Ich kann Monetarisieren! Was nun?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich kann Monetarisieren! Was nun?

    Anzeige
    Hallo Leute!
    Ich bin grad neu im Forum, weil ich über meinen Videos etwas merkwürdiges entdeckt habe.
    Ich habe die Möglichkeit meine Videos Monetarisieren zu lassen. "
    Make money on your videos! Set up your account for monetization in four easy steps. Get started »"
    Nun ist es aber so, dass ich relativ wenig Abonennten habe.
    Ich hab versucht mich mal ein bisschen zu informieren hab aber nur Sachen gefunden die mich eher mehr verwirrt haben als mir zu helfen.

    Ich habe also 2 Fragen an euch:
    1. Auf was sollte ich achten bevor ich Videos Monetarisieren lasse? (ich weiß, eher Allgemein)
    2. Muss man für ein Minecraft Video auch lizenzen einholen oder ist das ganze Lizenzfrei?

    Ich hoffe mir kann jemand helfen. Fals es schon einen solchen Thread gibt habe ich ihn leider nicht gefunden; Wäre nett wenn ich, dann einen Link bekommen könnte.

    Freue mich auf eure Antworten!
    - LG Jan
  • Also für Monetarisierung brauchst du die rechte bzw die erlaubnis der publisher das du mit dem material geld verdienen darst

    bei minecrafst verhält es sich (soweit ich richtig informiert bin) so, dass jeder damit geld machen kann :)

    bei anderen LPs würde ich bei den publishern nachfragen (die sind garnicht so böse ;) )
    Alle Aktuelle & Beendete Projekte von mir sind in meinem Profil zu finden


    Website: In Planung ...|... Youtube: CruelDaemonLP ...|... Steam: CruelDaemonLP
  • Ok, danke schonmal für die schnelle Antwort!
    Ist es immer so, dass ich mir die Videos auf die dann werbung soll aussuchen kann?
    Ich möchte nähmlich nicht nur deswegen die häfte meiner Videos löschen...

    elFABIO schrieb:

    Minecraft braucht keine Lizenz alles andere (fast) immer.
    Wieviele Klicks hast du im Monat?
    Bei 1000 kriegt man laut Social Blade ungefähr 10€.
    (Die Zahl ist aber nicht gerade genau usw...)
    Aber warum wollt ihr das alle annehmen?
    Was ist so toll an Kleingeld?
    Der Schrott steht bei mir auf 3 Kanälen...
    Ich weiß aber es bringt ja auch kleinere Vorteile mit sich... Ich würde eh nichts dran verdienen, weil meine videos durchschnittlich eh nur 30 Klicks haben.
    Deswegen bin ich ja auch so verwundert. Es interessiert mich nur mal.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheGamersSpirit ()

  • elFABIO schrieb:

    Minecraft braucht keine Lizenz alles andere (fast) immer.
    Wieviele Klicks hast du im Monat?
    Bei 1000 kriegt man laut Social Blade ungefähr 10€.
    (Die Zahl ist aber nicht gerade genau usw...)
    Aber warum wollt ihr das alle annehmen?
    Was ist so toll an Kleingeld?
    Der Schrott steht bei mir auf 3 Kanälen...


    Was nützt mir kleingeld ? o.o
    Ok zu der Frage kann ich antworten :
    1. Mann kann sich Kippen kaufen für 10€ (sagen wir im monat) 2 Big Boxen. (Geht kla)
    2. Man kan es anlegen und sparen z.B für ein neues spiel (2 Monate 20€ mehr ) geht kla.
    3. Ich Könnte mir öfter mal ein Paar Mützen kaufen.
    ich denke es gibt viele sachen es ist ja eine Taschengeld erhöhung vorallem in der schulzeit ist es noch nützlich.
    Wenn man arbeiten geht, dann ist da nicht mehr so ein reiz.
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>
  • Ist rechtlich gesehen Fraglich.. da es zu dieser Regelung keine 100%tige genaue gesetzeslage gibt.

    Solange es im kleinen Stil bleibt isses völlig ok wenne es "nur so als nebenbei" machst. Für ~10€ umsatz im Monat n Gewerbe anmelden ist.. naja.. Jeder Steuerberater, bzw. schon die Leute beim Gewerbeamt würden dir da den Vogel zeigen ^^

    Ab 250€ + / Monat würd ich mir da in etwa gedanken drüber machen, wobei das auchnoch relativ niedrig bemessen ist, da der Staat/Fiskus sowieso nix von hat (Freibetragsgrenzen etc.)
  • Socialblade ist, was die Bezahlung angeht, nicht wirklich auf dem richtigen Stand ;)

    Beispiel:
    Machinima-Partnerschaft: Pro 1000 Klicks 1,80$ - 2,20$
    IGN-Partnerschaft: Pro 1000 Klicks 1,80$ - 2,20$

    Bei der normalen Monetarisierung, würd es sich preislich nicht groß unterscheiden.
    Aber selbst dieser Verdienst kann bei ~60000 Abonnenten einen Job ersetzen. Es kommt natürlich auf die Klicks an, aber die monatliche Gewinnspanne, ohne Abzüge von Steuern beträgt ~2500$-5000$, je nach Klicks ;)

    Für Lps, etc. ist die "einfache" Monetarisierung prinzipiell nutzlos. Erst als Youtube-Partner bringt die Monetarisierung etwas, da meistens die Firmen, die die Partnerschaften vergeben, die Lizenzen erworben haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hulkamania510 ()

  • Riesenkuh/111952 schrieb:

    Ist rechtlich gesehen Fraglich.. da es zu dieser Regelung keine 100%tige genaue gesetzeslage gibt.

