Das gute LP und: Abogeil?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das gute LP und: Abogeil?

    Anzeige
    Hi ho, ich möchte hier mal ne Diskussionsrunde öffnen mit 2 Fragen die mich seit ewigkeiten beschäftigen und die ich irgendwann einfach gerne mal ausdiskutiert wüsste ^^

    Und zwar:
    1) Was zeichnet in euren Augen ein gutes Let's Play und einen guten Let's Player aus?
    Welche Eigenschafften sollte er/sie haben, wie sollte er/sie sich verhalten, was sollte man beim Let's Playen beachten, habt ihr Ansprüche von denen ihr denkt, dass jeder gute Player sie erfüllen sollte?
    Solche Dinge halt ;)

    2) Dürfen Let's Player der Next Generation wirklich nicht mehr stolz auf ihre Abonnentenzahl sein, ohne dabei als Abogeil darzustehen?
    Mir ist aufgefallen, dass sich vor allem die Alten (die über 1000er) LPer - die Glorreichen 10 insbesondere (Valdis348, NarbenNarbend, BoritoHood...) - enorm darüber aufregen, dass wir kleinen neueren LPer, die wir auf der Welle des Let's Play Hipes schippern, uns über unsere Abonnentenzahlen Freuen und sie mit Stolz nach außen tragen...
    Wenn sie selber ihre 2000er grenze feiern allerdings, dann ist das legitim und ganz normal...
    Also:
    Ab wann beginnt Abogeil, ab wann darf man stolz auf sein erreichtes Stammpublikum sein?
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    man darf natürlich immer stolz darauf sein, eine gewisse menge an leuten zu haben, die einen regelmäßig anschaun und anklicken :)
    abonnenten sind immer gut, nie schlecht.
    jedoch heißt dass nie, dass jemand mit wenigen abbos schlecht ist udn mit viele gut.
    egal wie lang er/sie dabei ist.
    man kann viele abos auf viele wege erreichen *hust* sub4sub etc. *hust* und sowas ist echt schäbig! -.-
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    Es gibt gewisse Personen ( Er ist ein King unter den Zauberern ^^ )
    der letztem im Bulletin schrieb: "XXX ist traurig das keine neuen Abonnenten dazu kommen :(".
    Sowas finde ich abogeil. Oder wenn man nach jeden Video schreibt: ABONNIERT MICH! KOSTET NICHTS! BITTE, BITTE!
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    King unter den weiblichen Zauberern? ^^

    Naja, ich bin der Ansicht, die Veliko schon verkündet hat, man darf sich drüber freun, ist immerhin ne Leistung, aber: Man sollte andere nicht deswegen Schlecht machen, weil sie weniger Abonnenten haben, denn: Abo != gute LP's...
    Wenn jemand ausschließlich Blickfang LP's macht und die leute abonnieren weil sie das spiel sehn wolln, den LPer aber zum Kotzen finden, warum auch immer, kanns trotzdem sein, dass der viele abonnenten hat, aber scheiß LP's macht... (Oder Sub 4 Sub betreibt)
    Ich persönlich hab auch nen Abonnenten, der mit meinen Videos absolut garnichts anfangen kann, der hat mich abonniert, weil ich mich für was einsetze was ihm gefällt, aber mir soll das egal sein, ich freu mich trotzdem über jeden Abonnenten ^^

    Um auch mal frage 1 Anzuschneiden:
    Ich finde es absolut grausam wenn Let's Player Spiele spielen, die sie nicht können, nur um sich absolut darüber aufzuregen. Okay, mein G'n'G war ja im Grunde nix anderes, aber... mir wird schlecht wenn ich leuten wie "DasMirko" zu lange zuhören muss... er spielt diese Spiele in seiner Freizeit sicher mit fingerschnippen durch, aber während er aufnimmt stellt er sich doof, absichtlich schlecht an und schreit nach maximal 30 Minuten LP bereits die ersten Fekallaute ins Mikrofon, damit auch ja jeder im Haus mitbekommt, wie böse er die Spiele findet die er spielt.
    Für mich persönlich ein Absolutes No Go...
    Ein Let's Player sollte in meinen Augen immer Spaß vermitteln, nicht bloß pure agression... ich meine... für mich ist Mirko kein Let's Player... der's n Komödiant... mehr nicht..
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    Anzeige
    1) Da ist es wohl schwer nen gemeinsamen Nenner zu finden, es gibt sicher 1000 Faktoren die über super oder weniger gut entscheiden... am Ende kommt es sicher auf den Geschmack an. Es gibt dennoch einige Sachen die ein LP für mich verderben:

