Anfang und Ende eines LP's - Wie gestalten?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anfang und Ende eines LP's - Wie gestalten?

    Anzeige
    Hey Leute, ich würde gerne mal eure Meinung wissen:

    Wenn ihr ein Lp aufnehmt, wie gestaltet ihr Anfang und Ende?

    ich rede weder von einer einzelnen Folge, noch von einer Aufnahme-Session, sondern wirklich von dem ANFANG und ENDE des LP's.
    Ich persönlich mache es so, dass ich zuerst in Hauptmenü verweile und ich mir z.B. am Anfang Daten und Infos zum Spiel oder Entwickler heraussuche und damit einleite.
    Zudem spreche ich die persönliche Motivation zu diesem Projekt wie auch meine Erwartungen an, das alles kann mal 60-120 Sek. dauern.

    Am Ende lasse ich die Credits durchlaufen, rede dabei aber über die Erfahrungen des LP's und coole und dumme Momente, was mir gefallen hat und was mir nicht gefallen hat. Wenn die Credits sogar interessant gestaltet sind, verschiebe ich dies noch dahinter und erzähle von meinen Erfahrungen dieses Projets erneut im Hauptmenü, beziehe vllt auch noch die Zuschauer mit ein. Auch hier kann das noch mal 60-120 Sek. dauern.

    Und jetzt meine Frage:

    Ist dies für Zuschauer uninteressant?
    Wie findet ihr das und wie macht ihr das?
    Würdet ihr als Zuschauer schon wegklicken oder zuhören?
    Habt ihr Alternativen?

    Würd mich freuen wenn's freigeschaltet wird und dann 'ne gute Diskusion zustande kommt.

    MfG,
    Cyrus

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cossy ()

  • [ Diskussion ] Begrüßung bzw. Beendigung eines Let's Play Parts

    Existiert bereits.
    Closed + Moved to Archiv

    EDIT: Auch Mods sind nicht unfehlbar und sind manchmal auch zu blöd zum Lesen.
    Danke für die Hinweise.
    Wieder geöffnet, allerdings im Allgemeine Diskussionen-Bereich in der Gaming-Area.
    Bitte Präfix [Diskussion] nacheditieren.


    They weren't bad people, they were just... insignificant. And I wanted to be different. Special. I wanted to change. A new name; a new life.
    -Sylar

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aras ()

  • Habe bisher immer ein Teaser/Ankündigungsvideo gemacht in dem ich mein neues Projekt halt ankündige.
    Beim Start des eigentlichen Zockens lege ich eigentlich direkt los und verliere normalerweise ein paar Worte
    bezüglich des Warum und Wie und den ganzen Kram. ich will nicht zu lange auf einem Menü verweilen und
    den Zuschauer anöden.

    Und bei den Credits rede ich ein bissle vom Projekt, dem Spiel und was mir in Erinnerung blieb. Wenn dann der Endscreen erscheint
    ist das LP im Grunde gelaufen, ich verabschiede mich dann kommen noch kleine "Credits" von mit mit Danksagung und den Verweis
    auf die Playlist und mein Kanal.

    Im nachhinein kann ich auch noch Outtakes anbieten bzw. Spezialfolgen wo ich evtl. Sidequests nachhole oder irgendetwas
    neu zeigen möchte. Kommt halt darauf an.
  • Ich mache erstmal den kompletten Durchlauf bis zum Hauptmenü, also mit Intro, Entwicklerlogos und so weiter.

    Im Hauptmenü geht es bei mir unterschiedlich lange, eigentlich sag ich erstmal Daten über das Spiel, von wem es stammt, aus welchem Jahr, auf welcher Plattform es existiert und welchem Genre es angehört. Zur Story sage ich allgemein nicht viel, nur bei einem Spiel was keine wirkliche "Story" besitzt greife ich entsprechend den Erzählrahmen auf. Eigentlich verbringe ich gerne mal bis zu fünf Minuten im Hauptmenü, wenn es irgendwas besonderes zu Wissen gibt, erzähle ich auch darüber noch. Hatte bei einem früheren Projekt beispielsweise eine pure Odyssee damit, das Spiel überhaupt zum Laufen zu bringen, die habe ich entsprechend berichtet und dafür ging allein ein ganzer LP Part ohne eine Sekunde Gameplay drauf und wo ich nur im Hauptmenü rumgeredet habe :D.

    Warum ich ausgerechnet dieses Spiel gewählt habe, habe ich nur einmal bewusst bei meinem ersten LP gemacht, sonst kam das entweder unbewusst im ersten Part oder gar mitten im LP vor, manchmal aber auch gar nicht. Es variiert da ein bisschen, aber direkt Videostart und "Spielstart" mache ich trotzdem nie.

