Brauche kurze hilfe für rendern und upload bei youtube

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Brauche kurze hilfe für rendern und upload bei youtube

    Anzeige
    Hallo Leute
    Ich habs mal geschafft mein erstes Lets Play zu machen
    jetzt hab ich nur das problem ich brauch hilfe beim Rendern und Uploaden bei Youtube.

    Ich habe Fraps zum aufnehmen
    und an Programmen habe ich Avidemux, VirtualDub, Audacity
    gerendert habe ich mit Avidemux dort die ganzen Fraps teile auf 13 Minuten zusammengefügt
    und ein Video erstellt, Audiospur habe ich dann sogut wie möglich mit Audacity bearbeitet und als Wav gespeichert.
    Allerdings kann ich dann das erstellte Video das ich mit Avidemux gemacht habe nicht über VirtualDub öffnen da er wohl kein mp4 öffnen kann?
    ich wollte die tonspur über VirtualDub ersetzen.

    Und bei Youtube weiß ich nicht genau welches Format kaum Qualitätsverlust bringt? h264 denke ich mal

    naja ich brauch informationen allgemein

    welches Programm könnte ich benutzen zum rendern
    welche einstellungen?

    Videoformat?
    Audioformat?
    Containerformat?

    und mit was schneidet ihr die tonspur raus und fügt sie wieder rein?

    und noch eine kurze frage
    da ich ja leider die tonspur bearbeiten muss weil mein headset nach der aufnahme im video rauscht MMX2 ( Soundkarte Asus Xonar d1)
    habt ihr da eine ahnung mit dem headset und der Soundkarten einstellungen?
    Dxtory klappt nicht da er mir dauernd beim öffnen des videos einen fehler meldet das der codec fehlerhaft ist
    und fraps kann ich nur ton und ingamesound aufnehmen indem ich den mikro kabel in der soundkarte drin lasse und den ton kabel raus lasse.
    Also nur Mikro ist angeschlossen und der Sound läuft dann über den Fernseher.
  • MPEG4-AVC ist ja der x264-Encoder, insofern bleibt sich das gleich... Das mit 1408x1125 maximaler Auflösung hab ich noch nie gehört und halte ich eh für ein Gerücht. 8|
    Wenn du übrigens schon für Fraps und Dxtory Geld ausgegeben hast, könntest du auch gleich noch für TMPGEnc Geld ausgeben - meiner Meinung nach das komfortabelste Renderprogramm mit Timeline und allem Firlefanz. Wenn du lieber kein Geld ausgeben willst - MeGUI. :thumbup:
  • Anzeige
    Virtualdub sollte man höchstens mit Lossless VfW Codecs verwenden. Lossy Encodes ist nicht das wahre, da Virtualdub nur VfW Codecs unterstützt.

    Dxtory klappt nicht da er mir dauernd beim öffnen des videos einen fehler meldet das der codec fehlerhaft ist


    Welchen Codec verwendest du denn? Da man bei DXTory die Codecs ändern kann, es gibt auch andere gute Codecs ;)

    ich wollte die tonspur über VirtualDub ersetzen.


    Das kannst du auch mit 'nem Muxer machen. ( MKVMergeGUI )

    Und bei Youtube weiß ich nicht genau welches Format kaum Qualitätsverlust bringt? h264 denke ich mal


    Naja was bringt denn auf deinem PC den geringsten Qualitätsverlust? Wenn du möglichst hohe Quellqualität hast. Da ist das Format ja egal - Hauptsache die Quellqualität ist hochwertig.
    Das ist bei Youtube kein Stück anders. Youtube encodiert auch nur um. Youtube verwendet H.264 als Codec mit qualitätsbasiertem Encodingverfahren pro Qualitätsstufe. Höhere Qualitätsstufe am YT Player = Höherer Qualitätsfaktor (oder Quantizer, was auch immer Youtube von den beiden Varianten verwendet - ich vermute aber eher Quantizer, da die Qualität schwankend ist (Bei Dunkelheit trotz "Original" Blockbildung, während bei hellen Stellen 99% nix mehr ist). Da die Qualitätsstufen am YT Player auflösungsgebunden sind, lohnt sichs also in höherer Auflösung aufzunehmen und hochzuladen, damit man die besseren Qualitäten am YT Player auch verfügbar hat. Kleinere Qualitätsstufen profitieren ebenfalls von hochgeladenem Quellmaterial besserer Qualität.

    Zu der Frage:

    Videoformat: H.264 (x264 als Encoder verwenden)
    Audioformat: FLAC (verlustfreier Audiocodec, ~60% der WAVE Größe), oder OGG Vorbis - qualitätsbasiert, Stufe 8,0 (256 kbit/s) wäre zu empfehlen.
    Containerformat: MKV

    MKV ist auch zwingend notwendig wenn man sich für FLAC oder OGG Vorbis entscheidet, da der MP4 Container diese Tonformate nicht unterstützt.
    Weiterer Vorteil an MKV ist der kleinere Overhead.

    Falls du MeGUI verwendest, brauchst du nicht vorher die ganzen Fraps zusammenfügen und bei DXTory brauchst du mit MeGUI auch nicht mehr den Ton extrahieren vorher - dank dem AVS Tool von Lucki (der aber einen kleinen problematischen Bug hat, da muss ich ihn mal ansprechen heute). Behoben.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • tmpgenc hab ich ja auch nur kenn ich mich nicht so gut damit aus,
    habs sogut wie fast nie benutzt.

    Wie machst du deine lets play denn?
    musst du das rauschen auch entfernen?
    mich stört das total wenns mal ganz still ist hört man zwei arten von rauschen einmal das normal bzzzzzz und das zweite mehr so ein knattern


    De-M-oN
    ----------------------------
    Dxtory ist lagarith losless
    vielleicht ist mein headset auch nicht richtig dort eingestellt mit diesem 1 und 2
    oder ich stells bei audioeinstellungen einfach nur falsch ein :/
    hab da nämlich echt probleme mit diesen ganzen einstellungen am headset


    Mkvmerge ist mir bisschen zu kompliziert
    bin noch ganzer anfänger mit dem rendern usw

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DiviusLp ()

  • Falls du mich meinst, ich habe kein Rauschen.
    Also muss ich mich um sowas auch nicht kümmern.
    Aber das kannste ja sonst mit Audacity machen. Sollte aber unbedingt die Version 1.3 beta sein, diese hat einen erheblich!! besseren Rauschfilter.

    tmpgenc hab ich ja auch nur kenn ich mich nicht so gut damit aus,

    -> [ Video-Tutorial ] TMPGEnc 5 - Videos bearbeiten & encodieren
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()