Welche Let's Plays sind "publikumstauglicher"?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welche Let's Plays sind "publikumstauglicher"?

    Anzeige
    Naya, mich zum Beispiel quält immer die Frage was ich Let's playen soll. Lieber das neueste Spiel der Call of Duty Reihe, oder Skyrim? Oder lieber etwas unbekannteres, ein Indiegame (Minecraft ist nicht mehr ein ernstzunehmendes Indiegame)? Beides hat seine Vorteile, mir geht es beispielsweise so, dass ich lieber Let's Plays sehe, wo ich den Namen schon einmal gehört habe, spielen dagegen lieber unbekanntere. Das hat dann Wiedererkennungswert. Trotzdem ist es gerade für Leute die mit dem Let's playen anfangen schwierig so unbekannte Titel zu nehmen.
    Grund: Anfänger haben noch nicht so viel Übung und meistens ein schlechteres Equipment. Wenn jemand also ein mäßiges Let's Play eines Indietitels sieht, dann zieht er das sicher nicht einem bekannterem Let's Play vor. Und selbst wenn er es würde: Unbekannte Titel werden nicht gesucht und niemand ploppt einfach von selbst auf der Suchseite hervor wenn er nicht ein wenig Bekanntheit schon erreicht hat. Andererseits sind, wie Prophet in seinen Let's Judges beispielsweise erwähnt, neue Let's Player mit bekannten Titeln austauschbar wie Socken. Ich persönlich stecke dabei als junger Let's Player im Dilemma. Ich will ja auch nicht auf die Sub4sub-Ebene, oder die nur Freunde als Abonenten zu haben herunterfallen um damit sozusagen "eine Grundlage zu schaffen".

    Jetzt habe ich also eine diskussionsbedürftige Frage auch (oder vor allem) an die älteren Let's Player. Oder auch nur die bitte um einen Tipp: Womit soll man anfangen? Indie Titel? Dem Mainstream? Etwas dazwischen? Ich mache mir nichts vor, es gibt das meiste auf YouTube schon, aber was empfielt sich da mehr? Ich stecke in einem Dilemma und wie ich mir andere Kanäle ansehe, geht denen das ähnlich :) .
  • Publikumstauglich? Naja, je nach Zielgruppe. Bei mir zum Beispiel ist gar keine vorhanden. Also Skyrim, MineCraft oder Battlefield 3 die ich alle let's playe sind wohl zu mainstream. Vielleicht ist es eher so, das man unbekannteres mal zeigen sollte. Gehe ich mal von aus.

    Fazit: Mit unbekannteren Spielen beginnen, bei mir hat es mit bekannteren zumindest anscheinend nicht geklappt. Gehe da in der Masse total unter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zanriko ()

  • Ich selbst habe aktuell auch hauptsächlich eher Spiele im Programm die eher so unbekannt sind.. also jetzt nicht direkt als "Ja klar kenn ich das" gelten. Und ich kann euch sagen, Publikumstauglicher sind sie auch nicht. Wenn die nämlich unbekannt sind, kennt die zwangsläufig niemand und niemand sucht danach. Ich glaube unbekannte Spiele sind erst dann wirklich tauglich, wenn man bereits mehrere Abonennten hat die dadurch auf dieses Spiel überhaupt erst aufmerksam werden und eben neugierig sind, was sich dahinter verbirgt.

    Spiele die bekannter sind, haben zwangsläufig mehr Suchanfragen und dadurch auch mehr Zuschauer. Aber eben auch den Nachteil, dass man mit mehr KonkurrenzLPs zu kämpfen hat. Aber trotzdem glaube ich eher, dass man leichter in der Masse gefunden wird als zu einem Spiel von dem niemand bisher gehört hat.

    Am besten ist wohl ein Spiel, welches zumindest Genrefans mal gehört haben sollten und eben nicht oft let's played wurde. Oder man nimmt einen Teil einer bekannten Reihe der noch nicht let's played wurde. Diverse Konsolenfassungen von CoD als LP sind beispielsweise ziemlich spärlich gesäht obwohl es ganz andere Spiele sind. Oder auch TES 1+2 oder auch TES Battlespire und TES Redguard gibt es kaum als LP... und da könnte man trotz des bekannten Markennamens durch mangelnde anderen LPs dazu von profitieren.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

  • Anzeige
    Ich mach Skyrim (ist einfach geil xD) und Terrornigma (moment, Terranigma, aber das Spiel aht mich gerade mal wieder in den Wahn getrieben und ich häts fast gelöscht xD)

    Mach doch einfach einen mix. Was bekanntes und was unbekanntes oder einfach wozu du bocj hast.
    oh eine 0815 Antwort :P
  • Begriffe wie "Publikumstauglich" ..
    Wo ist die Einstellung geblieben, das zu LPen, was einem selbst (am meisten) Spaß macht? Versucht man nur noch so viele Klicks wie möglich zu bekommen? Vmtl... auf das läufts immer wieder raus..

