Story beim LP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    Moin moin,
    Mir ist heute beim Aufnehmen aufgefallen, dass ich von der Story, wenn sie nicht gerade in Zwischensequenzen erzählt wird, ziemlich wenig mitbekomme. Und das halte ich für teils problematisch, da manchmal schon wichtige Dinge erzählt werden.
    Geht es euch ähnlich?

    MfG
    Freeman

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freeman12349 ()

  • Bei Gesprächen zuhören und net labern. Sollte helfen.^^ Ansonsten, für die Zuschauer (und dich selbst), jedes Mal noch die Aufgabe erläutern. Ging mir selbst so, hab iwie angenommen, wenn ich einfach bei Gesprächen ruhig bin, dass die Zuschauer sich die Story anhören usw. und halt auch kapieren. War dann net der Fall, sodass ich einfach jedes Mal noch eine Art Zusammenfassung gemacht habe, und hey, es hat mir selbst geholfen :)
  • Beispiel Assassin's Creed:
    Ich turne grade wie wild über Dächer und/oder bin gerade dabei ein paar Leute zu vermöbeln.
    Mir persönlich fiel es in solchen Situationen manchmal schwer mitzukriegen wenn nebenbei noch Infos vom Begleiter rausgehauen werden.
  • Anzeige
    Als ich Skyrim aufgenommen habe, hab ich einfach nur am Ende zusammengefasst was gesagt wurde, oder im Spielverlauf. Jedenfals meist. Oder hab es direkt danach selbst kommentiert.

    Denke aber es komtm auf das Spiel an, bei manchem Sh(r)ooter wird es wohl weniger auf die Story ankommen (Ausnahmen bestätigen meine Vorurteile ;) )
    Bei Storylastigen Spielen würde ich immer nochmal drüber sprechen, oder was mir dazu durch den Kopf geht oder wenn möglich, Rückschlüsse auf Vorige Teile nehmen.
    Sofern hier denn das Wissen da ist.
  • Bei unserem LP halten wir die Klappe wenn zwischen Sequenzen sind, alle anderen Dialoge "überreden" wir. Kann man sich drüber streiten wie gut das ist, allerdings wüsste man sonst nie wann man etwas sagen darf und wann nicht.
    Außerdem ist das meiste eh Untertitelt.

    Wenn die Spieler das eben gehörte noch mal zusammenfassen nervt mich das immer nur. Ich habs doch mitbekommen und falls nicht kann man zurück spulen :/

    Grüße hinterlässt Fuma von Skylls at Games!
  • Die Story macht mir beim Let's playen eher weniger Sorge. Mich nervt eher, daß ich ständig irgendwelche Einblendungen wie "Kontrollpunkt erreicht" überlese und mich dann wundere, wieso keiner kommt.

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



  • Von der Story bekomme ich eigentlich so oder so viel mit. Story steht für mich ohnehin an erster Stelle. Egal ob Off- oder Onscreen. Mir ist aber aufgefallen, dass ich tatsächlich allgemein eher bei englischen Spielen meine Probleme habe die Story zu folgen bzw. noch eher korrekt wieder zu geben. Mein Englisch ist zwar gut, aber die Übersetzung die von den Ohren im Kopf landet will selten so wirklich in den Mund kommen :D
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Star Trek: Virtual Dreadnought

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

  • ich mach das gar nicht so bewusst ...

    ich mach es meist so, wie man es im wirklichen leben machen würde, nämlich einer person zuhören, höchstens mals was zur belustigung der allgemeinheit dazwischen werfen ^,^
    wobei das auch grenzen haben sollte ...
    Ich möchte ja eigentlich Final Fantasy X LPn ...
    hat aber 2 gründe die heftig dagegen sprechen

    1. Haben glaub ich schon viele gemacht
    2. Gibt es da Zwischensequenzen, die mal so gefühlte 15 Minuten gehen ... wäre dann quasi ein komplettes Part, hm fände ich als Zuschauer weniger Prickelnd

    mal ganz zu schweigen davon, dass man ab und zu mal grinden muss/sollte ...
    an 100% ist ja auch nicht zu denken, dies würde ja dieses eine imbamonster beinhalten (ich sag den namen nicht wegen spoilergefahr ;) ), wofür man aber ka 40 stunden+ in der Monsteranstalt verbringt ... aber ich bin schonwieder OT :D
  • Zetter schrieb:


    Ich möchte ja eigentlich Final Fantasy X LPn ...
    hat aber 2 gründe die heftig dagegen sprechen

    1. Haben glaub ich schon viele gemacht
    2. Gibt es da Zwischensequenzen, die mal so gefühlte 15 Minuten gehen ... wäre dann quasi ein komplettes Part, hm fände ich als Zuschauer weniger Prickelnd

    mal ganz zu schweigen davon, dass man ab und zu mal grinden muss/sollte ...
    an 100% ist ja auch nicht zu denken, dies würde ja dieses eine imbamonster beinhalten (ich sag den namen nicht wegen spoilergefahr ;) ), wofür man aber ka 40 stunden+ in der Monsteranstalt verbringt ... aber ich bin schonwieder OT :D
    Ich seh das n bissl anders, weil:

    Wer ein LP zu FFX sehen möchte, der weiss ganz genau, was für langatmige Szenen da auf einen zukommen werden, und die WILL man ja auch sehen. Dass sich der LPer in dieser Zeit ruhig verhält ist eh klar (oder sollte nach meinem Geschmack klar sein..^^) .. und ich meine bei den ~100 Spielstunden hat man noch genug Momente, um zu labern, Zwischensequenzen hin oder her ^^
    Und dass es bereits viele gemacht haben, ist auch nicht so tragisch.. letztendlich wird das LP durch den individuellen Kommentarstil eh exklusiv.. finde ich zumindest.
    Und das notwendige Farmen/Leveln kann man ja größtenteils offline machen.

    Nochmal zum Thema zurück: Man sollte sich bei Sequenzen wirklich zurückhalte und die Story aufnehmen, wie es ja wohl auch die Zuschauer machen. Mir persönlich fällt das eigentlich relativ einfach.
  • Da ich die meisten Spiele blind spiele (bzw. spielen werde) tauche ich ja mit den zuschauern gemeinsam in die story ein. Ich lass sie an meinen Gedanken, Schlussfolgerungen und Erklärungen teilhaben und das finde ich auch sehr wichtig.
    Grade weil ich mir dazu Gedanken mache, bekomm ich die Story in vollen Zügen mit. Bestes Beispiel: Deus Ex: Human Revolution. Grade dort gibt es unzählige News, Emails, Briefe, PDAs und mehr. Ich glaube, dadurch dass ich alle storyrelevanten Texte vorlese, mach ich mein LP zu etwas besonderem.
    Allerdings fällt es mir in meinem Deus Ex LP sehr schwer, auf alles und jeden so explizit einzugehen. Liegt daran, dass ich mir schon öfters Gedanken darüber gemacht habe und das Spiel quasi auswendig kenne. Da übergeh ich manchmal Texte, weil ich ohnehin schon weiß, was darin steht.
    Deshalb hab ich so für mich beschlossen, storyorientierte Spiele nur noch Blind zu spielen. Das zwingt mich dazu, alles genau zu dokumentieren.