Wie seht ihr die Zukunft der Gaming Welt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie seht ihr die Zukunft der Gaming Welt?

    Anzeige
    Hi Leute, ich frage mich seit einiger Zeit, was passiert in der Zukunft?

    Wo wird eSport oder Gaming allgemein in den nächsten 5 Jahren so circa stehen?

    Was wird sich ändern? Kann man eSport noch stoppen?
  • Anzeige
    Neue Entwicklungen gibt es schon lange, leider stehen die aktuellen Konsolen im Weg ;)

    Das wird mit der nächsten Generation leider auch nicht besser werden, denn mehr als das was der PC aktuell leistet/leisten kann, wird keine Konsole toppen bzw falls doch kein halbes Jahr halten können.

    Ich reden nur vom rein technischen und soll keine Schlussfolgerung auf die Qualität der Spiele darstellen.
    Aktuelle Projekte:
    Minecraft, Painkiller, Rift, Titan Quest
  • Nennt mich hoffnungslos optimistisch aber ich denke das in der Zukunft die Spiele wieder mehr Tiefgang haben werden.
    Denn ich sehe immer wieder das Leute Abstand nehmen von aktuellen spielen weil sie halt aussen hui und innen pfui sind.
    Da bezahlt man 50-60 Euro für ein Spiel und hat es nach 6 Stunden durch, oder man zahlt 5-10 für ein altes und hat 40+
    Stunden und das mit einer Hammerstory.

    Was die esports angeht denke ich auch das es weiter boomen wird. Erinnert mich ein bischen an Perry Rhodan wo die erste
    Rasse die die Menschheit entdeckt absolut lethargisch ist und nur noch auf die Bildschirme starrt wo die neuesten Spiele/
    Serien/Filmen gezeigt werden *grinst*.
  • Ich denke, dass man sich immer mehr und mehr auf die Grafik spezialisiert, um immer das Krasseste rauszuholen und andere Dinge dann immer mehr wegfallen.

    Und dass die "Internetstasi" wie ich sie gerne nenne immer schlimmer wird wegen diesen Onlinegschichten mit Aktivierungen, die gemacht werden MÜSSEN, mit Datenaustausch bzw. mit vielen unnötigen und teils privaten Daten und dieses ganze drum und dran. Ich sag mal vorsichtig ,,Origin" oder ähnliches.

    Darüber kann man natürlich streiten, aber ich habe das jetzt mal nur gesagt, damit man ungefähr versteht was ich meine. Also ich denke, dass solche Sachen immer extremer werden und wir dann irgendwann sehr mies kontrolliert werden. Hört sich jetzt vielleicht etwas extrem an, aber wenn man mal denkt wie sich einige Dinge entwickeln, dann ist das schon ein gewisser Grundstein dafür, der immer weiter ausgebaut wird.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Takeda ()

  • HDGaming956 schrieb:

    alles wird mehr werden denk ich doch..
    .Aber grafisch z.b wies da in5 jahren mit den spielen aussieht gibt es in 5 jahren dann 4D spiele oder was?:D


    4D ? Hoho, wirst von Regen und Wind im Wohnzimmer überrascht :D

    Die Grafik ist natürlich schon auf einen hohen Level. Es gibt aber immer noch Texturen, die noch nicht auf den Level sind. Die feinarbeiten werden wohl gemacht. Gespannt bin ich auf die nächsten Rockstar Games Titel. Vielleicht schon wieder hohe Maßstäbe an Verbraucher und PC/Konsole. GTA 5 wird die 15 GB von GTA 4 bestimmt knacken und geht auf die 20 GB zu.(mindestens, wenn die Karte noch größer werden soll)

    Was sonst so passieren wird, weiß man erst ein- bis zwei Jahre vorher, wenn die Entwickler ihre nächsten Projekte verraten. :thumbup:
  • Vorrausgesetzt wir überleben den Weltuntergang am 21.12.2012... :D

