Wie würdet ihr an meiner Stelle Let´s Plays aufnehmen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie würdet ihr an meiner Stelle Let´s Plays aufnehmen?

    Anzeige
    Hallo Community...

    Ich habe schon die SuFu gequält, und komme nicht auf eine Antwort auf meine Fragen, also muss ich euch damit belasten :D

    Aaaaalso, wie würdet ihr in folgender Situation am besten LP´s aufnehmen (Xbox360 bzw. generell Konsolen)

    Ich habe folgende Programme zum Arbeiten und Bearbeiten:

    - Windows Movie Maker

    - ArcSoft ShowBiz (Hauppauge HD PVR CaptureCard Software zum Aufnehmen von der Xbox z.B.)

    - Audacity

    - Any Video Converter (Damit ich die AVCHD, die ich durch den MovieMaker zu .wmv3 machen muss wieder auf .mpg4 rippen kann)

    Jetzt würde ich gerne ein Projekt anfangen und frage mich was ist besser?! Einmal Audacity Voice und gleichzeitig Xbox aufnehmen und dann nach 2 Stunden oder so einen Schnitt machen um dann 2 riesige Dateien zu haben und die auf jeweils 15 Minuten qualvoll auseinander zu schnibbeln, (was mit dem MovieMaker wirklich behi***** ist!) ooooder immer nach 15 Minuten einen kleinen Stopp machen um sowohl meine Audiodatei als auch meine Videodatei seperat zu speichern. Hab auch ein bisschen Schiss, dass so übergroße HD-Videos zu viel werden...
    Das "Blöde" an den Zwischenstops ist, dass ich immer auf die Uhr achten muss und in jedem Part sagen muss :" Herzlich Wilkommen zu "Spiel" Part X!"

    ich hoffe ihr könnt meine Bedenken ein bisschen nachvollziehen...

    was soll ich machen?

    lieben Gruß, Thormann
  • ich würde zu erst alles fertig machen also kommentare auf riesen video ect, dann rendern des riesen videos und anschließend splitten des videos mit zb. mkvtoolnix (dort kannst du angeben nach wieviel min du immer shcneiden willst)

    vll auch mit dem schnibbeln anfangen, ich weiß jetzt nicht 10ß0%ig ob mkvtoolnix mit so riesen datein klar kommt..
    Alle Aktuelle & Beendete Projekte von mir sind in meinem Profil zu finden


    Website: In Planung ...|... Youtube: CruelDaemonLP ...|... Steam: CruelDaemonLP

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crueldaemon ()

  • Bin da eher zwiegespalten. Wenn es dir wirklich zuviel Arbeit ist, das ganze zu schneiden und du ggf. noch dazu nicht allzu viel Speicherplatz verfügbar hast, um sicherzugehen das nach 2-3 Stunden die Platte immer noch nicht voll ist, dann würde ich jeden Part einzeln aufnehmen. Andererseits habe ich einige - viele Lets player gesehen, die das so machen und es gefällt mir gar nicht. Vor allem bin ich der Meinung das diese Zwischenstopps dich immer ein bisschen aus dem Spielfluss rauswerfen. Nunja, ich persönlich bevorzuge die Methode alles auf einmal aufzunehmen. Circa 3 Stunden Aufnahmedauer immer. Dafür ist es meiner Meinung nach auch komfortabel, da ich mit Vegas arbeite und ich es richtig schön finde dort mit der Timeline zu arbeiten.

    Nunja, muss jeder für sich entscheiden. :) Am Ende bleibt die Entscheidung doch bei dir, die können wir dir nicht abnehmen.
  • Anzeige
    hmmm...

    @ DevilTwist: ja das ist auch meine Befürchtung, dass die Stops den Spielfluss behindern...

    ja ich habe auch gehört, dass es in Vegas einfacher sein soll, da man da ganz genau Video und Audio Spur komplett und gleichzeitig schneiden kann und in einzelnde Videos verpacken kann...
    geht das denn wirklich komfortabel? also lohnt sich für sowas die Anschaffung von Vegas?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheThormann89 ()

