Monotones Piepen bei Roccat Kulo 7.1 USB

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zhooc schrieb:

    Mh, das Problem ist halt, dass ich alles auf Max stellen muss, weil es sonst zu leise ist :/.
    Dann solltest du nicht direkt mit einem Aufnahmeprogramm deine Stimme aufnehmen sondern die zunächst in Audacity verstärken (nachdem du dort aufgenommen hast versteht sich) - Am Ende Bild und Ton synchronisieren - (Bspw durch eine Schlagwort wie : ÖLSADINE! - damit du weißt welcher teil des Tons wo zum Video gehört :).)

  • Anzeige
    Ok, hab es jetzt so leise gestellt wie es geht. Piepen ist leider immer noch da. Und es ist ja nicht nur bei den Aufnahmen so, sondern auch bei normalen Skypegesprächen.
  • Aufnahmegeräte -> Eigenschaften des Mikrofons -> Benutzerdefiniert

    Was ist aktiviert? - Probier mal die Sachen nach und nach rauszunehmen.


    EDIT: Habe mich mal direkt an die Herstellerseite gewendet:
    Bei allen (!) Headsets kam es bei Mikrofon-Betrieb zu dem, in vielen Rezensionen
    fast aller Headsets, beschriebenen Rauschen, Fiepen oder Zirpen.
    Dazu und zu dessen Behebung später mehr.
    Das hier in den Rezensionen angesprochene "Rauschen" und "Zirpen" rührt größtenteils
    von der Stromversorgung via USB. Besonders bei Bewegungen mit der Maus (Kabel) nimmt man es mehr oder weniger war.
    Bei mir hat das durchprobieren aller USB-Buchsen Linderung gebracht.
    Schaltet man das Mikrofon stumm, verschwindet das Zirpen komplett.
    Musikfans sollten aber lieber einem klassischen Stereo-Kopfhörer den Vorzug geben (Sennheiser, AKG)!
    Ein leichtes Restrauschen ist immer zu hören. Im Zocker-Betrieb hört man davon allerdings nichts mehr!
    Tip:
    Mikroverstärkung aktivieren (10db, max. 20db)und den Regler fürs Mikro so weit
    runterziehen, bis die Stimme noch angenehm zu hören ist. Keinesfalls auf 100 (bzw, "Volle Pulle") stehen lassen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LPMirai ()

  • Ich habe das Prob auch. nehme meinen ton separat mit audacity auf. und das Fiepen kommt daher das meine empfindlichkeit sehr hoch eingestellt ist und deshalb entsteht eine leise rückkopplung zwischen Kopfhöhrer und headset-mikro. einfach mal de empfindlichkeit runterdrehen und Probieren. ansonsten kannst du mit audacity diese fiepen auch rausfiltern. Bei meiner letzten tonaufnahme hat das super geklappt. Dazu markierst du ein paar sekunden wo NUR die störgeräusche sind gehst auf "effekte" dort auf Rauschentfernung. Dann klickst du auch "get noise Profile". dann markierst du die gesamte spur und öffnest das Fenster wieder und klickst unten auf rauschen entfernen.
  • CrowdController schrieb:

    Ich hatte das selbe Mikrofon und auch ein Piepen, das war aber weg, als ich es über die USB-Soundkarte hab laufen lassen, also hatte ich es als Soundkartenfehler bei meinem PC abgetan, möglicherweise kann es das Problem bei dir aber auch lösen.
    Oh es besitzt eine eigenständige Soundkarte? Das erklärt alles - Unbedingt alleinige Kontrolle über Gerät deaktivieren - danach sollte das Problem behoben sein.

  • Ich dachte auch immer, dass es bei meinem roccat kave am headset lag ... aber nein!
    es lag an einem alten mainboard (onboard sound ...)

    hab jetzt ein neues mainboard und siehe da, kein rauschen, kein piepen ... so muss das! Und das, obwohl alle sagen, dass man sich ne extra soundkarte kaufen soll ... also mein Gigabyte 990FXA-D3 löst das schon alleine ganz gut :D
    vielleicht liegt es ja auch an der moderneren USB technologie (USB 3xPower)