Standbilder o.ä. nach Hochladen auf Youtube

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Standbilder o.ä. nach Hochladen auf Youtube

    Anzeige
    hi,

    ich versuche schon seit längerer Zeit mein erstes Lets Play hochzuladen, aber stoße leider immer wieder auf Probleme, wobei ich die meisten schon selbst lösen konnte. Erst mal zu meiner "technischen Ausrüstung":

    Ich habe ein ganz normales Grabber Kabel von Hauppauge USB-Live 2. Damit wird ganz normal mein Bild von der Wii (in meinem Fall) auf den Notebook übertragen, wo ich dann Ton und Bild von der Wii mit WinTv 7 aufnehmen kann. Dieses war natürlich beim Grabber dabei. Gleichzeitig nehme ich mit Audacity 1.3 Beta (Unicode) meine Stimme auf. Alle 10 min beende ich dann den Part. Danach schneide ich mit ArcSoft ShowBiz meine beiden Aufnahmen zusammen. Das klappt auch alles ziemlich gut. Jetzt habe ich meinen ersten Part erst einmal in verschiedenen formaten hochgeladen. das erste mal in MPeg 1 und das zweite mal in wmv. Immer in standart Qualität also steht bei mir:. WMV (V) Windows media Video 9, 640*480, 25.00fps, 768Kbps (A) WMA9, 128Kbps,44100 Hz. Ich könnte mit meinem programm in AVI, MPEG MPEG 2, QTMOV und WMV umwandeln. Ausserdem habe ich noch natürlich den Windows movie maker. Ich würde mir ungern ein neues Programm kaufen, da ich für das jetztige ja schon geld gegeben habe.

    Wenn ich das dann auf Youtube hochlade und mit das Video ansehe, dann ist die Quali zwar in Ordnung, aber alle paar minuten kommt für 1-2 min ein standbild. Meine stimme läuft trotzdem weiter. Jetzt meine frage: was habe ich falsch gemacht? muss ich anders rendern, hab ich was wichtiges vergessen? Bitte um Hilfe.

    Lg Markus

    PS: falls wichtig: das spiel ist monster hunter Tri bei 50 herz wii
  • Vielleicht liegt es daran, dass du deine Aufnahmen einfach total verschlenderst?
    Du solltest einfach mal nach den Tutorials hier machen. Hol dir Fraps und nehme damit auf. Dann renderst du einmal mit TMPGENC (VMW5) in z.B. 720p (Tutorial gibt es dazu auch in der Tutorialsektion) und dann hast du ein Video in 720p mit 15 Minuten und ~ 400 mb Größe (jenachdem, slow presets, medium oder fast und auf das Ausgangsmaterial kommt es auch drauf an). Damit wirst du sicher keine Probleme haben.
  • @Evolution
    Lesen ist nicht deine Stärke? Er hat bereits ein Bearbeitungsprogramm und möchte sich kein neues kaufen. Nicht nur, dass FRAPS bei einem sowieso vorhandenem Grabber schwachsinnig wäre - nein - er soll sich auch gleich noch TMPGEnc kaufen, das knapp 100 USD kostet. Also entweder hast du keine Relation zum Geld oder du solltest anfangen Programme zu kaufen.

    On Topic: Ist es denn schon so, wenn du das Video auf deinem Rechner abspielst? Warum encodierst du nicht in h264? (Oder irgendein anderes Format - rein testhalber.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerET ()

  • Wenn ich mir die Parts auf meinem Rechner anschaue (Notebook) dann ist alles perfekt. Zwar nicht die allerbeste Grafik weil nur grabber, aber auf jedenfalls kein einziges Standbild und ruckler sind auch schon sehr selten. Ich habe ja auch in wmv UND mpeg1 auf Youtube hochgeladen. Nur weiss ich noch nichtmal ob das am Format liegt, deswegen Frage ich ja. Und ach ja ich habe nur die Formate die ich oben schon beschrieben habe und den Windows Movie maker. Aber ich habe i.wo Gelesen, dass der ncht gerad das beste ist^^.
    @Evolution: sry aber ich habe schon für einiges an Geld einen grabber bekommen und dabei auch noch ein videoprogramm. Da möchte ich jetzt echt nicht mehr für Fraps ausgeben obwohl ich schon ein Programm habe! Und die angesprochenen Tutorials hier im Forum habe ich schon gelesen aber sie konnten leider mein Problem nicht lösen.

    Lg Markus
  • Am besten du nimmst alles in Rohfassung auf. Also als AVI ohne jeglichen Codec bzw. den Lagarith Losless Codec, falls dein Schnittprogramm dies unterstützt.
    Und nach der Bearbeitung am besten als h264 im Container mp4 bzw. mkv ausgeben.
    Du kannst aber auch das fertig geschnittene als AVI (roh bzw. mit Lagarith) ausgeben und den denn mit meGUI und x264 codieren (beides kostenfrei).
    Tutorial dazu findest du im entsprechendem Bereich des Forums.