Der Werdegang der 'LetsPlay-Community'

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige

    Xaramas schrieb:

    TheOriginalDog schrieb:

    Zitat von Meduax
    Zitat von »Xaramas«
    Das ist kein Schubladendenken, das ist ein begehbarer Kleiderschrank.
    Göttlich, einfach nur göttlich. Und trifft den Nagel auf den Kopf, so schade es auch sein mag
    Normalerweise ist es mir ja egal, was mit meinen geistigen Ergüssen passiert, hier bin ich aber so stolz auf meine spontane Metapher gekommen, dass ich kurz meine Quelle drunter setzen muss, Creative Commons und so ;)
    Ich wollte noch deinen namen drunterpacken, aber ich habs dann doch irgendwie verpennt. Sorry dafür. :/
    Ist aber auch eine der besten Metaphern, die ich seit langem gehört/gelesen habe. ;)
    Und nun würde ich vorschlagen, die Ergüsse von MinniLP nicht weiter zu beachten, da der Account höchstwahrscheinlich eh nur Fake ist.

    Fiel mir auch im Nachhinein auf, dass das schon so rüberkommt, die erstellt um zu trollen xD Wobei sie (oder er?) wahrscheinlich wirklich sich nicht für einen Troll hält, da sie ja Scheinargumente bringt und nicht einfach provoziert.
  • Mazzle schrieb:

    ACHTUNG!! SUBJEKTIVE MEINUNG INCOMING! JEDER MIT EINEM HORIZONT DER DER NULL NAHE KOMMT UND DIES SEINEN STANDPUNKT NENNT, SOLLTE LIEBER WEGSCHAUEN. DANKE


    Jeder der nicht "EINEN HORIZONT DER DER NULL NAHE KOMMT" braucht sowas nicht über seinen Text schreiben, denn jeder der nicht "EINEN HORIZONT DER DER NULL NAHE KOMMT" wird es auch ohne die Warnung merken. Also völlig überflüssig und nur unnötig provokant.

    Ausserdem bei den anderen Posts:
    Namen zu nennen und mehr oder weniger offensichtlich zu beleidigen bringt die Diskussion doch auch nicht vorran ...

    Und so nimmt der Werdegang der Community seinen Lauf ...
  • Also heutzutage haben wir jetzt wirklich sehr viele Let´s Player in Deutschland.
    Früher hat man schön immer die "großen" Let´s Player zugeschaut und heutzutage will das nun jeder deswegen machen um "erfolgreich" wie seine Vorbilder zu werden (siehe diverse Minecraft LP´s)...
    Natürlich gibt es auch Let´s Player die das nur zum "FUN" machen und sich nicht groß darin beteiligen "fame" zu werden.

    Wiederrum spaltet sich die Let´s Player in 2 große Lagern undzwar die mit der Qualität...
    Denn von den ganzen Let´s Player gibt es leider nur sehr wenige die sowas "richtig" machen, mit gute Qualität, Stimme usw. und auf der anderen Seite gibt es denn wiederrum sehr sehr viele die einfach nur "Bullshit" produzieren.

    Zur Community und da muss ich sagen das wir Deutschen echt eine dumme "Mekker-Community" haben!
    Immer wird gehatet, geflamed (hohoho Gronkh Nachmacher usw) und da denkt man sich "Muss das denn überhaupt sein?", "Können wir einfach nicht eine friedliche Community haben ohne gehate?"

    Also ich finde wirklich das wir Let´s Player die Community aufjedenfall noch verbessern müssen, damit wir nicht als "Vollidioten" gegenüber andere darstehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheKivkenski ()

  • THC schrieb:

    Mazzle schrieb:

    ACHTUNG!! SUBJEKTIVE MEINUNG INCOMING! JEDER MIT EINEM HORIZONT DER DER NULL NAHE KOMMT UND DIES SEINEN STANDPUNKT NENNT, SOLLTE LIEBER WEGSCHAUEN. DANKE


    Jeder der nicht "EINEN HORIZONT DER DER NULL NAHE KOMMT" braucht sowas nicht über seinen Text schreiben, denn jeder der nicht "EINEN HORIZONT DER DER NULL NAHE KOMMT" wird es auch ohne die Warnung merken. Also völlig überflüssig und nur unnötig provokant.

    Ausserdem bei den anderen Posts:
    Namen zu nennen und mehr oder weniger offensichtlich zu beleidigen bringt die Diskussion doch auch nicht vorran ...