    Solange es im kleinen Stil bleibt isses völlig ok wenne es "nur so als nebenbei" machst. Für ~10€ umsatz im Monat n Gewerbe anmelden ist.. naja.. Jeder Steuerberater, bzw. schon die Leute beim Gewerbeamt würden dir da den Vogel zeigen ^^

    Ab 250€ + / Monat würd ich mir da in etwa gedanken drüber machen, wobei das auchnoch relativ niedrig bemessen ist, da der Staat/Fiskus sowieso nix von hat (Freibetragsgrenzen etc.)


    Gewerbe ist Gewerbe und Bürokraten ist es egal ob du 2€ oder 5000€ verdienst. Wenn man es nicht rechtzeitig anmeldet kann das Ordnungsamt/ Finanzamt ein Bußgeld verlangen.
    Es kann sein, dass ich nicht richtig informiert bin da ich bei diesen ganzen Zeug nicht zu 100% durchblicke. Frag am besten in irgendeinen Anwaltsforum oder direkt beio der zuständigen behörde nach. Dann bist du auf der sichereren Seite. Mir wurde das aber auch angeboten und für die 2€ im Monat die ich wohl verdienen würde lohnt sich der Ärger mit dem Finanzamt nicht.
    Jetzige Projekte:
    Krass nuttige Sims 4 Challenge
    "Cook, serve, delicious!" mit Fingercam!

    Und demnächst: Pokemon Go! (Wenn die Technik mitmacht. Hätte ich aber Bock drauf)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SaminkaLP ()

  • SaminkaLP hat völlig recht. Ob du 5 Euro verdienst oder 5000 Euro ist völlig Banane. Verdienst ist Verdienst.

    Das Finanzamt und ggf. die ARGE verstehen da echt keinen Spaß, wenn sie dahinter kommen.

    Hinzu kommt noch, daß du erst 15 bist und somit erstmal gar nicht so ohne weiteres Geschäftsfähig.

    Ich rate dazu die Finger davon zu lassen. Bringt nur Ärger, kaum Kohle und versaut deine Videos.

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



  • SaminkaLP schrieb:

    Gewerbe ist Gewerbe und Bürokraten ist es egal ob du 2€ oder 5000€ verdienst. Wenn man es nicht rechtzeitig anmeldet kann das Ordnungsamt/ Finanzamt ein Bußgeld verlangen.
    Es kann sein, dass ich nicht richtig informiert bin da ich bei diesen ganzen Zeug nicht zu 100% durchblicke. Frag am besten in irgendeinen Anwaltsforum oder direkt beio der zuständigen behörde nach. Dann bist du auf der sichereren Seite. Mir wurde das aber auch angeboten und für die 2€ im Monat die ich wohl verdienen würde lohnt sich der Ärger mit dem Finanzamt nicht.

    Wie ich schon sagte.. Teils haste da Recht, teils ist das aber ganz großer Bullshit.

    Du hast recht, verdienst ist verdienst, und Gewerbemeldepflichtig. Da sind wir aber wieder beim Thema Theorie und Realität, wie du selbst schon sagtes, fürn paar Euro lohnt sich der Ärger mitn Finanzamt überhaupt ned, zudem müssen die Behörden ja auch ned umbedingt alles wissen, was du im Netz so treibst.

    Würde man so Strikt nach Gesetz gehen, wären (als Beispiel) alle Privat ebay'er kleinkriminelle und Steuerhinterzieher...

    Hab selbst schon ne kleine Selbständigkeit hinter mir und hab mich anfangs auch diesbezüglich ordentlich beraten lassen, also kann ich auch in etwa behaupten n bissl plan von der Materie zu haben, da ich mir damals genau die selben Fragen selbst gestellt habe.

    Also: Wer es umbedingt braucht, fürn paar unregelmäßige Euros n Gewerbe anzumelden => Nur zu ! Aber seid euch auch bewusst, dass das Fianzamt dann auch Gewinne sehen WILL (ganz nebenbei von den scheiss Bürokratischen Kram => Buchführung, Einkommensteuer, Gewinn & Verlust Rechnungen/Aufstellungen, Umsatzsteuererklärungen (Wobei das wegfällt, sofern man sich von der Umsatzsteuer befreien lässt) etc.

    Ihr habt dann zwar Moantlich wesendlich größere Unkosten, als ihr überhaupt durch eure Gewerbliche tätigkeit einnehmt, aber hauptsache man kann ja mitn guten Gewissen dann abends ins Bett gehen.. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Riesenkuh/111952 ()