Gaming mit Handschuh für besseren halt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    Pro-Gamer können das sehr gut gebrauchen. Stellt euch mal vor, ihr seit in einem Match, welches euch 50.000€ bringt, ihr Spielt mit eurem Team gegen Spanien oder sonstwas. Dann fangt ihr schon an zu schwitzen, da so ein Match schon mehrere Stunden dauern kann (Vor allem in LoL).
  • Naja bei allem was professionell wird gibt es solche, ich sage mal für den Durchschnittsverbraucher, unnötigen Dinge.
    Ich hatte auch schon schwitzige Hände durch die Aufregung, wenn man bei einem kleinen Turnier mitspielt.

    Die Brillen bringen denke ich auch etwas, wenn man viel vor dem Monitor bei schlechten Lichtverhältnissen sitzt.
    Gerade als Pro-Gamer, wenn man bis zu 18 Stunden pro Tag vor der Kiste verbringt ;) (Ebenso Streamer)

    Alles Anischtssache :D, von den LoL-Spielern bei Fnatic weiß ich zum Beispiel, dass sie die Brille + Laptop gesponsert bekommen haben.
  • Erstmal möchte ich was zu den Brillen sagen. Persönlich habe ich noch nie eine von denen getragen, allerdings habe ich von einigen Freunden gehört, dass sie gegen Gaming Sickness helfen. Diejenigen haben starke Probleme, wenn sie Shooter oder sonstiges spielen, ihnen geht es allerdings gut, wenn sie die Brille tragen. Woran es liegt? Fragt mich nicht, ich kenne mich damit nicht im geringsten aus, kann also lediglich die Information bringen, dass sie helfen sollen.

    Das für mich interessantere Thema ist allerdings die Handschuh-Geschichte. Hier kann ich mit eigenen Erfahrungen mit reden, denn ich habe eine ganze Zeit Golf gespielt und die Handschuhe auch eingetragen, was dann eben auch beim Zocken war. Erstmal: Die Handschuhe fürs Golfen sind sehr dünn und außerdem sind sie _immer_ Atmungsaktiv. Ihr werdet darin nicht viel mehr schwitzen, als wenn ihr sie nicht tragen würdet. Sie haben allerdings immer einen sehr guten Grip, genau darum geht es nämlich beim Golfen und diesen Handschuhen. Selbst wenn man schwitzt, darf man nicht den Schläger verlieren, beziehungsweise abrutschen und damit seinen Drive versauen. Habe schon öfter gesehen, dass Neulinge ohne Handschuhe ihren Schläger "weggeworfen" haben.
    Es bringt allerdings keinen Vorteil, wenn man mit diesen Handschuhen zockt, außer man schwitzt wirklich extrem, was bei einigen Leuten vorkommen kann. Insgesamt ist es aber eher als lächerlich anzusehen und soll eher einen gewissen Stil vermitteln, anstatt ernsthaft zu helfen. Die meisten Golfhandschuhe sind aber auch stylish, meint ihr nicht?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Shandal27
  • Anzeige

    BurnoutDV schrieb:

    Sie entlasten die Augen vom Flimmern


    ich sehe das mal sehr kritisch, aber mein LCD Monitor flimmert nicht, da bin ich mir ziemlich sicher, die Röhre von 1997 hat das tatsächlich gemacht, und was die Helligkeit angeht, Deckenlampe heißt das Zauberwort. Ich würde mal stark vermuten da hat jemand eine schlaue Methode gefunden viel Geld zu verdienen und das pseudowissenschaftlich zu erklären.

    EDIT: sehr viel Geld


    kann ich nur bestätigen ... hatte mal so eine Brille ne Woche im Test .. das gar nichts ... es stört eher noch, wenn man en dickes Headset aufhat ...
    naja zum glück kann man die ja bei Amazon problemlos zurückschicken ...

    und zum handschuh thema: kann sein ... ICH würde ja so nen Handschuh eher anziehen, um zu vermeiden, dass meine Hände kalt werden xD
  • naja in der arbeit ist das ja was anderes. Wenn dort die hände schwitzten.
    Gut in einem CSS turnier oder so naja da schwitzt man vielleicht schon wenn es auch warm im zimmer oder so ist. Aber wenn man in einem Beheizten raum ständig handschuhe anhat das denke ich das es doch nicht so gut für die hände ist.
  • Shandal27 schrieb:

    Erstmal möchte ich was zu den Brillen sagen. Persönlich habe ich noch nie eine von denen getragen, allerdings habe ich von einigen Freunden gehört, dass sie gegen Gaming Sickness helfen. Diejenigen haben starke Probleme, wenn sie Shooter oder sonstiges spielen, ihnen geht es allerdings gut, wenn sie die Brille tragen. Woran es liegt? Fragt mich nicht, ich kenne mich damit nicht im geringsten aus, kann also lediglich die Information bringen, dass sie helfen sollen.

    Der üblichere Begriff ist Motion-Sickness. Das Auge sieht eine Bewegung, aber der Körper registriert keine. Du schaust z. B. dir ne Achterbahn in Rollercoaster Tycoon an, aber sitzt in Wirklichkeit auf deinem Sessel. Dadurch findet im Gehirn eine Irritation statt, die dann zu den typischen Kopfschmerzen führt. Dieses Syndrom tritt vermehrt bei Asiaten auf, kann aber natürlich auch bei jedem anderen eintreten. Die Symptome machen sich nach 20-30 Min bemerkbar und sind oft von Spiel zu Spiel unterschiedlich. Manche reagieren nur auf bestimmte Spiele und können andere Problemlos spielen ohne das irgendwelche Komplikationen auftreten.
    Typische Spiele bei denen das Auftritt sind schnelle Ego-Shooter wie Quake, Call of Duty und Unreal Tournament. Langsamere Shooter hingegen sind weniger anfällig. Das Problem kann aber auch untypische Spiele betreffen wie Tomb Raider, Splinter Cell und Jedi Knight.
    Wie man sich wohl denken kann, sind Spiele wie Mirrors Edge und Portal eine regelrechte Qual.

    Auslöser sind also:
    -schnelle Bewegungen
    -das moderne Motion Blur in Spielen in Kombination mit hochaufgelösten Texturen
    -aber auch schlechte Grafik / Texturen
    -schlechte Beleuchtung im Zimmer
    -helle / grelle Farben

    Hat also durchaus parallelen zu Epilepsi und Seekrankheit oder auch Vergleichbar mit Übelkeit im Auto auf der Rückbank.

    Sollte informativ genug sein, schätze ich mal.

    edit: btw alles eben selbst geschrieben aus dem Kopf, was ich noch über mein Referat behalten hab^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von THC ()