Was ist euer Lieblingsrenderprogramm?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige

    De-M-oN schrieb:


    Viele Bugs, schlechte Encodierung (CPU ineffizient, encoder nicht konfigurierbar, schlechte encodingeffizienz (mit anderem Encoder (x264) bekommste bei kleinerer Dateigröße bessere Qualität), schlechtes RAM Management, Crashes und vieles mehr..
    Eine schlechte Software für 300 € kaufen. Wer macht das freiwillig? Es gibt auch für Laien genug einfache Programme die allesamt besser sind als Camtasia und nur einen Bruchteil davon kosten.


    Ich höre von dir immer wieder Kritik zu Camtasia, die berechtig ist, jedoch bitte entferne dabei "encoder nicht konfigurierbar". Du musst einfach nur tiefer in die Optionen von Camtasia gehen um es konfigurieren zu können.
    Also der encoder, bevor wir uns missverstehen xD

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Drachenbrut4 ()

  • Serra schrieb:

    Geimeint sind vor allem so Dinge wie Qualitätbasiertes Encoding, Wählbarer Entropiemodus usw..
    Gibts die Wirklich, oder meintest du andere Einstellungen?

    Da schien sich jemand zu freuen schnell ein Kommentar zu schreiben xD Rechtschreibung ist schwer ich weiß.

    Ähm, dabei muss ich eins vorweg sagen. Auf der Arbeit verwenden einige Mitarbeiter Camtasia und ich habe damit nie gerendert, aber laut dem Howto gibt es sowas. Ob dies jetzt eine besondere Version ist weiß ich leider nicht.

    (Ich empfehle den Leuten sowieso immer mit Adobe zu rendern. (nur das Geld mal wieder oder bedienbarkeit))
  • Naja auch Adobe ist nicht Ideal.

    Wir raten hier fürs letzte Encoding immer zu Programmen wie MeGUI oder TMPGEnc 5,
    da diese den x264 Encoder unterstützen.

    x264 ist ein h.264 Encoder. h.264 ist mit Abstand das beste Lossyformat für Videos. (Zumindest am PC, da die Wiedergabe recht viel Power erfordert)
    und x264 ist eben mit Abstand der beste h.264 Encoder. Mal schamlos aus der Wikipedia:

    Unterstützte H.264-Merkmale
    CAVLC/CABAC
    Multiple Referenzen
    Intra-Frames: Alle Makroblock-Typen (16×16, 8×8 (High Profile), und 4×4 mit allen Prognosen)
    Innerhalb von P-Bildern: Alle Partitionsgrößen (von 16×16 bis 4×4)
    Innerhalb von B-Bildern: Partitionen von 16×16 bis 8×8 (inklusive überspringen/direkt)
    B-Frames als Referenz / beliebige Frame-Reihenfolge
    8×8 und 4×4 adaptive räumliche Transformierung (High Profile)
    Verlustfreie Kompression (optional)
    Benutzerdefinierte Quantisierungs-Matrizen (High Profile)
    Optimiert für mehrere Prozessoren bzw. Mehrkernprozessoren
    Gemischte Referenz-Frames für Sub-Makroblöcke
    Integrierter Deblocking-Filter
    Zeilensprungverfahren (MBAFF)
    8-, 9- und 10 bit Sampling-Tiefe
    Unterstützung für 4:2:0, 4:2:2 und 4:4:4 Chroma Subsampling

    Zusätzliche Merkmale
    Frame-basiertes Multithreading, skaliert auf mindestens 16 CPU Kerne
    Verschiedene Modi zur Steuerung der Datenrate: Konstante Quantisierung, konstante Datenrate, mittlere Datenrate mit einem oder mehreren Durchläufen
    Bitratensteuerung im Makroblock-Baum-Verfahren
    Lookahead VBV (Video Buffering Verifier)
    Psychovisuell optimierte Abstimmung der Bitrate auf die Bildqualität („Psy RDO“) und Trellis-Quantisierung („Psy Trellis“)
    Variance AQ (Adaptive Quantisierung) und AutoVAQ
    Optimale adaptive B-Frame Steuerung
    Unterstützung mehrerer Slices („Multi-slice“), wird für BluRay Kompatibilität benötigt
    Lookahead-Funktion in einem separaten Thread („Threaded lookahead“)
    Weighted P-Frame Prediction (entwickelt im Rahmen von GSoC 2009)
    Bitrate/Qualität-Optimierung
    Szenen-Wechsel-Erkennung
    Verschiedene Bewegungserkennungs-Modi (u. a. Diamond, Hexagon, Multi-Hexagon sowie erschöpfende Suche)
    DCT – Domain Rauschfilter
    RD-Optimierte Quantisierung („Trellis“)

    mainconcept unterstützt nur ein Bruchteil dieser Techniken. Und einstellen, lassen sie sich noch weniger.
    (Adobe Camtasia usw. nutzten Mainconcept)


    Hier: compression.ru/video/codec_comparison/h264_2010/ Ein wenig nach unten scrollen, und sich die Ergebnisse zu Gemüte Führen.

    Und da x264 Kostenlos zu nutzten ist, sehe ich keinen Grund, irgendeinen anderen Encoder zu nutzten.

    Also:
    selbst wenn Camtasia, Mainconcept vollkommen einstellen ließe, hättest du nur einen Bruchteil der Einstellungen und Möglichkteinen wie bei x264.
    Programm + Encoder sind einfach nicht optimal. (Wobei bis 2009 Hat Mainconcept geführt...)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Serra ()

  • Dafür haste bei MeGUI aber stets die aktuellste x264 Version :)
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Mittlerweile MeGui, da ich es endlich bedienen kann. Kleinere sachen für den Zweitkanal mache ich aber mit Vegas da ich da einfach mehr Effekte machen kann.

    1. MeGui
    2. Vegas
    Signatur 3.0:

    Gamingkanal:
    -Derzeit Wartungsarbeiten da der Kanal zurückgesetzt wird

    iPractise:
    -Kochkurs Season 4
    -Wie wandert man richtig aus
    -Reviews, Tutorials und Unboxings
    -Rest
  • Fragensteller12 schrieb:

    Mittlerweile MeGui, da ich es endlich bedienen kann. Kleinere sachen für den Zweitkanal mache ich aber mit Vegas da ich da einfach mehr Effekte machen kann.

    1. MeGui
    2. Vegas


    Du könntest trotzdem MeGUI ohne doppeltes Encoding verwenden

    THC schrieb:

    In einer Toilette kann man auch situationsbedingt Kartoffeln kochen. Kann ja eine besonders geeignete, sterile Toilette sein.
  • RaphiRaffzahn schrieb:

    Ganz am Anfang hatte ich dummerweise WMM benutzt,
    ich find das überhaupt nicht schlimm. Ich denke, dass hier viele, mich eingeschlossen, den WLMM anfangs benutzt haben, weil sie noch nichts von was besserem wussten und sind nun mit MeGui glücklich.
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YGNOTY ()

  • Es ist ja auch völlig in Ordnung, wenn man mit einem Schrottprogramm angefangen hat, man muss sich eben nur immer weiterentwickeln. ;) Wenn man allerdings am Schrott festhält, obwohl es erwiesenermaßen einfachere und bessere Programme für weniger Geld gibt, dann ist das einfach nur bescheuert.