Verwarnsystem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    Vorneweg: Das Verwarnsystem ist nicht perfekt und ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Thread leicht entflammbar sein wird, aber ich bitte um ehrliche Meinungen und bitte keine Anprangerungen oder Vermutungen.

    Helft mit, dass Verwarnsystem des Forums zu verbessern. Sagt mir, was euch stört, wie man es ändern könnte und vielleicht alles unter einen Hut bekommt.
    Wie wird es für uns am Besten möglich, Regelverstöße zu ahnden, allerdings trotzdem weder zu streng noch zu locker damit umzugehen.
    Mich interessieren eure Meinungen, damit ich diese in die nächsten Teamsitzungen einbringen kann.
    Ordentliche Vorschläge ohne Flame oder falsche Vermutungen sind immer gern gesehen!

    Wie ihr den anderen Threads vielleicht entnehmen könnt, soll das Jahr 2012 viele Änderungen mit sich bringen, schließlich wollen
    wir vor dem Weltuntergang nochmal unser Bestes geben. Also legt euch ins Zeug und helft mit, damit wir das Forum verbessern können :)
  • Wär nett wenn man nicht gleich ne Verwarnung bekommt für X-Monate nur weil man mal nen Fehler gemacht hat. So gings mir wie ich das Forum fand, mich angemeldet habe und nen Thread postete. Ich hab den Titel falsch eingegeben und gleich ne Warnung von August bis November kasiert. Das bei Beitrag Nr.1 !

    Ein bisschen mehr "Rücksicht" wär da vllt. mal angebracht, das die Mods sehen: Aha! der ist neu. Man weise ihn nochmal darauf hin und gut ist. Anstatt ihm gleich ne Verwarnung reinzudrücken. So kann man Leute verscheuchen und das wollt ihr doch nicht? Hm?

    ~Zargkhon
  • Zargkhon schrieb:

    Wär nett wenn man nicht gleich ne Verwarnung bekommt für X-Monate nur weil man mal nen Fehler gemacht hat. So gings mir wie ich das Forum fand, mich angemeldet habe und nen Thread postete. Ich hab den Titel falsch eingegeben und gleich ne Warnung von August bis November kasiert. Das bei Beitrag Nr.1 !

    Ein bisschen mehr "Rücksicht" wär da vllt. mal angebracht, das die Mods sehen: Aha! der ist neu. Man weise ihn nochmal darauf hin und gut ist. Anstatt ihm gleich ne Verwarnung reinzudrücken. So kann man Leute verscheuchen und das wollt ihr doch nicht? Hm?

    ~Zargkhon
    1. Die Verwarnung hat keine Sanktion nach sich gezogen.
    2. Die Verwarnung "Lets Play im Titel" wird nur noch in Extremfällen gegeben.
    3. Die Moderation achtet seit geraumer Zeit darauf, neuere User nicht direkt zu verwarnen - also soweit schon umgesetzt. Das heißt aber nicht, dass ihr die Bereichsregeln nicht lesen solltet (vor dem Posten!).

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fractura ()

  • a) Wäre schön wenn bei einer weiteren Verwarnung nicht gleich alle noch nicht abgelaufenen VWs sich aufn gleichen Ablaufszeitpunkt ändern würden wie die aktuelle, sondern die vorigen VWs ihre Verfallsdaten behalten würden (oder zumindest nicht ebenfalls 3 Monate verlängert würden).
    Sonst bleibt man teils echt lange auf die Punkte sitzen und man bekommt dann für eine Kleinigkeit 'nen 2 Wochen Ban. Da mir leider oft so kleinere Dinge angekreidet wurden innerhalb dieser 3 Monate ständig, blieb ich ganz schön auf die VW Punkte drauf sitzen und das zieht sich auf Dauer.
    Ich kanns ja verstehen das ihr wollt, das man draus lernt, aber trotzdem isses unschön gelöst. Ich bin einfach dafür - wenn eine VW gefallen ist, sollte sie ein statisches Ablaufdatum haben. Zumal sie eig. mit weiteren Verwarnungen nichts zu tun haben, weil anderer Fall.

    b) Bissl mehr drauf achten, das alle gleich verwarnt werden. Das sollte auch ohne melden Button weitestgehend klappen, ansonsten empfehl ich ein paar mehr Moderatoren einzustellen. Es sind bei einer Person viele VWs nicht gefallen, wo ich mich doch gewundert habe wieso nicht, weil normal nunmal welche gekommen wären.

    c) Wäre es schön wenn man abgelaufene Verwarnungen aus seinem Profil löschen könnte (sofern irgendwie möglich)
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Anzeige
    Ich weis nicht wies bei Älteren und Neueren Systemen hier ist.
    Aber 1. hätte ich so Spontan keine Idee wiviele Verwarnungen was ergeben, wofür ich alles eine Verwarnung bekommen kann und ob diese auch verschiedene Gewichtungen haben.

