Zu Hochdeutsch????

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zu Hochdeutsch????

    Anzeige
    Naja mir ist in meinen Videos aufgefallen das ich einfach zu gestochen hochdeutsch quatsche.
    Könntet ihr mir da einen Vorschlag geben wie ich nicht zu hochdeutsch spreche als auch noch ein bisschen im Dialekt??
    Oder soll ich einfach so lassen?
  • Ich wäre dafür das du noch 300 Threads aufmachst. Wirklich gut Sache, Dude!

    Es wird nichts daran ändern das manche Leute keine Hohe Stimme mögen. Genausowenig hat das was mit der Aussprache zu tun.
    Sprich wie es dir am leichtesten fällt.
    Du hast den Sinn hinter dem Lets Playen nicht verstanden or? Du machst es nicht den Zuschauern recht! Sondern dir soll es gerecht werden.
    Videos zu machen nur weil man berühmt werden will und in 2 Wochen 200k Abos wie Gronkh haben will hat NICHTS mehr mit Lets Playen zu tun.
  • Verstellen ist nie eine gute Idee wenn man 2 Stunden am Stück aufnimmt und extrem darauf achtet, dass man seine Stimme verzerrt kriegste nur unnötig Halsschmerzen.

    Ich habe auch ne hamburgerische Note in meinem Gebrabbel und sag sachen wie Sutje, Gedöns oder Schnacken das gibt dem ganzen Kommentar DEINEN Stempel!
  • Wem ist noch aufgefallen, dass er so viele Threads aufmacht à la "Was habt ihr gegen Piepsstimmen?" "Spreche ich zu hochdeutsch?" etc.
    Ist mir und doch vielen anderen vollkommen egal! Entweder gucken (+ liken vll.) die Leute deine Videos oder sie klicken diese weg. Daran kannst du nichts ändern und wenn du deine Stimme verzerrst, versuchst kein Hochdeutsch zu reden und was du noch alles machen willst. Ich frage mich, welcher Thread als nächstes dazu kommt. :thumbdown:
  • Hochdeutsch ist natürlich immer für jedermann am Besten, aufgrund des Verständnis.
    Nur sollte man sich nicht dazu zwingen, denn als aufmerksamer Zuschauer wird man
    dies schnell bemerken und nicht so dufte finden.
    Rede einfach so wie es dir beliebt, solange man dich deutlich versteht. Ein bisschen Dialekt
    bzw. Platt hat noch nie geschadet
  • zu hochdeutsch? xD
    hochdeutsch ist auch nurn dialekt ;)
    Warte auf den Stimmbruch, übe bis dahin weiter und das wird von alleine...
    Aber auch mit ner hohen Stimme kann man Let's Plays gut machen, kommt ja auch auf die Art an

    Videos zu machen nur weil man berühmt werden will und in 2 Wochen 200k Abos wie Gronkh haben will hat NICHTS mehr mit Lets Playen zu tun.
    Und du bist dir sicher zu wissen, was die ursprüngliche Idee des Let's Plays war? ...

    Btw: Was habt ihr alle? Er versucht sich zu verbesser und fragt halt nach, was er verbessern könnte...
    Finde ich besser als die, die sich wundern, warum sie nicht geschaut werden, aber auch nicht bestrebt sind, besser zu werden ... Leute Leute... wasn los mit euch?!
  • Also ich würde es nicht verstellen, es gehört halt einfach zu dir dazu :)

    Mein Beitrag wiederspricht sich jetzt mit meiner eigenen Situation, da ich Schwabe bin und (für die, die es nicht wissen) immer mit "sch" rede usw. Also z.B "ist" = "isch", "hast" = "hasch", "willst" = "willsch" usw und dann noch so paar andere Dinge, die zum Schwabendialekt halt dazugehören^^

    Und ich selber habe mir angewöhnt, in Lets Plays oder in Ortschaften in denen kein Schwäbisch geredet wird ganz normales Deutsch zu reden, weil mich sonst nicht alle verstehen. Das soll jetzt auch nicht falsch aufgefasst werden, ich rede jetzt nicht den von der älteren Generation gesprochene Bauernschwäbisch, denn der hört sich sogar für mich selber als Schwabe sowas von beschissen an :D

    Naja, auf jedenfall bin ich es gewohnt normal Deutsch zu reden mit Leuten, die von wo anders herkommen oder auch in Lets Plays, da die Verständlichkeit leichter ist. Aber manchmal kommt dann in kurzen Situation wieder das Schwäbisch durch, aber naja :)

    Aber ansonsten würde ich sagen, dass man lieber so reden sollte, wie man sonst auch redet.
  • So, ich wollte vorerst 2011 eigentlich nichts schrieben, allerdings fühle ich mich verpflichtet, auf die dümmste Aussage, die ich je gelesen habe, zu antworten, da sie aus unerklärlichen Gründen häufig geschrieben wird (manchmal sogar in unabgeänderter Form).

    "Du hast den Sinn hinter dem Lets Playen nicht verstanden or? Du machst
    es nicht den Zuschauern recht! Sondern dir soll es gerecht werden.""

    Let's Play... LET'S play.
    In ungkürzter Form:
    Let US play.

    Zu Deutsch:
    Lasst UNS spielen...


    Die Inakzeptanz mancher Leute, die hier etwas anderes à la "Ey, sei so, wie du bleibst" empfinde ich als äußerst unpassend."

