Einige Frage zu den berüchtigten Großmembranern...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einige Frage zu den berüchtigten Großmembranern...

    Anzeige
    Hey Leute,

    komme heute mal mit ner ganzen Ecke an Fragen und beginne einfach mal ohne um den heißen Brei zu reden:

    Ich plane mir demnächst etwas professionelleres Tongedöns zuzulegen.
    Vorweg: Preisrahmen für Alles (!) ca. 60€ meine Qualitätsansprüche sind nicht mega hoch, ich möchte aber schon eine Anständige Qualität, sprich klare Stimme, kein Rauschen, kein Hall usw.

    So nun plane ich mir ein Großmembranmikrofon zuzulegen, inklusive Stativ und Poppschutz.

    Die Fragen:

    1. Passen die Großmembraner alle auf beliebige Ständer oder muss ich da auf eine Art "Sockel" achten?
    2. Ist ein Poppschutz zwingend notwendig?
    3. Welches Mikrofon könnt ihr mir empfehlen?

    Folgende Bedingungen:

    1. Die Qualität sollte gut sein, versteht sich.
    2. Max. 40€
    3. USB
    4. Es muss nicht unbedingt ein Großmembraner sein, sollte aber eine anständige Qualität aufweisen

    Ich habe mir bis jetzt das Behringer C1U ausgeguckt, taugt das was?
    Was haltet ihr vom the tbone SC440 USB?

    Wenn ihr sagt, ich sollte lieber das Tbone nehmen kommen dazu natürlich noch Poppschutz und Ständer für etwa 20€, da wäre ich dann bereit etwas mehr auszugeben.

    Weitere Fragen:

    4. Bekommt man überhaupt gute Mikrofone in meinem Preisbereich?
    5. Ist bei den USB-Mikrofonen noch ein Interface oder sowas in der Art notwendig, oder können die direkt mit dem PC verbunden werden?
    Habe gerade im Video über das tbone gesehen, das dort ein Interface bereits drin ist, und nicht mehr von nöten ist.
    6. Reicht die Onboard Soundkarte (Asus P5QL PRO) für solche Zwecke oder sollte ich mir eine externe zulegen (vllt. eine X-Fi oder so?) <- Daraus resultiert die Frage ob USB Sound überhaupt über die Soundkarte gesteuert werden?
    7. Kann ich solche Mikrofone einfach normal wie ein Headsetmikrofon verwenden, sprich Anwendungen erkennen es Widerstandslos, oder braucht es da Zusatzsoftware (Außer eventuelle Treiber)

    Ich denke das sind erstmal genug Fragen, hoffe ihr könnt mir dir ein oder andere Beantworten...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MeisterLederLP ()

  • 1. Ich glaube das ist bei jedem mitangegeben.
    2. Die meisten werden Ja sagen, jedoch finde ich kommt das auf jeden selbst an, kannst ja mal bei mir reinhören, da hört sich finde ich nichts zu S-Lautig an.
    3. In deiner Preisklasse für 40€~ kenn ich kenns, kann dir aber nur das Tbone Sc440 empfehlen. Kostet ein wenig mehr (59€~). Einen Ständer hab ich mir für 5€ geholt. Kommt drauf an was du für einen willst.

    Hier mal der Link zu dem Mikro.

    4. Beantwortet sich selbst.
    5. Bei diesem hier, einfach einstecken loslegen.
    6. Ich kenn mich nicht so gut mit Soundkarten aus, Rauschen habe ich jedoch nicht - ohne Soundkarte, ich denke ich hab auch Onboard Sound °-°
    7. Eigentlich nicht, läuft einwandfrei mit Fraps, Skype, Dxtory, Ts3, Spiele wie: Cod Mw2 + 3.

    - Panda.

    Bei mir ebenfalls, wenn irgendetwas falsch ist, sorry :3

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Panda Zockt ()

  • Soweit ich da Informiert bin kannst du jedes Stativ nehmen da das Mikrofon ja über die Spinne ans Stativ kommt welche wiederum über ein Gewinde festgemacht wird.
    Ein Poppschutz ist nicht zwingend notwendig. Klappt auch ohne alles super.
    Ich habe das Rode NT1-A welches ich dir empfehlen würde. Ist aber etwas teurer. Ca. 300 Euro.
    Nein bei USB ist kein Interface notwendig. Lediglich bei Phantomspeisung.
    Bei USB wird es nicht über die Soundkarte gesteuert.
    Bei meinem ist nur der Treiber vom Interface notwendig. Wie sich das mit USB verhält weiß ich nicht.