    Soll heisen, drerzeit finde ich es nicht Transparrent.
    Wenn was Zargkhon scheibt wahr ist, muss ich noch anmerken das Verwarnungen ja dazu da sind jemanden darauf Hinzuweisen. Eine Zeitweise Sperre ist das direkt unangebracht.

    Auserdem weis ich auch nicht was für abstufungen ihr hier macht.
    Ich schlage ein System mit 2-3 Hinweisen vor, danach kommen Sperrstufen von Stunden über Tage Wochen Monate Perma
    Am besten aber zwischen den Sperrstufen villeicht nochmal Verwarnstufen packen. Also 2 Systeme, einmal verarnen Beispiel nach dem 3. Verwarn gibts eine Masnahme. Nach der masnahme gibts 3 Verwarnungen dann Masnahme stufe 2. Und so weiter.

    Auserdem währe es für User interessant eine art Warnlevel zu haben, weis nicht obs das gibt. :D
    Und man muss ingesammt mehr Kullanz walten lassen finde ich, beleidigungen usw direkt Ahnden, aber wenn jemand nen Formfehler macht... ich mein, kann ja passieren solange er nicht Trollt.

    Verwarnungen und Strafen sind dazu da, um User rauszudränken und eine Ordnung zu Wahren, aber nicht um User die es gut meinen zu bestrafen.

    EDIT: Dieser Post ist zum großteil nur Theoretisch. Ich habe ja weder Verwarnungen von denen ich Wüsste noch bin ich langes Mitglied hier.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von panade ()

  • panade schrieb:

    Aber 1. hätte ich so Spontan keine Idee wiviele Verwarnungen was ergeben, wofür ich alles eine Verwarnung bekommen kann und ob diese auch verschiedene Gewichtungen haben.

    Dafür haben wir in jedem Bereich ein Strafregister angepinnt: Strafregister


    They weren't bad people, they were just... insignificant. And I wanted to be different. Special. I wanted to change. A new name; a new life.
    -Sylar
  • De-M-oN schrieb:

    a) Wäre schön wenn bei einer weiteren Verwarnung nicht gleich alle noch nicht abgelaufenen VWs sich aufn gleichen Ablaufszeitpunkt ändern würden wie die aktuelle, sondern die vorigen VWs ihre Verfallsdaten behalten würden (oder zumindest nicht ebenfalls 3 Monate verlängert würden).
    Sonst bleibt man teils echt lange auf die Punkte sitzen und man bekommt dann für eine Kleinigkeit 'nen 2 Wochen Ban. Da mir leider oft so kleinere Dinge angekreidet wurden innerhalb dieser 3 Monate ständig, blieb ich ganz schön auf die VW Punkte drauf sitzen und das zieht sich auf Dauer.
    Ich kanns ja verstehen das ihr wollt, das man draus lernt, aber trotzdem isses unschön gelöst. Ich bin einfach dafür - wenn eine VW gefallen ist, sollte sie ein statisches Ablaufdatum haben. Zumal sie eig. mit weiteren Verwarnungen nichts zu tun haben, weil anderer Fall.

    b) Bissl mehr drauf achten, das alle gleich verwarnt werden. Das sollte auch ohne melden Button weitestgehend klappen, ansonsten empfehl ich ein paar mehr Moderatoren einzustellen. Es sind bei einer Person viele VWs nicht gefallen, wo ich mich doch gewundert habe wieso nicht, weil normal nunmal welche gekommen wären.

    c) Wäre es schön wenn man abgelaufene Verwarnungen aus seinem Profil löschen könnte (sofern irgendwie möglich)

    a) Wird besprochen - dazu wird es vermutlich spätestens nach der nächsten Teamsitzung ein Update geben.
    b) Dabei handelt es sich um Einzelfälle. Manchmal auch um das Ermessen des Moderators. Aber dafür ist die Melden-Funktion da. Mehr Moderatoren würden sich nur gegenseitig die Arbeit wegnehmen und sehe ich momentan als nicht notwendig.
    c) Die Verwarnungen seht nur ihr selbst und die Moderatoren - Für die Moderatoren sollte es sichtbar bleiben, um Wiederholungstäter schneller zu identifizieren. Inwiefern es umsetzbar ist, sie für sich selbst auszublenden, ist mir nicht bekannt.

    panade schrieb:

    Ich weis nicht wies bei Älteren und Neueren Systemen hier ist.
    Aber 1. hätte ich so Spontan keine Idee wiviele Verwarnungen was ergeben, wofür ich alles eine Verwarnung bekommen kann und ob diese auch verschiedene Gewichtungen haben.

