Scheinheilige Unwissenheit in Let'sPlays?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Scheinheilige Unwissenheit in Let'sPlays?

    Anzeige
    Einige von euch werden sicher schon mal ein Spiel nicht-BLIND Let'sPlay-t haben.
    Was haltet ihr davon, bei Wendungen im Plot auf "überrascht" zu tun? Findet ihr das "falsch", sollte man lieber sagen "aaah genau, da kommt gleich das lila Monster um die Ecke"?
    Oder bereitet es dem Zuschauer am meisten Spaß, wenn man ihm diesem "Blind-Gefühl" vorgaukelt?

    Ausgegangen ist diese Frage vom Kanal von ThePlayerNews. LINK

    Meine Meinung habe ich in Form einer (noch nicht von TPN bestätigten) Videoantwort dargelegt, schaut euch beides einfach mal an:

    http://www.youtube.com/watch?v=TlzKLlh37NE

    Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

    Moe
  • Ich persönlich bin der Meinung, dass man schon ehrlich sein muss .. Ich selber versuche zwar mein bestes - sollte mal ein Spiel nicht blind gespielt werden - nicht zu Spoilern ... ala. Das und Dies passiert jetzt gleich o.ä.

    Ich persönlich vergesse sowieso genug Sachen, wenn ich ein Spiel schon länger nicht mehr gespielt habe, einige Sachen, die mir erst Rückwirkend z.B. beim "letzten anschauen" auffallen.
  • Ich finds ok, wenn man überrascht tut, das Spiel allerdings nicht als blind kennzeichnet wenn mans schon kennt (wie logisch...) und den Zuschauer vorher drüber informiert a la "ich tu mal so, als kenn ich das Spiel nicht."
    Es gibt auch so Helden wie DasMirkoLP, der zwar seine Spiele als blind kennzeichnet, aber seeeeeeeeeeeeltsamerweise iiiiiiiimmmmer die richtige Waffe auswählt (ist mir bei seinen Mega Man Blind-LPs aufgefallen). DAS finde ich dann schon bissl bescheuert, es reißt einem ja niemand den Kopf ab, wenn man sagt, dass man sich informiert hat oder was gelesen hat, aber gut, das ist jetzt eher das komplette Gegenteil. Wie gesagt, ich hab nichts dagegen, wenn man den Zuschauer vorher drüber informiert. Wenn man nämlich sagt, das Spiel kennt man schon und tut dann trotzdem so, als kennt man nix, kommt das irgendwie seltsam O.o
  • Ich mache zwar noch nicht so lange LP's, allerdings ist mein erstes Projekt ein Spiel was ich früher durchgespielt hatte. Und ich neige leider dazu, immer zu sagen was bald passiert und muss mich dann immer selbst ermahnen ^^'. Ich mach allerdings auch nicht auf überrascht oder so. Würde ich auch doof finden wenn das beim Lp'er so gespielt rüberkommt xD
  • Mir ist es in Mafia passiert, dass ich 2 Minuten nach Beginn einer Aufnahme mal eben dick gespoilert habe, wer der Endgegner sein wird. Dann habe ich die Aufnahme eben neu gestartet, weil es schon ziemlich scheiße wäre, so dermaßen zu spoilern.
    Generell ist es so, dass ich die Spiele wirklich soweit auswendig kenne, dass ich auch Walkthroughs machen könnte. Aber an einigen Stellen wäre es für den Zuschauer blöd, wenn ich schon in eine Richtung gewand stehen würde, in der eigentlich nichts passiert, weil ich schon in Gedanken habe, dass da gleich was passiert. Oder wenn ich weiß, dass ein NPC mich verarschen will. Dann falle ich absichtlich darauf rein, weil es in gewisser Weise zum Spiel gehört und ich beim ersten Mal auch darauf reingefallen bin. Oder wenn eine Wegbeschreibung eigentlich falsch ist, dann gehe ich trotzdem erst den vorgegeben Weg.
  • Ich sage bei den meisten Spielen vorher, wie weit ich sie kenne. Wenn es zu Szenen kommt in denen überraschungen kommen und ich das vorher schon weiß, versuche ich das zu verberge und die Überraschung dann möglichst spannen und lustig in einem rüber zu bringen. Ich kenne sie zwar schon, aber ich kann ja trotzdem versuchen die Zuschauer damit zu überraschen.
  • Bisher lets playe ich doch eher Blind. Falls ich mal ein Spiel lets playe, das ich schon kenne, werde ich wichtige Ereignisse, Wendungen etc. nicht spoilern. Nur habe ich die Befürchtung, das, wenn ich trotzdem einen auf überrascht tue, das es durchaus auffallen könnte. Würde eh kaum Sinn machen, ich meine, wenn ich ein Spiel nicht Blind lpe bin ich auch so ehrlich und sag es dann auch. Gebe dann nur ein paar Hinweise noch zum Spiel.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zanriko ()

  • Auch ich spiele die meisten Spiele, die ich aufnehme ''blind'' (mag die Bezeichnung irgendwie nicht) daher kann ich eigentlich nichts ''vorgaukeln''.
    Wenn ich ein Spiel schon kenne, dann kündige ich es halt an (''Spoiler versuche ich natürlich zu vermeiden), aber tu nicht so, als ob ich das noch nie gespielt habe.
    Warum auch? Für mich ergibt das gar keinen Sinn - natürlich kann es mal sein dass ich vergesse was in einem Spiel genau in dem Moment passiert, aber dann sage ich nur ''Ah genau so war das'' und mehr auch nicht. Also vorgaukeln tu ich da nichts und ich denke kaum ein anderer macht das. D:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FairyTeddie ()

  • Da ich meine Projekte nicht abbrechen möchte weil ich möglicherweise nicht mehr weiterkomme, nehme ich meine Spiele (noch) nicht "Blind" auf. Das heißt aber nicht, das ich alles schon weiß was kommt und erst recht nicht dass ich das schon vorher verrate. Allerdings totale Unwissenheit und Überraschtheit vorzutäuschen find ich nicht in Ordnung. En bisschen was muss immer sein um auch die Spannung zu lassen z.B. in eine vorgefertigte Falle zu tappen (wie schon erwähnt) obwohl man sie schon kennt. Es kommt auch immer drauf an wie man sowas gekonnt als Fehler tarnt.
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“
  • YGNOTY schrieb:

    Da ich meine Projekte nicht abbrechen möchte weil ich möglicherweise nicht mehr weiterkomme, nehme ich meine Spiele (noch) nicht "Blind" auf.

    Da finde ich es persönlich irgendwie charmanter, wenn sich der Spieler auch mal irgendwo verzettelt und nicht weiterkommt. Es ist einfach kein richtiges Let's Play, wenn man als Zuschauer nicht so dasitzt:



    Und wenn es doch mal zu lang dauern sollte, kann man ja immer noch was rausschneiden und sich dann mit einem "ENDLICH!" wieder zurückmelden. ;)
  • Julien schrieb:

    Da finde ich es persönlich irgendwie charmanter, wenn sich der Spieler auch mal irgendwo verzettelt und nicht weiterkommt. Es ist einfach kein richtiges Let's Play, wenn man als Zuschauer nicht so dasitzt:


    Spoiler
    Das kann einem auch bei Spielen passieren die man bereits kennt. Bei GTA z.B. gibts es Missionen wo man sich jedes mal vor fürchtet und da passiert es dan genauso wie wenn man es Blind macht und man muss auch nicht abkürzungen benutzen, die man schon kennt.
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“
  • Wenn ich ein Spiel schon kenne, kann ich den Zuschauer anstelle von Spoilern oder Überraschungen auch Seiteninfos und kleine Seitenhiebe geben. Ich glaube das man gerade bei Storylastigen Spielen den Zuschauer ein wenig in die Story einbinden sollte. Damit meine ich, ihm eine Information zu geben, die den Zuschauer sich mit dem Spiel beschäftigen lässt. Dadurch Spoilert man nicht, macht aber gleichzeitig den Zuschauer der das Spiel nicht kennt neugierig darauf wann und wo im LP der Seitenhieb aufgeklärt wird. Beispiel: "Achtet mal auf die Kette von Zeit zu Zeit" wenn in einem Spiel die Kette später irgendwie der Erscheinungspunkt eines Endgegners oder eines Hinweises ist. Damit achtet der Zuschauer neben dem LP auch auf bestandteile des Spiels. Manchmal kann man damit auch nebensächlichkeiten Zeigen die man so nicht gesehen hätte unter Umständen.

    Dazu darf man glaube ich nicht vergessen das jedes Spiel auch beim 2. oder 3. mal die ein oder andere Überraschung bieten kann. Überraschung im Sinne von etwas das man übersehen hatte bei vorigen durchspielen. Man sollte ja prinzipiell bock auf das Game haben, da steckt dann also auch ein wenig eigene Neugierde drinne. :D
  • DerET schrieb:

    Warum vorgaukeln? Man kann das auch einfach lustig und überraschend rüberbringen, indem man's spannend gestaltet und nicht alles verrät.


    Ja genau mann kann ja mal überrascht sein o.o man muss es nicht vorgaukeln ;) Aber mann sollte sowiso nicht alles verraten =D Man erinnert sich bei nicht Blind Projekten sowiso nicht mehr an alles was passiert =)
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>