    - Miese Qualität: Wenn ich Camcorder-Aufnahmen vom TV-Bildschirm sehe, wo dann wahrscheinlich auch noch der Bildschirm flimmert und alles vollkommen überstrahlt, man vom eigentlichen Spiel nix mehr sieht, dann ist das einfach nicht mehr zu entschuldigen...

    - 0 Schnitte: Es passiert nicht oft, aber muss man sich wirklich anhören, wenn sich die Leute mit ihren Eltern streiten, oder womöglich noch telefonieren? Sowas kann man rausschneiden! Und wenn 10 Sekunden nach Aufnahmestart irgendwas dummes passiert... dann kann man doch einfach abbrechen und neu anfangen?

    - Rülpser kann man auch unterdrücken und muss sie nicht unbedingt rausfeuern...

    Das ist erstmal alles was mir spontan dazu einfällt.

    2) Sicher ne Interessante Frage... ich denke Stolz auf seine Abozahlen zu sein ist vollkommen normal, denn im Endeffekt heißt das: "Hey, das was ich gemacht habe gefällt anderen Leuten". Warum sollte man da sich nicht freuen? Ob das nun 1000 oder 50 Abonnenten sind, über die man happy ist... es hat halt jeder andere Ansprüche, und ist glaub ich auch nicht so das Problem.

    Eine andere Geschichte ist jedoch das geiern nach Abonnenten, damit mein ich nicht, dass man hin und wieder mal ein wenig Werbung macht (was an sich nicht schlimm ist), damit mein ich Sachen wie, in jedem einzelnen Video die Zuschauer drum bitten, sie zu abonnieren, am besten im Video und in der Videobeschreibung... und hey, ne Videonotiz kann auch nie schaden, denn immerhin sind alle Blind, und müssen es an jeder Ecke zu lesen haben.
    20x im Kanal stehen haben "SUBSCRIBE PLX!!!111", anderer Leute Channels mit Werbung spammen, und allen möglichen Sub4Sub Angeboten hinterherdackeln, SOWAS nenn ich dann Abogeilheit...

    Man sollte sich über Abos freuen, weil man sich denkt: "Hey, da ist jemand an meinen Videos interessiert" und nicht, weil irgendein Counter hochzählt...

    Naja ich könnte dazu eigentlich noch mehr schreiben, aber soll erstmal reichen ;)
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    Werbung für seine Lets Plays zu machen ist in ordnung (Hier Beitrag öffnen mit neuem Projekt, In Signaturen Links zum YT-Channel oder sonst irgendwo anders)
    Nicht in ordnung finde ich sowas wie: "Aboniert mich bitte", wobei ein Bitte meist nichtmal vorhanden ist, oder sonstige Scherze.

    Ein guter Lets Player?
    Hm, das kommt auf dem Stil des Players an und natürlich so wie es dem Zuschauer gefällt (Geschmack und Aufnahme)
    Außerdem kommt das wohl auch extrem aufs Genre bzw. Spiel an, ich denke nicht das ein ruhigerer Lets Player gut einen Hysterischen Mario Hack rüberbringen kann oder auch umgekehrt.
    Extrembeispiel: Ich kanns und könnte es nicht übers Herz bringen Phunk bei einem RPG zuzusehen, das passt einfach nicht mit seinem Kommentar, Verhalten und allgemeinem Lets Player Stil zusammen.
    Perfekte überleitung zum 2. Punk, Geschmackssache.
    So seh ich das halt (Siehe beispiel), keine ahnung ob das noch mehrere so denken, oder auch nicht.
    Meine interpretation des ganzen, das wird wohl auch niemand ändern können und ich möchte es auch niemanden aufzwingen, wer einem Lets Player wie, warum und wobei unterhaltsam/interessant zu finden hat, das liegt ganz einfach am Publikum.

