Mit Sony Vegas 10 perfekt rendern?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mit Sony Vegas 10 perfekt rendern?

    Anzeige
    Hey.
    Ich habe letztens mit Vegas 10 ein LP gerendert und es mit 1080 P versucht.
    Das gute ist, auf Youtube sind die 1080 P erschienen.
    Der große Nachteil, es ist nicht Breitbild.

    youtube.com/user/TojoLP?feature=mhee#p/u/1/Tj6YeHnv7UQ

    Kennt jemand ein gues Tutorial, in dem man perfekt auf Breitbild und in 1080 P rendern kann ?

    Mfg
    TojoLP

    Ps: Weiss jemand, wass ich falsch gemacht habe ? Habe in den Settings auf Youtube Maße eingestellt. Trotzdem ist es nicht Breitbild. 1440 X 1080 habe ich da eingestellt.
  • 1440x1080 ist nicht das 16:9 Breitbild Format, das du für Youtube haben möchtest.
    1920x1080 ist die richtige FullHD / 1080p Auflösung, die zu Youtube bzw. zu ziemlich allen Entertainment Videos passt.

    edit:
    Man sieht das auch ganz gut in deinem Video. Die Breite stimmt nicht ganz, weshalb du rechts und links die schwarzen Streifen hast.
    Um genau zu sein fehlen dir 480 Pixel insgesamt, also 240 Pixel pro Seite.

    edit2:
    Was mir noch gerade auffällt: Dein Videomaterial scheint in 4:3 Auflösung aufgenommen. Da hast du ohnehin eher wenig von einem auf 16:9 gerenderten Video.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SnizzleLive ()

  • Indem du eine 16:9 Auflösung im Spiel benutzt (sofern du auch einen Monitor dafür hast). Die gängigen 16:9 Auflösungen sind:
    • 640x360
    • 854x480
    • 1280×720
    • 1920×1080


    Wie man auch direkt erkennt sind 1280x720 die 720p und 1920x1080 die 1080p "Qualitätsstufen". Im Prinzip macht es wenig Sinn bei einer kleineren Auflösung auf eine höhere Qualität hochzurechnen. Das macht nur die Dateien unnötig groß, die Encodierung viel langsamer und unter Umständen sogar die Bildqualität schlechter. Nimmst du also in 720p auf, dann solltest du auch auf 720p rendern und nicht höher. Du wirst dann zwar auf Youtube einen 1080p Button bekommen, aber er wird genauso aussehen wie die 720p Qualität und deine Encodierung dauert mal locker doppelt solange bei sehr viel größeren Dateien.
  • SnizzleLive schrieb:

    Das macht nur die Dateien unnötig groß, die Encodierung viel langsamer und unter Umständen sogar die Bildqualität schlechter. Nimmst du also in 720p auf, dann solltest du auch auf 720p rendern und nicht höher. Du wirst dann zwar auf Youtube einen 1080p Button bekommen, aber er wird genauso aussehen wie die 720p Qualität und deine Encodierung dauert mal locker doppelt solange


    Kommt ganz darauf an was du zum vergrößern nutzt. Wen du gute Filter (Lanczos4) nutzt, geht es schnell und die Qualität leidet kaum/nicht sichtbar. YouTube gibt aber deutlich mehr Bitrate für das Video,
    und nicht zu vergessen für Audio!

    TojoLp schrieb:

    Und ich kann dann kein Breitbild bei Youtube machen ?


    4:3 != Breitbild
    Also folgt daraus
    4:3 auf YouTube != Vollbild

    Warum wählst du in deinem Game nicht einfach 16:9...
  • SnizzleLive schrieb:

    Wie man auch direkt erkennt sind 1280x720 die 720p und 1920x1080 die 1080p "Qualitätsstufen". Im Prinzip macht es wenig Sinn bei einer kleineren Auflösung auf eine höhere Qualität hochzurechnen. Das macht nur die Dateien unnötig groß, die Encodierung viel langsamer und unter Umständen sogar die Bildqualität schlechter. Nimmst du also in 720p auf, dann solltest du auch auf 720p rendern und nicht höher. Du wirst dann zwar auf Youtube einen 1080p Button bekommen, aber er wird genauso aussehen wie die 720p Qualität und deine Encodierung dauert mal locker doppelt solange bei sehr viel größeren Dateien.