    Wenn man zurückblickt wie die Games einmal waren, wie sie heute sind, wird uns in Zukunft noch viel mehr erwarten.
    Leider ist es zurzeit nunmal so das Entwicklerteams so darauf fokusiert sind ein Spiel mit Super Grafik Engine auf die Beine zu stellen das, das Spiel selbst recht kurz kommt.
    Als gutes Beispiel nenne ich mal Resident Evil 4 und Resident Evil 5:
    Im vierten Teil, war gerade die PC Version die grafik nicht das gelbe vom Ei, aber man sich im Spiel gute 7-8 Stunden unterhalten ehe man das Ende sah.
    Im fünften Teil hat die grafischen Elemten fast schon eine neugeburt erlebt, aber die Spieldauer beträgt nichtmal mehr halb so lange (meine aktuelle durchlauf bestzeit liegt bei knapp 2:35 Stunden).

    Ich wünsche mir vorallem in der Zukunft das man sich nicht nur den äußerlichen, sondern auch gerne mal wieder mehr den inneren werten widmet.
    Damit möchte ich nicht ausdrücken das jedes relativ moderne Game zu kurz geraten ist, sondern eher das man etwas mehr in manchen Games investieren können.

    Zurzeit durchlaufen wir auch diese "Kinect Phase" bspw. der erste war die Nintendo Wii und xbox legte nach, werden wir wohl in Zukunft diese Technik immer weiter ausgereift werden das wir nicht mehr mit Maus und Tastatur das Gewehr bedienen sondern mit einem "Gewehr" Controller.
  • Im allgemeinen werden Spiele immer einfacher und viel zugänglicher für Jedermann.
    Man konsumiert nur noch von Spiel zu Spiel und erlebt im Grunde nur noch
    ein durch Story angetriebenes Spiel, welches man innerhalb von 8 Stunden durchspielen kann um
    sich dann auf den Multiplayer zu stürzen.
    Der ist natürlich in jedem Spiel vorhanden (ob es Sinn macht oder nicht ist hier egal) um jedem den
    schönen Online Pass reinzuwürgen, wenn man nur daran denkt das Spiel gebraucht zu kaufen. Geschweige denn von
    gestrichenen Features wie Trophys und Co.
    Auch landen wir wieder bei PSOnline Zeiten wo jeder Publisher seinen DRM Quatsch und seine
    DLC- und Online-Politik durchsetzen muss um so viel Geld wie möglich zu generieren.
    Natürlich nur so lange, bis man gar nichts mehr am Spiel besitzt sondern alles nur noch gestreamt wird.
    Man zahlt für eine gewisse Zeit lange ein Abo um eine Anzahl von Spiele zu genießen und das wars.
    Spiele sind halt Dienstleistungen, merkt man ja und wurde oft genug gesagt. So wird der komplette
    Gebrauchtmarkt ausgeschaltet und der Kunde hat gar keine Rechte mehr. Das lassen sich dann Gruppierungen wie
    Anonymus natürlich gar nicht gefallen und daher stürtzen auch allerlei Netzwerke im Wochentakt ab und man
    kann gar keine neuen Spiele spielen.
    Und günstiger wird der Scheiß auch nicht, da die Publsiher mit Gründen a la gestiegenen Entwicklungs- und Serverkosten kommen.

    Prognose Ende.
  • Ich denke, dass die Zukunft der Games nicht mehr im PC sondern in der Konsole liegt.
    Immer mehr Games werden für Konsolen zugänglich gemacht und gleichzeitig verschiedenste
    Steuerungsmöglichkeiten erprobt um das so einfach wie möglich zu machen.

    Zudem bieten Konsolen große Vorteile.

    + günstiger
    + eig nie Hardware-Probleme
    + Mittlerweile auch Internetfähig

    Ja, wie gesagt, man muss nicht immer danach schauen "kann ich das spielen? Packt mein Rechner das?"...