    Thema Abo's:
    Natürlich freuen sich neue Let's Player, bzw. Lets Player mit wenig Abo's über ihre Abozahl. Hätte ich jetz statt 64 Abo's 640, wäre meine Begeisterung wohl niedriger wenn ich am nächsten Tag 641 hätte, als jetzt 65.
    Soll natürlich nicht heißen das ich mich über jeden einzelnen Abonenten trotzdem freue^^, aber vom Prinzip her ist das denke ich so verständlich.
    So kommt man natürlich auch öfters auf die besonderen Zahlen wie "100 Abonenten" und wenn man da mal schaut, hat fast jeder der heute "Großen Let's Player" irgend ein Special von sich gegeben.
    Abogeil ist man halt einfach bei solchen dingen wie Sub4Sub, oder wegen oben aufgeführten, aber nicht wenn man sich über 100 Abonenten freut.
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    1) Ich finde ein Guter LP-er sollte witzig sein aber nicht dauernd Witze erzählen und lachen, das Spiel gut rüberbringen und nicht abogeil sein :D

    2) Jeder Abonnent ist gut, wenn er einen freiwillig aufgrund der Videos abonniert hat. Denn die Videos sollen ja auf einen aufmerksam machen und nicht Sätze wie : Abonnieren kostet nix oder Ich abonnier auch zurück.
    Freuen denke ich darf sich jeder, denn man hat ja Grund dazu.
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    Im Grunde wurde meine Meinung hier schon durch die beiden Vorposter ziemlich genau erläutert, aber die einfach nur zu bestätigen wäre wohl die einfache Variante, nicht? Darum noch etwas Extrasenf von mir.

    Wann für mich jemand ein LPer ist, dass ist eine Frage des Unterhaltungswerts und der Arbeit, die hineingesteckt wird. Sicher, jeder könnte sich ein Headset aufsetzen und irgendein Spiel aufnehmen/kommentieren, aber wer macht die Sache interessant? Wer bringt Hintergrundwissen zu den Charakteren/der Geschichte/der Spielreihe ein, ohne viel zu spoilern? Wie oft muss ich während einer Folge schmunzeln oder gar lauthals lachen? Wird gezeigt, was in dem Spiel maximal alles möglich ist?
    Das sind natürlich alles Dinge, die in einem Blind nicht möglich sind, aber auch bei einem Blindrun kann man diverse Kriterien setzen, ob es denn gut ist oder nicht, zum Beispiel ob man sich gedanken über das Spiel gemacht hat, wirklich seine kompletten Gedankengänge vor sich hinmurmelt, oder ähnliches.

    Allgemein zeichnet sich ein gutes LP auch durch ne Sound/Bildqualität aus, aber das ist ja in gewisser Weise selbstverständlich.


    Zum Punkt der Abogeilheit stimme ich Areku zu, aber ich würde noch etwas anfügen:
    Ich finde es ganz und garnicht abogeil, wenn man sich für seine Fans interessiert, sie in Specials einschließt, ein oder 2 in Projekte einbindet oder sonstwas, sowas ist für mich das exakte Gegenteil, da man nicht die Abbos von X-beliebigen Leuten unterstützt, um es mal grob zu sagen.

    Was ich noch anfügen sollte: Ich persönlich mag Leute auch nicht, die ein Spiel spielen, um daran zu verkacken, deshalb sind solche Leute für ich, ähnlich wie bei Exitus, keine echten Let's Player, aber da es scheinbar Leute gibt, die sowas mögen, denke ich auch, dass eben diese Leute es für angemessen halten, z.B. Mirko als Let's Player zu bezeichenen.

    Wie gesagt, vom Grundsatz her entspricht meine Meinung der Von Exi und Areku.
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    Sehr sehr gute Fragen!


    1:
    Eine gute Stimme muss er/sie haben, Humor,gelegendlich mal aggresiv,nett,auf seine Stamm kunden eingehen, was mir sehr wichtig ist!
    Nich gelangweilt oder übertrieben wirken,gebildet und nicht voll bescheuert wenigstens wirken,^^. Sollte nich nuscheln oder undeutlich sprechen, sollte oft spezials machen.=)

    Ein gutes LP ist für mich ein Vid wo die Person lacht spaß hat und keine gelangweilten blicke in den Bildschrim jagt.

