Internet während Upload unbrauchbar

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Internet während Upload unbrauchbar

    Anzeige
    Hey Leute,

    Mein Problem besteht darin, dass mein Internet während ich uploade extrem langsam ist.
    Jedoch war das bevor ich noch bei 1&1 (600er Leitung) nicht der Fall. Klar, das Internet ist ein bisschen langsamer als sonst aber jetzt nicht so extrem.

    Seitdem ich bei Vodafone bin (16000er Leitung) habe ich in Spielen während dem uploaden einen Ping von 800 :/

    Wollte mal fragen ob ihr wisst, woran das liegen könnte.

    Danke im Vorraus!
  • Das muss dir eigentlich im Vorraus klar sein. Mir wär es egal, ob ich uploade oder downloade- ich würde immer das Spiel dann ausmachen.

    Und dass dein Inet so derbe abkackt liegt (vllt.) daran, dass der Upload versucht die ganze Stärke von deinem Internet rauszunehmen und es in den Upload zu tun. Dann dauerts halt ne Weile. :O
  • Anzeige
    Was viele nicht wissen: Es gibt keinen Upload ohne Download. Ungefähr die Hälfte der Übertragungsrate für den Upload wird gleichzeitig auch runtergeladen. Wenn du nebenher noch Ping-lastige Spiele spielst, überlastet das die Leitung (Stichwort Verbindungen pro Minute) und schlimmstenfalls gehen sogar Pakete verloren. Daher: Entweder den Upload begrenzen oder währenddessen nicht online zocken.
    Wenn selbst das Surfen beim Upload eingeschränkt wird, dann bedeutet das nur, dass deine Leitung komplett ausgeschöpft wird - ich persönlich würde mich darüber freuen. ;)
  • Emjay schrieb:

    Aber wenn man sowieso nicht so viel nebenher machen sollte^^

    Wie gesagt, deine Leitung ist komplett ausgelastet. Stell dir vor du würdest mit 1.8MB/s irgendwas runterladen (so ziemlich das Maximum bei 16er DSL) und gleichzeitig noch ein 1080p-Video streamen wollen. Geht auch nicht wirklich, ohne dass eins von beidem einbricht. Da musst du Prioritäten setzen. ;)
  • Kann man da nicht vllt irgendwie den Upload eingrenzen, vllt auch schön variabel wie man es grade möchte?^^
    Gibt ja auch Youtubeuploader, gibt es da vllt einen der einen guten Kompromiss zwischen Upload Geschwindigkeit und Belegkeit der Leitung hat?
    Ich habe mal einen benutzt, aber der brauchte dann statt 2h 24h und da kann ich lieber erst spielen und dann hochladen, da bin ich auch noch schneller mit fertig.
  • Man könnte zwar die Uploadgeschwindigkeit einschränken, aber das Problem der Verbindungen besteht dann weiterhin. Manche Anbieter machen bei 1500+ Verbindungen pro Minute dicht oder drosseln oder resetten die Leitung. Das lässt sich leider nur auf eine Art umgehen: Während eines Uploads so wenig wie möglich andere Verbindungen nutzen.

    //edit
    Emjay, du bist bei Vodafone? Dann solltest du dich mal schlau machen, welche MTU-Werte die mittlerweile akzeptieren. Früher, als es Arcor noch gab, waren es 1492, dann irgendwann mal 1488... Und wenn das nicht gestimmt hat, gab es auch manchmal sehr exotische Probleme mit der Leitung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julien ()

  • Wie kann man sie so eine Verbindung vorstellen?
    Sind das einfach "Datenpäckchen" die ne bestimmte Größe erreichen können und davon werden dann eben so viele gepackt wie die Leitung hergibt?

    Drosselt telekom(bei 6000er wenn es wichtig ist)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ErasableLP ()

  • Julien schrieb:

    Doch, 1&1 drosselt auch manchmal die Leitung, wenn man über längeren Zeitraum die 1400 Verbindungen pro Minute überschreitet. Meistens aber wird sie direkt gekappt und man muss sich neu verbinden.


    Hm, das kann sein. Hatte vor längerer Zeit nachts mal 2 Stunden kein Internet. Dachte der Router würde restarten, vll wars einfach nur das Kappen. Aber sonst bemerk ich nichts.
  • Muss Julien zustimmen. 1&1 ist aber unterm Strich eh nicht mein Traumanbieter :D

    Also wenn ich mit meiner 20k Leitung nen Upload am laufen habe brauch ich auch nicht viel nebenher zu machen...
    Nichtmal TS geht richtig was bei mir dann immer darin endet, dass ich die Videos eben nachts hochlade. Da ich ausschließlich in 1080p render können die Videos auch mal gut zwischen 1,8 bis 3 GB haben.
    Geh eigentlich in den seltensten Fällen unter die 5 Stunden Upload...

    Da hilft leider Gottes nur eine schnellere Verbindung, die ich mir vor meinem Umzug jetzt bestimmt nicht mehr einrichten lasse.
    Je nachdem wo man wohnt vllt. mal nach KabelDeutschland oder UnityMedia schauen. Die 128k Leitung (5Mbit/s Upload) kostet mit 45€ (+5€ wenn man doppelten Upload speed möchte) auch nicht viel mehr wie der normale DSL 6k Telekom Vertrag...
    (Zum Vergleich... Hatte vor Unitymedia DSL Lite von der Telekom. Das hat mich im Monat 39 Euro gekostet...)

    Das löst zwar nur marginal dein Problem der lahmenden Internetleitung beim Upload, aber dafür ist eben ein Video auch viel schneller oben und die Leitung somit frei.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Feldorn101 ()

  • ErasableLP schrieb:

    Wie kann man sie so eine Verbindung vorstellen?
    Sind das einfach "Datenpäckchen" die ne bestimmte Größe erreichen können und davon werden dann eben so viele gepackt wie die Leitung hergibt?

    Drosselt telekom(bei 6000er wenn es wichtig ist)

    Ganz grob gesagt: Ja. Du kannst die Datengröße dieser Päckchen ein bisschen beeinflussen, darfst dabei aber nicht aus den Spezifikationen des Anbieters rausfallen (sonst macht's Peng und du musst dich neu verbinden).
    Und bei der Telekom hab ich noch keine Drosselung bemerkt, selbst bei 1600 Verbindungen pro Minute nicht (Torrent, p2p, jDownloader, Adium, Web-Download und normales Surfen gleichzeitig). Aber irgendwo werden die auch ihre Schmerzgrenze haben...