    Soll heisen, drerzeit finde ich es nicht Transparrent.
    Wenn was Zargkhon scheibt wahr ist, muss ich noch anmerken das Verwarnungen ja dazu da sind jemanden darauf Hinzuweisen. Eine Zeitweise Sperre ist das direkt unangebracht. [1]

    Auserdem weis ich auch nicht was für abstufungen ihr hier macht.
    Ich schlage ein System mit 2-3 Hinweisen vor, danach kommen Sperrstufen von Stunden über Tage Wochen Monate Perma
    Am besten aber zwischen den Sperrstufen villeicht nochmal Verwarnstufen packen. Also 2 Systeme, einmal verarnen Beispiel nach dem 3. Verwarn gibts eine Masnahme. Nach der masnahme gibts 3 Verwarnungen dann Masnahme stufe 2. Und so weiter.[2]

    Auserdem währe es für User interessant eine art Warnlevel zu haben, weis nicht obs das gibt. :-D [3]
    Und man muss ingesammt mehr Kullanz walten lassen finde ich, beleidigungen usw direkt Ahnden, aber wenn jemand nen Formfehler macht... ich mein, kann ja passieren solange er nicht Trollt.

    Verwarnungen und Strafen sind dazu da, um User rauszudränken und eine Ordnung zu Wahren, aber nicht um User die es gut meinen zu bestrafen.

    EDIT: Dieser Post ist zum großteil nur Theoretisch. Ich habe ja weder Verwarnungen von denen ich Wüsste noch bin ich langes Mitglied hier.

    [1]: Wie bereits erwähnt gab es nur eine Verwarnung, keine Sperre, keine Sanktion.
    [2]: Strafregister - Zu finden in der Board-Area als angepinnter Thread (Benni Y U SO FAST? :P)
    [3]: Oben Profil, dort findet ihr (und auch nur ihr und die Moderatoren) unter dem Reiter Verwarnungen eure Verwarnungen. (Der Reiter ist nur sichtbar, wenn ihr welche habt)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fractura ()

  • entlich nichts gegen einzuwenden =)
    außer das man mit 5 Punkten schon ein tag nichts mehr schreiben kann ist hart D=
    da darf man ja nur ein Fehler machen .
    So muss man immer angst haben etwas Falsch zu machen ...
    Vllt auch bei neuen Usern mal ein Auge zu Drücken und dann halt beobachten <.<
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrGreenIron ()

  • Ich hätte gerne eine genauere Erläuterung zu sämtlichen Dingen, welche zu einer Verwarnung führen können und dann wünsche ich mir, dass sich ebenfalls die Moderation daran hält. Mit anderen Worten, nur weil jemand sympathisch ist, oder weil es alle tun, sollte man nicht darüber hinweg sehen.

    Des Weiteren würde ich gerne darum bitten, dass in Diskussionen keine Sanktionen verteilt werden, wenn man vom Thema ein Stück weit abweicht. Ich meine, es kann durchaus vorkommen, dass einmal eine Diskussion in eine andere Richtung führt, als man es erwartet hat und gerade dann wird es unterhaltsam und produktiv. Ich würde vorschlagen, dass man dann eher eine kleine Antwort schreibt, mit der Bitte, dass man wieder zum Thema zurückkommen möge.

    Außerdem: ich persönlich erwarte, dass man den Punkt "Teambeleidigung" definitiv ändert. Auch wenn manch einer es vielleicht gerne hätte, ihr seid nicht besser als die anderen User.

    Alles andere was ich vorschlagen würde, wäre egoistisch, weil es mich selbst betreffen würde. Deswegen werde ich keine weiteren Vorschläge mehr machen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Shandal27
  • MrGreenIron schrieb:

    außer das man mit 5 Punkten schon ein tag nichts mehr schreiben kann ist hart D=
    da darf man ja nur ein Fehler machen .