    Da ich bisher grundsätzlich bis auf einmal Blinde LPs gemacht habe, habe ich das Ende vom LP immer genutzt um dem Spiel ein Review zu verpassen. Was mir gefallen, oder eben nicht gefallen hat. Eben während die Credits laufen. Und die laufen dann eben auch bis zum Ende durch. Mache das Spiel also erst aus, wenn man im Hauptmenü landet oder es eben nicht mehr weiter geht. Aber dort gebe ich im Allgemein immer meine eigene Meinung zum Spiel ab. Und ansonsten kommt am Ende eines Projektes auch immer die Frage ob es gefallen, oder nicht gefallen hat und das ich mich auf Feedback und Kommentare freue, denn ohne Kritik kann nichts besser werden. Und eben das man sich vielleicht beim nächsten Projekt wieder sieht :). Beim Nicht-Blinden LP hatte ich zwar kein Review, passte da allerdings auch nicht wirklich rein, da es eben ein Projekt zu einem besonderen Anlass war. Bei anderen Spielen, selbst die ich kenne und auch mag, kann ich mir Reviews vorstellen. Zwar ist die Sicht dann etwas rosarot subjektiv, bin allerdings auch nicht Blind vor Liebe :P

    Das Ende folgt also viel mehr einem festen Muster als der Anfang, gerade wo ich am Anfang sowieso immer viel zum Spiel sagen kann, selbst wenn ich es bisher nie gespielt habe.

    Ob das Gelaber meine Zuschauer interessiert ist mir ganz gleich. Schleißlich können viele das Gelaber während des LPs auch uninteressant finden :D. Gehört eben zum Stil dazu.
    Ich selbst gucke mir auch alle Videos an, ich gucke mir auch von LPs Folgen an, wo in 20 Minuten 20 Minuten Credits über den Schirm flimmern.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Star Trek: Virtual Dreadnought

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

  • Anzeige
    Ein bisschen Intro muss schon sein, außer es ist sowas wie Super Mario World, das wirklich jeder kennt... Ansonsten lieber viel Fleisch außenrum lassen, damit man noch ein bisschen was dazu erzählen kann. ;) Und am Ende die Credits nutzen, um ein etwas ausführlicheres Fazit zum Spiel abzugeben. Wenn man Glück hat, versaut einem der Content-Bot das nicht mal.
  • Cylance schrieb:

    EDIT: Auch Mods sind nicht unfehlbar und sind manchmal auch zu blöd zum Lesen.
    Danke für die Hinweise.
    Wieder geöffnet, allerdings im Allgemeine Diskussionen-Bereich in der Gaming-Area.
    Bitte Präfix [Diskussion] nacheditieren.
    Weiß ich doch, deswegen ahb ich dir ja 'ne nette PN geschrieben.
    Danke für die Korrektur.
    Jeder kann mal Fehler machen ;)

    Zum Thema: Der gute Gerugon hatte mir noch privat geschrieben, dass man vllt ein Overlay nutzen könnte, damit die Leute das gelaber wegklicken können, und dirket zum Spielstart vorrücken können, alle anderen die es sehen möchten, müssen einfach nur weitergucken.

    Fand ich 'ne ziemlich gute Idee ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CyrusLetsPlay ()

  • Vor dem LP eventuell Infos sammeln:
    Entwickler
    Release
    Plattform
    Steuerung
    Genre
    Besonderheiten

    Am Ende ein ausfürhliches Résumé in den Credits. Alles sagen was einem noch zum Spiel einfällt. Was dir gefallen hat oder auch nicht (Nicht nur am Spiel sondern auch an dir).
    Credits eventuell stumm schalten, wegen Content ID Treffern usw. Eventuell ein Voting über das nächste LP starten.
  • Ich mache dies folgendermaßen:
    Zuerst beginne ich eine sehr Ausführliche und Aufwändige Recherche die ungefähr 2 Minuten dauert. Dort suche in jeden Fall das Erscheinungsjahr(,,Release") . Desweiteren Informiere ich mich ein Stück über die Geschichte (also des Spieles), um die Sendezeit zu füllen. Die ,,Plattformen" suche meist (nicht immer) heraus, also d.h. auf welchen Plattformen erschien sie noch. Den Spieltitel suche ich meist nicht heraus, da ich den schon kenne. Das war's dann auch mit der Recherche. Nachdem ich das LP begonnen habe sage ich dann noch mal den Publisher oder ,,Entwickler" an*. Danach lasse ich die Intro-Sequenz laufen, die ich dann mit meinen sinn freien Artikulation ruiniere. Das Hauptmenü zeige ich zumeist etwas Ausführlicher, weil das eh niemand interresiert. Die ,,Steuerung" erwähne ich Anfangs eigentlich nie, sondern nenne sie meist dann, wenn ich meine ,,guten" Spielfähigkeiten rechtfertigen muss. Das ,,Genre" spar ich mir auch ein, da sich Worte wie "Schrottspiel" nicht so schön anhören oder wenn ich das Genre nenne, spreche ich das meist falsch aus (z.B. Skat = First Person Shooter). Die Besonderheiten des Spiels (z.B. dass es schlecht ist) nenne ich zwar, aber es ist kaum der Anfang des Spieles. Den Grund, warum ich das Spiel spiele (Quote, Spaß am Spiel, damals schon gespielt, Zufallsziehungen aus der CD-Box ggf. Kaffeesatz) nenne ich eigentlich nie, es sei denn ich habe irgendwie nichts besseres zu sagen. Das schlimme an Anfang ist für mich nur, dass ich immer 2000 Voraufnahmen machen muss, weil ich den Anfang immer ,,versaue".