    2:
    Hmmmm, ich finde Abo spezials eh blöd wenn man nicht auf seine Stammgucker eingeht.
    Zb. ein LPer dem ich ständig 5stars und komis schreib GEHT NICHT AUF MICH EIN obwohl ich das schon seid langem mache min 5Monate, und ein Danke oder so kommt auch nie....nur ins Allgemeine nich das ich jetzt erwähnt werden will aber wenn man am Tag min 2Vids von dem LPer guckt müsste man schonmal ein Danke bekommen den was wäre ein LPer ohne Abos......

    Also Abogeil gibt es bei mir nicht nur eben "Dankbarkeit und Schätzung" der Abos.


    MFG Madi
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    1. Ein guter LPer kann in jedem stecken. Es gibt kein Patentrezept, auch kein festes Genre pro LPer. Was für mich gegeben sein muss, ist ein gewisser Witz (nicht nur im Sinne von "Wortspiel"), akkurater Einsatz des Sprechorgans und einfach Freude an dem Spiel, das er gerade vorstellt. Ich meine: wie viele Leute haben IWBTG let's played und taten dies wirklich, weil sie das Spiel lieben? Die allerwenigsten.
    Ich möchte beim LPer die Begeisterung für das Spiel spüren können, diese kindliche Freude daran. Ob er dies nun mit offenkundiger Begeisterung ausdrückt, es ironisch dahersagt, sich vielleicht sogar selbst oder die kleinen Klischees in den Spielen auf die Schippe nimmt, obwohl er das Spiel genau wegen diesen mag und das auch rüberbringt: das spielt keine Rolle. Ich will einen Spieler am Mikro haben, der anderen einfach etwas vorspielt, weil er ihnen mitteilen möchte, wie spaßig dieses Spiel für ihn ist.
    Andererseits kann auch ein LPer Abwechslung in sein Treiben bringen. Warum auch nicht? Vielleicht möchte er mal was anderes machen und eben auch mal ein Spiel spielen, das er einfach hasst. - Dabei sollte er aber nicht nur reden, als müsse er sich gerade in einem Haufen Scheiße suhlen. Wenn er sich freiwillig zu so etwas entscheidet, sollte er auch das mit Freude tun. Um seinen Zuschauern ein wenig Spaß zu bereiten, darf man sich doch auch gern mal selbst quälen; wenn man es mit dem nötgen Humor macht! ;)