    Und so nimmt der Werdegang der Community seinen Lauf ...
    Auf solch einen Post habe ich gewartet. denkst warum ich extra so provokant diesen Satz da hingeworfen habe?
    Genau, um auf jemanden zu warten der nur auf diese Sache einkloppen kann aber selber keine Stellung abgibt oder
    Vorschläge vorstellt.
    Und ja, ich pöbel dann auch mal Leute und ja, ich nenne Namen, weils einfach wahr ist und es mich nen Scheiß
    interessiert was diese Leute denken. Wozu hinter der Blume reden wenn man auch Sachen offen und ehrlich
    besprechen kann?
  • Anzeige

    TheKivkenski schrieb:

    Wiederrum spaltet sich die Let´s Player in 2 große Lagern undzwar die mit der Qualität...
    Denn von den ganzen Let´s Player gibt es leider nur sehr wenige die sowas "richtig" machen, mit gute Qualität, Stimme usw. und auf der anderen Seite gibt es denn wiederrum sehr sehr viele die einfach nur "Bullshit" produzieren.

    Zur Community und da muss ich sagen das wir Deutschen echt eine dumme "Mekker-Community" haben!
    Immer wird gehatet, geflamed (hohoho Gronkh Nachmacher usw) und da denkt man sich "Muss das denn überhaupt sein?", "Können wir einfach nicht eine friedliche Community haben ohne gehate?"

    Also ich finde wirklich das wir Let´s Player die Community aufjedenfall noch verbessern müssen, damit wir nicht als "Vollidioten" gegenüber andere darstehen.

    Ich finde es sehr oberflächlich, die LPer in "Super Qualität" und "Bullshit" einzuordnen, und selbst wenn diese EInteilung zuträfe, wären das noch laneg keine "Lager". Meinst du nicht, dass es zwischen schwarz und weiß auch viel grau gibt?
    Schließlich wird auch keiner zum Star-LPer geboren.

    Aber ich stimme dir zu, dass viele Leute nur rummeckern anstatt den Arbeitsaufwand oder die Idee hinetr einem Video zu hinterfragen.

    Mit Außenwirkung hat das mMn nach aber nicht viel zu tun.
  • Hallöchen Leute,

    ich habe einige Beiträge hier gelesen und möchte nun Folgendes dazu beitragen:

    1. Ich bin auch eine Frau und empfinde die Beiträge von minniLP (so war doch der Nick? ..) einfach unnötig und daneben. Du hast dich hier nun so richtig schön lächerlich gemacht und den Unmut auf deine Person gezogen - und das nicht nur von den männlichen Mitgliedern hier. Sicherlich ist es deine Meinung, die steht auch jedem zu, das ist vollkommen legitim, ABER warum muss man direkt andere angreifen und dann noch der festen Überzeugung sein, dass diese Worte, die in deiner geistigen Umnachtung entstanden, nun jeder genauso sehen muss? Hättest du nun sachlich und höflich deine Meinung dargelegt, wären mit Sicherheit viele Beiträge in diesem Thread nicht ganz so heftig ausgefallen, das kann ich dir garantieren.

    Nun denn, weiter im Text.. Unter einer Community verstehe ich persönlich, dass man darum bemüht ist, einander zu helfen - egal, ob mit Kommentaren oder Bewertungen etc. Ich dachte immer, der Spaß stünde im Vordergrund, nicht die Abos, Views, das Geld.. Natürlich möchte jeder irgendwo eine Bestätigung für seine Arbeit haben, denn er macht das ja, weil ihm was daran liegt und wenn dann nichts zurückkommt, ist das für manche schon verletzend. Dennoch finde ich es schade, dass vieles nur auf den 'Erfolg' reduziert wird. Sicher, jedem das Seine, wer darauf hinarbeitet und damit glücklich ist, soll er das doch machen, aber warum zum Teufel muss man sich dann so anstellen und denjenigen haten oder dafür verachten? Hat nicht jeder das Recht, etwas so zu machen wie er das gern hätte? Wo sind wir denn hier gelandet, wo keiner keinem was gönnt?

