Youtube macht aus meinen Videos "Rührei"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Youtube macht aus meinen Videos "Rührei"

    Anzeige
    Ich habe lange herum probiert und herum gepopelt, bis ich endlich einen Codec (mit den richtigen Einstellungen dazu) gefunden hatte, mit dem ich Videos mit relativ guter Qualität und passabler Dateigröße hinbekommen habe.
    Die Freude war groß, als ich das Geheimrezept der Optionen und Codecs fand und ich endlich anfangen konnte meine Videos bei Youtube hochzuladen.

    Der Youtube-Converter dachte sich aber: "Wie kann ich diesen jungen Herren denn am besten ärgern?", und Produzierte fröhlich, wie ich es liebevoll nenne, "Rührei" aus meinen Videos. Mit "Rührei" meine ich, dass bei Fade-in und -outs scheinbar die Keyframes total versagen und die einzelnen Pixelgruppen lustig umher gewirbelt werden. Da haben vielleicht die Pixel spaß, ich aber ganz sicher nicht und meine potenziellen (lies: noch fehlenden) Zuschauer bestimmt auch nicht.

    Ein sehr gutes Beispiel für ein solches "Rührei" ist gleich in meinem ersten Video bei ungefähr 0:20 Sekunden zu sehen, als ich mich durch die Menüs durch klickte und alle halbe Sekunden der Bildschirm zu schwarz fadet. (Hier zu finden.)

    Ich fände es jetzt total nett und supi, wenn jemand mir ein paar Lösungsvorschläge entgegen werfen könnte.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LetsPlayES ()

  • Bitte den Link korrigieren.

    Ich weiß nicht, welchen Codec du benutzt, aber sieh dir doch einmal den Thread von De-M-oN an. Et voila: [ Tutorial ] MeGUI -- x264 - bester Encoder, beste Videoqualität auf Youtube ;-)
    Generell wäre es hilfreich, wenn schon im Anfangspost alle wichtigen Informationen vorhanden sind, z.B. verwendeter Codec, verwendete Programme zum rendern etc. pp.

    LG Sinan
    Findet das neue Forum eigentlich ganz schick. :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SinanGaming ()

  • Ich habe jetzt im Moment kein Zugang zu meinem Computer, könnte also erst heute Abend genauer werden.

    Auf jeden Fall benutze ich zum Aufnehmen Camstudio und dem dazugehörigen Camstudio lossless Codec. Weil der aber nicht von VLC abgespielt werden kann und mein Videobearbeitungsprogramm davon abstürzt, lasse ich die Videos durch VirtualDub mit der bestmöglichen Einstellung von so einem Microsoft Codec (irgendetwas mit "v2") laufen.


    Nachdem ich die Videos durch VirtualDub gejagt habe, öffne ich mein Videobearbeitungsprogramm und bastle dann an meinem Video. Als fertiges Video lasse ich es mit dem selben Codec exportieren, den ich auch bei VirtualDub benutze.
  • Alles klar, so ohne weiteres lässt sich schon mal sagen, dass zweimal verlustbehaftetes Rendern ziemlich ungut ist und es je nach Codec schon wahrscheinlich ist, dass da Kartoffelbrei entsteht.

    Für heute Abend wäre es noch hilfreich, wenn du etwas präziser wirst. Welches Videobearbeitungsprogramm benutzt du, welchen Codec benutzt du mit welchen Einstellungen? Sieht das Video auf deinem Rechner genauso aus oder erst nach dem Upload auf YouTube?

    Generell bleibt zu sagen, dass man immer in einem verlustfreien Format aufnehmen sollte und YouTube mit dem H.264-Standard am besten klar kommt. Hier wird für gewöhnlich der x264-Encoder benutzt, der die beste Qualität liefert, da er für jeden Frame die perfekte Bitrate berechnet und nicht durchgehend mit der gleichen rendert. Dadurch haben die Videos immer eine gute Qualität bei verhältnismäßig kleinen Dateigrößen.

    Warten wir mal heute Abend ab. :) Ich denke, hier werden sich noch einige kluge Köpfe melden.

    LG Sinan

    [Edit] Mir fällt grad noch etwas auf. Mit wievielen FPS nimmst du auf? Das ganze erscheint mir nach sehr wenig, da es neben dem Kartoffelbreidasein auch noch ziemlich bemerkbar ruckelt.
    Findet das neue Forum eigentlich ganz schick. :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SinanGaming ()

  • Anzeige
    Auf meinem Rechner sieht alles normal aus. Erst bei Youtube tritt das auf.

    Zu den FPS kann ich sagen, dass ich bei Camstudio 20 aber in meinem Videobearbeitungsprogramm 25 FPS eingestellt habe, da mein Intro 25 FPS hat. Irgendwie blöd von mir, jetzt wo ich es mir recht überlege.
  • Ich sitze jetzt endlich wieder am heimischen PC und kann auch mehr ins Detail gehen.

    Als Videobearbeitungsprogramm benutze ich Magix Video Deluxe 15 Plus.
    Beim Aufnehmen mit Camstudio benutze ich den Hauseigenen "Camstudio lossless Codec", der spitzen Qualität bei geringer Datengröße bietet. Leider bringt er VLC und Magix zum abstürzen, warum ich die Videos zum bearbeiten nochmals durch VirtualDub umwandeln lasse.
    Als Codec verwende ich sowohl bei VirtualDub als auch bei Magix "Microsoft MPEG-4 Video Codec V2" mit den folgenden Optionen:

    Keyframes alle 2 Sekunden | "Smoothness/Crispness" auf 75 (Standard) | und 6000 Kilobits pro Sekunde

    Das problem kommt nur bei Youtube auf und nicht auf meinem PC.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LetsPlayES () aus folgendem Grund: klingt besser so