    2) Abonnements sind also eine Messlatte für Qualität? Tatsächlich?
    Mir war das bisher nicht bewusst und ehrlich gesagt auch fast egal. Was bringen mir 20000 Abonnenten, die mir nie einen Kommentar hinterlassen? Ich freue mich über jeden Kommentar mehr, als über zehn Abonnenten. Mich interessiert der Austausch mit meinen Zuschauern. Ich mache diese Let's Plays, weil sie mir Spaß machen, aber auch zum gleichen Teil, weil ich meine Zuschauer unterhalten möchte. Und um zu wissen, ob es den Leuten gefällt, brauche ich Kommunikation. Sicher, viele Abonnenten sind ein Indiz dafür, dass die eigene Arbeit nicht unbedingt schlecht ist - aber ohne Stellungnahme ist es auch kein Indiz für Perfektion.
    Leute, ich rufe euch frech auf: vergesst die Abos, schaut auf die Kommentare eurer Zuschauer! Denn diese sind sehr viel wertvoller.
    Ich habe jetzt selbst ein paar Abonnenten und bei allen auch in den Channel gesehen. Jedoch habe ich nicht alle zurück abonniert. Warum sollte ich das, wenn mich aktuell keines der gespielten Spiele reizt? So eine Heuchelei tue ich niemandem an. Wenn ich jemanden abonniere, kann er sich sicher sein, dass ich auch mit Freude jedes der neuen Videos ansehe. Sollte allerdings ein LP abgeschlossen sein und das nächste fesselt mich wiederum nicht, abonniere ich auch wieder ab; einfach, um meine Abos übersichtlicher zu halten. Das heißt ja aber nicht, dass dieser Zustand für die Ewigkeit ist. Von Zeit zu Zeit schaue ich immer wieder in die Channels und gucke, ob's was Neues gibt. Außerdem kann man mich auch sehr gern anschreiben und mich auf LPs hinweisen. Dadurch steigt übrigens auch die Wahrscheinlichkeit enorm, dass ich einen Kommentar mit ehrlicher Kritik hinterlasse. ;D
    Dass ich meine Abonennten oder die Zahl dieser nicht beachte, soll damit auch nicht gesagt sein. Ich selbst schreibe bei meinen Abos auch nicht bei jedem Video einen Kommentar. Bei manchen tue ich es oft, bei anderen weniger, bei manchen sogar überhaupt nicht. Und das werden viele Abonnenten genauso halten. Deshalb denke ich, ist es eine nette Sache, ab und zu etwas "außer der Reihe" für seine stillen Zuschauer zu machen. Das zeigt einfach, dass es ein Geben und Nehmen ist.
    Als LPer will man sich doch präsentieren. Das geht aber nur mit Publikum. Also muss man etwas machen, das ihnen gefällt und ab und an auch etwas Besonderes, um Danke zu sagen. Es ist eine wechselwirkende Beziehung, die man pflegen sollte. WIE man das macht, spielt da keine Rolle. Ich verfolge auch LPs (meist englischsprachige), deren LPer seine Viewer vornehmlich "beleidigt". Jedoch in einer Art und Weise, dass man weiß, dass es herzlich gemeint ist und der LPer den Viewer würdigt.
    Ich schweife hier aber ab. Denn das ursprüngliche Thema ist mir gerade entfallen. Könnte ja jetzt hochscrollen und nachsehen, aber... ich bin zu faul. Deshalb Ende hier :o
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    Wenn wir ganz ehrlich sind laden wir Videos hoch um Abonnenten zu kommen. Wir wollen das unsere Videos geschätzt werden und das unsere Mühe belohnt wird mit Views, Bewertungen und Kommentaren. Wenn es sowas nicht gäbe, würde es kaum Leute geben die Lets Plays hochladen. Ist ja klar. Doch Leute die dann sogennante Give Aways starten, finde ich am schlimmsten. Sie verschenken teilweise günstigere Sachen, teilweise Mac's nur für ein paar Abonnenten. Sowas ist abogeil und... krank? Nicht die Videos (=Arbeit) werden belohnt, sondern man verführt Menschen mit billigen Tricks. Wenn ich sowas sehe, 1 Stern und weg von dem Video.
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    Zur Frage 1
    -Eine gewisse Bildqualität sollte das Video schon aufweisen einfach um die Augen zu schonen. ( Ich hab bis jetzt noch kein LP gesehen in dem die quali wirklich schlecht war)
    -dauer laggs sind mir zu anstrengend. Es kann immer mal passieren das in einem Video laggt vor allem wenn Spiele gezockt werden die hohe rechner leistung erfordern hab eich auch kein problem mit. Aber wenn die Videos dauer laggen schau ich mir das nicht gerne an.
    -Das Spiel. Natürlich schau ich nur gerne Lp´s von spielen die ich auch Persönlich spiele oder spielen würde. ( So liebe ich zb. Die Mario Hacks von TheEmero aber hasse seine derzeitigen 2D geballer scheiße ^^)
    -Die Kommentare. Das was ein Let´s Player beim spielen erzählt ist für mich sehr wichtig und was genau ich bei den einzelnen mag kann ich nicht sagen es ist halt die Art der Leute. (zb. BorritoHood [hoffe richtig geschrieben hab grat keine lust nachzuschauen^^] seine ruhige Art ist einfach nur genial. Oder das Dusselchen ihr beklopptes gelaber scheint manchen auf den geist zu gehen ich finds einfach nur unterhaltsam)

