Kid-YouTube

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Seid ihr für KID-YOUTUBE? 90
    1.  
      Nein! (74) 82%
    2.  
      Ja! (16) 18%
    Anzeige
    Seid ihr dafür, dass ein Kid-YT aufgemacht wird? Also da, wo dann jüngere Leute ihre Videos reinstellen können???
    Ich persönlich würde dann wohl auch dahin gehören, aber ich wollte mal euch fragen...

    Na? Dafür oder nicht?
  • Anzeige
    Also mal von der "Mobbing" Gefahr die vom Internet ausgeht, liegt es eher an den Eltern ihren Kindern überhaupt soetwas zu erlauben. Ich hab nichts gegen jüngere auf Youtube, aber Kinder können unter Umständen nicht abschätzen wie gefährlich und nachhaltig ein unbedachtes Öffentlich machens seiner Person sein kann.
    Man denke nur an die vielen Fälle in denen dann Videos geschnappt werden und in verschiedensten Formen verändert und re-uploadet werden.

    Da würde auch keine Kinder Youtube was ändern, das sind Dinge für die Eltern mit Erziehung herhalten müssen. :D
  • Wozu? Jüngere Leute können ihre Videos auch auf YouTube hochladen, wenn sie keinen totalen Schrott produzieren passiert ihnen auch nichts (ich meine damit das sie nicht geflamt werden...).
    Außerdem wäre es ja sinnfrei eine Plattform für Leute zu produzieren, die irgendwann zu alt dafür sind, Geldverschwendung meiner Meinung nach.
    Ich denk mal die ganzen Programmierer haben besseres zu tun als ihre Zeit für eine Altersgruppe zu verschwenden die sehr wenig Zeit im Internet verbringt und nur sehr bedingt lernfähig ist. Vorallem wie soll eine normale Unterhaltung zwischen zwei Leuten dort aussehen?
    Ich denke mal sonderlich geistreiche Kommentare werden nicht dabei sein. Ich hätte es meinem Kind (wenn ich Vater wäre) glaube ich sowieso nicht erlaubt, viel zu viel Gefahr für ein Kind, private Daten preizugeben...
  • Was das leben vieler Youtuber aber erleichtern würde währe ein durchsichtigereres oder besser zugänglichereres Modell sein für Content der Ab 18 ist. Ich bin nicht heis darauf, ab 18 Content hochzuladen und abzuwarten bis Youtube mich Flagt. (habe auch keine Funktion gefunden seine videos selbst zu flaggen)

    Es muss ja kein pornografisches Material sein, es geht nur darum das manch lustiger Content existiert aber nicht für Kinder geeignet ist.
    Ernsthaft, wer hat bei Saints Row nicht über den Penetrator gelacht XD, oder ähnliches Zeug. Einem 10 Jährigen würde ich soetwas aber nur schlechten Gewissens zeigen können.
    Das währe eher eine Kerbe in die man schlagen müsste.
  • Würde schon nichts bringen, da auch 15 Jährige CoD-LP's sehen wollen, und einfach sich beim normalen Youtube was anschauen und kommentieren.
    Und geschweige den für den Kostenaufwand, eine ähnliche Plattform erneut aufzustellen.

    Daraus wird nichts und ich fänds auch schwachsinnig..
  • Mich würd mal ein Post von den Befürwortern interessieren.
    Ich selbst bin gegen eine explizite Plattform. Mein Wunsch geht eher in die Richtung von panade. Altersüberprüfung Mindestens für ab-18 Content und entsprechende Flagmöglichkeiten. Allerdings fehlt es dafür vor allem an Möglichkeiten und Verpflichtungen für eine einfache und günstige Verifikation.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarthCookie ()

  • CyrusLetsPlay schrieb:

    Würde schon nichts bringen, da auch 15 Jährige CoD-LP's sehen wollen, und einfach sich beim normalen Youtube was anschauen und kommentieren.
    Und geschweige den für den Kostenaufwand, eine ähnliche Plattform erneut aufzustellen.

    Daraus wird nichts und ich fänds auch schwachsinnig..

    Welchen Kostenaufwand? Hast du nicht das SemperVideo über MegaUpload gesehen?
    Die hatten auf ihrer Plattform 'ne 1:1 Kopie von Youtube, alles kein Problem.
  • Nun ja, der Kostenaufwand richtet sich ja immer nach der Zahl der Nutzer. Wenn zehn Leute am Tag eine solche Seite benutzen reicht ein v-Server für 'nen Zehner. Wenn es aber hunderttausend oder gar Millionen sind wird es teuer - dann kann man aber entsprechend Geld mit Werbung und Datenverkauf verdienen. Man muss solch eine Sache halt erstmal zum Laufen bringen und dort sehe ich den schwierigen Punkt eines solchen Kid-YouTubes.

    Übrigens fände ich es auch schön, wenn man Videos gleich von Anfang an als 18+ flaggen könnte. Zu umgehen ist das natürlich einfach, aber es wäre ein gute Option für Nutzer, die Spiele ab 18 LPen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerET ()

  • Eine abgeänderte YouTube Seite zu ERSTELLEN wird kein extremer Aufwand sein.
    Die haben den Source Code vom originalen, das Logo erneuern und schon ist das meiste getan.
    Natürlich müsste man noch einen Feinschliff vornehmen, aber das war es eigentlich im Großen und Ganzen.

    Eine Kontrolle wird sehr schwierig und selbst wenn die Kontrolle in Ordnung wäre, wer urteilt, was auf KidTube kommen würde?
    Und KidTube ist nicht zeitlos.
    YouTube eigentlich schon.

    Obwohl, es gibt ein KidTube;
    myvideo xD
  • Google mal nach Personalausweisnummer generator. Die Anzahl an Minuten bis du eine gültige Fakenr. hast ist einstellig. Leider zieht sich der Irrglaube, dass man die Nummer schwer generieren kann und sie irgendwie abgeglichen werden immernoch durchs Volk.

    Was besser funktioniert ist sowas wie Postident oder das Ab-18-Paket von DHL (wenn man davon absieht, dass bei beidem die eigentliche Umsetzung der Postboten scheitert, aber die Idee ist jedenfalls besser).Ist allerdings relativ teuer und die Post muss auch zu dir kommen. Und sei mal während der Postgeschäftszeiten verfügbar bzw. während der Postbote liefert anwesend. Ich habs da relativ schwierig.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarthCookie ()