[Suche] Hilfe bei Staxrip - AviSynth Scripte - Watermark

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Suche] Hilfe bei Staxrip - AviSynth Scripte - Watermark

    Anzeige
    Ausgangssituation:
    AVI- Datei mit DXtory aufgezeichnet (lagarith lossless codec RGBA, audio PCM 44100HZ 32bit stereo) mit weniger als 720p
    Logo.PNG (300x200 mit transparentem hintergrund)

    Ziel:
    Video in einer größe von 720p mit dem logo unten links in der ecke (einstellungen bei adobe premiere waren x=190, y=-3)

    Script(hier ausm Forum leicht modifiziert):
    LoadPlugin("D:\Programme\MeGui\tools\avisynth_plugin\ImageSequence.dll")
    movie = AVISource("%source_file%").AssumeFPS(30.000)
    frame = CoronaSequence("D:\Aufnahmen\gerenderte dateien\Unbenannt-1.png").Loop(Framecount(movie))
    Layer(movie,frame,op="add",level=255,x=190,y=-3)
    ConvertToYV12()

    Problem:
    er legt erst das bild auf das video und verarbeitet es dann zu 720p. allerdings soll er erst das video auf 720p machen und dann logo samt position aufs video bringen (x264, mp4)
    kann jemand mir sagen wie ich das gebacken bekomme bzw kann jemand das script so ändern das es avi und mp4 erkennt?
  • LPerKamo schrieb:

    LoadPlugin("D:\Programme\MeGui\tools\avisynth_plugin\ImageSequence.dll")
    movie = AVISource("%source_file%").AssumeFPS(30.000)
    frame = CoronaSequence("D:\Aufnahmen\gerenderte dateien\Unbenannt-1.png").Loop(Framecount(movie))
    Layer(movie,frame,op="add",level=255,x=190,y=-3)
    ConvertToYV12()

    Bin jetzt nicht sicher, ob man das so machen kann, jedoch müsste es diesem Prinzip entsprechen:

    Quellcode

    1. LoadPlugin("D:\Programme\MeGui\tools\avisynth_plugin\ImageSequence.dll")
    2. movie = AVISource("%source_file%").AssumeFPS(30.000).Lanczos4Resize(1280,720)
    3. frame = CoronaSequence("D:\Aufnahmen\gerenderte dateien\Unbenannt-1.png").Loop(Framecount(movie))
    4. Layer(movie,frame,op="add",level=255,x=190,y=-3)
    5. ConvertToYV12()

    Weitere Resizefilter solltest du dann deaktivieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lucki ()

  • LPerKamo schrieb:

    .Loop(Framecount(movie))

    Das kannst du entfernen. Braucht das Script nicht.

    AVI- Datei mit DXtory aufgezeichnet (lagarith lossless codec RGBA, audio PCM 44100HZ 32bit stereo)


    Um ein Wasserzeichen nutzen zu können musst du nicht zwangsläufig in RGBA aufnehmen. Auch ist ein PCM Ton von 32bit völlig überzogen. 16 bit reichen völlig. Ist bereits CD Qualität und Youtube würde es so oder so downsamplen.
    Wenn du das änderst, wirste auch direkt in 1280x720 aufnehmen können.

    Vorteil: Kein Resize notwendig -> Weniger Encodierzeit.

    Ansonsten ist das Script von Lucki aber korrekt.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Anzeige
    Du machst durch sowas eher Verlust, weil 32bit Audio muss dann runtergerechnet werden auf 16bit Audio. Die Spielesounds werden ebenfalls alle 16 Bit sein. Also skalierst du die 16bit Sounds auf 32bit hoch und spätestens Youtube dann wieder zurück auf 16bit.

    Das ist also a) unnötige zusätzliche Belastung und b) unnötige Skaliererei.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Ich kenn auch bei weitem nicht alles über Avisynth, aber ich glaube mal das if Befehle nicht gehen.

    Naja wenn du UNBEDINGT das Wasserzeichen auch bei diesen Videos haben willst, musstes halt in Kauf nehmen mit dem Re-Encode.

    Aber nochmal: Wofür brauchst du denn 32bit Audio? Ich rate dir echt zu 16bit.

    Und ich würde dir eher den MKV Container empfehlen. Unterstützt mehr Tonformate.

    Da würde ich entweder FLAC oder OGG Vorbis Ton @ 256 kbit (q 7.0) nehmen.
    Aktuelle Projekte/Videos