Let's Player Spotlight

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Let's Player Spotlight

    Anzeige
    Hallo werte Community

    Mir kam grad eben aus heiterem Himmel so ein Gedanke bezüglich eines eventuellen neuen Forenbereichs, der einzelnen Mitgliedern dieser Community eventuell für diverse gewisse Verdienste, oder ähnliches, zu ein wenig zusätzlicher (verdienter?) Aufmerksamkeit verhelfen könnte.
    Und zwar dachte ich da an einen Forenbereich mit dem Titel "Let's Player Spotlight", was natürlich auch abgeändert werden kann falls da bessere Vorschläge kommen, aber im Rahmen der eventuellen Diskussion werde ich das nun einfach mal so benennen.

    Und zwar ist der Gedanke einfach der, dass in bestimmten zeitlichen Intertvallen in diesem Bereich einzelne Let's Player vorgestellt/gewürdigt/whatever werden, für....ja das ist die Frage, wofür eigentlich?
    Ich finde, das sollte von den Community-Mitgliedern entschieden werden.
    Angenommen, ihr habt da einen noch frischen Let's Player den ihr wirklich gerne schaut und dem etwas Starthilfe geben wollt, oder einen der schon länger dabei ist und bei dem ihr nicht nachvollziehen könnt, warum seine Views vergleichsweise immer noch so unterdurchschnittlich ausfallen.
    Schlagt ihn doch, mit einer schrifltichen Begründung, für den LPF-Spotlight vor.
    Die Begründungen sollten natürlich für alle nachvollziehbar sein, sprich, nicht sowas wie "Vor 3 Jahren hatte er da mal dieses tolle Video gemacht aber das wurde leider gelöscht und seitdem hat ers nicht mehr hochgeladen...aber es war wirklich toll!!!" ;)
    Oder aber ihr findet, jemand leistet außerordentlich gute Community-Arbeit und hätte deswegen einen Platz im Spotlight verdient.
    Die Vorschläge können ja in einem Thread, mit Begründung, gesammelt werden, und ein Moderator erstellt dann nach einer gewissen Zeit eine Umfrage mit einer Deadline, nach der dann sozusagen der, ich nenne ihn/sie mal "Gewinner" feststeht.
    Dann wird eben diese Person in einem eigenen Spotlight-Thread vorgestellt, am besten mit der/den Begründung(en) durch die sie zur Wahl aufgestellt wurde.

    Die Idee ist nun natürlich noch nicht ausgereift, aber ich wollte auch erstmal wissen wie die Resonanz zu soetwas überhaupt aussieht, bevor ich mir nun den Kopf zerbreche wie genau alles abzulaufen hat, und eventuell besteht was das angeht ja sowieso noch Mitteilungsbedarf hier.
  • Einen änlichen Vorschlag hatten wir schon vor nicht allzulanger Zeit.

    Die Fragen,die sic bei deiner Variante aufwerfen sind:

    - Wie willst du das organisieren?
    - Welche bestimmten zeitlichen Intertvalle ?
    - Wäre dieser Bereich nur eine Art Pinnwand ?
    - Was machen wir mit Betrügern, die andere dazu anstiften, sie zu voten?
    - Wie Läuft das Voting ab?
    - Was steht im Spotlight ?
  • Ich finde die Idee auch spannend. Das würde viel Interaktivität ins Forum bringen.
    Kann mir das auch gut vorstellen das eben welche vorgeschlagen werden und per Voting dann einer ermittelt wird.

    Nur mir stellt sich bei dem Gedanken so die Frage was der "Gewinner" dann am ende bekommt. Ein ausführlicher Review? Einen Award? :D
    Immerhin wird ja allein durch den Contest selbst jeder nominierte "Promoted".
    Aber auch das mit der Community arbeit klingt interessant.

    Weiter sehe ich auch das Problem, das dies hier vornehmlich ein Forum ist. Es gibt also nicht wirklich sowas wie ein Dashboard wo irgendwas auf der Frontpage erscheint wie bei Newgrounds, ums mal als beispiel anzuführen.

    EDIT: NVM ^^
    aber villeicht ein paar vorschläge:

    - Intervall
    Ich würde sagen Wöchentlich.

    - Pinnwand or not?
    Halboffener Newsartiger Bereich - Mods erstellen Threads, user können höchstens antworten und voten.