    Zu Frage 2
    Ich habe bis jetzt noch keinen Let´s Player gesehen der auf mich Arogant wirkte. Die Abos die sie haben haben sie verdient so einfach is das :3
    Wer neidisch ist soll halt klappe halten
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    1) Ein guter LPer zeichnet sich für mich damit aus, wenn er / sie eine angenehme Stimme hat, das heißt, nicht zu hoch, nicht zu dunkel. Die Skills sind im Grundlegenden egal, hauptsache jemand sitzt (z.B. in einem NORMALEN Mario Hack, d.h. NICHT Kaizo, o.Ä., an einer Stelle fest und kommt selbst mit Save States nicht weiter). Ich persönlich finde es gut, nicht alles aufzunehmen, sondern einen Weg, den man bereits gesehen hat (z.B. in einem SMW Hack in etwa am Ende des Levels sterben o.Ä.), offscreen aufzunehmen. Ebenso sollte leveln oder Geld oder ähnliche Dinge in RPGs farmen auch offscreen geschehen.

    Zum Thema Fluchen ist mir eigentlich alles recht, was auf die Kriterie der Stimme zutrifft. D.h. keine 10-11 jährigen Kiddies, die die ganze Zeit nur schreien "Ich f*ck dich Motherf*cker, du verf*ckter H*rensohn, deine Mudda lutscht Schw*nze in der Hölle!" und son Mist. Ja, ich gebe zu, ich fluche selbst sehr oft, aber nicht die ganze Zeit, sondern halt nur wenn mich ein Gegner auch sehr nervt o.Ä., was ich ja noch ok finde.

    Die Qualität sollte natürlich auch stimmen: Wenn man nicht genug Geld hat, um sich einen High End PC zu kaufen oder so, der über 500 GB Speicherkapazität verfügt und bei Fraps problemlos 60 FPS in Full Size aufnehmen kann, klar, kann man mit Low Quality auf YT klarkommen, aber nicht, wenn man z.B. per Handy oder so den Bildschirm einfach abfilmt. Schließlich muss man für Programme wie Fraps nicht UNBEDINGT Geld dafür hinlegen. ;)

    Für mich gibt's dann (so weit wie es mir atm einfällt) nur noch einen Punkt, der einen guten LPer ausmacht: Man sollte natürlich nicht 15 Sekunden oder mehr keinen Laut von sich geben. In Einzelfällen ist das natürlich ok, man kann schließlich nicht verlangen, genau auf die Zeit zu achten und zu zählen, wann man wieder reden muss, aber man sollte nicht zu lange und zu oft nicht reden. Die Stimme sollte oft hörbar sein.



    2) Meiner Meinung nach ist Abogeilheit einfach, wenn man in der Beschreibung eines Videos, als Kommentar oder im Video selbst von "Abonniert mich" spricht (extra "mich", weil man natürlich Werbung machen darf^^). Nichts anderes. Wenn man eine bestimmte Zahl an Abos erreicht hat, darf man sich doch darüber freuen, das ist schließlich nicht Geilheit. Geilheit ist immerhin was anderes als Freude.

    MfG
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    ManiaChris schrieb:


    1) Ein guter LPer zeichnet sich für mich damit aus, wenn er / sie eine angenehme Stimme hat, das heißt, nicht zu hoch, nicht zu dunkel.

    Deiner Meinung nach bist du dann aber kein guter Lets Player, da deine Stimme auch noch hoch ist ;)

    Deiner Meinung kann ich mich aber nicht anschließen, was das posten von "abonniert mich" angeht. Wenn es in geregelten Maßen angeht und man mal in einem seiner Videos schreibt "Abonniert mich" dann geht das ok. Was ich hart finde, wenn Leute mit (schon) hunderten Abonnenten immer noch schreiben abonniert mich und das öfters als 1 mal wird der nicht abonniert und kriegt einen Stern. *muhahaha*
    Ich stell meine Videos auch hoch weil ich Abonnenten möchten, die sich das regelmäßig anschauen.
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    @ItIsNotLupus

    Klar ist meine Stimme auch noch hoch, ich bin schließlich auch noch nicht soo alt :P, aber meiner Meinung nach ist meine Stimme nicht zu hoch. Aber ist ja nur meine Meinung, wer 'ne andere Meinung hat, muss ja meine Videos nicht schauen ^^

