Suche Mikrofon + Soundkarte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suche Mikrofon + Soundkarte

    Anzeige
    Hallo Leute,
    ich suche immoment nach einem neuen Mikrofon und einer passigen Soundkarte.
    Beides sollte nicht über 400€ gehn.
    Im Mikrofon Vergleichsthread habe ich schon reingeschaut, aber dort sind zu 90% nur Headset aufgelistet und ich suche nur ein Mikrofon da meine Kopfhörer noch 1A funktionieren.
    Zur Zeit nutze ich ein Trust MC-1200 Tischmikrofon und in verbindung mit einer Onboardkarte ist es natürlich nicht das gelbe vom Ei ;)
    Hoffe Ihr könnt mir helfen!
    Grüße
  • Riokat schrieb:

    In dem Budgetbereich ist für Podcasts (viel mehr ist ein LP schließlich net) das Rode NT1-A wohl das nonplus Ultra. Wobei das soweit ich weiß nicht in einer USB Variante erhältlich ist

    Lieben Gruß

    Dem kann ich nur beipflichten! Doch für das NT1-A benötigt man ein Audiointerface wie z.B. das M-Audio Fast Track Pro oder das Behringer XENYX X1204 USB. Dazu noch Stativ und Pop-Killer. Mikrofon-Spinne sollte je nach Angebot eigentlich bereits mit dem Mikrofon gelierfert werden.

    Ich persönlich würde zur NT1-A und Xenyx-Kombination tendieren, da man mit dem Mischpult sehr schön während der Aufnahme spielen kann, z.B. um schnell mal das Mikrofon stumm zu drehen.
  • Anzeige
    Ja z.B. mit diesen Audiointerfaces kenn ich mich nämlich auch recht gar nicht mit aus.

    Und mich würde halt auch, FALLS ich sowas irgendwann mir hole, dann doch etwas besseres als ein T.Bone interessieren. Denn ich denke es gibt da halt einfach besseres und ich hätte das Budget.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Der Unterschied in der Audioqualität zwischen dem SC450 USB und dem Rode NT1-A ist kaum auszumachen. Der Vorteil beim Rode ist schlichtweg das total geringe Eigenrauschen und bessere Einstellmöglichkeiten durch ein angeschlossenes Audiointerface. Dafür macht man sich ggf. ein klein wenig mehr Arbeit.

    Ich glaube richtig positioniert und eingestellt, brauch man beim Rode nichtmal mehr nen Rauschfilter drüber zu jagen. Das spart natürlich Qualität ein die beim SC450 durch das zwanghafte Rauschfiltern verloren geht. Der Rauschfilter nimmt immer ein klein wenig Dynamik aus der Stimme. Mit Audacity würde ich auch niemals Rauschfiltern... das geht so viel Qualität verloren. Deshalb brauchste zusätzlich zum SC450 schon noch Adobe Audition was auch nochmal für 100€ zu buche schlägt.

    Sollte sich aber sowieso jeder LPer mit Vollmembran Mikro zulegen. Meiner Meinung nach :)
  • Der Post ist lang her und nichtmehr aktuell aber HALLO?

    Meinst ihr nicht auch das es unterschiede gibt? ich mein das SC450 kostet als USB und auch ohne genau gleich. Und da muss chließlich auch ein interface dabei sein. Das Rode allein ist wesentlich teurer...

    Wenigstens sprich hier jeder über n audio interface und jagt das arme micro nicht über den hochomigen anschluss der Soundkarte D: