Eure Lieblings-Spielegenres

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eure Lieblings-Spielegenres

    Welche der u.g. Spielegenres sind euch die Liebsten? (Mehrfachantwort möglich) 62
    1.  
      Rollenspiele (47) 76%
    2.  
      Action-Adventure (35) 56%
    3.  
      Jump'n'Run (33) 53%
    4.  
      Adventure (21) 34%
    5.  
      Echtzeitstrategie (18) 29%
    6.  
      Survival-Horror (15) 24%
    7.  
      MMORPG (15) 24%
    8.  
      Aufbaustrategie (15) 24%
    9.  
      Arcade-Shooter (14) 23%
    10.  
      Beat 'em Up (13) 21%
    11.  
      Hack&Slay (10) 16%
    12.  
      Taktik-Shooter (9) 15%
    13.  
      Arcade-Rennspiele (8) 13%
    14.  
      Wirtschaftssimulation (7) 11%
    15.  
      Rennsimulation (6) 10%
    16.  
      Knobelspiele (4) 6%
    17.  
      Puzzlespiele (3) 5%
    18.  
      sonstige Simulationen (3) 5%
    19.  
      Casual Games (2) 3%
    20.  
      Sportsimulation (2) 3%
    Anzeige
    Im Folgenden möchte ich nicht nur meine persönliche Neugier stillen, sondern allen anderen zeigen, welche Genres wohl am beliebtesten sind.
    Was ich mich dann noch frage: "Warum?"
    Und welche Beispiele gibt es für eure Favoriten?
    Seid ihr der Meinung, dass sich bestimmte Spielegenres besser lpen lassen, als andere?

    Dabei wurde ich von diesem Thread inspiriert und habe mich gewundert, warum es eine derartige Umfrage noch nicht gibt.

    Also meine Lieblingsgenres sind ganz klar:

    - Arcade-Shooter (CoD, Halo)
    • Effektvolles Feuerwerk und rasante Action mit CoD oder tiefgreifender Story mit unvergesslicher Atmosphäre in Halo

    - Action-Adventures (Assassins Creed, Darksiders)
    • Höchst intressantes und unverbrauchtes Setting, verschiedene Waffen, wechselnde Gegner, Dungeons, wunderbare Atmosphäre
    • Sammlerlust + Entdeckerdrang

    - Echtzeit-Strategiespiele (Command & Conquer-Reihe, Starcraft 2)
    • Ich spiele seit meinem 6ten Lebensjahr Schach und liebe einfach den Wettkampf im Kopf, das Abschätzen der Situation und die taktischen Möglichkeiten
    • Zitat: "Starcraft ist Schach auf Warp-Speed" Leider reichen meine APM (Actions per Minute) dafür nicht aus..

    - Arcade-Rennspiele (Burnout Paradise, Need for Speed Hot Pursuit)
    • Aufheulende Motoren, glänzender Lack und eine frei befahrbare Welt, in der man mal die Sau raus lassen kann
    • Ich liebe den Klang von starken Motoren <3

    und - Rollenspiele (Mass Effect Trilogie, Deus Ex Human Revolution)
    • Beste Spielatmosphäre, glaubwürdiges Setting
    • Fesselnde und unvergessliche Story mit Tiefgang und philosophischen Fragen
    • großer und freier Handlungsraum mit Konsequenzen, die sich auf den Spielablauf auswirken

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Xaramas ()

  • Manche Spiele bzw. Genres lassen sich auf jeden Fall besser lpn als andere. Ein Rollenspiel ist ziemlich blöd zu lpn, da man halt viel levelt, oft an den selben Stellen vorbeikommt und dem Zuschauer wenig Abwechslung bietet... trotzdem mag ich Rollenspiele, vor allem Gothic und Risen oder RPG-Maker-Spiele wie Dreamland 1-3 und Vampires Dawn^^

    Viel lieber jedoch mag ich Survival-Horrorspiele wie Amnesia, Resident Evil, Silent Hill und Dead Space. Als LP viel viel viel besser geeignet, da man dem Zuschauer Spannung bietet und lustige Reaktionen, wenn man erschrickt^^
    Ich grusel mich auch sehr gerne, daher sind Horrorspiele bei mir besonders beliebt^^

    An Action-Advernture mag ich eigentlich nur Assassins Creed (alle Teile) und mehr kenne ich gar nicht.. glaube ich^^