    5 Punkte zu kriegen ist nicht unbedingt einfach.
    Selbst bei einer Beleidigung hast du nur 4 Punkte.
    Du musst wirklich schon Pornos oder radikales Gedankengut verbreiten um sofort einen Tag nichts schreiben zu können.


    They weren't bad people, they were just... insignificant. And I wanted to be different. Special. I wanted to change. A new name; a new life.
    -Sylar

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Aras ()

  • Möchte noch fix anmerken das dieser Reiter "Verwarnungen" dann eben auch Sichtbar sein sollte wenn man keine hat. Grund: Wenn ich mich hier anmelde, weis ich ja nicht das es soetwas gibt. Im Strafkatalog habe ich das nun auch nicht gesehen. Und wenn ich jetzt noch irgend ein FAQ dazu lesen muss ist das ganze wieder klar Intransparrent :D

    Einfach damit die User bei bedarf ihren Status checken können und das auch sehen wenn sie das erste mal ihr Profil bearbeiten.
  • Shandal27 schrieb:

    Ich hätte gerne eine genauere Erläuterung zu sämtlichen Dingen, welche zu einer Verwarnung führen können.

    Nennt mich altmodisch, aber ich konnte mit dem Begriff "Backseat-Modding" nichts anfangen, bis ich dafür verwarnt wurde. Und ich verstehe bis heute nicht, was falsch daran sein soll einen User darauf hinzuweisen einen Thread den Boardregeln entsprechend umzugestalten, wenn ein Mod doch auch nichts anderes macht.

    Shandal27 schrieb:


    Des Weiteren würde ich gerne darum bitten, dass in Diskussionen keine Sanktionen verteilt werden, wenn man vom Thema ein Stück weit abweicht. Ich meine, es kann durchaus vorkommen, dass einmal eine Diskussion in eine andere Richtung führt, als man es erwartet hat und gerade dann wird es unterhaltsam und produktiv. Ich würde vorschlagen, dass man dann eher eine kleine Antwort schreibt, mit der Bitte, dass man wieder zum Thema zurückkommen möge.

    /sign
    Diskussionen schweifen nunmal ab und dadurch werden sie, wie Shandal27 schon sagt, interessant. Ich würde mir zumindest wünschen, dass der Smalltalk-Bereich in dieser Hinsicht eine Sonderregelung zugestanden bekommt, um Abschweifungen in erträglichem Maße zu "legalisieren".

    Shandal27 schrieb:

    Außerdem: ich persönlich erwarte, dass man den Punkt "Teambeleidigung" definitiv ändert. Auch wenn manch einer es vielleicht gerne hätte, ihr seid nicht besser als die anderen User.

    Auch wenn das Team natürlich Hausrecht hat, muss ich eingestehen, dass da was wahres dran ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SpielenWir ()

  • SpielenWir schrieb:

    Nennt mich altmodisch, aber ich konnte mit dem Begriff "Backseat-Modding" nichts anfangen, bis ich dafür verwarnt wurde. Und ich verstehe bis heute nicht, was falsch daran sein soll einen User darauf hinzuweisen einen Thread den Boardregeln entsprechend umzugestalten, wenn ein Mod doch auch nichts anderes macht.
    Das führt eigentlich zum für mich gravierendsten Problem im Forum bzw. in der Moderation: Moderation bedeutet "Vermitteln" und nicht "Überwachen". Für mich zeichnet sich eine gute Moderation dadurch aus, dass sie den Forenmitgliedern eine möglichst lange Leine lässt und nur im Extremfall eingreift.
    Ein solcher Extremfall war beispielsweise, als mitten in einem Thread wieder angefangen wurde, über das Forum abzuziehen. Und das ohne den geringsten Zusammenhang. Toll. Super.
    Wenn man aber eine Verwarnung bekommt, weil man in einem F&A-Thread ein anderes Programm empfohlen hatte, anstatt beim TE-Problem mit dem alten Programm zu helfen, dann wedel ich mir auch mit der Handfläche vorm Gesicht rum.
    Grundsätzlich gesagt: Die Moderation hier ist über sehr weite Strecken zu streng und verbissen aufs Strafregister, anstatt das zu sein, was sie sein sollten: "Community Officer", "Vermittler", "Freunde". Ihr solltet es euch definitiv dreimal überlegen, wann ihr verwarnt, und nicht einfach mal ins Blaue rein schießen auf verdacht. Solche Mods sind zum Glück schnell wieder weg. Aber die allgemeine Einstellung der Administration scheint doch so zu sein.
    Also: Mehr Freiehit für die User. Man darf mal vom Thema abdriften, man darf mal etwas forscher werden, etc. Ihr könnt es auch zwischendurch in einem Post sagen, dass man sich etwas beruhigen sollte. Man muss keine Verwarnungen raushauen.