    Aber nya, OnTopic: Imo kann man mit beinahe jedem Spiel seine Fans unterhalten. Es kommt darauf an, was man draus macht. Aber wenn man das mal außer Acht lässt und sich nur auf die Spiele konzentriert, würde ich sagen, man sollte zu lange und gleichbleibende Spiele vermeiden. (Z.b; Ewig langes farmen etc.)

    Just my two cents.
  • @penade
    Sehe ich nicht so. Oft ist es für den Zuschauer viel angenehmer, wenn der LPer nicht wie wild im Spiel herumstochert, weil er meint es Blind spielen zu müssen. Eines von den Games die bei mir am Liebsten geschaut werden ist S.T.A.L.K.E.R. und das hatte ich vorher schon mehrfach durchgespielt.

    Wenn jemand ein Spiel schon durch hat und dann beim LPen nichts mehr zu erzählen, dann hat derjenige m.E. sein Hobby falsch gewählt. Ein LPer sollte immer kommentieren können, egal ob er das Spiel schon kennt oder nicht.

    Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, daß man als Neueinsteiger lieber die Finger von Blind-Spielen lassen sollte, da die Kommentare sonst zu gezwungen rüberkommen und der Spielspaß dann meist auch auf der Strecke bleibt.

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



  • Da hast du was missverstanden.
    Was sind so Dinge über die man Sprechen kann? Man kann Fakten über das Spiel rausballern, man kann das Spiel bewerten, man kann das Gameplay bewerten und direkt auf das aktuelle Spielgeschehen eingehen. Alles was darüber hinausgeht ist meist etwas das sich mehr oder minder vom Spiel selbst abhebt.
    Sicher kann jemand der das Spiel liebt mehr sagen als jemand der es nicht liebt. Auch wenn er es zum 100sten mal spielt.

    Aber woran man nichts rütteln kann ist der Fakt das manche Spiele eben mehr Content bieten über das man sprechen kann und es gibt welche mit fast keinem Content, bzw nicht so umfangreichen.
    Einfaches Beispiel: Skyrim oder STALKER, du kannst über die Umgebungen und Leveldesigns Quatschen und fast überall kann oder könnte man etwas neues entdecken. Das hast du bei einem Super Mario Land eben nicht, da gibts nich viel über Design zu reden aber villeicht mehr Background infos.

    Es gibt aber durchaus auch Spiele bei denen einem die Themen ausgehen können, vor allem solche die sich langziehen können. Bestes Beispiel für solche Spiele dürfte Minecraft sein. Sein wir ehrlich, du kannst ab und an Gameinfos raushauen oder du kannst auf das nächste Projekt eingehen aber im großen und ganzen musst du dir irgendwann kräftig Zeug aus der Nase lallen damit es auch mal in Durststrecken interessant bleibt.
    Ich schlafe sogar manchmal fast ein wenn Gronkh mal nicht so wirklich was zu verzapfen hat. :D

    Junge junge bin ganz schön abgeschweift. Um mal auf das Missverständniss zurückzukommen. Du hast glaube ich verstanden das ich mit neues meinte das man es Blind spielen soll. War aber nicht so gemeint. :D
    Ich meinte das in einem Spiel auch irgendwas passieren muss, weil man im Notfall wenn einem nixmer einfällt eben das geschehen jederzeit weiterkommentieren kann. Das geht nicht bei spielen wie Tetris, es seiden du ziehst es Sportmoderatoren mäsig durch. Das kann aber auch nervig werden :D

    Ich spiele meine ersten beiden LP's, Super Meat Boy und Shank, beide Blind. Sicher es mag nicht immer die klügste Entscheidung gewesen sein, das gebe ich zu. Aber absolut unmachbar ist es auch nicht. Auserdem werde ich so selbst auchnoch vom Spiel überrascht. ^^ Auch wenns n bisschen Frustriert wenn ich andre sehe die n SMB LP mit 8 Parts im Rush durchziehen. Aber die Zockens ja auch nicht Blind sondern ballern sich ma eben fix n 100% run rein. Ob das immer spannend ist, ist ja auch die Frage. Es ist beeindruckend, ja aber villeicht nicht immer Spannend.
    Bei mir hat man zumindest die Fail Schadenfreude. ^^
  • Eigentlich is das einfach zu beantworten:
    LP die Spiele die dir auch Spaß machen und bring gut rüber dass es dir Spaß macht, dann läuft des auch fast von alleine, wenn die Videos ne recht gute Qualität haben.