    Er versucht sich zu bessern...
  • elFABIO schrieb:

    So, ich wollte vorerst 2011 eigentlich nichts schrieben, allerdings fühle ich mich verpflichtet, auf die dümmste Aussage, die ich je gelesen habe, zu antworten, da sie aus unerklärlichen Gründen häufig geschrieben wird (manchmal sogar in unabgeänderter Form).

    Jetzt komm mal wieder runter von deinem Trohn.
    Hier hat jeder die Möglichkeit seine Meinung zu sagen wie er sie für richtig hält.

    Und wenn die meisten Leute es halt so schreiben, das er sich stimmenmäßig nicht ändern muss, dann wird das wohl auch deren Meinung sein oder?

    Und sollte mal so eine Antwort deinen Gerechtigkeitssinn kitzeln dann solltest du dich erstmal mit der Person direkt in Kontakt setzen bevor man vielleicht etwas unpassendes im Forum veröffentlicht.

    Natürlich kann auch ich hier falsch liegen.
  • elFABIO schrieb:

    Die Inakzeptanz mancher Leute, die hier etwas anderes à la "Ey, sei so, wie du bleibst" empfinde ich als äußerst unpassend."

    Er versucht sich zu bessern...

    Trotzdem macht es wenig Sinn sich zu "bessern" wenn es einem selber komisch vorkommt oder keinen Spaß macht. Natürlich liegt es im Endeffekt allein an ihm und nicht irgend einem random Forennutzer was er dann macht.
    Wie oben schon geschrieben, solange es dem LPer keinen Spaß macht oder komisch vorkommt macht es dem Zuschauer auch keinen Spaß. Entweder gefällt den Leuten deine Art oder halt nicht. Aber verstellen macht nie Sinn.
    Genauso wie der Rest deines teilweise erstaunlich dummen Posts keinenn Sinn macht. Du hast das Enton in deinem Avatar nicht verdient...
  • Moderieren und Kommentieren

    Ein wesentlicher Aspekt beim Aufnehmen eines Let’s Plays – welcher leider viel zu häufig übersehen wird – ist nicht nur das Gameplay an sich, sondern vor allem auch die Moderation dazu. Um das mal beispielhaft dazustellen: jeder LPer kann Fallout 3 zocken. Das Spiel wird immer das Gleiche bleiben – und dennoch unterscheidet sich jedes Let’s Play vom anderen. Nicht nur durch die Spielweise, sondern eben vor allem auch dadurch, wie er das Spielgeschehen in Worten umsetzt.
    Die ersten Voice-Aufnahmen
    Völlig normal: Nervosität und Lampenfieber

    Wer erstmals versucht, sich selbst aufzunehmen und bislang noch keinerlei Vorerfahrungen damit hat, wird feststellen, dass man sehr schnell “Lampenfieber” bekommen kann. Sobald der rote Knopf gedrückt ist, kommen die Probleme: Was bloß sagen? Wie bloß anfangen? Bloß nicht verhaspeln! Nervosität und Herzflattern sind da keine Seltenheit und durchaus üblich, also keine Angst.

    Die einfachste Lösung ist: bloß nicht nachdenken, bloß nicht überlegen, was besonders toll und schlau wäre. Einfach mal die Aufnahme laufen lassen und drauflos quatschen. Irgendwas wird schon passieren. Die ersten Probeaufnahmen darfst Du auch gerne verhauen – da wird nie jemand von erfahren. Über Dich selbst totlachen während der Aufnahme? Kein Problem. Über die eigenen Worte stolpern? Macht absolut nix. Völligen Unsinn und Quatschgeräusche aufnehmen? Absolut normal. Einfach ein paar Male probieren – und schon bald plapperst Du wie am Schnürchen. Hier gilt einfach nur: Übung macht den Meister.

    Der Fremde in meinem Kopf

    Was jetzt noch wichtig ist: beurteile niemals Deine eigene Stimme anhand der Aufnahme. Wenn Du im Alltag redest, dient Dein Kopf als Resonanzkörper der eigenen Stimme – das kannst Du besonders gut hören, wenn Du Dir mal fest die Ohren zuhälst und dabei redest. Da man aber im Alltag ständig redet, filtert das Gehirn die eigene Stimme aus dem bewusst Wahrgenommenen aus. Hört man jetzt das erste Mal seine Stimme von der Aufnahme, hört sie sich absolut anders an als das, was man von sich selbst gewohnt ist. Erschrecke also nicht, dass Du Dich plötzlich wie ein Fremder und noch dazu völlig schrecklich anhörst. Das ist eine ganz normale Reaktion. Andere kennen nur diese Stimme von Dir, die Du jetzt vielleicht zum ersten Mal bewusst und von Außen hörst.

    Wie klingt die Stimme des Sprechers? Wie setzt er sie ein? Redet er deutlich und verständlich?

    Es gibt wirklich Vieles, was man hier falsch machen kann – völlig unabhängig vom Alter oder Geschlecht, wie so gerne behauptet wird. Ein 13jähriger, der seine Stimme im Griff und flüssiges Lesen gelernt hat, klingt oftmals besser als so mancher “junge Erwachsene”, der nur lapidar vor sich hin nuschelt.

    Jemand, der seine Moderation durch Dutzende “ey alta alta ey” und Rülpsgeräusche zu verzieren weiß, wird definitiv auch ein anderes Publikum ansprechen als jemand, der eher seriös an die Sache herangeht.

    Quelle: Gronkh.de

    Dem stimme ich zu und könnte es nicht besser erklären

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KleinerKumpel ()