    Ende: Bei meinen Ende eines Spieles (ist zwar nie der Fall) würde ich einfach dieses Mitwirkende laufen lassen. Möglicherweise würde ich ein kurzes Review geben, was aber auch nur so aussehen würde. Das Spiel ,,Turok: Cheaten is evil*²" war viel zu schwer" ...Woher hätte ich denn Ahnen können, dass das Spiel auf den Schwierigkeitsgrad "Schwer" schwer ist...
    *² Beispielspiel

    Die Fragen:
    Ist dies für Zuschauer uninteressant?
    Das Ende ist für den eigentlich generell Zuschauer uninteressant, da ja auch kaum jemand im Kino bleibt bis das Mitwirkende zu Ende ist
    Beim Anfang kann ich dies nicht genau sagen, da dies immer auf die Zuschauergruppe ankommt und solange der Informationspart nicht über 10 Minuten geht ist es eigentlich ok
    Wie findet ihr das und wie macht ihr das?

    Ich finde, persönliche Motivation und Erwartungen kann man nennen, man sollte aber jetzt nicht 2 Minunten damit verplempern. Das sage ich wenn überhaupt nur im einen Satz. Coole und dumme Momente am Schluss...würde ich...eher nicht sagen...man könnte es aber machen.
    Würdet ihr als Zuschauer schon wegklicken oder zuhören?

    Ich würde am Ende wegklicken. Zuhören würde ich nur im seltensten Fall z.B. wenn ich gerade irgendwas im Hintergrund spiele/mache.
    Habt ihr Alternativen?

    Nein. Ich habe keine wirklich sinnvollen Alternativen. Ich zeige zwar noch neuerdings irgendein Filmmaterial/Bildmaterial (Vorgängerspiel, Spielanleitung (NUR EIN KLEINEN AUSSCHNITT), jedoch ist dies auch schon dann nicht mehr der ,,Anfang".

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von VescoPlayer25 () aus folgendem Grund: Formatfehler. Der Text war zu groß und es gab Farbprobleme + Leerstellen im Text + weitere Farbprobleme + Kürzen unpassender Informationen

  • Das Let's Play beginne ich meistens in dem ich erkläre, WARUM ich dieses Spiel lp'e, was es so gut macht. Falls es der 2. oder 3. Teil einer Reihe ist, erkläre ich meistens, was ich an dem bessere/schlechter als am Vorgänger finde.

    Das Let's Play beende ich immer mit einem Résumé (während den Credits) und liste dann einfach ein paar Punkte auf, die ich am Spiel und am Let's Play gerne/nicht gerne hatte. Eventuell noch ein paar abschliessende Worte über Schwierigkeitsgrad, Grafik (wobei das für mich sehr nebensächlich ist), und andere Dinge.

    @KuKGaming, ich glaube dein Post bezieht sich auf die Aufnahme-Session, und nicht der Beginn eines Let's Play und Ende des Let's Play.
  • meist lege ich direkt los, und halte das "davor" eher im kleinen Rahmen ... Hat den Vorteil, dass man den Gesprächsstoff für Lücken im Spiel nutzen kann, auch wenn überkommentieren blöd ist ... ist immernoch besser als nichts zu sagen xD
    Mich selbst langweilt es außerdem immer, wenn jemand erst noch ewig vorm zocken labert :D

    am Ende kann man sich dann halt über das Spiel auslassen ... 99% aller Spiele haben ein 5 Minuten++ Credits-Abspann ... Das sollte für ein Urteil ausreichen ^^
  • Wenn ich ein LP beginne informiere ich mich nicht sonderlich über den Entwickler oder Publisher, da ich die Sachen die für MICH selber interessant finde, auch irgendwann in den Videos bringe. Ich starte dann normalerweise im Hauptmenü, stelle mich kurz vor und sage etwas zum Spiel. Zum Beispiel warum ich genau dieses Spiel gewählt habe oder ob ich es schon mal gespielt habe.
    Am Ende gehe ich meistens auf das LP ein, was mir daran Spaß gemacht hat, was besonders schwer war oder mich einfach angekotzt hat. Manchmal gehe ich auch auf die Zuschaueraktivität ein und bedanke mich hierfür noch einmal, weil so etwas ist ja nicht selbstverständlich :)