    PS: Ich weiß, dass viele Mods das so machen, wie ich es mir wünsche. Aber es kommt trotzdem noch oft genug vor...

    SpielenWir schrieb:

    Auch wenn das Team natürlich Hausrecht hat, muss ich eingestehen, dass da was wahres dran ist.

    Der Grund wird von den Mods sicher bald erläutert. Aber an sich finde ich es auch unnötig.
    Das Strafregister allgemein ist aber gut und durchdacht.

    Und an Panade: Wenn du einen Porno postest samt rechtsradikalem Geschreibsel, würde ich das in einem Sonderfall bereits als Trolling werten. Kommt drauf an. "Trolling" ist eh schwammig genug, um einem penetranten Arschloch von User einfach einen Permaban reinzudrücken. Dafür ist das Teil da, und das ist auch gut so :)
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • Den einzigen Kritikpunkt den ich habe ist der Punkt "Backseat Modding". Ich weiß beim besten willen nicht was das ist und wenn man verwarnt wird ist es ein sinnloses Zeug, z. B. man weist einen User darauf hin dass er einen Beitrag falsch gepostet hat und melde ihn/den Beitrag nicht. Ich sehe da keinen Sinn in einer Verwarnung nur weil man ihn dann nicht meldet ^^
    Entsandter vom Planeten Raxacoricofallapatorius!
  • Genau das ist Backseat-Modding.
    Das Durchführen einer moderativen Handlung ohne die Rechte dazu zu haben (bspw. darauf Hinweisen, dass falsch gepostet wurde etc.)
    Sowas kann nämlich zu Mehrfach-Threads oder ähnlichem führen.
    Deswegen solche Threads einfach melden, damit keine Verwirrung beim TE o.ä. aufkommt.
    Dafür Ist zum einen der Meldenbutton als auch wir Moderatoren da.
    Wenn das jeder User machen dürfte/sollte, wären die Mods sinnbefreit und man könnte sie gleich abschaffen.


    They weren't bad people, they were just... insignificant. And I wanted to be different. Special. I wanted to change. A new name; a new life.
    -Sylar
  • Cylance schrieb:

    Genau das ist Backseat-Modding.
    Das Durchführen einer moderativen Handlung ohne die Rechte dazu zu haben (bspw. darauf Hinweisen, dass falsch gepostet wurde etc.)
    Sowas kann nämlich zu Mehrfach-Threads oder ähnlichem führen.
    Deswegen solche Threads einfach melden, damit keine Verwirrung beim TE o.ä. aufkommt.
    Dafür Ist zum einen der Meldenbutton als auch wir Moderatoren da.
    Wenn das jeder User machen dürfte/sollte, wären die Mods sinnbefreit und man könnte sie gleich abschaffen.

    Ja gut aber wieso wird man dafür werwarnt? Das verstehe ich nicht...
    Entsandter vom Planeten Raxacoricofallapatorius!
  • Cylance schrieb:

    Das Durchführen einer moderativen Handlung ohne die Rechte dazu zu haben

    Deswegen.
    Wie gesagt: Wenn es jeder machen würde, würde die Übersicht ziemlich schnell flöten gehen.
    Deshalb die Verwarnung.
    Da es allerdings nur 2 Punkte sind, fällt diese eine Verwarnung alleine nicht ins Gewicht, es sei denn man macht es dreimal.


    They weren't bad people, they were just... insignificant. And I wanted to be different. Special. I wanted to change. A new name; a new life.
    -Sylar
  • Da muss ich dann den andren auch recht geben, eine Community lebt davon das sie sich auch gegenseitig integriert. Wenn ihr dieses Backseat Mobbing nun (wenn auch nur gering) mit Verwarnungen ahndet brummt ihr euch selbst arbeit auf.
    Ich meine ihr Ahndet ja schon Mehrfachthreads, und bevormunden tut auch keiner.