    - Betrug
    Problem bei betrügern die andere anstiften sind ihre Abbozahlen. Komplett ausmärzbar ist das nicht aber man kann verschiedene Gruppen machen.
    Gruppe bekannte Let's Player und Gruppe unbekannte Let's Player. Dazu legt man dann eine Zahl fest die sich aus Abo und View zahlen errechnet. Oder nur Viewzahlen.
    Ich weis nicht was K4zz hier alles machen kann, aber villeicht ein IP tracking um zumindestens den Verdacht zu bestätigen bei vielmehr Votes als üblich und bei Votes aus verschiedenen Ländern wegen Proxy abuse.

    - Reward
    Irgend eine Top Notch Position auf dem Forum und/oder einen kleinen Award für die Signatur und den Kanal.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von panade ()

  • Dann kommts halt erstmal Monatlich. Je nach Staff Kapazität. Auserdem ist ja die Intervall frage einer der letzten Dinge die man betrachtet bei soetwas. Natürlich muss der Rest vorher laufen. ^^

    Ich weis schon was mit Betrug gemeint ist.
    Nur wer kann andere Effektiv dazu bringen für einen zu Voten?
    Diejenigen die eine Fanbase haben. Dafür müsste man schon eine Kategorische unterschiedung zwischen Bekannten und Unbekannten LP'ern stellen. Ähnlich wie ein amateur Fussballer eben in einer anderen Klasse spielt als der Profi Fussballer.

    Den Faktor das minimal Votes von einem durch Freundschaftsdienste erschlichen werden ist unmöglich zu vermeiden. Also muss man das in Kauf nehmen.
    Dazu sollte man aber sicherheits vorkehrungen vor Botusern und Proxys etc nehmen.

    Die komplett andere Seite der Bewertung währe garkein Vote sondern eine Jurybewertung oder eine Mischform, dazu machen ja gerade Kiba und co. bei ihrem Songcontest Erfahrungen.
    Eine Jurybewertung sollte aber aus einem Team von Erfahrenen Let's Playern bestehen die einem Offen dargelegtem Bewertungsschema folgen.
    Das könnte dann aussehen wie zum beispiel das Vorwort zu jedem Spieletest in der Gamestar wo erstmal Testkriterien Detailiert erklärt werden.
  • @Cossy, wie genau hieß denn dieser Vorschlag, der ist doch sicher noch hier irgendwo im Archiv oder?
    Bzw, hättest du einen Link für mich dorthin? Würd mir das gerne mal anschauen.

    Das mit den zeitlichen Intervallen könnte man ja monatlich machen, oder vierteljährlich, oder....je nachdem was sich so aus den Meinungen hier herauskristallisiert, letzten Endes sollte das denke ich damit zusammenhängen, wie man das ganze allgemein so organisiert.

    Es gibt ja bestimmte Dinge die erstmal passieren müssen, damit so jemand gewählt werden kann, und man kann diesen Sachen ja jeweils einen bestimmten Zeitraum einräumen.
    ZB, 2 Wochen lang werden Vorschläge gesammelt, 2 Wochen lang wird abgestimmt, und einen Monat nachdem eine Person für den Spotlight gewählt wurde, geht das wieder so los.
    Das macht dann also 2 Monate, in denen der jeweilige spotlight-Thread an oberster Stelle steht.
    Ich meine doch, man kann den Bereich einfach standardmäßig nach Datum sortieren lassen, oder?
    So dass man sich sozusagen eine chronologische auflistung aller bisherigen Spotlights hat.
    Bei diesem Management wären das dann 6 Spotlights im Jahr.

    Ich muss zugeben dass ich nicht ganz sicher bin was mit der Pinnwand gemeint ist, aber damit meintest du wahrscheinlich genau das mit dieser Auflistung der Threads.
    Natürlich gehören in diesen Bereich auch der Thread, in dem die Vorschläge mit Begründung gesammelt werden, sowieso der jeweilige Vote.
    Das Voting sollte eben einfach per Voting ablaufen :)
    Die vorgeschlagenen Leute werden dort dann eben als Wahlmöglichkeiten eingetragen und können einfach angeklickt werden von den Usern und am Ende hat man da eben ne Zahl stehen. Bliebe natürlich noch die Frage wie das bei nem Gleichstand zu regeln wäre. (Eventuell noch ein weiterer Stichvote?)
    Außerdem müsste man denke ich die Kandidatenzahl begrenzen, ich weiß es nicht genau, aber ich denke mal so ein Voting kann keine 147 Auswahlmöglichkeiten beinhalten? :D
    Bleibt da wieder die Frage, wie sortiert man aus.
    Eine einfache Möglichkeit wäre natürlich zu sagen, X viele Vorschläge sind zugelassen, und die ersten X Vorschläge werden (bei nachvollziehbarer Begründung) genommen und alle anderen müssen beim nächsten mal etwas mehr auf Zack sein ;)