    Ja und Jump'n'Runs natürlich, vor allem die Mega Man Reihe und Mega Man X, Aladdin (SNES), Super Mario und Tiny Toons (SNES)^^
    Kann man auch viel besser lpn, vor allem blind^^
  • Meine Favoriten bleiben wohl die Knobelspiele mit vielen Knicks und Knacks. Spiele wie Zelda, Tales of Monkey Island, oder Amnesia sind wohl die besten Beispiele. Solche Brocken sind allerdings hart zu verkaufen da sie dem Produzenten in Sache Kommentaren viel abverlangen, was soll man schon schwätzen wenn man 10 Minuten über des Rätsels Lösung nachdenkt? Jaja, aber Spaß machen sie allemal :D

    Shooter, immer ein Genuss aber auch nicht einfach zu bequatschen, gleicht sich aber durch die aktionreiche Umgebung wieder aus.

    Wobei wir bei den Action-Adventure wäre. Meiner Meinung nach der beste Einstieg für den Let's Play Start wenn man nicht gerade sprachlich super begabt ist. Durch die flüssige und immer abwechslungsreiche Story bieten sich in diesem Genre wohl die meisten Vorlagen für tolle Texte seitens des Spielers.

    Hat eigentlich jemals jemand versucht ein Let's Play mit Lernspielen zu machen? Sowas wie Andy English? :D Würde ich gerne mal reinschauen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GilesBud () aus folgendem Grund: Absätze sind eine Wonne beim lesen!

  • Anzeige
    Also ich liebe jede Art von Spiel, solange ein Spiel eine geile Story hat ist es super, ich habe in vielen Kategorien Spiele mit einem guten Plot gesehen, wobei ich Adventures à la "Monkey Island", "Zak MacKraken" oder "Harveys neue Augen" natürlich am besten finde. ;)
  • Ich liebe einfach das Survival Horror Genre (wenn man es denn so nennen darf). Dieses "Genre" bietet mir persönlich viel Spannung und atmosphäre und genau das ist mir sehr wichtig in einem Spiel. Es gibt zwar sehr viel Crap aufm Markt An Horror Games aber dann gibt es, sag ich mal echte Perlen die irgendwann rauskommen / rausgekommen sind und die sind es die mich dort einfach nur festhalten. Eines der besten ist Horror Games ist immer noch Amnesia bzw. nicht das Spiel allein sondern die Custom Stories die erschaffen werden von den Usern sind einfach total genial (Siehe House of Creep Reihe, Study of Insanity, Survival, La Caza usw.) aber auch Penumbra, vom selben Hersteller, ist einfach ein Traum für mich.

    Soviel zu meinen Lieblings "Genre"

    lg jero
  • MMh, habe keine wirklichen Lieblings-Spielegenres. Also bisher waren so Rollenspiele bei mir ganz oben. Beispiele sind die Gothic-Serie und Skyrim. Oder MMORPGS, wo ich fast alle, die es so gibt, außer diese Comicgedönse, angezockt habe. Mittlerweile gehen auch Shooter wie BF3 was ich derzeit ein wenig zocke. Denke aber Rollenspiele zum Beispiel sehr gut zum LPen, da sich durchaus spannend und tiefgründig sind. Bombastische Shooter aber unterhalten auch sehr gut. MMORGS vll. eher nicht so, wird nach einigen Levels beim Zugucken etwas langweilig.
  • Warum lässt du Echtzeitstrategie als Genre zu, verzichtest aber dabei auf das Gegenstück der rundenbasierten Strategie?

    Ich spiele gerne ab und zu ein paar rundenbasierte Strategiespiele so wie Age of Wonders, Heroes of Might and Magic oder Jagged Alliance. Sehr gerne spiele ich auch Rollenspiele so wie Gothic, Arx Fatalis oder Ultima. Am liebsten spiele ich allerdings Spiele, die unter das ominöse Genre des Action-Adventure fallen, was im Grunde so gut wie alles sein kann. Hier finden sich bei mir so Spiele wie Little Big Adventure, Beyond Good & Evil oder Realms of the Haunting.
  • Ich hab für Adventure abgetimmt, einfach weil abenteuer-spiele cool sind.
    Rollenspiele wie Pokémon sind bei mir auch unglaublich beliebt...
    Jump'n'Run ist aber meine Lieblingsgenre:
    Sonic, Mario, Kirby und anderes...
    Für MMORPG steigt bei mir NUR 4story in den Ring, alle anderen MMORPGs sind für mich "Schrott" (Wenn jetzt i-wer kommt mit: WoW ist viel besser, dann muss ich leider aggro werden, da ich WoW nich so toll finde!)
    Achja, Echtzeit-Strategie ist auch noch cool, aber nur bei Pikmin/Pikmin 2.
    Und Minecraft fällt für mich zur Aufbaustrategie, deshalb auch noch das.
    So...
    Jetzt hab ichs hinter mir xD
  • SuperFaex schrieb:

    Warum lässt du Echtzeitstrategie als Genre zu, verzichtest aber dabei auf das Gegenstück der rundenbasierten Strategie?

