Gebrauchtes Steam Spiel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gebrauchtes Steam Spiel

    Anzeige
    Erstmal: Tut mir Leid, falls das im falschen Bereich ist.
    Nun zum Thema: Ich bin interessiert an MW2, und möchte es möglichst günstig erwerben. Dann schau ich natürlich unter Amazon nach und finde eine Person, die das Spiel "gebraucht" verkauft. Nur möchte ich wissen wie das so ist.. ich meine mich zu erinnern, kurz vorm Produktschlüsseleingeben bei Skyrim gelesen zu haben, dass man den Schlüssel nur ein Mal eingeben kann. Wie ist das also, wenn man es gebraucht erwirbt? Dann wurde der Code doch schon benutzt...dann kann man ihn ja nichtmehr benutzen..oder doch?

    Bitte um Hilfe oder Sonstiges ^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cossy ()

  • Du kannst bei einigen Shops nur einen Key erwerben, das ist meist günstiger. Sonst hättest du vielleicht die Weihnachtsaktionen wahrnehmen sollen, dort gab's für fast jedes beliebte Spiel mal einige Prozente Rabatt.
    Einen gebrauchte Key würde ich übrigens nicht kaufen, die kann man nämlich nur einmal benutzen.
  • ich finde, solche "anbieter" wie steam ect. sollten eine funktion einbauen, um key, die an den account gebunden sind, wieder freizugeben. damit eben ein anderer den key für sich aktivieren kann. um den erwerb von gebrauchten spielen möglich zu machen.

    ich stell mir das grad in anderen bereichen vor. ich lege ein spiel in meine wii ein, und ab diesem zeitpunkt ist das spiel fest mit meiner konsole verknüpft, und es ist nichtmehr möglich es zu verkaufen.
    absoluter hirnverbrannter schwachsinn in meinen augen!
    aber wen wunderts. auf die art scheffeln die entwickler die dicke kohle. wenn ich mein spiel gebraucht weiterverkaufe, haben die nix davon.
    und wenn ich ein spiel zum vollen preis kaufe, und nach nem monat keine lust mehr drauf hab, bin ich nunmal gearscht. ver entwickler reibt sich die hände, und ich bleib drauf sitzen, ohne die möglichkeit, es verkaufen zu können.
  • MiK3gamer schrieb:

    ich finde, solche "anbieter" wie steam ect. sollten eine funktion einbauen, um key, die an den account gebunden sind, wieder freizugeben. damit eben ein anderer den key für sich aktivieren kann. um den erwerb von gebrauchten spielen möglich zu machen.

    ich stell mir das grad in anderen bereichen vor. ich lege ein spiel in meine wii ein, und ab diesem zeitpunkt ist das spiel fest mit meiner konsole verknüpft, und es ist nichtmehr möglich es zu verkaufen.
    absoluter hirnverbrannter schwachsinn in meinen augen!
    aber wen wunderts. auf die art scheffeln die entwickler die dicke kohle. wenn ich mein spiel gebraucht weiterverkaufe, haben die nix davon.
    und wenn ich ein spiel zum vollen preis kaufe, und nach nem monat keine lust mehr drauf hab, bin ich nunmal gearscht. ver entwickler reibt sich die hände, und ich bleib drauf sitzen, ohne die möglichkeit, es verkaufen zu können.

    Hey, du hast rausgefunden wieso man nicht weiterverkaufen kann, es bringt Geld! Darum werden sie es natürlich nicht ändern.
    Und da der BGH das ganze für legal befunden hat werden sie auch nix ändern müssen
  • Naja, selbst wenn ihr bei billigen Anbietern kauft, kann es sein, dass euer Key nach 2 -3 Monaten gesperrt wird.
    Grund? Die Keys werden außerhalb von Europa für sehr viel billiger eingekauft, bevor sie an euch verkauft werden.
    Die großen Firmen wollen dieses unterbinden (machen ja auch viele Verluste, wenn ihr die billigen Auslandskeys kauft und nicht die teuren hier in Deutschland im Regal beim nächsten "Ich bin doch nicht Doof" als Beispiel) und somit werden immer häufiger (früher oder später) solche Keys gesperrt. Einen neuen Key? werdet ihr nie kriegen.

    €dit:
    Und falls wer denkt, dass er sein geld zurückt kriegt, dank paypal. hättste gerne. Das geht nur auf physikalische Sachen. Also wie soll man das sagen. Also wenn ihr 'ne Waschmaschine kauft OK, aber wenn ihr irgendeine Buchstaben - Zahlenfolge kauft (virtuell) -> Fehlanzeige. geld weg ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Evolution ()

  • DerET schrieb:

    Du kannst bei einigen Shops nur einen Key erwerben, das ist meist günstiger. Sonst hättest du vielleicht die Weihnachtsaktionen wahrnehmen sollen, dort gab's für fast jedes beliebte Spiel mal einige Prozente Rabatt.
    Einen gebrauchte Key würde ich übrigens nicht kaufen, die kann man nämlich nur einmal benutzen.

    Lass die Finger von solchen Keys! Mein Freund hatte sich mal ein Black Ops-Key für 18€ gekauft und wurde 3 Monate später gebannt!
  • Evolution schrieb:

    Grund? Die Keys werden außerhalb von Europa für sehr viel billiger eingekauft, bevor sie an euch verkauft werden.


    Würdest du bitte einmal die von mir gelinkte Seite besuchen, bevor du Unwahrheiten erzählst? Dort steht bei jedem nicht deutschen Code, das Ursprungsland dabei, wie bei meiner Russischen Dead Island version (Zensur und so).

    Bann deswegen? Nein.

    Sollte das Spiel aus dem Ausland kommen, gibt es auch keinen Bann. Lediglich falls Steam ein RegionLoock verwendet,
    wird unter Umständen NUR das Siel gesperrt. Dafür müsste man das Spiel aber auch erst über einen Ausländischen Proxy aktivieren, und dann ständig per Deutscher IP zocken. Aber wie gesagt im SCHLIMMSTEN Fall NUR das Spiel.
  • Also ich würde bei Trusted Shops einkaufen da gibts einige.
    Es gibt auch viele mit Bewertungen etc

    Ist halt was anderes wenn man ein neues Game für 15-30 € bekommt anstatt 50-70 ;)

    Ich habe wie schon gesagt eingie Spiele bei solchen Seiten gekauft und bis jetzt wurde ich nicht gebant oder ähnliches.
  • Kann jetzt über Keyshops auch nichts negatives sagen. Wenn man eh nur für digitale Daten bezahlt, soll man immerhin auch deutlich im Preis sparen können, man hat ja immerhin keine Verpackung, keinen Datenträger und kein, leider ohnehin nicht mehr vorhandenes, Handbuch. Mir ist persönlich mit meinen Keys nie was passiert. Egal ob bei Dead Rising 2:OTR, Saints Row 2 oder diverse Call of Dutys, die ja allesamt gerne als "gesperrt-gefährdet" bezeichnet werden.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Star Trek: Virtual Dreadnought

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()