was ist besser hohe oder niedrige fps tahl

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hohe.

    Es sind die Bilder Pro Sekunden (FPS = Frames per Secound) die minimal 25 sein sollten und maximal solltest du mit 60 aufzeichnen.
    Unetr 60 kann das Spiel ruckeln bzw das Video danach ein wenig. Wenn du ca unter 23 FPS kommst ruckelt das Spiel bzw halt auch das Video.

    Vertical Sync hilft auch manchmal wenn mans im Spiel einstellt wenn du bisschen Probleme hast.
  • Meiner Meinung nach kann der Mensch mit 29,irgendwas fps sehen. Korrigiert mich wenn ich falsch liege, Bio ist nicht meine Stärke^^ . Demzufolge reichen 30fps aus. Alle Games, die mehr benötigen um flüssig zu laufen, kannst du per Fraps einbeziehen, in dem du keinen Haken bei "lock framerate" setzt.
  • Anzeige

    WalkDownAgain schrieb:

    Meiner Meinung nach kann der Mensch mit 29,irgendwas fps sehen. Korrigiert mich wenn ich falsch liege, Bio ist nicht meine Stärke^^ . Demzufolge reichen 30fps aus. Alle Games, die mehr benötigen um flüssig zu laufen, kannst du per Fraps einbeziehen, in dem du keinen Haken bei "lock framerate" setzt.


    Meine sogar gelesen zu haben, dass der Mensch nur ca. 23 Bilder pro Sekunde wahrnehmen kann.
    Bei Games muss das allerdings etwas anders sein, bzw die FPS müssen anders "gezählt" werden, denn bei vielen Spielen sieht man den Unterschied zwischen 30 und 60 FPS enorm.

    Mal sehen, was Google dazu sagt :D


    EDIT: Gefunden :D
    Bildschirme erzeugen nur "Halbbilder", weshalb man die FPS-Raten an Bildschirmen halbieren muss, um auf die "wahren" Bilder pro Sekunde zu kommen.
    Demnach erkennt der Mensch (am Bildschirm/Fernseher) bis zu knapp 60 FPS.

    Hoffe war nicht zu viel Offtopic, ich fand's aber interessant :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von samsdererste ()

  • Falsch Fernsehr benutzen Halbbilder (interlacing) zumidnest bei den alten. Beim Pc Monitor sind das die normalen Vollbilder (progressiv). Deswegen steht auch hinter der Höhe imemr der entsprechende
    Buchstabe. Zum Beispiel 720p für rogressiv und 1080i für interlaced.

    Youtube kann maximal mit 30 FPS arbeiten. Dennoch würe ich mit bisschen mehr aufzeichnen da meiner Meinung nach das Video dann flüssiger aussieht. Man rendert dann zwar in 30 FPS aber
    glaube da sieht man nen Unterschied.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OverDev ()

  • Ab ungefähr 5fps empfindet man das "Diashow" wie eine (ruckelvolle) Bewegung. Bei 18 bis 30 Bildern pro Sekunde (=FPS) entsteht der Eindruck einer kontinuierlichen Bildfolge. Allerdings sind alle Videos unter 24 fps "anstrengend" anzuschauen. Die höchste Qualität erreicht man mit 100 fps - dann kann man es nicht mehr von einem "echten" Sinneseindruck unterscheiden. Dies ist aber überhaupt nicht nötig, weil zum einen bekommen wir unseres Spiel nicht mit 100fps gezeigt, zum anderen akzeptiert Youtube nur 30fps - was aber vollkommen ausreicht um alles ruckelfrei zu erkennen.

    Den "einzigen" Unterschied macht es, wenn man selber ein Film aufnimmt (also mit einem Camcoder zb) - dann merkt man den Unterschied zwischen 30 und 100 fps.

    Dies mit der "eigentlichen nur die Hälfte" ist die "Abtasteregel" bei der Digitalisierung. Es wird immer in einer doppelten Frequenz digital wiedergegeben, als der original. (Zb Musik wird in 44,1Hz abgespielt, obwohl der Mensch "nur" bis 20Hz wahrnehmen kann).
    Rainbow Six Siege News | ARMA III
    Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
  • Ich habe mir auch mal einen Artikel angeguckt von meiner Lieblingspczeitschrift, ab 30 fps sogar manchmal flüssig wenn die Bewegungsunschärfe sehr gut ist wie bei Crysis.
    Zu sagen ist, dass auch die Bewegungsunschärfe bei dem Spiel eine Rolle spielt. Aber allgemein bevorzuge ich 60 FPS+, ab 30 FPS normal spielbar.

    Also eindeutig hohe FPS-Zahl.