    Es klingt auch sehr falsch zu sagen: Durchfrühren einer Moderativen Handlung ohne das RECHT zu haben.
    Da kommt son beigeschmack von "mods sind halt was besseres" heraus.
    Ich weis das du das in keinster weise so gemeint hast, aber es wirkt halt so. :P Das Problem das viele mit der Regel so ist, ist dass sie selbst das Helfen anderer verbietet. Stattdessen wird man sogar verwarnt für eine Regel die im schlimmsten Fall in noch einem falschen Thread endet.
    Also ich hab auch schon in großen Foren gearbeitet, und ab eine gewissen größe schaust du nichtmehr JEDEN Thread an sondern gehst nach Tendenzen und Meldungen.

    Ihr hier, schaut in absolut jeden Thread rein glaube ich, und das ist sooo als System absolut nicht haltbar. Das garantiere ich euch. Eine Community kann sich auch ein stückweit selbst Verwalten, das wird aber eben durch solche Regeln ausgemerzt.
    Man hat auch stellenweise das Gefühl das ihr arbeitsscheu seit, also manchmal wirken Moves, Edits oder Verwarnungen mit sonem Genervte unterton. Das ist aber eben nicht Schuld der User, dies ist kein Board in dem 7 von 5 Leute euch Trollen wollen. Und wenn einer Trollt greifen eure Regeln und ihr könnt ihn beseitigen.

    Das ist es auch was die meisten glaube ich son bisschen stört.
    In jedem andren Forum kannst du mal Mist bauen und wirst drauf hingewiesen, wenn du dich aber normal verhälst und villeicht ab und an einen Umgangston einschlägst der Theoretisch gegen die Regeln verstösst aber nicht weiter schlimm ist wirst du auch nicht angemault. Hier währe das anders, wenn ich jemanden Arsch nenne habe ich im gleichen moment Angst das mein Post missinterpretiert werden könnte und ich eine Strafe bekomme die der gleich währe wenn ich ihn "Verkrüppeltes Hurenkind" nennen würde. Mal als beispiel.

    Das heist ihr müsst generell mehr Tolleranzen lassen, wenn ein Beitrag erträglich ist und nicht zu sehr schadet lasst es einen Beitrag sein. Wenn ne Diskussion mal ein bisschen abdriftet, lasst sie halt.
    Apropos Diskussionen, dieses verhindern von Abrdiften ist ja prinzipiell eine Regel die es euch legitimiert das ihr einen Thread stoppen dürft wenn er zum Negativen ausartet.
    Was aber gemacht wird sind Regeln mit der Lupe betrachten und jede abweichung zu bestrafen. Das sind all die Dinge die das Forum eher strarr machen.

    Und nochmal zu dem Troll punkt, ja sicher ist das so schwammig das man jemanden nen Perma ban geben kann. ABER
    Man kann auch eine Klausel einfügen "Langzeitbanns oder Permabanns bei speziellen Fällen sind bei Beratung zu ermitteln" Weil dann hat man es sogar begründet jeden einen Permaban reindrücken zu dürfen.
    Trolling ist btw immer dan der Fall wenn ich Leute mit der Absicht des Trollings gegeneinander aufhetze, eine Diskussion gezielt in die scheisse reite oder wenn ich einfach jedem eine dumme antwort gebe.
    Das ist aber nicht zwangsläufig Schwammig, diese regel würde benni zum Beispiel berechtigen mich zu Permabannen warscheinlich mehrmals. (oder eben für 6 monate)
    Warum? Schau mal in die Spamkneipe, wenn ich jemanden nen witzigen Seitenhieb verpasst könnte man das schon als Trolling interpretieren, oder ich sehe jemanden mit nem äuserst banalen Problem und antworte ihm etwas Plumper. Here we go Trolling.

    Ich sage nicht das es ausgenutzt wird, aber eine so offensichtliche Regellücke? Wenn ihr eure Freiheit jemanden zu Sperren wenn ihr es direkt für nötig haltet zurückbehalten wollt dan seit doch ehrlich zu den Usern.
  • Das mit dem Trolling ist so nicht richtig. Diese Verwarnung wird ausschließlich von mir vergeben und auch nur in Extremfällen.
    Selbst wenn du einfach einen Thread aufmachen würdest und darin wäre nichts weiter als ein Trollface, würdest du keine Trolling-VW kriegen.
    Diese Verwarnung ist für mich einfach ein Mittel, einen Insta-6-Monate-Ban zu verteilen, falls jemand es so enorm übertreibt, dass ich einfach
    nicht jeden einzelnen Post mehr zu verwarnen brauch. Dementsprechend brauch keiner hier Angst haben, eine Trolling-VW zu kriegen.
    Es ist Monate her, dass ich eine davon verteilt habe.