    Die PCs werden denk ich eher wieder Richtung Office rutschen.

    Was eSport, etc. angeht, halte ich mich mal raus :)
  • Die Zukunft sieht so aus wie jetzt...

    Nintendo bringt was geniales raus, neue Steuerung etc...
    Sony und Microsoft kopieren das mit besserer Grafik. (Fanboys von Sony und Microsoft: Abstreiten könnt ihr das nicht..)

    Ansonsten ... wird sicher die Grafik noch genauer hingenommen, eventuell wird es bald sogar "Virtual Reality" geben, sodass man dann auch Schläge (sanft) spürt.
  • QuuxHD schrieb:

    + günstiger
    Konsolen? Günstiger?
    Ich schätze du meinst die Hardware (sprich die Konsole an sich)
    Ansonsten frage ich mich ernsthaft welcher Vogel dich den geritten haben mag :D


    Grundsätzlich würde ich einfach mal behaupten, dass die Zukunft den Grafik- und Hypehuren gehört. Nicht zu vergessen solch genialem Dreck wie Steam, wo man für ein offline Spiel wie Half Life 2, Empire Total War etc. einen Internet anschluss braucht.
    Fuck yeah! Dem Dreck gehört die Zukunft.
  • The_Mip schrieb:

    Konsolen? Günstiger?
    Ich schätze du meinst die Hardware (sprich die Konsole an sich)
    Ansonsten frage ich mich ernsthaft welcher Vogel dich den geritten haben mag


    Hardware + Software...

    Genau wie die "Hackerszene" aufm PC gibts die mittlerweile auch auf Konsolen, also für manche ist das billiger ;)

    Abgesehen davon kosten viele zb PS3 Spiele genau soviel wie die PC-Spiele, manchmal vllt 5-10€ Unterschied aber dafür
    dass ich mir bei einer PS3 1.000€ spare, merkt man diese 5€ /Spiel dann doch nicht :)
  • eSport wird aufjedenfall mehr. Es wird wahrscheinlich nie den Status bekommen, den es in anderen Ländern hat wie zb Korea, aber es wird groß.

    Mein Geheimtipp wird dabei League of Legends. Die jetzige und zukünftige Konkurrenz wird sich daran die Zähne ausbeißen. Man kann sagen was man will, aber das Spiel hat ja schon so einiges abgeräumt, was Preise angeht.
  • Konsolen? Günstiger?
    Ich schätze du meinst die Hardware (sprich die Konsole an sich)
    Ansonsten frage ich mich ernsthaft welcher Vogel dich den geritten haben mag
    Ich denke er meint den aspekt "bevor ich 1000€ fürn PC raushaue, den ich die nächsten 5 jahre benutzen muss und am ende der zeit vielleicht die spiele nur noch auf low quality spielen kann, bezahl ich lieber 300-500€ und hab ne konsole die mir 5 jahre lang top qualität liefert."

    In der hinsicht ist ne konsole definitiv billiger alsn PC.
    Nintendo bringt was geniales raus, neue Steuerung etc...
    Sony und Microsoft kopieren das mit besserer Grafik. (Fanboys von Sony und Microsoft: Abstreiten könnt ihr das nicht..)
    Sowas nennt man business.
    Die massen schreien nach etwas und die firmen liefern. Microsoft und Sony wären dumm gewesen, wenn sie nicht auf diesen wagon aufgesprungen wären. Klar, nach aussen, für die leute dies nich interessiert, siehts aus wie "Oh man, sony und microsoft haben sich verzweifelt hingesetzt und einfach was rausgeworfen", aber die haben sich da schon ein paar gedanken gemacht und das auch relativ erfolgreich. Die verkaufszahlen von kinect und move waren, soweit ich mich erinnere, recht erfolgreich.

