GOOGLE Faulheit - ein Epedemie?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • GOOGLE Faulheit - ein Epedemie?

    Anzeige
    Hi,

    So wie die Überschrift schon sagt befasst sich dieser Thread mit Google faulheit.

    Vorallem im Thema "Hilfe"

    Viele Themen (auch in diesem Forum) müssten eigentlich nicht gepostet werden, wenn der betroffene nur einmal kurz nachdenken würde und sein problem schlichtweg googlet!
    Es gibt natürlich genug probleme die nicht einfach herauszufinden sind. Ich gehe hier aber direkt mal auf in 5sek. via google zu lösende probleme ein.


    Dieser Thread ist also Output für eure Meinung darüber.

    -Ist es heutzutage wirklich in "mode" ersteinmal in ein Forum zu schreiben und sich garnich erst die mühe zu machen ein wenig im Netz zu suchen?
    -kommt es mir nur so vor oder sind es vorallem die jüngeren User, die diese art seine probleme zu lösen bevorzugen?
    -reine Faulheit? oder Dummheit?
    -fehlende fachverständnis?



    Was denkt ihr darüber?
  • Das ist doch schon seit Geburt Google so ... Nicht umsonst sind gidf.de oder ähnliches entstanden ... hat also nichts mit Mode zu tun

    Kann sein dass es vor allem die jüngeren sind, weil die nicht mit dem "Internet-Kodex" aufgewachsen sind wie "wir" ...ich hoffe die älteren wissen was ich meine ^^ ... War/Ist doch in Online Games ähnlich ... früher wurde noch Ehrenhaft gebattlet... wenn man heute sowas wie Ehre von seinem Gegenspieler verlangt kommt nur: "lol...ist doch nurn Spiel" ... Muss man mal dem Schiri beim Fußballspiel sagen, wenn man dem Ball immer (ausversehen) ins Gesicht seiner Gegenspieler schmettert ... oder immer nur rumfault



    ... eine Mischung aus beidem, Faulheit und Dummheit würde ich sagen ... ich wäre z.B. viel zu ungeduldig, um auf ne Antwort im Forum zu warten ;)

    fehlende Fachverständnis? .... ääähm welches Fach? also inwiefern?
  • Anzeige
    Ich beobachte diese Entwicklung schon seit längerem - auch in anderen Foren.

    Wenn man aber dann betrachtet, wie die Beiträge geschrieben sind, ist es auch verständlich, dass es schneller geht erst im Forum zu posten. Heutzutage ist es ja sowieso "out" Systeminformationen oder "sachdienliche Hinweise" in eine Problemstellung zu schreiben, damit derBeitrag ja nicht länger als fünf Zeilen wird. Als Überschrift kriegt man dann etwas alá "HILFEEEEEEE!!!!1111" (elftausendhundertelf) entgegengeworfen und wenn der Eröffner sich nach dem Eröffnungspost nochmal melden sollte, dann nur um rumzumotzen, dass die anderen doch sinnvolleres als Google Links schicken sollen.

    Am lustigsten finde ich es ja immer noch, wenn ich nach zehn Sekunden googeln eine Lösung kriege. Aber dann schaffe ich mir gerne Abhilfe mit einem lmgtfy.com Link.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DerET ()

  • In dem Fachbereich in dem derjenige fragt. Beispiel:
    hat nen PC von Anno 1995 und versucht aktuelle Spiele zu spielen und dann noch in FullHD aufzunehmen. (übertriebenes beispiel)

    hm ...
    könnte sein, mitlerweile kommt es mir aber auch so vor, als weis die Jugend nicht viel mit dem technischen Hintergrund anzufangen ... also was manche fragen ... da denke ich mir teilweise: "Gott!!! das wusste ich mit 13 schon, come on!" (und das finde ich schon spät, meine Familie war immer etwas langsam mit "neuer" Technik ... -.-')
    Vielen könnte aber auch einfach das logische Verständnis fehlen ... naja ka

    Die Jugend von heute, omg ich kling wie ein alter Opa, versteh ich sowieso (noch) nicht ganz ... und da hat man sich früher immer gewundert, warum einen die Erwachsenen nicht verstehen .... hach ja...
  • @Zetter So geht's mir immer in Informatik. Als ich noch Biologie hatte, lernten dort einige Leute konstant den ganzen Hefter auswendig. In Info hingegen sind zwei Befehle nach 48 Stunden wie weggeblasen.