    Was die Qualität der Videos angeht - in meinen Augen ist das etwas sehr Subjektives, denn der Eine findet nur Full HD erträglich und der Andere findet, dass bspw. auch 480p vollkommen ausreichen. Jeder kann etwas gut oder schlecht finden, aber dann direkt zu sagen 'Der taugt nix, der macht nur Videos in 480p, totaler Bullshit', das finde ich daneben. Warum wird nicht mal die Mühe dahinter gesehen? Es wird doch keiner dazu gezwungen, sich solche Videos reinzuziehen, wenn sie einem absolut nicht zusagen. Wieso kann man demjenigen nicht einfach einen Kommentar schreiben und ihm nett seine Meinung mitteilen - Beispiel: 'Hey, hast du mal drüber nachgedacht, dein Video in 720p zu rendern? Dann sieht das schöner aus und die Stimmqualität ist auch noch mal besser.' - ist nur ein Beispiel, kay. Was ich damit sagen will, ist - sachlich, aber höflich die Meinung sagen, man muss den Menschen doch nicht direkt runtermachen, mit sowas kann man einen auch ganz leicht zerstören, wenn derjenige nun kaum Selbstwertgefühl hat. Man kann doch versuchen, einen anderen Menschen an die Hand zu nehmen und ihn mal fragen, was er sich dabei gedacht hat, das Video genau SO und nicht anders zu gestalten. Aber das scheint ja auch zu viel verlangt zu sein.

    Abschließend noch was zu der Flut an Let's Playern (oder solchen, die es werden wollen):

    Jeder sollte das Recht haben, diesem Hobby nachzugehen so viel er möchte. Ist es nicht total egal, wie viele Leute solche Videos erstellen? Das Geschlecht ist doch auch total egal, oder nicht? Was macht es für einen Unterschied? Sind wir nicht eigentlich alle nur Menschen, die ihre Leidenschaft zum Spielen mit anderen teilen wollen? Wir haben alle das große Interesse an Games, wir schauen selbst anderen zu und wir stellen unser eigenes Spielen zur Schau, ob nun mit Talent oder nicht, der Kern bleibt derselbe. Wir alle teilen diese Liebe zu Videospielen. Man muss ganz sicher nicht jeden mögen, aber man muss jeden respektieren und akzeptieren. Das hat einfach verdammt noch mal jeder Mensch verdient, ganz egal, ob er männlich oder weiblich ist, ob er eine Warze am Kinn hat, ob er schwarz oder weiß ist, ob er 12 oder 45 ist.

    So, das war das Wort zum Sonntag - Evil.

    ..:: Chu was here ::..
    Verwarnung wegen Beleidigung.

    Hier könnte eine epische Signatur stehen ..
    ..
    .. Gibt's aber nicht. 8)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yumi ()

  • Ein heikles Thema. Soll man hier nun die Karten offen auf den Tisch legen oder durch die Blume reden um bloß keine Gefühle zu verletzen? Da rede ich doch lieber Frei Schnauze. Ist eh mehr mein Stil:

    Aaaaalso, wo fängt man da am Besten an? Ich beobachte die Szene ja nun schon seit den Anfängen. Ich fange jetzt aber nicht an, wie ein alter Opa von damals zu schwärmen und wie viel besser doch alles war. Damit ist keinem geholfen. Aber einige Punkte gab es einfach nicht und das sind genau die Krankheitssymtome mit der die Szene heute zu kämpfen hat. Teilen wir das ganze in verschiedene Punkte:

    Die Masse. Heute gibt es so viele LPer, dass man absolut keinen Überblick mehr hat. Sie sprießen aus dem Boden wie nichts Gutes. Eigentlich ist das ja ein positive Sache. Ist doch immer schön, wenn viele sich an diesem Hobby begeistern können. Davon abgesehen, dass ich eh viel zu kritisch bin um hier gescheite und objektive Meinungen abgeben zu können, sage ich ganz salopp, dass ich ohnehin kaum LPs mir ansehen kann, weil die meisten mich nicht unterhalten können. Aber das ist ein rein subjektives Empfinden.

    Problem bei der Masse sind aber auch die Zuschauer. Große LPer haben sich etabliert und werden geschaut. Ich habe oftmals das Gefühl, dass sich ein Zuschauer gar nicht mehr die Mühe macht sich nach anderen LPern umzusehen, die eventuell auch eine gute oder sogar bessere Arbeit abliefern. Vielleicht können sie das auch gar nicht, denn sie werden auf der Suche nach LPs ja direkt an die Großen weitergeleitet. So bleiben viele kleine LPer auf der Strecke, die vielleicht besser sind als so manch Großer. Das ist doch traurig. Heutzutage hat man nur noch eine wirkliche Chance, wenn man von einem anderen großen Tier gepushed wird, Brüste hat (pubertierende Nerds sind ganz furchtbar) oder so gut ist, dass man einfach verdammt heraussticht. Anosnsten sieht es eher Mau aus.

    Ich bin sogar versucht Namen zu nennen, denn einigen gönne ich ihren Erfolg nicht. Das nicht, weil ich neidisch bin oder so. Es ist viel mehr so, dass einigen LPern es in den Schoß fällt, weil sie namenhafte Let's Player zu ihrem Bekanntenkreis zählen dürfen, die sie dann in den Himmel pushen. Oder sie benutzen unläutere Methoden. Friend4Sub, Tagdiebstahl, unterschwellige Werbung. Viele heute erfolgreiche LPer sind heute so zu ihrem Erfolg gekommen. Ich kann denen keinen direkten Vorwurf machen. Wie will man es heutzutage sonst schaffen? Es bringt nicht ein mal mehr etwas topaktuelle Spiele direkt zum Release zu spielen. Wie viele Skyrim-LPs gab es? Oh boy..

    Die Community. Ein gutes Beispiel für die kränkelnde Community ist auch dieser Thread. Sind ganz viele andere Threads in diesem Forum. Man meckert und meckert. Aber ändert man etwas? Beteiligen sich denn die großen LPer an diesem Schauspiel? Eher weniger. Kleine LPer machen mimimimimi und wollen an dieser Szene etwas ändern. Nur wie will man das denn bewerkstelligen? Man kann das Denken der Menschen, der Zuschauer, der großen LPer doch nicht beeinflussen. Die Punkte, wie man heutzutage an Erfolg kommen kann, habe ich schon aufgezählt. Und es kann nicht jeder Let's Player gepushed werden. Der Markt ist eben übersättigt und da setzt sich langfristig Qualität durch. Darum mein Tipp für alle Maulaffen: Durchalten. Weitermachen. Guten Kommentar liefern. Entweder erreicht ihr so doch von alleine Erfolg oder es wird jemand Großes auf euch aufmerksam und greift euch unter die Arme. Setzt euch mit anderen LPern zusammen. Macht Togethers. Und habt einfach Spaß an der Sache ansich. Sind Views und Abos so wichtig, dass sie einem den Spaß schmälern sollte? Sicherlich wünscht man sich, mehr Zuschauer mit seiner Arbeit unterhalten zu können. Aber warum denn so schnell ins Gras beissen?

    Das liebe Geld. Auch etwas, was damals nie zur Debatte stand. Und bevor man mich falsch versteht: Ich habe absolut kein Problem damit, wenn sich LPer jetzt auch an einer Youtubepartnerschaft ein wenig Kleindgeld dazuverdienen können. Warum auch? Auch hier ist das Problem nicht das Geld ansich sondern die Menschen und wie sie damit umgehen. Da haben wir einige Zuschauer, die direkt jeden als geldgeil beschimpfen, der Werbung auf seine Videos schaltet. Aber am schlimmsten sind die LPer und da kann ich ein paar Buhrufe der Zuschauer nachvollziehen. Es wird immer populärer andauernd darauf hinzuweisen, dass man ein Video bewerten, favorisieren, verbreiten und was nicht alles soll. Es nervt mich, sorry. Auch nervt mich Autoplay. Warum? Klar, man verdient dann mehr, weil mehr Views. Aber ich denke da auch immer noch an die Zuschauer. Mich nervt es tierisch, wenn ich auf einen Kanal gehe und mir direkt eine viel zu laute Stimme entgegenhallt oder gar die Werbung. Und grade die TGN-Kerle verdienen doch eh ein Appel und ein Ei, wenn sie nicht grade zig Abos haben. Da lobe ich mal Gronkh. Der bedient sich keiner solchen Methoden. Das was ich aufgezählt habe sind Faktoren, die erst seit kurzem im LP-Business auftauchen. Und sie verbreiten sich immer weiter. Meiner Meinung schmälert das ein wenig den Genuss. Die Amis verdienen auch Geld mit ihren Videos. Ist es da ein großes Thema? Muss man immer darauf hinweisen und bla? Ich finde nicht.