    Ansonsten ist nintendo aber ein sinkendes schiff. Sie kriegens nicht hin ins 21 jahrhundert zu wechseln und krüppeln permanent mit nem miesen online portal und schrecklichen friend codes rum. Ich bin froh, dass sies geschafft haben auf dem 3ds nur noch einen code einzufügen und nicht für jedes spiel nen neuen zu generieren. Es ist immernoch total bescheuert, dass man sich nicht einfach einen account anlegen kann und diesen namen benutzen kann, anstatt ne 9 (12?) stellige nummer durchzugeben. Wir leben nicht mehr in ICQ zeiten.

    Die Wii U war auch mehr ein großer lacher als eine gelungene Konsolenvorstellung, besonders weil sies nich geschafft haben die konsole selber zur schau zu stellen sondern lieber allen den Kontroller ins gesicht gedrückt haben. Verständlich, dass diverse leute dachten, dass die Wii U bloß eine Controller erweiterung zur Wii ist. Nicht zu vergessen, dass sie, wie beim 3DS, ein verfügbares Produkt genommen haben und einfach irgendwas drangeklatscht haben, was aber für unwissende keine Schlussfolgerung zulässt, dass es sich um ein Nachfolgeprodukt handeln könnte. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass diverse mütter verwirrt zu gamestop liefen und statt nem 3DS z.b. nen DSi gekauft haben, weil sie die unterschied nicht mitbekamen. Zumindest kann ich von meiner Mutter sprechen, die mich total verwirrt angerufen hat und erstmal nachfragen musste, was denn nun das aktuellere produkt ist, die würden ya beide gleich heißen!

    Mit der Wii U, welches eigentlich nur ein DS für den Fernseher ist, bringen sie wieder ein total schwaches system auf den Markt, welches den neuen Konsolen von MS und Sony hinterherhinken wird.

    Prognose hier:
    Nintendo wird sich mit der Wii U ins knie schießen. Sie haben mit der Wii eine große Masse ihrer anhänger weg geekelt und mit der Wii U ne lachnummer aus sich gemacht. ich gebe ihnen vielleicht noch eine Konsolengeneration nach der Wii U, wenn sie es dann aber nicht hinkriegen, sind sie raus.

    Microsoft und Sony werden wohl an der transition zu streaming medien arbeiten. Ich denke, dass sie festplatten in ihre neuen Konsolen bauen werden um dort spiele anzubieten, welche runterladbar sind. Und es wird wohl immer mehr dahin gehen, dass wir nur "grunddaten" der spiele runterladen und der rest nachgestreamed wird, um für leute mit langsamen verbindungen zu garantieren, dass sie auch ein flüssiges spielerlebnis haben.
    Außerdem werden die Konsolen immer mehr multimedia center und PC replacement. Musik, Filme, Videothek, Internet Suche, Youtube, Facebook, alles was man möchte können sich ottonormal leute vom sofa aus suchen und müssen nicht erst aufstehen und sich vor den pc setzen und suchen.
    Vieles davon ist bereits in dieser generation integriert, ich gehe aber davon aus, dass die neuen konsolen es von anfang an anbieten werden.
    Spiele werden teurer werden, ich denke, dass ein Anstieg von 10€ das mindeste sein wird, was wir erleben werden. Die grafik wird detaillierter und die welten komplizierter zu gestalten. größere teams werden benötigt und dies äußert sich in größeren produktionskosten. Wir werden ganz bestimmt die linearen korridorshooter und leeren grafikbomben wie CoD und BF3 bekommen, aber wir werden auch wieder perlen erhalten wie Dead Space, Alan Wake, Bioshock, etc.