    Was im Spotlight genau steht, kann dann ja noch unter Absprache mit dem Gewinner festgelegt werden, bzw dieser darf seinen Spotlighttext selbst gestalten, Danksagungen darin machen wenn er möchte, die Begründungen für seine Aufstellung zur Wahl mit reinnehmen oder generell Infos dazu liefern was seiner Meinung nach seine LPs auszeichnet, waurm er das tut, wie auch immer.
    Worauf er eben so Bock hat ;)

    Was mit den Betrügern ist...da muss ich leider sagen, habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht.
    Istn schwieriges Thema, ich meine, ich gehe davon aus dass sicherlich ein Großteil der Community hier das ganze sauber angehen würde, aber schwarze Schafe gibs natürlich immer.
    Da müsste man sich wirklich noch was einfallen lassen.

    @panade
    Wie cossy schon sagte und ich weiter oben auch angedeutet habe, denke ich auch dass wöchentlich ziemlich knapp ist ;) zumal das für alle Organisationsmenschen sehr viel mehr Arbeit bedeutet bei einem so knappen Intervall, es sollte schon etwas ausgedehnt werden damit auch alle Leute genug zeit haben sich die Vorschläge mal anzuschauen und sich ein Bild von den Kandidaten zu machen :)

    Was hat man davon im Spotlight zu stehen?
    Nun, ganz einfach...man steht im Spotlight! :)
    Zu dem Zeitpunkt, wo sich de Spotlight durchgesetzt hat, werden denke ich die meisten auf den Gewinner, wenn nicht sogar schon auf die aufgestellten Kandidaten, relativ neugierig sein.
    Die Leute werden sich die Spotlights halt eher anschauen, als jeden neuen Thread im Bereich für unvollständige Projekte ;)
    Man bekommt eben dadurch eventuell einmalig einen Klick-Boost sozusagen, und damit möglicherweise den einen oder anderen neuen treuen Zuschauer.
    Verdienterweise, wenn man mal von den schon angesprochenen möglichen Betrügern absieht ;(
    Außerdem ist es einfach mal eine Ehre in einem so, ich sage mal, exklusivem Bereich Einzug zu erhalten :D
  • Was ist mit einem Vote hybriden bei dem ein statischer und ein variabler Juryteil votet.
    Und imho ist es für diejenigen die dem gesammten Team, den Forum und der Community komplett misstrauen eh nie recht zu machen.
    Also ich meine wenn man ein halbwegs ausgeklügeltes Vote-System hat und dann einige rumweinen weil sie egal wem misstrauen, was soll man da noch machen. ^^
  • Letzten Endes, selbst wenn hier und da mal jemand durch Betrügereien gewinnt...natürlich ist es alles andere als schön, aber im Grunde schadet es ja auch niemandem :o

    Es sei denn natürlich man betrachtet den Aufwand der Oganisation, der ja eigentlich für einen fairen Ablauf betrieben wird, und somit dann natürlich was das angeht auch verschwendete Energie bedeuten würde...arrrrr, wie ich meine ursprüngliche Aussage letzten Endes einfach mal wieder selbst widerlegt habe X(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gazu ()

  • Denke zwar diesbezüglich etwas pessimistisch, weil immer geklagt wird, möchte aber trotzdem einen Vorschlag in den Ring werfen.
    Wenn das meine Idee wäre, dann würde ich in einem Thread eine unabhängige Jury wählen, beispielsweise Leute, die oft und freiwillig Feedback vergeben. Diese Jury wäre fest, vertritt, da von der Community gewählt, die Interessen der Community und könnte objektiv urteilen. So kann keiner mehr betrügen.
    Natürlich wäre der Nachteil, dass ein Jurymitglied selbst nicht LPer des Monats oä werden kann.
  • Ich finde, dass es gar nicht mal so viel bringt.

