Die Menschheit

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Menschheit

    Anzeige
    Hallo Liebes LPF,
    ich zerreise mir mal wieder den Kopf und würde gerne eure Meinungen dazu einberufen.
    Ich Frage mich ist die Gesellschaft den Falschen weg gegangen ? Warum dürfen wir uns das Recht auf die Welt nehmen ?
    Warum bebauen wir die Welt und denken nur an uns? Warum sind wir Menschen so Egoisten?

    Ich Frage euch jetzt wie seht ihr die Menschheit? Sind wir die Krone der Schöpfung ?

    Ich finde eine rede von Charly Chaplin ziemlich schön und richtig <Klick> Jaich weiß das es aus einem Film ist.

    Wie findet ihr die "Rede" und wie steht ihr zu der Menschheit? Werden wir alle ausgenutzt?

    Ich hoffe auf eine Heiße Diskussion.
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>
  • Anzeige

    Julien schrieb:

    MrGreenIron schrieb:

    Warum bebauen wir die Welt und denken nur an uns? Warum sind wir Menschen so Egoisten?

    Weil wir es können.


    ... und weil wir immer erst merken, dass unser Handeln negative Konsequenzen haben kann, wenn dieser Fall auch Eintritt. Danach vergessen wir es dann aber wieder.
  • Also ich kann dir da nur einen Satz aus der Bibel zitieren als antwort auf die Frage ob wir die Welt besitzen (hätte nie gedacht, dass ich einmal etwas aus der Bibel zitiere o.O):


    " ... Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan; und herrschet über die Fische des Meeres und über das Gevögel des Himmels und über alles Getier, das sich auf der Erde regt! ... "

    Soll heißen wir haben die Erlaubnis.

    Die meisten Menschen sind Egoisten so ist es einfach. Zum einen durch unseren Instinkt und zum anderen durch seinen Charakter was auch einiges ausmacht. Macht und Habgier kann einem den Verstand benebeln, wenn man nicht den Richtigen Charakter besitzt um damit umzugehen. Der Mensch ist "besessen" von Habgier sonst würden wir nicht Lügen, betrügen etc. um uns einen Vorteil zu verschaffen oder sich rauszureden.
  • lumix815 schrieb:

    Also ich kann dir da nur einen Satz aus der Bibel zitieren als antwort auf die Frage ob wir die Welt besitzen (hätte nie gedacht, dass ich einmal etwas aus der Bibel zitiere o.O):


    " ... Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan; und herrschet über die Fische des Meeres und über das Gevögel des Himmels und über alles Getier, das sich auf der Erde regt! ... "

    Soll heißen wir haben die Erlaubnis.

    Die meisten Menschen sind Egoisten so ist es einfach. Zum einen durch unseren Instinkt und zum anderen durch seinen Charakter was auch einiges ausmacht. Macht und Habgier kann einem den Verstand benebeln, wenn man nicht den Richtigen Charakter besitzt um damit umzugehen. Der Mensch ist "besessen" von Habgier sonst würden wir nicht Lügen, betrügen etc. um uns einen Vorteil zu verschaffen oder sich rauszureden.


    Da ich selber nicht viel von der Religion halte, finde ich dieses Zitat ehrlich gesagt ziemlich grausam.
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>
  • TheOriginalDog schrieb:

    Ich bin mir relativ sicher, dass wenn Eichhörnchen jetzt aufeinmal den Intellekt und die Möglichkeiten bekommen würden, sich ebenfalls alles unter den Nagel reißen, uns und sich selber bekriegen würden, ihre Weibchen vergewaltigen und Baumschulenmassaker anrichten würden.


    Also willst du sagen das es die Inteligenz ist die den Menschen zu dem macht was er ist ?
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>
  • Julien schrieb:

    Der Mensch ist nun mal ein Raubtier. Dinosaurier hätten sich bestimmt auch bekriegt und belogen, wenn sie es gekonnt hätten. Die Natur der Dinge ist der Grund, wieso wir Menschen so sind wie wir sind - die Intelligenz hat es uns nur leichter gemacht.