  • Warum überhaupt alle 15 Minuten etwas sagen wie "Hallo Youtubbb, willkommen zu Part 82500 im Lets Play Supermonsterbusters 12" ich finde sowas extrem künstlich und wenn man sich mehre Folgen am Stück anguckt wirkt es auch noch störend. Lieber schön alles am Stück aufnehmen und dann sauber so schneiden (also nicht so wie ich immer glatt auf 15 Minuten) und dann ordentliche Übergänge machen. Vom Movie Maker würde ich abraten, probier doch mal "professionelle" Software wie Sony Vegas oder Adobe Premier aus, ein paar Tage lang kann man die im fast vollen Umfang austesten, und grade etwas älteren Versionen dieser Software kriegt man recht günstig, die können dann genauso viel, nur der neumodische Zusatzkram den du eh nie benutzt fehlt halt. Alternativ könnte man nach Studenten/Schüler Versionen Ausschau halten, da weiß ich aber nicht wie die Lage ist.
    Kängurus sind allgemein für ihre Freundlichkeit bekannt...nicht
  • ja ich denke auch, dass ich da investieren muss...

    man braucht halt schon die Funktionen, die diese professionellen Programme nun mal können...

    mit MovieMaker z.B. muss ich Ton und Bild unabhängig voneinander schneiden und dann wieder mühsam aufeinander anpassen... zum kotzen, echt!
  • erstmal komplett encodieren und dann mit mkvmerge: bunkus.org/videotools/mkvtooln…x-unicode-5.2.1-setup.exe
    splitten (wird nicht neu encodiert).
    einziges manko ist, dass so schlechte schnitte entstehen können. ende mitten im satz. da müsstest du halt vorher kurz das video angucken und ne genauere zeit raussuchen, sofern du genug keyframes hast. max. gop ist dafür verwantwortlich. software die kostet ist jedenfalls nicht notwendig.
  • Die Meinungen wie man aufnehmen sollte sind geteilt hier im Forum. Ich finde 15 Minuten aufnehmen - cut - weiter machen mit begrüßung und ciao besser, weil es einfach höflich ist. Ich habe schon viele Videos gesehen wo scheinbar ein paar Stunden aufgenommen und dann einfach die Parts geschnitten wurden, das wirkt vielleicht ganz gut wenn man sich alle Parts auf einmal anguckt, aber um zu sehen ob mir ein Let's Play gefällt guck ich meist einfach in der Mitte rein, und wenn ich da nicht begrüßt werde find ich das schon unsympatisch ^^

    Ist meine Meinung :)
  • Professionelle Schnittsoftware ist für deine Ansprüche nicht unbedingt notwendig. Sobald du den Schritt machen willst, dass du Schneiden und Bearbeiten in einem Programm haben möchtest, sieht das anders aus. Programme wie Vegas (Movie Studio schon ab 50€) sind nach kurzer Einarbeitung leicht zu bedienen, es gibt massenhaft Tutorials und man kann wirklich schöne Effekte damit zaubern. Der Nachteil von solchen Programmen ist aber oft die Renderqualiutät - die bei Vegas zwar "okay", aber nicht effektiv ist.
    So rendert ein Video mit Sony AVC (ein Vegas Codec) 30 Minuten, welches mit einem x.264 Encoder nur 20 Minuten rendern würde - und das bei besserer Quali. Aber so weit bist du ja noch nicht.
    Sieh dich doch mal in der Tutorial-Ecke um. Dort gibt es genügend gute Softwareempfehlungen, die teils sogar kostenlos sind. Wenn Fragen aufkommen, werden die Threadersteller dir sicher gerne weiterhelfen.

    Zu deiner Frage, welches Aufnahmeverfahren besser ist: Suche das für dich selbst aus. Ich habe auch angefangen, indem ich in jedem Part neu begrüßt und verabschiedet habe, jedoch wird das irgendwann unbequem. Sobald du anfängst, mehrere Stunden am Stück aufzunehmen, würde ich davon absehen, da es einfach im Spielfluss stört. Wenn du nach 15 Minuten jedesmal wieder an den PC musst um zu bearbeiten, bist du im nächsten Part wieder völlig raus.
    Probiere das für dich, wie es je nach Aufwand am angenehmsten ist. Ich selbst würde aber die Stunden-am-Stück-und-zum-Schluss-schneiden-Aufnahme bevorzugen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lumarion ()

  • Erstmal ein großes Danke für die Zahlreichen Antworten :)

    ja ich habe damals Sony Vegas schon für meine damaligen CS Videos benutzt und war damals schon angetan... und das ist locker schon 10 Jahre her :D

    Ich habe mir da was überlegt. Das mit dem Stundenlang zocken und dann schneiden ist die wahrscheinlich angenehmere Variante. Dann werde ich die Videos folgendermaßen betiteln: Beispiel Bioshock