    @CorporalBL00D Richtig, die meisten Lösungen findet man in Foren und da die meisten Probleme nicht einmalig sind findet man diese Threads unheimlich schnell über Google.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerET ()

  • Naja, bei manchen dingen kann ichs verstehen, wenn leute wirklich neue threads aufmachen. Ich hab mich, bevor ich mich angemeldet habe, teilweise echt durch den "mikrofonempfehlungs" thread gekämpft und war auch kurz davor einfach einen zu eröffnen, in dem ich dumpf frage "Was für Mikros kann man mir empfehlen?".

    Wenn es allerdings wirklich ne unberechtigte Frage ist wie "Wie nehme ich videos auf" o.ä. würd ich auch nur noch auf google verweisen ;)

    Allerdings finde ich bei google auch immer öfter, wenn ich nach irgendwas suche, zuerst einen thread in dem die erste Antwort "Google doch!" ist. Trololo.
  • Eigentlich ist es doch eine echt einfache Rechnung... Ist es aufwändiger, einen Forenthread zu erstellen als Google zu befragen oder ist es aufwändiger, Google zu befragen als einen Thread zu erstellen?
    In den meisten Fällen haben wir es hier also mit enorm forenbegabten Superhirnen zu tun, die einfach zu "gut" für Google sind. :)
  • Ich hab das Problem auch dauernd...also das Problem, solche Leute vor mir zu haben. :rolleyes:

    Alle paar Wochen flattert eine Mail rein:

    Betreff: Hilfe
    "ich komm bei dem einen rätsel in layton nicht weiter"

    In dem Satz sind (abgesehen von der Orthografie) Fehler:
    1. Keine Einleitung. Nicht einmal ein kurzes "Hi"
    2. (!) Das Thema dieses Threads: Wieso nicht einfach selbst googeln? Es dauert länger, auf so eine Antwort-Mail zu warten, als sich mal selbst schlau zu machen. Man hat alle erforderlichen Ausgangsdaten, also kann man es sich auch selbst raussuchen. Aber nö, lieber die Zeit eines Typen verschwenden, der das schon mal gemacht hat und sich sicher an jedes einzelne Rätsel erinnern kann...und wenn schon seine Zeit verschwenden, dann richtig.
    -> 3. Welches Layton? Es gibt bisher 4 davon: "~ und das geheimnisvolle Dorf", "~ und die Schatulle der Pandora", "~ und die verlorene Zukunft" und den neuesten Teil "~ und der Ruf des Phantoms". Aber da ich ja Hellseher bin, weiß ich natürlich, welches gemeint ist. <.<
    -> 4. Welches Rätsel? Hier gilt das Selbe wie in Punkt 3, nur dass es pro Spiel 150 Rätsel und mehr gibt, also insgesamt ungefähr soviele wie Pokemon...
    5. Grußformel? Ach, kostet nur Zeit... :thumbdown:

    Soviel zum Thema!

    Mir fällt diese Suchfaulheit vor allem bei Leuten auf, die sich auch so nicht gerade als sehr schlau darstellen. Das fängt schon bei der Schreibweise an. Ich habe ehrlich noch nie eine solche Frage mit korrekter Groß- und Kleinschreibung erhalten. Ich hab auch öfter nach dem Alter gefragt. Unter 16 ist da keine Seltenheit. Was viele hier fälschlicher Weise denken: Die Jugend wird immer blöder. Nicht unbedingt. Viele heutige Schlaumeier sind damals auch ziemlich blöd gewesen...und wer es immer noch ist, fällt einfach nicht auf, da es untypisch für solche Leute ist, hier überhaupt was zu posten und sich an ernsten Unterhaltungen zu beteiligen. Nach dem Motto: "Was soll ich schon großartig dazu sagen?"