    Ich finde es eben nicht ok, wenn Leute irgendwann irgendwo "Abonniert mich" schreiben, weil einem eigentlich selbst bewusst sein sollte, dass man Leute abonnieren kann, wenn man die Videos von ihnen mag. Wenn man das vergisst, ist das imho eben die eigene Schuld. Nicht wissen, was "Abonnieren" ist, ist auch fast unmöglich. Dennoch gibt es immer einige Noobs, die sogar fragen, ob "Abonnieren" etwas kostet:D

    EDIT: Vergessen: Der gute LPer sollte natürlich auch witzig sein, das ist eigentlich, was ein gutes LP hauptsächlich nur ausmacht. :)
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    einen guten Lets Player macht natürlich Hauptsächlich der Spaß aus(vllt mehr Fokus auf dem Spaß des Zuschauers *auf PhunkRoyal deut* xD)
    aber sie sollten auch gut Atmosphäre vermitteln können und jetzt nicht zum beispiel am Ende von Mother 3 rumhüpfen und sich totlachen(k,ist jetzt n krasses Beispeil unter anderem,weil kaum jemand Mother 3 kennt xD)
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    Es gibt keinen perfekten Let's Player. Jeder sollte es so machen, wie er es für am Besten hält. Klar, man sollte sich auch nach seinen Zuschauern richten, wenn diese mal sagen, hey, dies und das gefällt mir noch nicht, probier das doch mal anders. Hauptsache, man hat selber das Gefühl, dass es den Zuschauern so gefällt wie man es macht. Die Stimme, mein Gott, die Stimme. Wer kann was für seine Stimme? Die Stimme ist so wie sie ist, da kann man nichts dran machen. Das ist die Natur. Und jetzt zu sagen, nur weil einem die Stimme nicht passt, dass das LP sofort schlecht ist, stimmt auf keinen Fall. Ein LPer sollte nicht zu gelangweilt wirken und auch nicht in einem 10 Minuten Video 30 Sekunden Gesamt sprechen. Freies Reden ist mir schon wichtig, jemand, der sich vorher alles genau durchplant was er sagt, nunja... Es gibt aber halt auch einige Leute, die meinen, wenn sie die meisten Schimpfwörter aneinandereien und das möglichst rassistisch, dass diese dann Let's Player sind, aber zu denen sag ich jetzt mal nichts. Kommt ja glücklicherweise auch nicht oft vor. Jeder ist auf seine Art und Weise gut.

    Zur Abogeilheit... Leute, die in jedem Video nur so nach Abos betteln oder generell in anderen Kanälen das sogenannte "Sub 4 Sub" betreiben, sind aber sowas von Abogeil, ist nicht in Worte zu fassen. Ist derjenige denn dann glücklich, wenn er 150 Abonennten hat, aber nur 10 gucken seine Videos? Das ist denke ich mal nicht das Ziel. Klar, man freut sich wenn man Abonennten hat/bekommt, gerade aus dem Grund macht man ja Videos, um sich eine gewisse Zuschauermenge zu "erplayen". Und wenn man das auf "legalem" Wege macht, ist das völlig ok, da ist auch die Freude berechtigt. Abonennten geben einem auch gleichzeitig das Gefühl, etwas richtig gemacht zu haben bzw. dass es jemandem gefällt und man diesen mit seiner Arbeit unterhalten kann. Natürlich nur, wenn man diese Abos auch verdient hat, halt nicht durch Sub 4 Sub.

    Meine Meinung =)
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    Exitussan schrieb:

    1) Was zeichnet in euren Augen ein gutes Let's Play und einen guten Let's Player aus?
    Welche Eigenschafften sollte er/sie haben, wie sollte er/sie sich verhalten, was sollte man beim Let's Playen beachten, habt ihr Ansprüche von denen ihr denkt, dass jeder gute Player sie erfüllen sollte?
    Solche Dinge halt ;)