    So als Beispiel - wir hatten eine Adventskalenderaktion hier. Wenn ihr mal genauer drauf schaut - sehr ihr, dass die Anzahl von View in den jeweiligen Threads sich vom Tag zu Tag abgenommen hat. Die Tatsache ist einfach, dass viele User im Forum nur auf das eigene "Pushing" raus ist - so hat man höchstens in den Adventskalender gesehen um nachzuschauen ob man selber in der Tür versteckt wird.

    Somit bringt die Aktion meiner Meinung nach nichts. Der erste, der ein LP*er des Monats wird kriegt seine paar Views und vielleicht 5 neue Abos. Alles weiter wird mit höchster Wahrscheinlichkeit untergehen.
    Rainbow Six Siege News | ARMA III
    Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
  • Naja, sollte man sich aber die frage stellen was man tun kann um das zu ändern. :D
    Eine Community lebt von ihren Mitgliedern, nur leider muss man neue Mitglieder einfach in die richtige Richtung eingliedern.
    Soll heisen, wenn es Motivationen gibt, andere Let's Player anzuschauen und das Klima insgesammt mehr darauf ausgelegt wird, kann sich das sehr wohl auch zum positiven ändern.
    Daran sollte dann aber jeder einzelne arbeiten und mit "gutem Beispiel" vorran gehen. Denn dann müssen die Mods nurnoch ein wenig Lenken und die Community kann mit Events einheizen.

    Daher sind Ideen wie diese großartig, aber man darf es nicht nur dabei belassen.
    Ich bin recht neu hier, und ich finde die Challange Sektion auch super, kann mir gut vorstellen da auchmal wo mitzumachen.
    Um solche positiven Effekte zu erzielen müssen halt beide Seiten in die selbe Richtung streben, die Community Mitglieder und die Administration.

    Bin da sehr optimistisch, villeicht auch idealistisch aber ich denke das es im Interesse vieler ist, wenn nicht nur 50% der User (oder gar mehr) nur hier reinschneien, Werbung spammen und dan rumidlen.
    Der Projekte Thread ist eh sone Sache für sich. Aber ich bin ursprünglich hergekommen um Let's Plays zu finden, nicht welche zu machen. Hat sich halt jetzt so ergeben. :D
  • Meduselchen schrieb:

    Ich finde, dass es gar nicht mal so viel bringt.

    So als Beispiel - wir hatten eine Adventskalenderaktion hier. Wenn ihr mal genauer drauf schaut - sehr ihr, dass die Anzahl von View in den jeweiligen Threads sich vom Tag zu Tag abgenommen hat. Die Tatsache ist einfach, dass viele User im Forum nur auf das eigene "Pushing" raus ist - so hat man höchstens in den Adventskalender gesehen um nachzuschauen ob man selber in der Tür versteckt wird.

    Somit bringt die Aktion meiner Meinung nach nichts. Der erste, der ein LP*er des Monats wird kriegt seine paar Views und vielleicht 5 neue Abos. Alles weiter wird mit höchster Wahrscheinlichkeit untergehen.
    Ich denke, das hatte auch damit zu tun, dass der Adventskalender am ersten Tag noch etwas besonderes war, da es das eben vorher noch nicht gab. Es hat dann allerdings schnell seinen Reiz verloren, da es eben jeden Tag einen neuen Let's Player gab und wer hat schon die Zeit sich jeden Tag einen neuen Let's Player anzusehen? Dazu kam dann noch, dass die Qualität der meisten Let's Plays hinter den Türen echt mäßig war, weswegen wohl kaum noch jemand Lust drauf hatte.


    Aus dem Grund sollte so ein Let's Player Spotlight, oder wie auch immer es denn mal heißen mag, nicht so häufig stattfinden. Einmal pro Quartal wäre wahrscheinlich für den Start genau richtig, so dass man vier Spotlights pro Jahr hat. Damit bleibt es auf jeden Fall noch etwas besonderes. Wenn diese über längere Zeit gut ankommen, kann man ja überlegen, ob man nicht mehr Spotlights pro Jahr einführt, also beispielsweise alle zwei Monate eins. Wenn zudem eine Jury über die Gewinner entscheidet, stimmt der Qualitätsfaktor ebenfalls, so dass sich die Leute das ganze auch wesentlich eher ansehen.