    Ich spiele gerne ab und zu ein paar rundenbasierte Strategiespiele so wie Age of Wonders, Heroes of Might and Magic oder Jagged Alliance. Sehr gerne spiele ich auch Rollenspiele so wie Gothic, Arx Fatalis oder Ultima. Am liebsten spiele ich allerdings Spiele, die unter das ominöse Genre des Action-Adventure fallen, was im Grunde so gut wie alles sein kann. Hier finden sich bei mir so Spiele wie Little Big Adventure, Beyond Good & Evil oder Realms of the Haunting.

    Ich wusste, dass das kommt.

    Tut mir Leid, ich musste auf kleinere Sparten verzichten, da ich nur 20 Auswahlmöglichkeiten habe. Aber du hasts ja nun geschrieben;)
  • Ich tippe mal einen kleinen Text, zu meinen Lieblings-Genre's

    Mein absolutes Lieblings-Genre (und für das ich auch abgestimmt habe) ist RPG, oder auch Rollenspiele genannt. Warum? Nun, das ist einfach zu erklären. In den meisten RPG's kann man sich frei bewegen. Man kann sich auch entscheiden, ob man nun der Haupt-Story macht, oder nur (kleine oder grosse( Side-Quest macht. Diese sind meistens immer gleich aufgestellt: "Bringe X zu Y", "Rede mit Z" "Töte Monster A und B" etc. Aber die Side-Quests müssen ja nicht gross sein oder eine epische Story, sie sind ja nur dazu da, dem Spieler abzulenken und am Ende winkt, meistens, eine super Belohnung für die Mühe, ob nun eine Waffe, Kleidungsstück oder sonstige rare Items.
    Ein weiterer Plus-Punkt für mich sind die Charaktere, es gibt so viele verschiedene Typen von Helden. Die mutigen, meistens auch der Hauptheld, sie sind meistens nicht ganz helle in der birne. Die etwas schlaueren, meistens sind dies die Heiler und selten der Haupt-Charakter. Die etwas finsteren und mysteriösen Charaktere, entweder Assasiine, Ninja oder auch Schützen.
    Ausserdem geht es in den meisten Spielen um Elemente, so auch in meinen Leiblings-RPG's Golden Sun (alle 3 Teile), ob nun Feuer, Erde, Wasser oder Wind. Eventuell sogar Licht, Dunkelheit, Eis, Blitz, etc. Das Werte-System ist in den meisten Spielen auch sehr gut, ob man nun auf Stärke, KP, Mana (oder wie es da auch heissen mag), Verteidigung, etc. setzt, kann ja alles auf das Spiel einen Einfluss haben.

    Jump & Runs sind auch sehr cool, leider besitzt kaum eines davon eine tolle Story. Meistens sind diese auch recht kurz, jedoch machen sie Bock auf ein mehrmaliges Spielen. Da man, meist in den neueren, noch diverse Items sammeln kann um damit neue Sachen freizuschalten. Neue Levels, kleine Extras wie die Musik, Bilder oder Videos. Das System unterscheidet sich, zum Glück auch unter einander, so läuft man nicht nur in jedem Jump & Run von links nach rechts und springt auf Gegner, meistens muss man auch kleinere Rätsel lösen (meistens um an Sammel-Items zu kommen). Oder man benötigt spezielle Kräfte um einen Gegner auszuschalten.
    Ein guter Beispiel für Jump & Runs sind ja Mario und Kirby.

    Mhm ... Ist nun doch kürzer ausgefallen, als ich es wollte. :/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zorrby ()

  • Richtig angefangen habe ich mit MMORPGs. Flyff hat mich vor ein paar Jahren echt fasziniert. Mit meiner Schwester habe ich es wirklich täglich gespielt und besonders Spaß hat es gemacht, weil wir immer mehr Leute in dem Spiel getroffen haben. Ich habe noch weitere MMORPGs ausprobiert und festgestellt, dass solche Spiele mir echt Spaß machen.
    An sich liegt mir das Genre Rollenspiele am meisten. Ich finde es macht einfach Spaß sich in einen Charakter hineinzu versetzten und diesen dann zu steuern.