    Nur werden wir statt cds wohl eher download codes im regal stehen haben. das dies bereits so anfängt zeigen die "on demand" stores im PSN und XBL. Außerdem wird DLC ein riesiger Faktor werden, solang die publisher sehen, dass die leute auch 15€ map packs kaufen.
    Wir werden "unfertige" spiele bekommen, die vielleicht nicht mal das komplette ende zeigen. dies wirds dann nämlich nur als DLC geben. Wir werden nur die Hauptstory bekommen, sidequests sind dann nur per DLC zu haben.
    Freischaltbare Kostüme für die Charaktere? DLC. Zusätzliche Musiktracks? DLC. Zugang zu neuen Welten? DLC. New Game Plus? DLC. DLC, DLC, DLC. Das die Entwicklung da hingeht lässt sich bereits jetzt schon sagen, das letzte spiel welches mir wirklich die möglichkeit gab dinge freizuschalten, indem ichs öfter als ein mal durchspielte, war bayonetta. Ich hab seitdem keins mehr gespielt, wo ich wirklich dafür belohnt wurde, dass ich irgendwas großartiges bekommen habe, was ich nicht auch durch DLC bekommen würde.

    Zusammengefasst:
    - Nintendo wird uns verlassen oder auf handheld only umsteigen.
    - Sony und Microsoft werden Media Center Konsolen veröffentlichen, auf denen gaming fast nebensache ist
    - Spiele werden teurer, grafisch ansprechender, aber nicht unbedingt größer oder toller.
    - DLC wird vitaler part von spielen werden.
    - Streaming/Digital Download wird immer größer werden.
    - Ergo werden konstante internetverbindungen ein muss.
  • QuuxHD schrieb:

    Ich denke, dass die Zukunft der Games nicht mehr im PC sondern in der Konsole liegt.
    Immer mehr Games werden für Konsolen zugänglich gemacht und gleichzeitig verschiedenste
    Steuerungsmöglichkeiten erprobt um das so einfach wie möglich zu machen.

    Zudem bieten Konsolen große Vorteile.

    + günstiger
    + eig nie Hardware-Probleme
    + Mittlerweile auch Internetfähig

    Ja, wie gesagt, man muss nicht immer danach schauen "kann ich das spielen? Packt mein Rechner das?"...

    Die PCs werden denk ich eher wieder Richtung Office rutschen.
    Schwachsinn, allein die Indie-Szene boomt auf dem PC. Dieser wird auch dank Download-Plattformen wie z.B. Steam noch sehr lange bestehen bleiben.

    Klar werden mehr Konsolen verkauft, aber ich denke, dass die Core Gamer eher am PC vertreten sind, grad wegen der direkten Steuerung. Schau dir mal die Shooter an, ein graus mit einem Gamepad bzw. zu ungenau (jaja, Aimbot und so ;) )

    Der PC wird keinesfalls den kürzeren ziehen, da er zu viele Möglichkeiten bietet! Und viel teurer ist er auch nicht, wenn man zudem noch bedenkt, dass die Konsolen einen entsprechenden Fernseher voraussetzen.

    Edit: Die Mod-Szene habe ich ganz vergessen zu erwähnen, siehe Skyrim ;)
    Aktuelle Projekte:
    Minecraft, Painkiller, Rift, Titan Quest

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von classicLPer ()

  • classicLPer schrieb:

    Schau dir mal die Shooter an, ein graus mit einem Gamepad bzw. zu ungenau (jaja, Aimbot und so ;) )
    Zum 846811891654981196sten Mal! Das ist Geschmackssache! Sprich mir nach: GE-SCHMACKS-SACHE -.-
    Ich denke er meint den aspekt "bevor ich 1000€ fürn PC raushaue, den ich
    die nächsten 5 jahre benutzen muss und am ende der zeit vielleicht die
    spiele nur noch auf low quality spielen kann, bezahl ich lieber 300-500€
    und hab ne konsole die mir 5 jahre lang top qualität liefert."
    Genau das meinte ich mit "hardware" ^^
    Aber die Spiele sind für die Konsolen deutlich teurer und behalten das hohe Preisniveau lange.



    Um jetzt mal auf Nintendo einzugehen.

