WKR-Ball in der wiener Hofburg/ Äußerungen der besuchenden Politiker

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WKR-Ball in der wiener Hofburg/ Äußerungen der besuchenden Politiker

    Anzeige
    Ich weiß ja nicht ob dieses Thema in den deutschen Medien so präsent ist, aber zumindest in den österreichischen Qualitätsblättern sind in letzter Zeit schockierende Tatsachen zum letzten WKR-Ball bekannt geworden.
    Zur Information: Der Wiener Koporations-Ball ist eine Treffpunkt für rechte bis deutschnationale Burschenschaften, Corps etc. aus der ganzen Welt.
    Die schockierenden Details über diesen Ball häuften sich in letzter Zeit immer mehr an, abgesehen, dass es sowieso fraglich ist ob so eine Veranstaltung, die Vergangenheit betrachtend, in dieser Form überhaupt erlaubt sein sollte...
    Einerseits fiel der Ball dieses Jahr auf den internationalen Holocaust-Gedenktag und andererseits kamen es höchst fragwürdige Äußerungen von verschiedenen Politiker der freiheitlich Partei Österreichs.

    Obermayr:"In Wien war Pogrom-Stimmung"
    HC-Strache:Angriffe auf Burschenschafter-Buden vor dem Ball seien "wie die Reichskristallnacht gewesen". "Wir sind die neuen Juden"
    beide Äußerungen verglichen die Demonstrationen mit den Judenverfolgungen des 2.WK.
    Quellen:Wikipedia:WKR-Ball
    Standart.at:Obermayers Äußerungen Straches Judenvergleich

    Was haltet ihr von diesen Geschehnissen und denkt ihr, dass so ein Ball unter diesen Zeichen überhaupt erlaubt sein sollte

    Mfg ThePatridiot