Assassins Creed III

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Assassins Creed III

    Anzeige
    Hallo Leute, heut morgen habe ich meine üblichen Seiten abgeklappert und bin
    über die Meldung gestolpert, dass es bereits, so wie es ausschaut, dass Titelbild zu dem diesjährigen erscheinenden
    Assassins Creed III
    seien soll.

    Quelle: Click

    In der obigen URL ist das Bild samt Text enthalten.

    Dabei scheint diesmal Desmond einen Native American als Vorfahren zuhaben.
    Zuschließen auf die Art der Kleidung, Tomahawk, Bogen.
    Ein weiteres Bild wurde wohl heute Morgen bekannt gegebn.
    Kotaku schreibt auch hier dass es wohl "versehentlich" geleaked worden sie durch einen Informanten.

    Quelle : Click


    Meine Meinung dazu, ich weiß nicht wirklich was ich von dem neuem Setting halten soll.
    Es wird bestimmt durchaus interessant. So wie immer halt eben.
    Allerdings hatte ich mich eigentlich drauf gefreut nun mit Desmon selbst den Abschluss der Serie zumachen.
    Auch wenn AC3 der Abschluss der Serie sein soll. Wurde von Seitens Ubisoft gesagt, sie hätten Ideen für hunderte.
    Dennoch hoffe ich dass nun auch wirklich wenigens mit der Desmond Saga mit diesem Teil schluss gemacht wird.
    Da es einige Theorien beseids der Hintergründe von AC gibt und sehr drauf hingedeutet wird dass dieses Jahr für das Spiel geschichtlich wichtig macht.

    was meint ihr ? Was haltet ihr von dem vermeintlichen neuem Setting?
    wie könnte vorallem das neue Setting aussehn aka Zeitperiode etc.


    Grüße Zero.
  • Wtf?
    Also sollte das wirklich kein Fake sein, finde ich das setting recht bekloppt. o.0
    In der Story von AC gibt sich die Errinerung die man im Animus spielt durch die Gene weiter. Das heist diese müssen verwand sein.
    Wie soll das den funktionieren auf 2 komplett getrennten Kontinenten?
    Vor allem da der Kontinent, schätze ich zu zeiten von Altair (wie auch immer er genau geschrieben wird ^^) schon von den Ureinwohnern besiedelt gewesen sein sollte. Dann hat er nachfahren in Italien.
    Wie soll Desmond also Vorfahren haben die Spontan von Italienern zu Ureinwohnern von Amerika werden. ^^
    Auserdem meine ich, ist Desmond selbst noch direkt mit Italienischen Vorfahren genannt worden.

    Bin mal gespannt was dabei rauskommen soll, das allerhöchste ist, das is irgendwer den Indianern sozusagen anschliesst. Aber auch das halte ich für unwahrscheinlich. Also amerikanischer Ureinwohner kann er jedenfalls nicht sein, wenn doch, hat Ubisoft den Karren ganz schön in den Dreck gefahren. :D Weil Logik unso. :P

    Abwarten und Teetrinken erstmal.
  • Wo soll der bitte aussehen wie Onkel Sam... seriously...

    Ja Panade ich bin da auch schon sehr gespannt drauf wies weitergeht.
    Naja machbar wäre das schon nur von den bildern die man sehen konnte sah er schon sehr native american aus. daher mal abwarten und tee trinken
    Aber das neue Setting ist definitiv sehr frisch.
    Ich kenne sonst kein game dass sich während der Bürgerkriegszeit der USA abspielt.

    Und nein panade das Title cover wurde von Ubisoft selbst gestern verbreitet.
  • Wie alle glauben, das der Assassine ein Ureinwohner, sprich Indinaer ist, nur weil der ne Axt oder nen Tomahawk in der Hand hat.. :D

    Wartet doch erstmal ab.. Ich bin auf jedenfall schon extrem gespannt auf Montag, wenn Ubisoft mehr verrät. :)

    Aber theoretisch ist das alle möglich, denn Altair hat ja schon mit Marco Polo zusammengearbeitet... vielleicht bauen die da was aus, das Altairs sohn, Marco Polo nachgereist ist, oder so.. :S

    Ich freue mich schon tierisch drauf, obwohl ich wohl diesmal, die Steam-Version kaufen, werde, damit das Spiel einwandfrei funktioniert, und ich keine problem habe, wie bei Revelations... :cursing:

    Grüßle
    M.O.o.n.y
  • @Moonvile
    Schau dir die gesichtszüge und die Nase ein wenig an. Es mutet native an, dazu passen dann noch die Tomahawk und Pfeile.
    Marco Polo ist btw nach China und nicht nach Amerika gereist. Das war schon der nette Spanier. :D

    Es ist eben nicht möglich, da vor der Spanischen besatzung Amerika höchstens von einem sehr sehr frühen Volk besiedelt worden sein kann. Der 1. Teil von Assassins Creed spielt aber zur Zeit der Tempelritter. Die haben eben nicht so ohne weiteres einen Kontinent erforscht.