    Ich hatte mit meinem Freund gerade die Diskussion wie geil es eigentlich wäre, wenn die ihren Konsolenstolz ablegen und ihre Spiele im Multiplatformenbereich heraus bringen würden.
    Stellt euch vor, wie geil es wäre Zelda auf dem PC zu zocken.
    Ich meine gibt es einen Wiederspruch zwischen PC und einer Inovativen Steuerung? Im Gegenteil!
    Die Installation einer Wii-Motion Steuerung am PC dürfte (wenn entsprechende Geräte entwickelt sind) eigentlich kein Problem darstellen und als Alternative kann man die Tastatur-Maussteuerung sowie einen USB-Kontroller anbieten. AWESOME!
    Auf Handheld only zu setzen wäre das dümmste was Nintendo tun kann angesichts der gewaltigen und immer noch wachsenden Bedrohung(!) durch die Smartphones.
  • m00sician schrieb:

    Mit der Wii U, welches eigentlich nur ein DS für den Fernseher ist, bringen sie wieder ein total schwaches system auf den Markt, welches den neuen Konsolen von MS und Sony hinterherhinken wird.

    Prognose hier:
    Nintendo wird sich mit der Wii U ins knie schießen. Sie haben mit der Wii eine große Masse ihrer anhänger weg geekelt und mit der Wii U ne lachnummer aus sich gemacht. ich gebe ihnen vielleicht noch eine Konsolengeneration nach der Wii U, wenn sie es dann aber nicht hinkriegen, sind sie raus.

    Ein "total schwaches System" halte ich doch für deutlich übertrieben. Im Vergleich zum PC sicherlich, da hängen aber alle Konsolen (auch die neuen Konsolen von Sony und MS werden dies früher oder später tun) hinterher. Im Vergleich zu "PS4" und "XBox 720" - vielleicht. Wahrscheinlich werden sie technisch wieder einmal überlegen sein, das denke ich schon, vor allem da sie auch noch später als die Wii U released werden. Allerdings wird der Unterschied höchstwahrscheinlich nicht einmal mehr annähernd so stark ausfallen wie in der jetzigen Generation. Auch Nintendo hat nun (endlich!) eine HD-fähige Konsole und die ersten Tech-Demos (selbstverständlich noch keine fertigen Spiele) sehen recht vielversprechend aus. Nintendo und alle anderen 1st-Party-Entwickler werden in der Lage sein, grafisch sehr viel anspruchsvollere Titel zu schaffen, 3rd-Party-Entwickler wird das Porten von Multiplatform-Titeln leichter fallen, da nicht mehr plötzlich auf die sehr viel geringeren Ressourcen einer SD-Konsole heruntergeschraubt werden muss. Mal ehrlich - was können die beiden anderen Konsolen tun, um sich wieder so sehr abzuheben wie in dieser Generation? Meiner Meinung nach nicht besonders viel, außer sie bauen teure Workstation-Hadware ein, die allerdings Verkäufe aufgrund der höheren Preise eher ausbremsen würde. Und selbst wenn dem so sein sollte - schau dir bitte einmal an, was beispielsweise die Retro Studios aus der Wii so alles herausgeholt haben (Metroid Prime 3, Donkey Kong Country Returns). Abgesehen vom wirklich grässlichen Namen sehe ich also bisher in der "Wii U" kein Lachnummer-Potential. Und was heißt hier bitte eine große Masse ihrer Anhänger "weg geekelt"? Meinst du aufgrund der Grafik (sorry, "Grafikhuren", denen Grafik wichtiger als Gameplay ist, sollten meiner Meinung nach so oder so nicht als Spieler gelten dürfen) oder aufgrund der "Fuchtelsteuerung" (einer der schlimmsten Begriffe der jüngsten Vergangenheit) oder was?

    Und nur mal so nebenbei eine Information, die mittlerweile jeder kennt: Nintendo hat diese Generation die meisten Konsolen abgesetzt, "raus" sind sie noch lange nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Meduax ()