    Im Großen und Ganzen war das schon mein Senf zu diesem Thema. Ist ja doch recht umfangreich geworden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ArkusLP ()

  • ArkusLP schrieb:


    Ein heikles Thema. Soll man hier nun die Karten offen auf den Tisch legen oder durch die Blume reden um bloß keine Gefühle zu verletzen? Da rede ich doch lieber Frei Schnauze. Ist eh mehr mein Stil:

    Aaaaalso, wo fängt man da am Besten an? Ich beobachte die Szene ja nun schon seit den Anfängen. Ich fange jetzt aber nicht an, wie ein alter Opa von damals zu schwärmen und wie viel besser doch alles war. Damit ist keinem geholfen. Aber einige Punkte gab es einfach nicht und das sind genau die Krankheitssymtome mit der die Szene heute zu kämpfen hat. Teilen wir das ganze in verschiedene Punkte:

    Die Masse. Heute gibt es so viele LPer, dass man absolut keinen Überblick mehr hat. Sie sprießen aus dem Boden wie nichts Gutes. Eigentlich ist das ja ein positive Sache. Ist doch immer schön, wenn viele sich an diesem Hobby begeistern können. Davon abgesehen, dass ich eh viel zu kritisch bin um hier gescheite und objektive Meinungen abgeben zu können, sage ich ganz salopp, dass ich ohnehin kaum LPs mir ansehen kann, weil die meisten mich nicht unterhalten können. Aber das ist ein rein subjektives Empfinden.

    Problem bei der Masse sind aber auch die Zuschauer. Große LPer haben sich etabliert und werden geschaut. Ich habe oftmals das Gefühl, dass sich ein Zuschauer gar nicht mehr die Mühe macht sich nach anderen LPern umzusehen, die eventuell auch eine gute oder sogar bessere Arbeit abliefern. Vielleicht können sie das auch gar nicht, denn sie werden auf der Suche nach LPs ja direkt an die Großen weitergeleitet. So bleiben viele kleine LPer auf der Strecke, die vielleicht besser sind als so manch Großer. Das ist doch traurig. Heutzutage hat man nur noch eine wirkliche Chance, wenn man von einem anderen großen Tier gepushed wird, Brüste hat (pubertierende Nerds sind ganz furchtbar) oder so gut ist, dass man einfach verdammt heraussticht. Anosnsten sieht es eher Mau aus.

    Ich bin sogar versucht Namen zu nennen, denn einigen gönne ich ihren Erfolg nicht. Das nicht, weil ich neidisch bin oder so. Es ist viel mehr so, dass einigen LPern es in den Schoß fällt, weil sie namenhafte Let's Player zu ihrem Bekanntenkreis zählen dürfen, die sie dann in den Himmel pushen. Oder sie benutzen unläutere Methoden. Friend4Sub, Tagdiebstahl, unterschwellige Werbung. Viele heute erfolgreiche LPer sind heute so zu ihrem Erfolg gekommen. Ich kann denen keinen direkten Vorwurf machen. Wie will man es heutzutage sonst schaffen? Es bringt nicht ein mal mehr etwas topaktuelle Spiele direkt zum Release zu spielen. Wie viele Skyrim-LPs gab es? Oh boy..

    Die Community. Ein gutes Beispiel für die kränkelnde Community ist auch dieser Thread. Sind ganz viele andere Threads in diesem Forum. Man meckert und meckert. Aber ändert man etwas? Beteiligen sich denn die großen LPer an diesem Schauspiel? Eher weniger. Kleine LPer machen mimimimimi und wollen an dieser Szene etwas ändern. Nur wie will man das denn bewerkstelligen? Man kann das Denken der Menschen, der Zuschauer, der großen LPer doch nicht beeinflussen. Die Punkte, wie man heutzutage an Erfolg kommen kann, habe ich schon aufgezählt. Und es kann nicht jeder Let's Player gepushed werden. Der Markt ist eben übersättigt und da setzt sich langfristig Qualität durch. Darum mein Tipp für alle Maulaffen: Durchalten. Weitermachen. Guten Kommentar liefern. Entweder erreicht ihr so doch von alleine Erfolg oder es wird jemand Großes auf euch aufmerksam und greift euch unter die Arme. Setzt euch mit anderen LPern zusammen. Macht Togethers. Und habt einfach Spaß an der Sache ansich. Sind Views und Abos so wichtig, dass sie einem den Spaß schmälern sollte? Sicherlich wünscht man sich, mehr Zuschauer mit seiner Arbeit unterhalten zu können. Aber warum denn so schnell ins Gras beissen?