    Allerdings besteht hier ein ganz großes Problem, dass auch schon bei meinem Vorschlag zum Projekt des Monats und Newcomer des Monats bestand:
    Wie will man limitieren oder festlegen, welche Let's Plays am Spotlight teilnehmen dürfen? Man kann unmöglich alle Let's Plays eines gesamten Quartales bewerten und miteinbeziehen. Selbst wenn man das ganze jeden Monat abhalten würde, wäre die schiere Menge an Let's Plays, die allein hier im Forum gepostet werden, viel zu hoch.
  • Das stimmt - da hast du sicherlich Recht. Der Adventkalender war ziemlich "übersättigt".


    Wir kommen aber auch zum anderen Problem.
    Wenn es nur alle 3-4 Monate stattfindet, wählt man vielleicht nur einen LP'er, der mittlerweile (eben nach 3-4 Monaten) gar nicht im LPF aktiv ist.
    Wenn man besondere "Grenzen" einführt alá ab 200 Beiträge - führt es eher zu Spam.
    Andere Frage ist ebenso - was ist "Qualität"?
    Rainbow Six Siege News | ARMA III
    Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
  • Video und Tonquali sind ja recht simpel zu bestimmen sofern man ahnung hat.
    Bei dem Commentary wirds schon schwerer, aber da kann man eventuell auch noch ein paar Kriterien im Vorfeld definieren.
    Beispielsweise ist total demotiviert sprechen ja allgemein nicht gut. Abhängig vom jeweiligen Spiel ist dann etwas Quirliges, Rhuiges, Betontes oder eben die Fähigkeit seine Stimme gut zu verstellen gefragt.
    Texte Vorlesen ist auch etwas das ich zu Qualität zählen würde sofern es angebracht ist. Das ist auch etwas das man üben kann.

    Da es sich ja um ein Forenbezogenes Spotlight handelt ist es doch eigentlich nur wichtig das er Aktiv ist. Man kann ja einfach auch zum grundsatz machen das sich innerhalb einer Frist die Kandidaten rückmelden müssen nach einer PM oder Email.

    Grenzen nach Beiträgen halte ich für unfug, ich bin jetzt villeicht eine oder 2 Wochen aktiv und hab schon gut 150 Beiträge, andre sind Jahrelang aktiv und haben 50 Beiträge und wieder andere haben 1000 Beiträge, posten aber hauptsächlich dort wo man "Spamartige" einträge macht. (nicht bös gemeint)
    Quantität != Qualität :D
  • Es würde dann dennoch das Problem bestehen bleiben, dass sich eine Jury dann durch Dutzende Einsendungen für das Spotlight wühlen müssten, was eine riesige Aufgabe wäre. Wenn jemandem das Spaß macht, dann ist es ja gut, aber ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass wir Leute finden, die wirklich so viel Zeit haben neben RL und eigenen Let's Plays sich dieser Aufgabe anzunehmen. Selbst wenn die qualitativ schlechten vorher ausgesiebt werden, bleiben mit Sicherheit noch immer viel zu viele gute übrig.


    Eine Möglichkeit, die ich bereits im Projekt des Monats Thema gepostet hatte, wäre es, jedes Mal ein anderes Spotlight anzubieten. Bei einem Spotlight dürfen eben nur Horror-Let's Plays teilnehmen, bei einem anderen dürfen dann wieder nur Leute teilnehmen, die zwischen 500 und 1000 Abonennten haben, wieder bei einem anderen dürfen nur Adventures eingesendet werden.

    Somit würde man die Gesamtanzahl der teilnehmenden LPs schonmal drastisch senken. Wenn man dann noch die Regel einführt, dass die LPs abgeschlossen sein müssen und aus dem Zeitraum von einem Jahr stammen (damit man nicht uraltprojekte sieht, die jeder schon kennt), wäre das ganze vielleicht zu bewältigen.

    Das ganze, was ich hier in meinem Post genannt habe sind natürlich nur grobe Beispiele. Man müsste vernünftige Regeln aufstellen, die in diese Richtung gehen und diese detailreicher aufbauen, als ich es getan habe.


    Ein netter Nebeneffekt dazu wäre sicherlich auch, dass die Spannung auf das nächste Let's Player Spotlight erhöht würde, denn wenn es gut ankommt, dann werden sich die Leute vorher schon fragen, was denn das Thema des nächsten Spotlights sein wird und so entsteht mit etwas Glück ein kleiner Hype.