    Das muss ich mal korrigieren, denn das ist total falsch.

    1. Mit dem Lanczos4 Resizer kriegst du wunderbare Hochskalierung
    2. Die Einstellung am YT Player beeinflusst ja nicht nur die Auflösung, sondern die gesamte Videoqualität. Ergo gibts auf 1080 gut doppelt so viel Bitrate von Youtube wie auf 720p und bei größer als 1080p sogar nochmal deutlich mehr.

    Ergo sieht auch ein hochskaliertes Video erheblich besser aus auf Youtube.

    Und ja das ist auch bei 1280x720 -> 1920x1080 der Fall.

    Zum Thema: 4:3 Monitor ist für Video natürlich etwas ungünstig.

    Sollte es ein CRT Monitor sein (Röhre) wird es auch schwer eine 16:9 Auflösung zu benutzen. Viele Monitore streiken da. Bleibt dir nur Fenstermodus oder neuer Monitor oder Balken so hinnehmen, oder auf 16:9 breit strecken, was viele nicht mögen (und wenn das Spiel 16:9 unterstützen tut, dann find selbst ichs blöd^^)
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Das muss ich mal korrigieren, denn das ist total falsch.

    1. Mit dem Lanczos4 Resizer kriegst du wunderbare Hochskalierung
    2. Die Einstellung am YT Player beeinflusst ja nicht nur die Auflösung, sondern die gesamte Videoqualität. Ergo gibts auf 1080 gut doppelt so viel Bitrate von Youtube wie auf 720p und bei größer als 1080p sogar nochmal deutlich mehr.

    Ergo sieht auch ein hochskaliertes Video erheblich besser aus auf Youtube.

    Und ja das ist auch bei 1280x720 -> 1920x1080 der Fall.

    Das ist interessant, von der Seite habe ich es noch gar nicht gesehen.
    Die Frage, die sich mir stellt: Wenn ich etwas hochskaliere werden ja gewissermaßen Pixel neu berechnet, die zwischen Pixeln liegen, die ich eigentlich nicht habe. Das klingt irgendwie blöd und unverständlich...
    Also nehmen wir beispielsweise mal ein Bild aus 4x4 Pixeln. Wenn ich das jetzt auf 6x6 Pixel hochskalieren will, dann muss ich ja Pixel berechnen, die eigentlich nicht da sind. Zwischenpixel oder Randpixel... wie auch immer der Algorithmus das entscheidet. Wenn ich jetzt mein 4x4 Pixel Bild / Video auf Youtube hochlade bekomme ich dort dann eine Bitrate, die eben für ein 4x4 Pixel Bild genügend ist. Es werden gewissermaßen X Bits pro Sekunde freigegeben, um meine 4x4 Pixel mit allen Farbinformationen und anderem Krams zu füllen, den ich brauche. Lade ich jetzt aber mein 6x6 Pixel Bild / Video hoch, brauche ich natürlich mehr Bits pro Sekunde, um alle Daten richtig übertragen zu bekommen. Ich dürfte also theoretisch wieder mit einer Bitrate versorgt werden, die meiner neuen Videogröße genügt. Dieses Bild hat nun auch die hochgerechneten Bildpunkte mit dabei, die allerdings theoretisch fehlerhaft sein könnten. Wer sagt mir schließlich, dass der Algorithmus wirklich Recht hat damit, was er an die entsprechende Stelle an Informationen verarbeitet und platziert hat? Zumal ja keine neuen Informationen dazu kommen.

    Mh... etwas schwierig zu erklären, was ich meine, aber vielleicht ist es ja trotzdem verständlich und du kannst meinen Denkfehler in der Theorie entwirren ;)
  • Es gibt unterschiedliche Resize Filter, wie Lanczos4, bicubic, benachbarte Pixel (dieses wäre ohne jeglichem Filter), Spline usw. Alle verwenden unterschiedliche Berechnungen bei der Hochskalierung. Lanczos4 ist dabei meiner Meinung nach unangefochten der beste.

    Bei Youtube isses halt so, das jede Qualitätsstufe unterschiedliche Dateien sind ! Wie gesagt: Das ist keine bloße Auflösungsumschaltung am YT Player, sondern du spielst eine komplett andere Datei ab. Und die höheren Qualitätsstufen sind eben mit höheren Qualitätseinstellungen, als die niedrigeren.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()