    Da ich sehr gerne lache, sollte der LPer gute Witze reißen können. Aber keine krankhaft verseuchten Witze, sondern welche, die gut und nicht "künstlich" rüberkommen, andererseits sind deren LPs auch ernstzunehmen, also damit meine ich, dass die Videos nicht zur reinen Belustigung dargestellt wurden, sondern auch als Spielehilfe nützreich sind. Dies ist aber ein Punkt, der nicht auf jeden LPer zutrifft, den ich abonniert habe (ich kriege es, meiner Meinung nach, auch nicht so gut hin). Da gibt es noch die Gruppe, die informierende LPs machen. Sowas mag ich auch gerne, Arekus FF6-LP war zum Beispiel so. Die Dritte Gruppe sind Leute, deren LPs ausschließlich zur Unterhaltung dienen und sonst nichts anderes. Die LPen dann Spiele, die sonst keiner spielen würde und beim erstmaligen Anschauen einfach süchtig machen, sodass der Zuschauer mehr will (zum Beispiel Emero).

    Exitussan schrieb:

    2) Dürfen Let's Player der Next Generation wirklich nicht mehr stolz auf ihre Abonnentenzahl sein, ohne dabei als Abogeil darzustehen?
    Mir ist aufgefallen, dass sich vor allem die Alten (die über 1000er) LPer - die Glorreichen 10 insbesondere (Valdis348, NarbenNarbend, BoritoHood...) - enorm darüber aufregen, dass wir kleinen neueren LPer, die wir auf der Welle des Let's Play Hipes schippern, uns über unsere Abonnentenzahlen Freuen und sie mit Stolz nach außen tragen...
    Wenn sie selber ihre 2000er grenze feiern allerdings, dann ist das legitim und ganz normal...
    Also:
    Ab wann beginnt Abogeil, ab wann darf man stolz auf sein erreichtes Stammpublikum sein?

    Also ich bin schon der Meinung, dass sich das mit der Abogeilheit stark verändert hat. Es gibt aber leider viele Extremfälle, so habe ich schon Leute gesehen, die ein 20 Minuten langes 50 Abonnenten-Special haben, einer (ich weiß nicht mehr wer) hatte sogar mal 30 gemacht... :s Sowas finde ich schon ziemlich arm. Noch schlimmer wirds, wenn die dann noch um weitere Abos betteln.

    Man sollte es ganz "klassisch" machen. Das bedeutet für mich: Ab 100 Abos ein kleines Video und dann ab alle 100 Abonnenten ein neues Special machen, bis man die 1.000 voll hat, hab dann nur bei irgendwelchen "besonderen" Abonnenten ein Video, z.B. 1.111 oder 1.500. Man kann es aber auch früher so unregelmäßig haben, DakeJasra zum Beispiel hat jetzt auch 1.000 Abos und hat schon ab 600 aufgehört.
  • RE: Das gute LP und: Abogeil?

    DosKanonos schrieb:


    Also ich bin schon der Meinung, dass sich das mit der Abogeilheit stark verändert hat. Es gibt aber leider viele Extremfälle, so habe ich schon Leute gesehen, die ein 20 Minuten langes 50 Abonnenten-Special haben, einer (ich weiß nicht mehr wer) hatte sogar mal 30 gemacht... :s Sowas finde ich schon ziemlich arm.

    Was hat das bitte mit Abogeilheit zutun? Ich glaube es ist wohl jedem selbst überlassen was er für ein Special macht und wieviel Zeit er rein investiert?!

    DosKanonos schrieb:


    Man sollte es ganz "klassisch" machen. Das bedeutet für mich: Ab 100 Abos ein kleines Video und dann ab alle 100 Abonnenten ein neues Special machen, bis man die 1.000 voll hat, hab dann nur bei irgendwelchen "besonderen" Abonnenten ein Video, z.B. 1.111 oder 1.500. Man kann es aber auch früher so unregelmäßig haben, DakeJasra zum Beispiel hat jetzt auch 1.000 Abos und hat schon ab 600 aufgehört.

    Auch Unfug. Jeder hat ne eigene Meinung wann er ein Special für angebracht hält und wann nicht. Ich finde zum Beispiel dass ein 50er okay ist, ein 100er, und dann erst wieder ein 500er und nur noch alle tausend. Und das hat rein gar nichts mit Abogeilheit zutun, wann man welches Special macht..