    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 1 Folge 1/5
    und beim nächsten
    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 1 Folge 2/5


    und angenommen ich mach weiter komm ich dann irgendwann an einem anderen Aufnahmetag auf

    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 2 Folge 1/5
    und beim nächsten
    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 2 Folge 2/5

    und das ist eine gute Lösung für Alle, die auch wie ich gerne Begrüßt werden, weil man ja doch verstehen sollte, dass wenn man Begrüßt werden möchte sich einfach nur die erste Folge des jeweiligen Parts aussuchen muss...

    ich glaube das ist die Beste Idee... wobei ja auch bei jeder Folge was knackiges dazu schreiben kann, wie zum Beispiel:
    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 1 Folge 1/5 Verrücktes Rapture
    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 1 Folge 2/5 Splicer? Die können mich mal!

    oder so ;)


    ich habe auch gestern ein Paar Tests mit mkvtoolnix gemacht und war erstmal begeistert... das geht ja wirklich schnell und es sollte kein Problem sein, da auch 2 Stunden lange aufnahmen schön auf 15 Minuten Vid´s zu schneiden. Das blöde ist halt wirklich nur, wenn man mitten im Satz schneidet. Aber damit wird man da wohl Leben müssen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheThormann89 ()

  • TheThormann89 schrieb:

    ich habe auch gestern ein Paar Tests mit mkvtoolnix gemacht und war erstmal begeistert... das geht ja wirklich schnell und es sollte kein Problem sein, da auch 2 Stunden lange aufnahmen schön auf 15 Minuten Vid´s zu schneiden. Das blöde ist halt wirklich nur, wenn man mitten im Satz schneidet. Aber damit wird man da wohl Leben müssen...


    Man muss nicht damit leben. In Sony Vegas kannst du ja auch einfach ein Bereich markieren und nur diesen rendern. Dann musst du auch nicht zwangsweise mittem im Part schneiden. Ich mach es halt so bei meinen KonsolenLPs, dass ich den Laptop vor mir auf nem Tisch habe und mein Aufnahmeprogramm mir zeigt wie lange ich schon aufnehme. Dann kann ich in etwa abschätzen wie weit ich den Part noch machen möchte und kann so ganz locker die Aufnahme beenden nach ~15 Minuten. Ist nicht wirklich ein Aufwand :)
  • Sixteenarmed schrieb:

    TheThormann89 schrieb:

    ich habe auch gestern ein Paar Tests mit mkvtoolnix gemacht und war erstmal begeistert... das geht ja wirklich schnell und es sollte kein Problem sein, da auch 2 Stunden lange aufnahmen schön auf 15 Minuten Vid´s zu schneiden. Das blöde ist halt wirklich nur, wenn man mitten im Satz schneidet. Aber damit wird man da wohl Leben müssen...


    Man muss nicht damit leben. In Sony Vegas kannst du ja auch einfach ein Bereich markieren und nur diesen rendern. Dann musst du auch nicht zwangsweise mittem im Part schneiden. Ich mach es halt so bei meinen KonsolenLPs, dass ich den Laptop vor mir auf nem Tisch habe und mein Aufnahmeprogramm mir zeigt wie lange ich schon aufnehme. Dann kann ich in etwa abschätzen wie weit ich den Part noch machen möchte und kann so ganz locker die Aufnahme beenden nach ~15 Minuten. Ist nicht wirklich ein Aufwand :)
    also machst du auch einzelne Parts?
  • TheThormann89 schrieb:

    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 1 Folge 1/5

    und beim nächsten

    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 1 Folge 2/5





    und angenommen ich mach weiter komm ich dann irgendwann an einem anderen Aufnahmetag auf



    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 2 Folge 1/5

    und beim nächsten

    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 2 Folge 2/5



    und das ist eine gute Lösung für Alle, die auch wie ich gerne Begrüßt werden, weil man ja doch verstehen sollte, dass wenn man Begrüßt werden möchte sich einfach nur die erste Folge des jeweiligen Parts aussuchen muss...



    ich glaube das ist die Beste Idee... wobei ja auch bei jeder Folge was knackiges dazu schreiben kann, wie zum Beispiel:

    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 1 Folge 1/5 Verrücktes Rapture

    Let´s Play Bioshock [Xbox360] [HD] Part 1 Folge 2/5 Splicer? Die können mich mal!


    Wenn ich mir vorstelle, dass ich deine Videos durchsuche, dann könnte es echt störend sein immer sowohl auf Part, als auch auf folge zu achten. Ich persönlich würde einfach durchnummerieren, aber das ist meine Meinung.