Wie findet ihr das Spiel Skyrim ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Es ist in meinen Augen zu gehyped... Es gibt massen an RPG's die um längen besser sind, aber Skyrim ist halt (wegen der TES-Reihe) bekannter und es wird ja nun als DAS Rollenspiel betitelt.. (Endet sicher, wenn TES6 rauskommt...) und jedes RPG das besser oder gleich gut ist, wird als "Abklatsch" oder "schlechter als Skyrim" betitelt...

    Für mich ist es ein 0815-RPG mit toller Grafik ... Das Kampf-System ist so naja... Nicht mein Geschmack, da gefällt mir das Kampf-System aus Spielen wie Kingdoms of Amalur besser.

    Kurz gesagt... Skyrim ist nur so 'toll', weil viele darauf gewartet haben, ich streite nicht ab, das es ein schönes RPG ist, aber es gefällt mir einfach vom Gesamtpaket nicht, lange Spielzeit hin- oder her...
  • ich habe es auf der PS 3 und dort bin ich zweigeteilter Meinung

    Landschaft, Atmosphäre und Größe der Karte sind wieder mal Top.
    Es gibt unzählige Quests das es endlos erscheint.

    bei der Magie hat sich vieles verbessert, man kann da jetzt super kombinieren :thumbsup:

    Leider gefällt mir persönlich die Hauptstory überhaupt nicht. Sie ist meiner Meinung zu kurz und endet auch zu abrupt.
    Finde es auch irgendwie doof das es keine Beinplatten mehr gibt, die sind jetzt ja mit dem Oberteil kombiniert. :thumbdown:

    nach langem zocken wird das spiel aber richtig eintönig, immer die selbe Struktur, in Ruine rein, Tür öffnen, Gegner besiegen, und zurück.
    Grafisch geht auf der PS 3 auch nicht mehr sehr viel, so das es eigentlich wie Oblivion wirkt teilweise.

    im Gegensatz zu Oblivion hat es sich insgesamt verschlechtert finde ich
    Trotz allem ein Topspiel

    Ösi mit Nachtsichtgerät
  • Anzeige
    Ich hab auf Skyrim eig. gar nicht so lange gewartet, weil ich erst spät überhaupt mitbekommen habe das dran gearbeitet wurde. Hat mich eigentlich durchaus schnell überzeugt. Ist zwar nicht das beste RPG was ich je gezockt habe, aber auf jeden Fall ein sehr gutes.
  • Ich finde Skyrim nicht so super. Habe nach ca. 25 Stunden Spielzeit einfach keinen Bock mehr. Ich werde so extrem mit Nebenquest und irgendwelchem Kleingedöns zugeballert das die eigentliche Story völlig den Bach runter geht. Über die Grafik lässt sich streiten. mag ja alles schön und gut aussehen, aber bei genauerem hingucken fällt doch auf das einige Texturen ziemlich lieblos und matschig sind. Es ist und bleibt zwar ein gutes Spiel, aber die Ewartungen die ich an das Spiel gestellt habe nach dem ganzen Skyrim Hype sind nicht mal Ansatzweise erfüllt worden. Müsste ich das Spiel bewerten, würde ich eine 5,5/10 geben.
  • Skyrim ist schön einfach gehalten.

    +
    Tolle Grafik
    verbessertes Kampfsystem,
    viele Quests

    -
    Gildenquests kürzer als in Oblivion und VIEL kürzer als in Morrowind
    Wiedermal viele Talente gestrichen, hauptsache simpel
    Ausrüstungsmöglichkeiten (ein weiteres mal) extrem beschnitten
    Levelsystem verschlechtert
    Craftingsystem wirklich schlecht umgesetzt

    Leider nimmt die Serie immer weiter ab. Morrowind war genial, Oblivion war okay, Skyrim ist schon fast schlecht (alles Inhaltlich gesehen).

    Ich weis garnicht ob ich mich auf ein neuen Teil freuen sollte.
  • Ich habe mir von Skyrim mehr erwartet, nachdem es schon im Voraus als DAS Rollenspiel hingestellt wurde und überall hochgehyped wurde. Im Grunde ist es kein schlechtes Spiel, aber ich hätte mir nach dem ganzen Wind, der am Anfang und auch jetzt teils noch drum gemacht wird, mehr erwartet.
    Dies könnte einer Signatur ähneln... KÖNNTE!

