Avimux 2.0.3 (DXtory) legt den rechner lahm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Avimux 2.0.3 (DXtory) legt den rechner lahm

    Anzeige
    hi habe follgendes problem:
    ich nehme mit dxtory auf und habe 2 audiospuren die ich mit avimux zusammenmuxe da programme wie avidemux alles asynchron machen.
    da ich es mit staxrip rendern möchte muss ich also nen weg finden beide tonspuren zu einer zu mischen. Nun hat dxtory avimux mit im schlepptau allerdings egal was ich einstelle es bringt nichts (selbst wenn priorität sehr niedrig ist etc). deswegen die frage gibt es da alternativen zu? bzw tricks damit es sich nicht so aufpumpt und den rest lahmlegt?

    zum System:
    Intel Core i7-2630QM 4x2,0GHz (bis zu 2,9 dank turboboost)
    8GB Ram
    Hybrid lösung aus Intel onboard(glaue hd 3000) und nvidia gt 540m mit 2GB
  • Bei Avidemux funktioniert das mit der zweiten Spur soweit ich weiss nicht, auch wenn es den Menüeintrag gibt. Also hilft nur anderes Programm zum mischen nehmen und die Spur dann einfügen (ob da mit Avidemux oder mit was anderem ist egal)

    //haha tatsächlich verlesen. aber der rat bleibt der gleiche. soviel arbeit ist das auch echt nicht. wie gesagt audacity ist da sehr beliebt

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Belarion ()

  • es sind beide stereo da es bei mono ziemlich bescheiden klingt ( auch wenns nen einfaches klinke mic ist hört es sich in meinen ohren scheiße an wenn ich es auf mono habe)


    Das ist Schwachsinn.

    Mono ist der einzige Unterschied das du statt 2 Kanäle nur einen aufnimmst. Die Qualität ist mit Mono natürlich exakt die selbe.
    Die Qualität bei PCM (unkomprimiert) bestimmt Die Samplerate und die Bittiefe - nix anderes!. Und da reichen 44.1khz, 16bit locker.

    Mikrofon auf Mono, IGS auf Stereo. Absolut in Ordnung so. Da klingt nix schlechter.

    _

    Verwende statt Avimux halt das was in Post #7 steht.

    Das einzige was da belastet wird ist die HDD um die Tonspuren zu schreiben.

    Wenn du die beiden Tonspuren hast, gehste in Audacity, gehst in dessen Optionen, stellst es auf 44.1khz,16bit,Stereo ein und dann importierste die beiden Spuren und exportierst sie als WAV
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • De-M-oN schrieb:

    es sind beide stereo da es bei mono ziemlich bescheiden klingt ( auch wenns nen einfaches klinke mic ist hört es sich in meinen ohren scheiße an wenn ich es auf mono habe)


    Das ist Schwachsinn.

    Mono ist der einzige Unterschied das du statt 2 Kanäle nur einen aufnimmst. Die Qualität ist mit Mono natürlich exakt die selbe.
    Die Qualität bei PCM (unkomprimiert) bestimmt Die Samplerate und die Bittiefe - nix anderes!. Und da reichen 44.1khz, 16bit locker.

    Mikrofon auf Mono, IGS auf Stereo. Absolut in Ordnung so. Da klingt nix schlechter.

    _

    Verwende statt Avimux halt das was in Post #7 steht.

    Das einzige was da belastet wird ist die HDD um die Tonspuren zu schreiben.

    Wenn du die beiden Tonspuren hast, gehste in Audacity, gehst in dessen Optionen, stellst es auf 44.1khz,16bit,Stereo ein und dann importierste die beiden Spuren und exportierst sie als WAV


    jetzt erkläre mir mal bitte was schwachsinn daran ist das es für mich aber dennoch ein unterschied macht -.-
    es ist meine persönliche wahrnehmung und auch wenn es nicht so sein sollte was ich auch verstehen kann, so nehme ich einen unterschied war und da kann niemand was dagegen sagen da es meine persönliche wahrnehmung ist.

    Ganz ehrlich sone kommentare wie das ist schwachsin kann man sich schenken wenn ich schon geschrieben habe das es sich für MICH unterschiedlich anhört -.-
  • Es GIBT KEINEN UNTERSCHIED

    PCM ist UNKOMPRIMIERTER TON

    Samplerate: 44.1 khz (oder halt 48khz bei dir)
    Bittiefe: 16bit
    Stereo: ( Linker Kanal und Rechter Kanal mit dieser Qualität )
    Datenrate: 1411 kbit/s (172 kbyte/s).