    Das liebe Geld. Auch etwas, was damals nie zur Debatte stand. Und bevor man mich falsch versteht: Ich habe absolut kein Problem damit, wenn sich LPer jetzt auch an einer Youtubepartnerschaft ein wenig Kleindgeld dazuverdienen können. Warum auch? Auch hier ist das Problem nicht das Geld ansich sondern die Menschen und wie sie damit umgehen. Da haben wir einige Zuschauer, die direkt jeden als geldgeil beschimpfen, der Werbung auf seine Videos schaltet. Aber am schlimmsten sind die LPer und da kann ich ein paar Buhrufe der Zuschauer nachvollziehen. Es wird immer populärer andauernd darauf hinzuweisen, dass man ein Video bewerten, favorisieren, verbreiten und was nicht alles soll. Es nervt mich, sorry. Auch nervt mich Autoplay. Warum? Klar, man verdient dann mehr, weil mehr Views. Aber ich denke da auch immer noch an die Zuschauer. Mich nervt es tierisch, wenn ich auf einen Kanal gehe und mir direkt eine viel zu laute Stimme entgegenhallt oder gar die Werbung. Und grade die TGN-Kerle verdienen doch eh ein Appel und ein Ei, wenn sie nicht grade zig Abos haben. Da lobe ich mal Gronkh. Der bedient sich keiner solchen Methoden. Das was ich aufgezählt habe sind Faktoren, die erst seit kurzem im LP-Business auftauchen. Und sie verbreiten sich immer weiter. Meiner Meinung schmälert das ein wenig den Genuss. Die Amis verdienen auch Geld mit ihren Videos. Ist es da ein großes Thema? Muss man immer darauf hinweisen und bla? Ich finde nicht.

    Im Großen und Ganzen war das schon mein Senf zu diesem Thema. Ist ja doch recht umfangreich geworden.



    Zur Masse
    Das entspricht in großen Teilen meiner Überzeugung. Sage ich auch so ähnlich in meinem Video (siehe Startpost).
    Genau: die Zuschauer. Der Mensch ist einfach ein Gewohnheitstier und faul dazu: wenn er einmal einen LPer, dem er gerne zuhört, abonniert hat, überlegt er es sich 2mal, bevor er einen anderen aktiv "sucht".
    Dann passiert es natürlich, dass - wie du sagst - kleine LPer gar nicht erst angesehen werden (können).
    Ohne Werbung (oder Brüste ;)) bedarf es einfach sehr viel Glück und Talent, um ein vielabonnierter LPer zu werden.

    Sub4Sub und Co. sind natürlich ein altbeäwhrtes Mittel, für die sich leider viele Leute nicht zu schade sind. Aber, wie du bereits sagtest, ist es ohne Pushen, Werbung, Vitamin B o.ä. nicht möglich, die ersten Schritte zu machen.
    Denn - und da liegt das Problem - wenn man mal eine relativ breite Fanbasis hat, geht es meist schnell aufwärts, weil man von den Abonnenten der Abonnenten auf deren Kanal gesehen wird. Der Bekanntheitsgrad wächst also beinahe exponentiell. So ist das halt.

    Zur Community
    Ich habe den Startpost ehrlich gesagt ohne groß nachzudenken vefasst. Denn, wenn man sich so fragt, was eigentlich eine Community ist, kommt man nicht umhin, sich zu fragen, OB die LP-Community überhaupt existiert oder nur eine große Lüge ist.
    Unter dem Video von ThePlayerNews war ein sehr provkanter Kommentar, der mich aber diesbezüglich sehr zum Nachdenken angeregt hat:
    "Die Let'sPlay-Community ist ein Fake"
    Und, wenn man so drüber nachdenkt, kann man nciht bestreiten, dass in dieser - ich nenne es mal so - Szene Selbstverherrlichung, Egoismus und Egozentrik eine viel zu große Rolle spielen. Das geht sogar soweit, dass sich Leute die Mühe machen, bei "Kokurrenten" bei jedem Video einen Daumen runter zu machen - meiner Meinung nach kindisch und vor allem einfach nur feige. Und das soll eine Community sein? Jeder kocht sein eigenes Süppchen und gönnt dem anderen nichts.
    In einem Punkt muss ich dir aber wiedersprechen. Zwar trennt sich - da stimme ich dir zu - irgendwann die Spreu vom Weizen. Aber hat das nicht mit der Qualität der LPs zu tun, zumindest nicht NUR. Ausdauer, Durchsetzungsfähigkeit, Langzeitmotivation und ein dickes Fell sind mindestens genau so wichtig. Diese These gilt natürlich nur, wenn eine gewisses Minimum an Ton-und Moderations-Qualität vorhanden ist.