    =-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-=
    Aktuelle Projekte:

    Undertale
    Ib [Horror RPG]
    The Legend of Zelda: Ocarina of Time
    Kirby Superstar [Together]

    =-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-=

  • Hihihi, ich kann keinem von euch so voll zustimmen.
    Meiner Meinung ist Skyrim das Spiel des Jahres, ich finde es passt alles.
    Was TES Titel am meisten ausmacht sind eh die vielen, vielen Mods, und da nun das CK raus ist werden wir viele schöne Werke bekommen.
    Skyrim hat kleine Schwächen, trotzdem für mich das geilste Spiel seid langem
  • Wow, viele Sympathisanten scheint das Spiel ja hier nicht gerade zu haben. Also für mich ist es einfach das beste Action-RPG überhaupt. Es ist simpel gehalten und beweist damit, dass man keine komplexen Kampf- oder Levelsysteme benötigt um Spaß zu haben. Über die Story kann man sicher streiten. Ist halt klassisches Ritter-Drachen-Magie-Gedöns, aber schon mal um ein vielfaches mitreißender als Oblivion. Manche Quests oder auch Questlines sind zwar recht eintönig, dafür wird man aber mit grandiosen Daedra-Quests oder die Story rund um die Dunkle Bruderschaft entschädigt. Die Spielwelt ist glaubwürdig, vielseitig und wunderschön anzusehen. Jede Stadt hat ihren eigenen Charme.

    Wenn ich etwas negatives anmerken sollte würde ich den wirklich dämlichen Faustkampf und das teils seltsame Balancing erwähnen.

    Alles in allem muss ich aber sagen, dass es bis jetzt noch nicht so viele Spiele gab, die mich 100 Stunden unterhalten haben.

    Edit: Wo ich gerade den nachfolgenden Post lese fällt mir noch ein Kritikpunkt ein: die künstliche Intelligenz oder wohl eher Dummheit der Pferde. Diese sind scheinbar suizidgefährdet und greifen einfach jeden Gegner in der Nähe an und bringen sich so in missliche Lagen, sodass man das Gefühl bekommt man seie ohne Pferd besser dran.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FenderFlix ()

  • Hmm... ich bin da auch der Meinung das es ein wenig zu sehr gelobt wurde.Let´s Playe das ganze ja auch und habe bis jetzt 250 Parts gemacht was in etwa 100 Spielstunden waren und bin noch nicht durch da ich viele Nebenquest bis jetzt gemacht habe , aber das ist natürlich denke ich Zeit genug um sich sein Urteil über das Spiel zu bilden.Da ich ein sehr großer Rollenspielfan bin gefallen mir solche Games natürlich meistens schonmal besser als anderen.
    Ich will jetzt nicht hier wieder alle Vorteile und schönen Sachen aufzählen weil das meiner Meinung nach eh überall schon tausendmal erzählt wurde.Durch das ganze Positive Zeug werden kaum die schlechten Sachen genannt.Es gibt da wirlich einiges was mich so stört vorallem das die Begleiter immer total Dumm sind was Fallen angeht und überhaupt.Hatte das Problem das ich des öfteren den Part neu anfangen mußte weil Lydia ( Begleiterin) ständig irgendwo stecken geblieben ist und jetzt nicht unbedingt an irgendwelchen Wänden oder so , nee sondern einfach irgendwo und das war schön nervig.
    Inventar naja brauch man glaub ich nicht drüber reden und Story ist auch so ne Sache. Ich könnte hier jetzt noch sehr viele kleinere Sachen aufzählen die ich nicht gut finde , aber trotzdem ist es für mich ohne Zweifel mit eines der besten Rollenspiele die ich gespielt habe bis jetzt trotz der Macken.Nur diesen Megahipe den es gab fand ich ein wenig bescheuert.
  • Die Grafik ist einfach nur stink Langweilig
    Die Quests und Dungeons sind meist Öde.
    Die Drachen kann man schlichtweg als Witz bezeichnen.
    Das Gelaber der Leute nervt einfach nur noch.
    usw. usw.

    Das Spiel kommt mir so vor als hätte man krampfhaft versucht einen Megaknüller rauszubringen und dabei bei allem maßlos übertrieben. Egal ob es das Inventar ist, das Kampfsystem oder die größe der Dungeons.

    Der einzige Grund, weshalb ich es mir überhaupt noch anschaue ist, weil ich dem Bruugar gern beim LPen zusehe.

    PS: Der Himmel sieht ganz nett aus.