    Also rechtfertigt es das , dass die Menschen jederzeit alles Leben auf Erden auslöschen könnte. Aber müsste uns Inteligenz nicht soweit bringen das wir alles soweit begreifen das es Wert ist das leben nicht zu zerstören sondern zu genießen. Anstatt zu Töten und besitzen ?
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>
  • Was ich ganz lustig finde ist, dass wir uns immer für die Krönung der Evolution halten. Woher wollen wir das wissen? Haben wir überhaupt das Recht das zu behaupten, denn bezogen auf die Welt/Natur, haben wir mehr schädliches für die Welt getan als irgendeine andere Lebensform. Wir denken nicht an den Nutzen unserer Entscheidungen für die Welt sondern nur für uns alleine ...

    EDIT:
    @Julien
    Wir wissen nicht was mit anderen Lebensformen passiert wäre wenn sie sich so entwickelt hätten wie wir. Es gibt übrigens auch Theorien von Forschern, dass die Dinosaurier sich lange vor uns zu einer "intelligenten" Lebensform entwickelten, aber genug von den Verschwörungstheorien.
    Ich für meinen Teil denke, dass unsere Intelligenz uns da mal wieder einen Streich spielt, wir nehmen das einfach so an, weil wir es nicht besser wissen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steve | Kongso ()

  • Das Zitat aus der Bibel ist genauso wie Religion insgesamt einfach Propaganda. Wir geben uns durch unsere Religion selbst die Erlaubnis. Wenn wir denn daran glauben, was wir uns da ausgedacht haben. Aber nunja, wem es gefällt sich daran festzuhalten, der kann das ruhig machen.
    Auf jeden Fall: Wir sind auch dann Egoisten, wenn wir anderen helfen, um ein gutes Gefühl/Gewissen zu haben oder um eine Gegenleistung zu bekommen. Nach Außen würden auch viele sagen, dass es nicht in Ordnung ist, den umgekippten LKW auszuräumen, aber wenn sie nicht beobachtet werden, greifen sie doch zu. Ist einfach in uns drin. Man könnte also sagen, dass es unser Glück ist, dass wir uns gegenseitig kontrollieren können. Gleichzeitig ist das aber auch wieder unser Pech, weil uns dadurch fast alles verboten wird. Bzw. die Masse verbietet der Minderheit etwas. Früher, als es noch einzelne Stämme gab, konnte jeder Stamm selber entscheiden, was er macht. Aber als es zwei weiße und einen schwarzen Stamm gab, wurde schnell der schwarze weggehauen. In den weißen Stämmen haben sich vielleicht wieder einige gesagt, dass das nicht richtig ist, aber gedacht haben sie nur wieder an den Vorteil. Oder so ungefähr.
    Man kann so viel appellieren wie man will, alle werden sagen, dass die Rede unbedingt erhört werden muss, aber im Stillen oder wenn es draufankommt, sind wir weiter die Egoisten, die doch nicht teilen. Es wundert mich auch extrem, dass damals einige Deutsche Juden bei sich untergebracht haben. Die einzige Erklärung für mich ist, dass sie später als Helden dastehen wollten, oder es nicht ertragen konnten, selber auch einen Teil der Schuld zu haben. Aber trotzdem noch beachtlich. Aber insgesamt ist ja wieder so, dass Nazis durch ihre niederen Lüste nach Macht mitgemacht haben...
    Und ja, ich schließe mich da nicht aus. Ich würde wohl auch zugreifen. Außer eben, wenn ich Angst hätte, doch erwischt zu werden. Deshalb wird auch sooft gefragt "Sie finden ein Portemonnaie...". Normal würde jeder sagen, dass er es behielte, aber wenn der Fragende vor einem sitzt wird die Antwort schnell mal geändert xD
  • MrGreenIron schrieb:





    Zitat von »Julien«



    Der Mensch ist nun mal ein Raubtier. Dinosaurier hätten sich bestimmt auch bekriegt und belogen, wenn sie es gekonnt hätten. Die Natur der Dinge ist der Grund, wieso wir Menschen so sind wie wir sind - die Intelligenz hat es uns nur leichter gemacht.