    Ich bin kein Experte auf dem Gebiet also wenn etwas falsch sein sollte dann schonmal sry dafür. :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sense723 ()

  • @Panda ZocktOkay, danke für deine Antwort, das SC440 habe ich wie oben erwähnt auch schon mal angeguckt, warscheinlich haste das vor der Bearbeitung gelesen :D
    @Sense 723 Gut, 300€ Sprengen dann doch meinen Preisrahmen, ich müsste wenn ich mir eins Ausgesucht habe sowieso erstmal etwas warten. Danke auch für deine Antwort, hilft mir schonmal weiter...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MeisterLederLP ()

  • Öhm ich habe immoment auch eins aber meins Kostet neu 108 € aber das taugt nichts mehr ;) Also das T-bone ist doch deutlich über deine viorstellung mit 40 € o.o

    ich werde mir jetzt Das hier kaufen :) ... Aber das T-Bone wird oft empfohlen :) das kann ich dir sagen. Poppschutz ist wie ich finde schon wichtig D= ein stativ bekommst du mit max 20€ vom Beringer noch nie gehört. Für den ständer brauchst du aufjedenfall einen aufsatz... ich glaube nicht das man da was beachten muss. Nur bei USB Mikros kommt es soweit ich weiß auch auf die Soundkarte an. Den das Rauschen kann auch an der Soundkarte liegen.

    Zudem Thema ist Julien der beste :) Den er hat echt ahnung :)
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrGreenIron ()

  • Ja, 108€ ist dann doch noch etwas zuviel.
    Ich denke das SC440 wirds, es seidenn jemanden fällt ein besseres ein, aber meinen Ansprüchen sollte gerecht werden.

    Als Stativ kommt denke ich ein Tischstativ in Frage, da ich hier kaum Platz habe, einen großen Ständer irgendwo hinzustellen.
    Kann ich das hier das Mikrofon mit der Spinne befestigen? Oder stört die Schraube am oberen Ende? Hat die Befestigung an der Spinne eine Art gelenk womit man das Mikro drehen kann?

    Danke für die großzügige Hilfe!
  • MrGreenIron schrieb:

    Öhm ich habe immoment auch eins aber meins Kostet neu 108 € aber das taugt nichts mehr ;) Also das T-bone ist doch deutlich über deine viorstellung mit 40 € o.o

    ich werde mir jetzt Das hier kaufen :) ... Aber das T-Bone wird oft empfohlen :) das kann ich dir sagen. Poppschutz ist wie ich finde schon wichtig D= ein stativ bekommst du mit max 20€ vom Beringer noch nie gehört. Für den ständer brauchst du aufjedenfall einen aufsatz... ich glaube nicht das man da was beachten muss. Nur bei USB Mikros kommt es soweit ich weiß auch auf die Soundkarte an. Den das Rauschen kann auch an der Soundkarte liegen.


    Hmm wenn ich gerade so gucke ist mein Mic größer als das Stativ D= Ich weiß nicht könnte zu klein sein. Könnte zu leicht sein...
    Aber bei Thomann hast du ja 30 Tage Money Back Garantie ;) dann kannst du ja gucken :) Aber ich würde sagen das es schon zu klein ist..
    lasse mich aber auch gerne Koregieren :)
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>
  • MrGreenIron schrieb:

    Nur bei USB Mikros kommt es soweit ich weiß auch auf die Soundkarte an. Den das Rauschen kann auch an der Soundkarte liegen.


    Da stellt sich nur die Frage wie die Soundkarte mit dem Mikrofon in Berührung kommt, wenns nicht an die Soundkarte angeschlossen wird :P

    Nein bei USB Mikrofonen und Headsets sind die Audioprozessoren/amps im Mikrofon/headset integriert. Also relativ minderwertig. Aber für den kleineren Geldbeutel kriegste nur USB Mikrofone. Denn sonst muss halt auch noch dieses Audiointerface her.

    Sollte man sich für ein Audiointerface + Mikrofon entscheiden wird Fraps unbrauchbar. Das Mikrofon muss dann in Mono aufgezeichnet werden. Da Fraps ja nicht mehr als eine Tonspur aufnehmen kann, kann man dann mit Fraps entweder nur alles in Mono aufnehmen (aber wer will schon IGS in Mono? , oder man hat bei Stereo die Stimme nur auf der linken Seite) Daher empfehl ich hier DXTory (Empfehle ich so oder so, aber bei Mikrofon+Audiointerface eben ganz besonders, weil Fraps hier halt versagt). Bei USB Mikrofonen gehts aber noch mit Fraps.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Ich habe mir ein rode nt1-a gekauft für ca 150 euro, ein ständer musste ich mir in einem musik geschäft kaufen für 20 euro

    Aufgepasst: studio mics mit einen xlr anschluss, wenn den auf ein 3,5mm machen willst brauchst du noch ein phantom adapter( 50 euro) der das mit strom versorgt( es vereisst den klang, sagt man in der fachstrache??? Mit rauchschen oder unterschiede mit xlr direkt an den mixer ist nicht zu hören)

    Viel spass bei einem top mic für 60 euro^^

    Mfg krambi^^

    Ps: der einzige scheiss es ist zu gut, ich hore mich atmen und den nachbar rumm laufen und der pc surren

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Krambi ()