    Du solltest auf keinen Fall deine Projekte danach ausrichten was am meisten Leute anschauen. Klar wirst du nicht berühmt dadurch, aber das soll nun auch nicht das Ziel eines LP´s sein oder etwa doch?
    Wenn das der Fall sein sollte hör am besten sofort auf damit, denn das wird nicht klappen!
    Seh es als Hobby und wenn Leute dein Projekt anschauen, seh es als Lob dafür. Aber LP kein Spiel was du ansonsten nicht auch so spielen würdest... Bringt dir keinen Spaß und sicherlich keinen Ruhm...
  • Ich persönliche spiele hauptsächlich Spiele, die damals zwar sehr bekannt waren, sprich solche die meine Generation (bin 18) oder eben auch etwas alter noch kennen,
    aber eben die jüngere Generation nicht mehr. Das hat aber nichts damit zu tun dass ich irgendeine Zielgruppe ansprechen möchte,
    sondern viel mehr damit, dass diese Spiele eben die sind mit denen ich aufgewachsen bin und ich damit ne wichtige Phase meines Lebens verbinde.
    Hinzu kommt, dass die meisten Leute die sich LPs ansehen allem Anschein nach zwischen 11 und 16 Jahren alt sind,
    zumindest kommts mir so vor wenn ich mir hier die Uservorstellungen täglich ansehe.
    Ich möchte meinen Zuschauern keine Spiele zeigen die sie selbst warscheinlich grad eben erst gekauft oder sogar schon zig mal durchgespielt haben,
    sondern eher welche die sie noch garnicht kannten, eben auf Grund dessen dass sie warscheinlich noch zu jung waren als die Spiele erschienen.
    Falls doch mal ein paar ältere Zuschauer aus meiner Generation dabei sind freue ich mich auch wenn ich sie durch das LP dazu bewege die alten Spiele wieder auszukramen. :)
  • Ich glaube eher, es ist sehr effektiv neuere Games zu LPen, wie jetzt z.B. im Zeitraum, eines Release von einem neuen Game.
    Wir haben zum Bsp. Test Drive Unlimited 2 beim Release Let's Play'd, dafür haben wir recht viele Zuschauer bekommen, weil das Game neu und auch noch nicht so oft genommen worden ist.
    Ist glaub ich das beste, wenn es unbedingt um Comments, Views geht..
  • Ich habe ziemlich genau die gleiche Einstellung wie Kelaz.
    Ich spiele Spiele, die ich damals schon als genial angesehen habe. Einfach spitzen Spiele, die aber heute kaum noch jemand spielt, weil es schon mehrere Nachfolger gibt. Zum Beispiel die ersten Harry Potter Teile. Einfach genial, und auch nicht unbekannt. Aber trotzdem haben das nicht so viele gespielt, wie andere neue Spiele.
  • Ich bin da zwiegespalten. Im Moment denke ich, dass Spiele, die neu auf den Markt kommen auch eher letsplayt und geschaut werden als alte, da man diese einfach schon kennt. Dann gibt es auch Zuschauer, die sich gar nicht erst die Zeit nehmen und gucken, was genau gespielt wird. Dann heißt es einfach nur: Alt= Schrott. Und das stimmt einfach nicht. Es gibt genug Spiele, wie Firgg schon sagte, die gut sind aber im Laufe der Zeit einfach vergessen wurden und das ist schade.
  • Wenn ich jemandem erzähle das ich angefangen habe Let's Plays zu machen sind die ersten Meinungen dazu: Macht doch mal Saints Row The Third, Skyrim, Battlefield 3, Minecraft und so weiter. :D
    Wenn ich aber Let's Plays schaue will ich meistens nicht unbedingt Spiele die brandneu sind. Sondern ich will Spiele die ich interessant finde, sei es eben ein alter Titel wie hier einige es machen oder eben etwas nicht ganz so altes.

    Aber es stimmt schon das Ottonormal user, oder sagen wir lieber die Jüngeren nur auf FPS aus sind. Sobald ein Spiel nicht in 3D ist herrscht fast schon entsetzen. Gerade Spiele wie Point&Click oder gediegenere Rollenspiele scheinen für viele heute eher zu langweilig zu sein. Wenn keine Action da ist, ist es lahm. :D
    Daher denke ich, das es ein Stück weit auch auf das Alter ankommt was geschaut wird.

    Insofern stimme ich HoT zu, die meisten sind ja recht unkreativ bei der Suche nach LP's ^^
    Aber ich halte einen lustigen Mix (sofern man neuere Spiele auch mag) für nen super Mittelweg. Deswegen spielen was spass macht. ^^
  • Hauptsächlich das was einem Spaß macht. Ganz klar. Ich glaube von jedem Game gibt es x milliarden Videos jetzt mal im Übertriebenen. Daher als 2tes ist meiner Meinung nach das Kommentieren extrem wichtig geworden. Weil damit kann man sich noch versuchen abzuheben und ein Video einzigartig machen. Das Spiel ist immer das gleiche aber die Person dahinter ist viel wichtiger