    Ein Großteil der Leute hat auch einfach keine Ahnung, wie überaus komfortabel Google ist. Die sind damit so überfordert wie Rentner mit Spielkonsolen (Ausnahmen bestätigen die Regel).^^
    Wenn man denen erklärt, wie das mit Google geht, nutzen sie es womöglich das nächste Mal und gehen einem nicht auf den Kranz. Ich will außerdem nicht wissen, wieviele von euch von einem Mechaniker ausgelacht würden, wenn sie mit Fragezeichen über dem Kopf dastehen, weil sie bei einem Rasentrimmer die Schneide wechseln sollen. :D

    Lernen kommt davon, irgendwann mal etwas beigebracht bekommen zu haben. Jeder, der also Leute verurteilt, die es einfach nicht besser wissen, ruht sich einfach nur auf seinem Wissensvorsprung aus, den er sich allenfalls früher als andere angeeignet hat.
  • @Axido Ich möchte eigentlich nur etwas zum Beispiel deines Rasentrimmers schreiben, denn dort geht es um ein spezifisches Problem. Google ist mehr ein Hilfsmittel, um ein solches Problem zu lösen.
    Viel lernen kann man bei Google jedenfalls nicht - mit einfachem Begriff eingeben ist man oft schon gut bedient und durch das deutsche Interface und die erweiterte Suche kann auch ein DAU problemlos suchen.
    Beim wechseln des Schneidmessers ist das natürlich was anderes...
  • Das Problem gibt es doch leider schon seit jeher... Warum also darüber wundern?

    In anderen Foren (und hier auch) ist es doch dasselbe: Wer liest sich schon die AGBs, die Nutzerregeln, die Bereichsregeln oder sowas durch und schaut in die SuFu oder Googelt etwas, anstelle einen Thread zu eröffnen? Ein leider recht kleiner Prozentsatz.

    Mehr zu machen als die Leute darauf hinzuweisen und selbst mit gutem Beispiel voranzugehen kann man leider da nicht machen...
  • Meine Meinung zu diesem Thema ist einfach. (ich bin 14 und ich glaube damit gehöre ich zur jüngeren Generation ) Aber wenn ich einProblem habe dann google ich es und wenn ich da nichts finde frage ich meine Freunde via Skype sollten die nichts wissen versuche ich es selber und DANN stelle ich ein Beitrag ins Forum.
    Also so Faul bin ich ja doch nicht.

    Trotzdem sind manche 14 Jahre alten Jugentlichen so ich kann es nicht verstehen denn es dauert doch länger auf den alles klärenden Beitrag zu warten als mal eben zu googlen.

    Aber ganz nebenbei dafür sind Foren do da :D .

    MFG Lukorz1
  • Lukorz1 schrieb:

    Meine Meinung zu diesem Thema ist einfach. (ich bin 14 und ich glaube damit gehöre ich zur jüngeren Generation ) Aber wenn ich einProblem habe dann google ich es und wenn ich da nichts finde frage ich meine Freunde via Skype sollten die nichts wissen versuche ich es selber und DANN stelle ich ein Beitrag ins Forum.
    Also so Faul bin ich ja doch nicht.

    Trotzdem sind manche 14 Jahre alten Jugentlichen so ich kann es nicht verstehen denn es dauert doch länger auf den alles klärenden Beitrag zu warten als mal eben zu googlen.

    Aber ganz nebenbei dafür sind Foren do da :D .

    MFG Lukorz1

    Nein, Foren sind eben nicht dazu da, dass Probleme, die in anderen oder am Ende im selben Forum schon tausend Mal gelöst wurden, noch einmal gestellt werden, sondern für spezifische Probleme, für die sich noch keine Lösung finden lies.

    Btw: Punkte und Kommas gehören definitiv nicht nur an die Enden von Absätzen.
  • Das Beste daran ist ja sowieso: Anstatt dass die Leute googlen, gehen sie auf Youtube und fragen unter irgend einem Video per Kommentar oder in Facebook per PM und müssen unter Umständen stundenlang nach einer Antwort warten. Dabei hätten sie es mit Google innerhalb von 1 - 2 Minuten gehabt.

    Mich fragen z.B. in Facebook auch manchmal Leute irgend nen Schrott, den ich selber gar nicht weiß und dann sag ich auch immer: ,,Ey, du hast mir die Nachricht vor ca. 5 Stunden geschickt, hättest gleich gegoogelt weil ich dir keine Antwort dazu geben kann, es sei denn ich google es. Aber das ist nun echt unkompliziert, das wirst sogar DU hinbekommen" oder irgend sowas.

    Wir haben heute eh schon so eine extrem gemütliche Technik und trotzdem sind viele dafür zu faul, das muss man sich mal geben. Die Meisten bräuchten echt einen Roboter, der alles schon per Gedankengang macht...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Takeda ()