    Zum Geld
    Ich verstehe, die Leute, die "ABOGEIL" oder "GELDGEIL" schreien nicht. Beziehungsweise: ich vermute, dass ihr albernes Verhalten von Neid herrührt.
    Was ist denn bitte so verwerflich daran, dass Leute Werbung neben/vor ihre Videos schalten? Wieso gönnt man es den kleineren nicht und bei den "Großen" wie GRONKH, SARAZAR oder o.ä. ist das plötzlich alles wieder "ganz normal"? Das muss Neid sein, anders kann ich mir es nicht erklären.
    Jeder muss für sich selber entscheiden, ob er mit YT Geld verdienen will, für mich als Zuschauer macht das einfach keinen Unterschied.


    Mal schauen, ob du hier nochmal reinschaust. Vielleicht entwickelt sich diese DIskussion ja noch weiter ;)
  • @xmoeLetsPlay
    Ich antworte dir mal so. Alles zu zitieren würde die Übersicht sprengen. Erst mal toll, dass wir beim Thema mit der Vielzahl der LPer konform gehen. Deine weiteren Ausführungen dazu kann ich genau so unterschreiben. Nur habe ich zum Thema Geld doch geschrieben, dass es mich nicht stört, wenn man mit seinen LPs Geld verdienen kann. Vielleicht hast du aber auch nicht mich angesprochen. Es ist nur die Art und Weise wie damit umgegangen wird, die mich nervt. Und jeder Zuschauer sieht das ja anders. Ich hasse ja auch den Begriff "geldgeil". Geld brauchen wir alle. Von Luft und Liebe können wir nicht leben. Und wer will jemanden verteufeln, weil er sich eine Mark dazuverdienen will?

    Wenn aber angefangen wird penetrant zu nerven mit dem Gebettele um Daumen oder gar dubiose Gewinnspiele veranstaltet werden nur mit dem Sinn und Zweck Views und Daumen zu ernten, dann hört es auf..

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ArkusLP ()

  • ArkusLP schrieb:

    @xmoeLetsPlay
    Ich antworte dir mal so. Alles zu zitieren würde die Übersicht sprengen. Erst mal toll, dass wir beim Thema mit der Vielzahl der LPer konform gehen. Deine weiteren Ausführungen dazu kann ich genau so unterschreiben. Nur habe ich zum Thema Geld doch geschrieben, dass es mich nicht stört, wenn man mit seinen LPs Geld verdienen kann. Vielleicht hast du aber auch nicht mich angesprochen. Es ist nur die Art und Weise wie damit umgegangen wird, die mich nervt. Und jeder Zuschauer sieht das ja anders. Ich hasse ja auch den Begriff "geldgeil". Geld brauchen wir alle. Von Luft und Liebe können wir nicht lieben. Und wer will jemanden verteufeln, weil er sich eine Mark dazuverdienen will?

    Wenn aber angefangen wird penetrant zu nerven mit dem Gebettele um Daumen oder gar dubiose Gewinnspiele veranstaltet werden nur mit dem SInn und Zweck Views und Daumen zu ernten, dann hört es auf..



    Ja, Zitieren wäre keine so gute Idee :D

    Also, das war nicht an dich persönlich gerichtet. Wie du es so schnön nennst "von Luft und Liebe können wir nicht leben". Klar, kaum ein LPer verdient seinen Lebensunterhalt mit YouTube, aber auch ein paar zig Euros können eine angenehme Entlastung oder einfach eine kleine Freude sein - vermute ich doch mal stark.

    Ich find die Gewinnspiele mit der Playstation oder die 100€-Gewinnspiele immer am besten :D

    Da hab ich letztens ein Super Video zu gesehen. Nicht soo lustig, aber sehr treffend, was den Inhalt anging...


    Hier: youtube.com/watch?v=YL7NFBLgMkk


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moe ()