    _

    Samplerate: 44.1 khz
    Bittiefe: 16bit
    Mono: ( Ein Kanal mit dieser Qualität )
    Datenrate: 705 kbit (86 kbyte/s)

    In beiden Fällen wird links und rechts 44.1 khz, 16bit, 705 kbit/s Links und Rechts wiedergegeben.

    Stereo und Mehrkanal sind rein nur dafür da, um eben die Kanäle unterschiedlich zu versorgen. Bei einem Mikrofon, welches eh in Mono aufnimmt, würde er einfach nur beide Kanäle mit völlig identischem Inhalt füllen, was es eig. unsinnig macht dafür dann Gebrauch von 2 Kanälen zu machen, wenn sie eh identisch sind.

    Erklär mir jetzt mal bitte wie es technisch Sinn machen soll das Mono schlechter klingt deiner Meinung nach, wenn bei Mono 44.1 khz, 16bit, 705 kbit/s ankommen pro Lautsprecher und bei Stereo ebenfalls pro Lautsprecher 44.1 khz, 16bit, 705 kbit/s ankommen.
    Merkst du den technischen Unsinn?
    Was du wahrnimmst ist reinster Placebo. Und ja das kann ich einfach so offen und direkt behaupten.

    Und da ist es auch egal ob 10 € Headset oder mein Rode NT2-A. Das ist einfach technische Logik :P
    Aktuelle Projekte/Videos


  • @De-M-oN

    was verstehst du daran nicht das es eine PERSÖNLICHE WARNEHMUNG ist -.-
    ich habe nie was gesagt das es aus technischer sicht einen unterschied macht ich habe gesagt es ist ein persönlicher unterschied in meiner warnehmung -.-

    und hier rein sachen zu posten welche datenrate und bittiefe es hat hat auch rein gar nichts mit meinem problem zu tun -.- also entweder kannst du brauchbare tipps geben (was du ja auch durchaus schon getan hast nur ist es mir viel zu umständlich) oder dann einfach ruhig sein wenn du nix ontopic mehr zu sagen hast da mit datenraten etc nicht bei meinem problem weiterhelfen das avimux einfach mein pc fast lahmlegt und ob es dazu gute alternativen gibt mit ähnlichen programmen (da staxrip eingeworfen wurde währen evtl die einstellungen mal interesant die man dann vornehmen muss)
  • LPerKamo schrieb:

    was verstehst du daran nicht das es eine PERSÖNLICHE WARNEHMUNG ist -.-
    ich habe nie was gesagt das es aus technischer sicht einen unterschied macht ich habe gesagt es ist ein persönlicher unterschied in meiner warnehmung -.-

    Deine Wahrnehmung ist aber falsch - oder deine Technik lässt dich im Stich. ;)


    LPerKamo schrieb:

    also entweder kannst du brauchbare tipps geben (was du ja auch durchaus schon getan hast nur ist es mir viel zu umständlich)

    Wenn es dir zu umständlich ist, solltest du Fraps ausprobieren. :P Da musst du keine Tonspuren extrahieren und muxen, da musst du einfach nur noch rendern.
  • Die Persönliche Wahrnehmung kann unmöglich anders sein, wenn du exakt das gleiche auf deine Ohren gedrückt bekommst. Du bekommst exakt das absolut gleiche an deine Ohren, wie kannst du da etwas anderes wahrnehmen? Mehr Placebo geht schon echt nicht mehr.

    Was ist daran umständlich einen Rechtsklick auf die AVI Datei zu machen, und extract audio stream anzuwählen und das kurz in Audacity zu importieren und als neue WAV zu speichern so das es dann zusammengemischt ist?

    Das ist eine Sache von paar Klicks und geht sogar schneller als mit Avimux. Ich versteh ernsthaft dein Problem nicht o.o

    Beim Avimux schmeißte halt die Videospuren raus, wählst PCM 44.1, 16bit, stereo (egal ob du nun im moment 48khz hast, ob du das nun auf 44.1 khz runterdrehst oder nachher youtube macht kein Unterschied) und dann sollte das eig. auch durch laufen..
    Aktuelle Projekte/Videos