    Also rechtfertigt es das , dass die Menschen jederzeit alles Leben auf Erden auslöschen könnte. Aber müsste uns Inteligenz nicht soweit bringen das wir alles soweit begreifen das es Wert ist das leben nicht zu zerstören sondern zu genießen. Anstatt zu Töten und besitzen ?



    Intelligenz sollte uns Natürlich auch zu Vernunft bringen aber Habgier, Hass etc. können den Menschen um den Verstand bringen und sie dinge tun lassen, von denen sie eigentlich wissen sollten, dass es schlecht ist.
  • @Firgg
    Die Dinge die du aufgezählt hast sind einfach in der Natur des Menschen verankert, egal ob sie ethisch-moralisch vertretbar sind oder nicht. Ich würde auch den LKW ausräumen, jeder würde das tun. Es steckt einfach zu tief in uns drin, wir können nichts dagegen tun.

    @Lumix
    Interessant ist ja wie viele Leute Intelligenz mit der Fähigkeit friedfertig zu sein verbinden. Wo steht geschrieben, dass Intelligenz zu Frieden führt und nicht zu der totalen Vernichtung allen Lebens (unseres mal eingeschlossen)?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steve | Kongso ()

  • auch Tiere löschen sich teilweise gegenseitig aus, wir Menschen stehen nicht alleine da wenns um Machtkämpfe geht. Denn allein darum geht es in jedem Krieg: um die Macht über irgendeine Sache. Und warum sind die Menschen so "egoistisch" obwohl sie es eigentlich besser wissen müssten? Ich denke, weil is immer wieder einen gibt und wohl immer einen geben wird der es ist und der zieht automatisch andere mit, weil die sich nicht benachteiligt fühlen wollen.
    Außerdem, wenn wir dann auch beim Ausbeuten der Natur sind: Wir leben alle ja mittlerweile in einem gewissen Wohlstand, auf den wir auch nicht verzichten wollen. Eigentlich geht es uns hierzulande viel zu gut. Man muss nur mal auf die riesige Überproduktion in der Lebensmittelindustrie schauen.
    Vielleicht gehen wir einen falschen Weg, aber die Richtung lässt sich nicht ändern, nur der Weg und das ist schwierig bei so vielen Menschen

    pax vobiscum
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“
  • YGNOTY schrieb:

    auch Tiere löschen sich teilweise gegenseitig aus, wir Menschen stehen nicht alleine da wenns um Machtkämpfe geht. Denn allein darum geht es in jedem Krieg: um die Macht über irgendeine Sache. Und warum sind die Menschen so "egoistisch" obwohl sie es eigentlich besser wissen müssten? Ich denke, weil is immer wieder einen gibt und wohl immer einen geben wird der es ist und der zieht automatisch andere mit, weil die sich nicht benachteiligt fühlen wollen.
    Außerdem, wenn wir dann auch beim Ausbeuten der Natur sind: Wir leben alle ja mittlerweile in einem gewissen Wohlstand, auf den wir auch nicht verzichten wollen. Eigentlich geht es uns hierzulande viel zu gut. Man muss nur mal auf die riesige Überproduktion in der Lebensmittelindustrie schauen.
    Vielleicht gehen wir einen falschen Weg, aber die Richtung lässt sich nicht ändern, nur der Weg und das ist schwierig bei so vielen Menschen

    pax vobiscum


    Das was Tiere machen ist der Kreislauf der Natur, das wir essen was uns Tiere bringen ist ok. Aber Ganze Tierarten auszurotten oder ganze Länder Städte zu Bombadieren und auszurotten ist in meinen Augen der absolut Falsche weg.

    Ich habe das Gefühl das der Mensch eine Rasse ist die darauf Programmiert ist die Welt und sich selber zu Zerstören. Ein Freund sagt immer woher wollen wir Wissen das wir Leben...
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>