Laptop brummt! Woran liegts?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Laptop brummt! Woran liegts?

    Anzeige
    Hey liebe Leute,

    ich habe ein Problem mit meinem Laptop (ca. 2 Jahre alt). Und zwar brummt der Lüfter. Hier in dem Videokönnt ihr euch das Brummen anhören. (manchmal brummt er nicht so laut, das war bis jetzt am lautesten)

    Das Problem besteht schon seit ca. Anfang des Jahres. Allerdings kommt es in den letzten Tagen öfters vor. Ich weiß man sollte nicht mit Gewalt an die Sache gehen, aber wenn man links neben das Touchpad schlägt (nicht zu fest) verschwindet das Geräusch oder ändert den Klang/Lautstärke des Brummens. Wenn ich den Laptop dann etwas verschiebe oder etwas kippe, fängt er wieder an zu brummen, wenn ich den Laptop umdrehe kommt es auf jeden Fall wieder. Wenn ich ihn zuklappe und nur kurz aus lasse und dann wieder an mache ist es auch nicht mehr zu hören.
    Zuerst kam das Brummen nur, wenn ich den Laptop morgens wieder an machte, also als er länger aus war (nicht heruntergefahren, nur im Ruhezustand; weiß nicht ob das wichtig ist). Doch mittlerweile brummt er öfters am Tag, wiegesagt meist wenn ich ihn verschiebe.

    Da ich mich nicht so auskenne und nicht direkt zum Techniker laufen möchte, wollte ich hier mal um Rat fragen.
    Könnte der Lüfter verstaubt sein? Wenn ja, warum kommt das Brummen nicht immer und meist nur wenn er lange aus war oder man ihn leicht kippt/bewegt? Ich hoffe ihr habts verstanden. Ich wusste jetzt nicht wie es am Besten erklären sollte. Hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gooner ()

  • Anzeige
    Hallo,

    dein Problem hört sich ziemlich eindeutig nach einem verstaubtem Lüfter an. Allerdings wenn er bereits brummt könnte es für diesen bereits zu spät sein.

    Ich könnte hier mal Einen Erfahrungsbericht zu dem Thema loslassen: Ich hatte das Problem auch mal. der Lüfter brummteimmer mal wieder und es wurde immer schlimmer. dazu wurde mein Laptop regemäßig heiß. Ich habe auch ständig auf die Stelle geklopft wo der Lüfter saß wei das Brummen nevte. Resultat zu langen Wartens, Klopfens und heiß werdens ward dann, dass am Ende nicht nur der Lüfter sondern auch die Festplatte und weitere Teile gelitten hatten und getauscht werden musssten. ein halbes Jahr später hatte ich wieder einen ständig heißen Lappi und laut laufenden Lüfter, hatte mich dann aber informiert woran das liegen könnte und eine Lösung gefunden bevor was kaputt ging.

    Wenn man das Ding nicht auseinanderbauen will (was sehr umfangreich ist) sollte man einfach mal fest in die Lüftungsschlitze Pusten und so den 100%ig vorhandenen Staub rausschaffen. Hat bei mir geholfen und ich hoffe das hilft dir auch weiter.
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“
  • Erstmal vielen Dank für die Antworten.
    Bei manchen Laptops kommt man ja an den Lüfter wenn man die Tastatur entfernt. Hab sie gerade entfernt, allerdings komme ich so nicht an den Lüfter und ganz aufmachen wollte ich ihn nicht.
    Mittlerweile ist es noch komischer geworden: Wenn ich das Netzteil entferne wird er wieder leise. Nur ab und zu kommt das Brummen, aber verschwindet wieder schnell. Kann der Grund wirklich Staub sein?
    Mich wunderts weil er einfach unregelmäßig brummt. Und heiß wird er auch nicht.

    Nochmal zum Öffnen des Laptops: Kann ich ihn ohne Bedenken öffnen, bzw muss ich ihn ganz öffnen um an den Lüfter zu kommen? Natürlich Netzteil und Akku entfernen...klar.
  • FinaldeAmigo schrieb:

    Nun hab ich son Belüftungsteil von Logitech, was den Laptop vor überhitzung schützt und somit für flüssiges laufen sorgt.


    Über solche Lüfterpads/Cool-Pads die man unter den Laptop stellen kann habe ich seinerzeit (als ich mich mit diesen Problem konfrontiert sah) viele sowohl positive als auch negative Meinungen gehört bzw. gelesen. Sinn macht sowas eigentlich nur wenn mein Gerät ohne bereits ordnungsgemäß arbeitet und man es aus welchen gründen auch immer häufig aus-/überlastet oder aus-/überlasten will. Im vorligenden Fall würde ich also eher raten nach dem Lüfter zu schauen und ihn evtl. zu reinigen etc. Wenn der Hauptlüfter schon nicht richtig arbeitet dürften auch Hilfsmittel wie Lüfterplatten langfristig nicht helfen.

    Lüfter reinigen, notfalls ersetzen. mit einem Auseinanderbauen würde ich übrigens bis zuletzt warten :thumbup:


    Gooner schrieb:

    Kann der Grund wirklich Staub sein?

    Ja! könnte aber auch auf einen Lagerschaden am Lüfter hindeuten oder dass das Lager trocken ist. Un das heißwerden kommt noch sobald der Lüfter schwächer wird weil man nichts unternimmt.
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YGNOTY ()

  • Ich will dich auf keinen Fall dazu verleiten deinen Laptop auseinanderzubauen. Auf jeden fall sind dafür Fingerspitzengefühl und eine gewisse begabung mit dem Schraubenzieher erforderlich aber da du schon mal die Tastatur abbekommen hast... und natürlich nie Gewalt anwenden - manche schrauben nins bös versteckt
    Ich als Hobbyschrauber habe den meinen natürlich schon einmal wegen verschiedener Defekte (Lautsprecher) zerlegt. Hatte etwas 3h dedauert aber nur weil ich mir schon ein wenig Grundwissen dazu angeeignet hatte.
    Reparieren konnte ich nichts - ich hatte keine Tauschteile
    Aber wenn du den Lüfter ölen oder fetten willst - versuchs doch mal, bzw warte noch einige Beiträge ab oder informier dich noch an anderen Stellen
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“
  • Wenn wirklich das Lager vom Lüfter kaputt ist - und danach klingt es irgendwie - dann würde ich das definitiv nicht selbst reparieren. Lieber zum Fachhandel gehen und einfach einen neuen baugleichen Lüfter einsetzen lassen.
    Wieso? Weil Lüfter oftmals aus solchen Bauteilen bestehen, die man einmal zusammendrücken aber dann nicht wieder auseinandernehmen kann, ohne was zu zerbrechen. Einrast-Kram halt. Je kleiner, desto wahrscheinlicher ist das. Und beim Laptop sind die Lüfter nun mal sehr klein.