Civilization Revolution

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Civilization Revolution

      Anzeige
      Name: Civilization Revoltuion
      Systeme: PS3,Xbox360,DS
      Release: 6.Juni
      Altersbeschränkung: USK 6
      Entwickler: Firaxis
      Publisher: 2k Games

      "Am Anfang ist das fruchtbare Land,umgeben von friedlichen Dörfern und agressiven Barbaren.Kaum habt ihr eure Stadt errichtet trefft ihr auf die anderen Nationen.Die Jahre vergehen und es gibt immer Kriege.Doch nun sind wir die größte Nation der Welt.In Billigstadt werden Panzer errichtet,in Teuerstadt wird das Weltwunder Weltbank gebaut und in Gay Fierro wird eine Kathedrale errichtet und gerade haben wir die Stadt Tours eingenommen,aber im Kampf gegen China haben wir versagt,aber die Amerikaner...".So könnte man den Spielverlauf von Sid Meiers Civilization Revolution beschreiben.Ihr errichtet eine aufstrebende Civilization,die ihr bis zum Ende der Geschichte an Spitze treibt.

      Eine Zivilisation leiten
      Die Steuerung mit dem Gamepad fällt erstaunlich leicht.Schon in den ersten Runden ist die Steuerung begriffen.Euch helfen eure 4 Berater(Inlands-,Auslands-,Militär- und Wissenschaftsberater) eure Zivlisation zu leiten.Ihr könnt das Forschungsprojekt wählen,Gebäude und Einheiten in Städten errichten und Diplomatie mit den anderen Völkern treiben.Hat man von einer Einheit 3 auf einem Geländefeld zur Verfügung kann man sie zu einer Armee zusammenfassen,was ihre Werte enorm steigert.

      "Wir haben nur 2 Städte,greifen aber trotzdem an *blöde Lache*
      Die Überschrift mag seltsam klingen,aber die anderen Zivilisationen verhalten sich erstaunlich agressiv.Selbst Gandhi wird nach mindestens 3 Städten mit einer Kriegserklärung wiederkehren.Es gibt mehrere Schwierigskeitsgrade,was auch die Taktik der Gegner ändert.Als Häuptling sind die Gegner eher schwach und langsam und ihr habt auch noch unfaire Vorteile.Als Gottheit(höchster Schwierigkeitsgrad) seid ihr jedoch im Nachteil und die Gegner sind besser.
      Manchmal haben die Gegner ihre Schwächen.So tauchen sie im Kriegsfall nur mit einem Krieger auf,obwohl sie vielleicht sogar Kanonenarmeen besitzen.Allerdings tauchen diese früher oder später noch auf.Die Gegner sind auch nicht dumm.Manchmal fordern sie Tribute oder sie geben selten mal einen guten Hinweis wie "Euer Siedler ist völlig ungeschützt.Ihr solltet aufpassen".Oder wenn sie eine ungeschützte Stadt heißt es Krieg und nehmen sie einfach ein.

      Die 4 Wege zum Ziel
      Es gibt 4 Siegmöglichkeiten.Die erste ist die klassische "Mach alles platt" Methode,in der ihr lediglich die 4 Hauptstädte eurer Gegner einnehmen müsst,aber eure eigene behalten müsst.Man muss also nicht alles komplett vernichten,um zu gewinnen.Dnaeben gibt es noch den Kultursieg,in dem ihr 20 berühmte Persönlichkeiten,bekehrte Städte oder Weltwunder braucht und anschließend die Vereinten Nationen baut.
      Mit dem Wirtschaftssieg häuft ihr 20.000 Gold heran und baut die Weltbank.Der Technologiesieg sieht voraus als erster Alpha Centauri mit dem Raumschiff zu erreichen.
      Seid ihr nah daran eines der Ziele zu erreichen versuchen einige Gegner euch mit dem Krieg doch noch zu besiegen.Seid also immer wachsam!
      Es gibt insgesamt 16 Zivlisationen,welche ihre eigenen Vorteile besitzen.In der Moderne sind die Germanen und Amerikaner mit ihren Spezialeinheiten die Kriegsnationen ohnehin,während die Franzosen in Sachen Kultur das Sagen haben,aber die Chinesen bereits zu Beginn die Schrift besitzen etc.

      Hat dieser Pikenier gerade meine Panzerarmee platt gemacht?
      Obwohl das Kampfsystem gut ausgearbeitet ist und sich dem Rundensystem des Spiels angepasst hat gibt es ein paar Schwächen.So gewinnt häufig die Einheit mit dem höheren Wert,also heißt das soviel wie: Ein früher Schütze kann den Bomber vernichten,wenn er genug Verteidigungswerte besitzt.Aber grundsätzlich sind die modernen Einheiten viel stärker.Zudem erhalten sie nach 3 gewonnenen Schlachten Verbesserungen wie besseren Stadtangriff.

      Die Ruhmeshalle
      In jeder Partie erhaltet ihr Geschenke und besondere Gaben,die ihr am Ende sehen könnt.Darunter sind Tanzbären,Tenore oder sogar Zauberer.
      Außerdem gibt es noch die Ruhmeshalle mit den Weltwundern,berühmten Persönlichkeiten und den großen Anführern.
      Es gibt desweiteren eine Civilopädie mit den wichtigsten Infos zum Spiel oder wissenswerten Informationen mit Bildern oder sogar Videos der National Geographic.Man kann also sogar was von den Völkern und Technologien etc. lernen.

      Grafik,Multiplayer und sonstiges
      Civilization war schon immer ein realistisches und komplexes Spiel.Daher überrascht es das die Grafik in Revolution Comicartig und recht farbenfroh gestaltet wurde.Dies ist nicht negativ anzusehen.Die Figuren und Animationen sind wundervoll gestaltet worden.
      Auch der Multiplayer macht Spaß.Man kann mit dem Headset sogar im Chat mit anderen Spielern kommunizieren.Allerdings stören teilweise lange Wartezeiten bis man alle Spieler vollzählig dabei hat,aber meistens lohnt es sich zu warten.Der Multiplayer macht im allgemeinen gesagt auch relativ viel Spaß,da jeder Spieler seine eigene Taktik verfolgen kann und jede Menge Abwechslung bietet.
      Als letzten Punkt noch zur Spielkarte in Revolution.Diese ist zwar klein,jedoch geht im späteren Verlauf in die Übersicht ein wenig flöten.Meistens ist es ein Archipel mit einem größeren Kontinent wo die Zivilisationen sind,aber manchmal landet man auch auf einer einsamen Insel.Die Karte ist immer anders und kaum eine gleicht der anderen.Das Abwechslung an der Tagesordnung.

      Fazit
      Civlization Revolution ist zwar keine Revolution,aber ein unglaublich gutes Strategiespiel für die Konsolen.Die Steurung ist leicht und das Spielprinzip macht ordentlich Spaß.Wer schon alles freigeschaltet hat kann seine nächsten Spielstunden im Multiplayer verbringen und gegen Spieler aus aller Welt antreten.Bis auf ein paar kleine Mängel ist das Spiel für Neulinge als auch Civ-Fans zu empfehlen.

      Endwertung: 9/10 Punkten Sehr empfehlenswert