MeGUI FAIL- Dateigröße?!??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MeGUI FAIL- Dateigröße?!??

    Anzeige
    Hey Leute,

    ich hab mich jetzt einmal über MeGUI getraut und stehe gerade an....
    Ich hab heut schon mal einen Test mit einem Script von AVISynth gemacht. Das Video war um die 14:50 min lang und war nach MeGUI um die 400 MB groß. Jetzt wollte ich einen normalen LP Part über MeGUI konvertieren. Also in Avisynth alles rein und dann mit MEGUI geöffnet. Naja, ich habe alles gleich gemacht wie bei meinem Test, das Video war sogar kürzer, aber wurde 600 MB groß.
    Aber was habe ich falsch gemacht? (hab mich an das Tut von DE-MO-N gehalten)
    Und wie geht das mit dem CRF? Ich habe das noch nicht ganz durchblickt. Hab dem Wert immer zwischen 21 und 22 gehabt!

    PLS HELP!

    Bye ;(
  • Es kommt ganz auf die Komplexität des Materials an, wie groß die Dateien werden. Eventuell war deine Testaufnahme deutlich weniger komplex als der normale Part, dann kann das schon sein.

    CRF stellt eine konstante Qualität ein, d.h. jeder Frame hat die gleiche Schärfe. Da bekommen komplexe Szene mehr Bitrate, inkomplexe dementsprechend weniger. Es kommt also auf das Material an, wie CRF arbeitet. 21.0 ist dabei ein guter Mittelwert für perfekte Qualität, die man kaum vom Quellmaterial unterscheiden kann, und möglichst geringer Dateigröße. Du kannst den Wert auch mal testweise auf 24.0 erhöhen, dadurch wird die Qualität etwas schlechter, aber die Datei bedeutend kleiner. Also größere Werte = schlechtere Qualität, aber kleinere Dateigröße.

    Ich gehe deshalb davon aus, dass dein Testmaterial ziemlich inkomplex (gibts das Wort? :D) war, dadurch auch bei größerer länge eine kleinere Dateigröße als die normale Folge. Wie gesagt, gehe ruhig mal auf 24.0 hoch, das sieht immer noch gut aus.

    LG Sinan

    [edit]

    CookieVanitas schrieb:

    Was ich weis ist das so:
    Wenn du einen Shooter aufnimmst mit viel Lichtefekten viel bewegung usw. wird die datei größer als wenn du minecraft filmst ^^
    Ich glaube das es so sein müsste :D
    Kommt in etwa hin. :)
    Findet das neue Forum eigentlich ganz schick. :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SinanGaming ()

  • Serra schrieb:

    Minecraft hat recht anspruchsvolle Texturen. da kann die größe gut sein.
    Und viel Bewegung. Minecraft erzeugt bei mir sogar mit die größten Dateien.

    Kurz gesagt: Du kannst von der Länge des Videos nicht auf die letztendliche Dateigröße schließen. Ich hab mal 30 Minuten Terraria gerendert, die war so groß wie 5 Minuten Minecraft :D

    Wenn dir das zuviel ist spiel am CRF (je größer desto schlechter die Bildqualität aber umso kleiner die Datei) und den Presets (Slow, Medium, Fast - wobei slow am längsten dauert, aber dafür besser komprimiert) rum.
  • Es stimmt, Minecraft ist grafisch sehr aufwändig und verbraucht trotz der Klötzchen sehr viel mehr Speicherplatz als beispielsweise Battlefield 3 mit den vielen dunklen Stellen.
    Übrigens, wenn du in 1080p renderst, kannst du mit dem CRF locker bis 25 gehen, die Bitrate die dir YouTube für diese Auflösung spendiert haut es wieder raus. :thumbup: