PC's billiger und besser als Laptops?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC's billiger und besser als Laptops?

    Anzeige
    Hi Leutz, zu meinem Geburtstag möchte mich mir nen eigenen PC kaufen.
    Nun habe ich gehört, das man sich einen PC kaufen kann mit der gleichen Leistung eines 2000 Euro Laptops (4 gb ram, 1 terra Speicher, besste Prozessoren usw.) für nur 500 Euro.
    Stimmt das?
    Woran liegt das, das es um soviel billiger ist?
    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
    Könnt ihm mir einen guten Gamer und Aufnahme-PC empfehlen für ca. 500 Euro?
    Was haltet ihr von all dem?

    EDIT:
    Habe grad was gefunden:
    cyberport.de/pc-und-zubehoer/p…m71e-sfjb7ge-8gb-ram.html
    Weiß einer ob der




    Lenovo ThinkCentre M71e SFJB7GE - 8GB RAM eine gute und vorallem leistungsstarke Gamer-Kiste ist?

    REEDIT:
    Dank eurer Hilfe hab ich jetz noch n bisschen weitergesucht und den
    PC [184091] - AMD FX 4100 4x 3600 MHz Bulldozer
    Gefunden. Ich glaube das ist ein sehr guter PC und für nur 500 Euro hat er auch (glaube ich ) ne ziemlich gute Leistung

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von FinaldeAmigo ()

  • 2000€ für ein 4Gb Arbeitspeicher Laptop finde ich etwas hochgegriffen vom Preis her. Ich hatte mir letztens ein Laptop für 1000€ gekauft gehabt Leistung 8gb Arbeitspeicher sehr gute Grafikkarte und einen der besten Prozessorer. Ein Vergleichbarer Pc liegt so zwischen 700-800 Euro. Heutzutage ist die Preisspanne zwischen Laptop und Pc nicht mehr so groß. Pc für 500 Euro gibs viele nur weiß ich gerade nicht welcher sehr gut ist.
  • FinaldeAmigo schrieb:

    Lenovo ThinkCentre M71e SFJB7GE - 8GB RAM eine gute und vorallem leistungsstarke Gamer-Kiste ist?

    Grundsätzlich ne passable Kiste. Aber die Grafikkarte ist quasi nichtexistent.
    Am billigsten kommst du, wenn du dir einen PC selbst zusammenstöpselst bzw. wenn du das nicht kannst: In einem Versandhaus alle Komponenten auswählst und beim Kauf noch für 20-50€ den Zusammenbau mitkaufst. So bekommst einen PC zugeschickt, der zu 100% deinen Wünschen entspricht.
    Der liebe Belarion kann dich hier sicher am besten beraten dabei.
    Ich würde dir aber empfehlen: günstigen Quadcore (Boxed-Varianten haben einen Billigkühler dabei -> unwichtig! Nur nach Preis gehen), 8 GB Markenram, für LPs lieber 2 kleinere statt eine riesige Festplatte, Grafikkarte z.B. 560 Ti 448 (Mit AMD kenne ich mich überhaupt nicht aus), ein Markennetzteil mit etwa 550 Watt, Windows 7 in OEM bzw. System Builder Variante (ja, muss man extra kaufen), Markenmainboard, extra CPU-Kühler (z.B. Scythe Mugen 2 oder 3), ein passables, günstiges Gehäuse. Wenn Geld über ist und LPs gemacht werden wollen: Asus Xonar Soundkarte.
    Tastatur, Maus, Monitor und Lautsprecher nicht vergessen, und das wars. ^^
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • FinaldeAmigo schrieb:

    Nun habe ich gehört, das man sich einen PC kaufen kann mit der gleichen Leistung eines 2000 Euro Laptops (4 gb ram, 1 terra Speicher, besste Prozessoren usw.) für nur 500 Euro.
    Stimmt das?
    Woran liegt das, das es um soviel billiger ist?
    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

    Wenn du einen 2000€-PC kaufst, hat der sehr viel mehr Leistung als ein 2000€-Laptop. Warum? Weil das Laptop alles auf kleinstem Raum beinhaltet, sehr viel aufwändiger gebaut ist und diese Fertigung eben sehr viel mehr kostet - bzw. sehr viel teurer bezahlt werden soll. Zusätzlich hat ein PC sehr viel bessere Luftzirkulation und Kühlung, wird nicht so heiß und die Bauteile haben deswegen eine höhere Lebenserwartung. Alles in Allem lohnt sich also ein Laptop nur, wenn du es absolut brauchst und zwingend überall mit hinnehmen musst.

    Und noch zwei Tipps am Rande:
    1. RAM hat mit Leistung mittlerweile nicht mehr viel zu tun, außerdem ist der Hauptspeicher mittlerweile das günstigste Element in jedem Rechner geworden. Danach würde ich also nicht gehen.
    2. Finger weg von Lenovo. Wirklich. Die Dinger sind nach meiner Erfahrung allerhöchstens für Beamte zu gebrauchen, egal was die technischen Spezifikationen sagen.

    //edit
    Für die richtige Beratung kannst du auch hier reinschauen: [ Sonstiges ] Der "Ist mein/dieser PC gut?" -Sammelthread

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julien ()

  • Für die 2000€ die du für den Laptop ausgeben würdest, bekommst du einen Rechner der Oberklasse mit HD 7970, i7 Prozessor, SSD etc. und dazu kannst du dann noch Eyefinity dazu kaufen und Zubehör etc.
    Und wenn dann der Rechner mal mehr Ram braucht, kaufst einfach nochmal 8GB und steckst sie ein und fertig!

    Bei nem Laptop geht das nicht so einfach! Ich sags immer so: Für 1000€ bekommst du einen Rechner der doppelt so schnell ist wie ein 1000€ Laptop!!!
  • Lenovo steht für Officepcs und Laptops. Zum spielen nicht zu empfehlen :P
    Außerdem würde ich dir empfehlen, dein Geld in eine SSD und eine HDD zu investieren.
    Denn du kannst noch so krasse Hardware drin haben, wenn die Festplatte zu langsam ist, dann bremst sie alles aus.
    Also solltest du dir die Komponenten einzeln kaufen.
    Mindestens einen Quadcore.
    8gb Arbeitsspeicher sind schon zu viel. Kein Spiel der Welt braucht so viel -.-
    und ganz ganz ganz Wichtig ist, dass du eine 64bit Variante von Win7 installiert hast.
    Ein Laptop sollten man wirklich nicht zu spielen kaufen.
    1. Kleiner Bildschirm
    2. Die Tastatur wird bei langen Spielsalven verdammt heiß.
    3. Es kann passieren, dass der Lüfter verstaubt...Ist mir bei vielen Laptops passiert.
    Ich würde dir aber wirklich raten 800 Euro zu sparen und dann ordentlich Hardware aussuchst :) Ich schätze Monitor, tastatur und Maus solltest du schon haben, oder?^^
  • Ich habe für die Uni ein Lenovo Subnotebook und bin seeeehr glücklich damit. 7 Stunden Akkulaufzeit ohne Probleme. Zum spielen sind Lenovo-Laptops aber nicht die erste Wahl, obwohl auf meinem 12" Mini-Lenovodingen sämtliche Spiele flüssig laufen :] Aufnehmen könnte man damit aber höchtwahrscheinlich nicht.
    Ich würde mir also zum Zocken immer nur einen PC holen. Alleine die Bildschirmgröße wäre mir schon wichtig. Wenn man wirklich soweit ist, dass man einen Rechner für unterwegs braucht, kann man sich zusätzlich immer noch ein Netbook oder Subnotebook zum Arbeiten zulegen.
    Beim PC ist es außerdem viel leichter, Teile auszuwechseln etc. Aber das wurde bestimmt alles schon gesagt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lumarion ()