    Es gibt für einen Native American vorfahren von Desmond nur eine einzige möglichkeit. Columbus und Da Vinci lebten in etwa zur selben Zeit. Daraus schliesse ich, das auch Ezio dort hätte mitfahren können. Dann hätte er mit den Ureinwohnern dort Nachfahren zeugen können. :P
    Aber das klingt auch schon sehr sher waage. Naja, fest steht über Columbus kanns durchaus nach Amerika gehen...Allerdings war Ezio sehr Alt als Amerika entdeckt wurde :P
  • Richtig, es kann durchaus sein das Nachkommen Ezios mit über in die Neue Welt gegangen sind.
    Wer weiß ? Das sind aber alles vaage Theorien momentan auch nur, im spiel selbst wird wieder alles mehr sinn ergeben wie immer.
    Die sache ist halt nur von dem was man sieht, sieht der hauptchar sehr native aus.
    Es ist bekannt dass es ein völlig neuer Charackter ist also direkter nachfahre Ezios nope.
    Während die Ezio Saga rund 1475 (?) anfängt sind die Bürgerkriege in Amerika rund 200 Jahre dahinter.

    Ich könnte mich jetzt täuschen abr...

    SPOILER (?)


    War es nicht so dass Ezio in AC2 oder Brotherhood, eine Karte der Welt "bekommen" hat wo drauf auch Amerika zusehn war ?



    ENDE


    Ich könnte das grade mit irgendwas verwechseln aber ich hab irgendwie sowas im Kopf.
  • Zero, und du bist nicht in der lage die Spoiler funktion zu verwenden? ^^
    Das weis ich jetz ned ob Amerika zu sehen war... kann aber zeitlich gut passen da wie gesagt davini und columbus bei bis ca. 1510 gelebt haben.

    Neuer Charakter heist aber nicht das er jemand ganz anderes ist. Es ist sehr naheliegend das es irgend ein nachfahre bzw. vorfahre ist. Ich frage mich nur, wieso Desmond dann nicht native aussieht. :D
    Wie gesagt, abwarten hehe. Aber ich habe angst das es weiter in Richtung Revelations geh, weil dann wird AC immer schlechter. Revelations war abgesehen vom multiplayer eine Verschlechterung in ganzer linie.
  • panade schrieb:

    Wtf?
    Also sollte das wirklich kein Fake sein, finde ich das setting recht bekloppt. o.0
    In der Story von AC gibt sich die Errinerung die man im Animus spielt durch die Gene weiter. Das heist diese müssen verwand sein.
    Wie soll das den funktionieren auf 2 komplett getrennten Kontinenten?
    Vor allem da der Kontinent, schätze ich zu zeiten von Altair (wie auch immer er genau geschrieben wird ^^) schon von den Ureinwohnern besiedelt gewesen sein sollte. Dann hat er nachfahren in Italien.
    Wie soll Desmond also Vorfahren haben die Spontan von Italienern zu Ureinwohnern von Amerika werden. ^^
    Auserdem meine ich, ist Desmond selbst noch direkt mit Italienischen Vorfahren genannt worden.

    So weit hergeholt ist das doch gar nicht. Stell dir einmal vor, ein Nachfahre Ezios reist verdeckt nach Spanien oder England um von da aus mit einem Schiff auf verdeckter Mission mit nach Amerika zu reisen. Dieser Nachfahre Ezios hat dort dann ein Verhältnis mit einer Ureinwohnerin und daraus gehen Kinder hervor. Schon hat man sowohl die italienische, also auch die uramerikanische Linie in Desmonds Stammbaum verankert.
  • Ja, wenn der mr. Indianer assassine aber nicht später in der linie nurnoch, ich sags mal harsch, itallienerinnen usw ballert kommt am ende auch ein ureinwohner bei raus. Das würde man an den Gesichtszügen erkennen, allerdings wirkt Desmond auf mich eher Südländisch. Und ich vermute kaum, das Ubisoft das so geplant hatte von anfang an. Also ist die eigentliche frage, wie sie es gut begründen können.
    Aber je weiter diese begründung hergeholt ist, desto unglaubwürdiger wirkt sie. Und das ist etwas das Assassoms Creed ja ein wenig auszeichnet, es schrammt sich in der geschichtlichen Realität vorwärts. :D

    Wie gesgat, jetzt kann man eh noch nix sagen. Aber ich befürchte halt, das Ubisoft auch sone schnell aufgesetzte begründung zusammenfriemelt und sich dann andren dingen widmet. Das kann durchaus passieren, das Assassins Creed nicht vor Qualitätsverlusten geschützt ist hat mir Revelations gezeigt. 2 Mal haben sie die selbe Cutscene wiederholt und in meinen Augen haben sie vieles gutes entfernt und es wirkte stellenweise aufgesetzt. Warum die Spielezeitschriften Revelations hochgelobt haben ist mir bis heut ein rätsel. Als Assassins Creed fan habe ich es gespielt, aber deswegen wars noch lange nicht so gut wie andere Teile der Serie. Und eben das befürchte ich auch für den nächsten Teil. Ih freue mich natürlich wenn meine befürchtungen unbegründet sind. ^^
  • panade schrieb:

    Ja, wenn der mr. Indianer assassine aber nicht später in der linie nurnoch, ich sags mal harsch, itallienerinnen usw ballert kommt am ende auch ein ureinwohner bei raus. Das würde man an den Gesichtszügen erkennen, allerdings wirkt Desmond auf mich eher Südländisch. Und ich vermute kaum, das Ubisoft das so geplant hatte von anfang an. Also ist die eigentliche frage, wie sie es gut begründen können.
    Aber je weiter diese begründung hergeholt ist, desto unglaubwürdiger wirkt sie. Und das ist etwas das Assassoms Creed ja ein wenig auszeichnet, es schrammt sich in der geschichtlichen Realität vorwärts. :D
    Auch nicht zwingend. Es käme ja immer darauf an welche Gene man in sich trägt und welche von den Eltern weitergegeben werden. Der neue Assassine könnte ja wieder mit einer europäischen Frau Kinder zeugen und dabei rezessive Gene weitergeben, die einem seiner Kinder ein europäisches Aussehen verleiht und von diesem Kind würde Desmond dann abstammen. So weit hergeholt ist das auch gar nicht, denn es gibt ja auch Paare, bei denen der eine Partner schwarz und der andere weiß ist und sie bekommen dann sowohl ein weißes, als auch ein schwarzes Kind. Wo lebt Desmond eigentlich? Wenn er in Amerika lebt, dann würde das Spiel sogar eine Brücke von Italien nach Amerika schlagen.
  • @Assassino hier regt sich keiner darüber auf. Es ist nur so, das der wandel sehr ungewohnt sein könnte.

    @Super Faex
    Aber genau das ist ja was ich mein. :D
    Wie wahrscheinlich ist es das er durch eine verkettung von umständen jemand in der Verwandschaft hatte der mit Indianern rummachte und dann aber zufällig desmonds Gene rein Südländisch bleiben. ^^ Das bekommst du in einer Story nur sehr unglaubwürdig rüber.
    Unabhängig davon ob es so sein kann, allerdings geht es ja darum das der Spieler die Story abkaufen soll.

    Desmond lebt in Amerika soweit ich weis, sie sind jetzt nur in Europa und Nordafrika unterwegs glaube ich. Klar muss es da einen Haken geben, allerdings wurde der Amerikanische Kontinent seit der Columbus erkundung permanent mit Einwanderern gefüllt. Genaugenommen besteht also ganz Amerika aus allen möglichen Kulturen der Welt. Allerdings, und das kann keine bestreiten, sieht man Merkmale bestimmter Kulturen durchaus an bestimmten Merkmalen. Ob ein Afrikaner nun sehr wahrscheinlich Schwarz ist, ob ein Asiate sicher Mandelaugen hat... es sind Merkmale. Und da passt ein native Amerikaner nur schwer zu dem Südländer Ezio. Denn der kann durchaus eine Mischung aus auswanderer Altair und Italiener sein. Da gab es regen Handel und Kontakte.

    Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, das die Person auf dem Bild nur fälschlicherweise native wirkt und eigentlich nur unter den Indianern abtaucht. So wie Altair sich unter Mönchen versteckte. Immerhin sind Assassinen in der Serie ja überlebenskünstler und geben sich gerne auch mit Randgruppen ab.
    Solange wir keinen Wild Wild Assassins Creed erwarten kann das auch spannend sein.