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SheratanLP ()

  • Meiner Meinung nach zu sehr gehypted.
    Nach drei stunden fand ich mich selber schon gelangweilt von den immer gleich aussehenden Höhlen und den unheimlich drögen Quests. Nach ca. 2 tagen habe ich das Spiel wieder zurück ins Regal gestellt und seitdem nicht mehr angefasst. Es ist kein schlechtes Spiel, auf keinen fall, doch es ist NICHT das beste RPG aller Zeiten.
  • Naja es ist nunmal die Richtung in die sich TES leider weiterentwickelt...
    Der Sprung von Morrowind auf Oblivion war einfach nur traurig. Bitte nicht falsch verstehen ich fand in Oblivion z.b. die Dunkle Bruderschaft und Shiering Isles verdammt gut gelungen, aber das wars dann im Größen und Ganzen auch.
    Es bewegt sich zu sehr in Richtung Casual. Zuerst verschinden Mittlere Rüstung, Ohne Rüstung, Speer, diverse Waffen und Ausrüstungsslots usw. jetzt verschwindet Nahkampf, Beinplatten und es kommen Skillpunkte und "unsterbliche" Begleiter.
    ABER die Hauptstory, das Magiesystem, Crafting und Schleichen haben sich in Skyrim meiner Meinung nach merklich verbessert.
    Z.B.: "Hey Held schließe jetzt diese 300.000 Daedra-Tore, damit wir irgendeinen Müll machen können den du eh alleine schaffen würdest!" Nach spätestens 2 Toren bin ich nurnoch da gesessen "F*** DICH OBLIVION!"

    Achtung Spoiler

    Spoiler anzeigen
    Der größte Fehler an der TES-Reihe (ich glaube auch erst seit Oblicion) ist die Tatsache, dass es ALLEN Gilden unglaublich egal ist, wen sie da eigentlich aufnehmen und schluss endlich zu ihrem Anführer machen.
    "Hm ich bin der Retter der Welt und Anführer aller Gilden inklusive Magiergilde (Btw kein einziger Punkt in irgendeiner Zauberschule und genau 100 Magica *trololo*)...meine Eltern sind sicher stolz auf mich!"

    Bitte versteht mich nicht falsch ich bin ein großer Fan der TES-Reihe, aber ich finde es schade wie es sich entwickelt. Ich hab sciher ne 4-stellige Spielzeit in Oblivion und bin bei Skyrim auf 317 Stunden (incl LP) laut Steam.
    Den größten Reiz haben diese Spiele für mich immer dank der großen Community und der genialen Pulgins entwickelt. Ich hatte in Oblivion einen Pluginordner von ca 50GB voller neuer Welten, Abenteuer, Dungeons und schlichten Spielverbesserungen.
    Nachdem das Construction-Set erst vor kurzem erschienen ist werde ich jetzt erstmal ein paar Monate warten und mich dann auf den riesigen Berg an Plugins stürzen, um das Spiel so zu erleben wie ich es will :P
  • also skyrim ist mein erstes TES game und ich finde es eig geil :D

    schöne grafik gameplay Oo naja etwas anderes weils ja mein erstes ist
    (mich hatt das schon ma ne stunde an anfang aufgehalten weil ick net wusste das TAB zurück war Oo )

    aber auch ein sau lustiges spiel mit bugs ohne ende...xD

    rückwärstz fliegende drachen :o pferde die einen scheiß auf erdanziehungskraft legen
    und noch vieles mehr xD

    aber ich habe gehört das oblivion besser sein soll o,o also werd ich das au kaufen *-*
    :D

    Sykrim ist Lustig :D (die reine wahrheit)
    ~InGame is still a Hard World~

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von XxMockingbird ()

  • Wer schon Arena (erster Teil der Serie) gespielt hat, weiß dass es sich bei bei TES um eine gute Serie handelt, mal abgesehen von den Bugs in Morrowind, aber Gothic macht es auch nicht besser.

    Jedes Spiel hat seinen eigenen Reiz und die Spiele als Spiel des Jahres, bestes RPG zu bezeichnen halte ich für Unfug.
    Meinungen sind nun mal verschieden, darum finde ich Oblivion um einiges besser als Skyrim. In der heutigen Zeit wird doch nur noch um die Grafik gehyped..

    Wer kennt das nicht mehr? Das erste mal durch ein Oblivion-Tor zu laufen und die Atmung wir schwer, alle Muskeln werden angespannt usw.. Das war für mich noch atemberaubend.
    Trotz veralteter (naja) Grafik hole ich diesen Schinken noch raus und werfe es an.

    Skyrim macht so einiges richtig, aber auch ziehmlich viel falsch. z.B wie schon oft erwähnt wurde, die Tränke.. usw. "aber das sind Kleinigkeiten" würde so mancher sagen. Dann sage ich aber Kleinigkeiten versüßen das Spiel. Es gibt verschiendenste Spieler doch ich gehöre zu denen, die sich das Spiel in allen Ecken und Winkeln ansehen und dies auch schätzen. Leider ist es bei den heutigen Spielen (ja ich zähle Skyrim dazu) oft nicht mehr der Fall, dass man sich um so etwas kümmert.