Fraps, DxTory oder PlayClaw?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fraps, DxTory oder PlayClaw?

    Anzeige
    Hallo LPF,
    hallo auch an alle Nutzer, Moderatoren, Bereichsmoderatoren und an den Administrator.
    Es gibt eininge Programme die eig. so sind wie Fraps ist. DxTory und PlayClaw. Aber es gibt Leute die meinen DxTory und PlayClaw sind besser. Aber soweit ich weiß nimmt PlayClaw keinen Mikrofonsound auf und DxTory hat trotz 30FPS ein ruckeln in der Aufnahme.
    Aber wozu braucht man Programme die schlechter sind als Fraps?
    Was bevorzugt ihr?

    LG,
    VarTos
  • Im Moment nehme ich noch mit Fraps auf, das mir ein neues Micro erstmal wichtiger erscheint als ein neues Aufnahmeprogramm, jedoch möchte ich mir ende diesen Jahres noch Dxtory holen, weil es einfach den enormen Vorteil hat, beide Audiospuren (Ingame & Micro) getrennt voneinander aufzunehmen, was natürlich wesentlich schöner fürs Nachbearbeiten ist.

    Mit PlayClaw habe ich noch keine Erfahrungen.


    mfg DesireLP
  • Anzeige
    Ich nehm eigentlich nurnoch mit dxxtory auf. das programm hat zwar ein bisschen mehr konfigurationsaufwand, allerdings macht man das einmal man hatt mehr möglichkeiten probleme zu fixen und ich habe nichmer dasbasynchronitäts problem.

    probleme hatt ich mit dxtory bisher garkeine. das einzigste waren ganz selten sound asynchronitäten vom spielsound...diese hatten aber nichts mit der tonspur an sich zu tun. könnt aber dennoch an dxtory liegen da ich fps sync drinne habe und es ea verschiebungen geben könnte.
  • panade schrieb:

    ... da ich fps sync drinne habe ...
    Eine der größten Stärken von DxTory ist, dass du mit mehr FPS spielen kannst, als aufnehmen. Mit dieser Einstellung machst du den Vorteil zunichte.
    Habe früher immer mit Fraps und PanaX aufgenommen aber ich muss sagen, dass ich DxTory nun weitaus besser finde.

    Man kann eigene Codecs einstellen (Lagarith), kriegt effektiv mehr FPS beim Zocken raus, hat nur eine Datei und kann aus der die Audiokanäle rausfiltern und einzeln bearbeiten,...uvm.

    PlayClaw kenne ich gar nicht.
  • Also ich hatte mit Fraps nie Probleme, habe Dxtory ausprobiert, aber ich weiss nicht mir gefällt Fraps irgendwie besser, auch wenn es definitiv weniger kann.
    Soweit ich weiss kann Dxtory nicht die Avermedia h727 aufnehmen, ging zumintest bei mir nicht, was es für mich dann halt noch weniger nützlich machte
    der wohl für mich beste Vorteil an Dxtory ist dass man IGS und Stimme seperat aufnehmen kann. Aber das muss man eig nicht zwanghaft finde ich zumintest :D
    Habe auch so die passende Balance zwischen IGS und Stimme.
  • Wo hast du denn bitte gehört, dass PlayClaw keinen Mikrofonsound aufnimmt? ?( Du kannst damit sogar IGS und Mikrofonsound getrennt aufnehmen oder eben wie bei Fraps alles in einer Audiospur haben, ist dir überlassen! ;)

    Außerdem sind die Programme keinesfalls schlechter als Fraps, sie haben viele Vorteile. Ich sprech da jetzt lieber mal nur von PlayClaw, da ich das als einzigstes auch wirklich schon ausprobiert habe:

    PlayClaw z.B macht nur EINE Datei! Nicht wie Fraps, bei dem du dann nach einer Aufnahme gefühlte 3 Milliarden Dateien im Ordner hast. Das ist natürlich wesentlich weniger Arbeit beim Schneiden (Eigentlich sogar gar keine Arbeit, da du sogar neben der FPS Anzeige, dir die Uhrzeit, ja sogar einen Timer an den Rand des Bildschirms stellen kannst, so kannst du immer rechtzeitig die Folge beenden! ;)) Zudem wird die Datei wesentlich kleiner! Wenn man z.B 30 Minuten Video Material bei Fraps, mit einer 30 Minuten PlayClaw Datei vergleicht, ist die PlayClaw Datei wesentlich kleiner, als die 30 Minuten Video Material von Fraps! Und das bei kaum, wenn nicht sogar GAR KEINEM Qualitätsverlust!


    Das waren so die Vorteile die ich aus PlayClaw ziehen konnte! ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tendhix ()

  • Xaramas schrieb:

    panade schrieb:

    ... da ich fps sync drinne habe ...
    Eine der größten Stärken von DxTory ist, dass du mit mehr FPS spielen kannst, als aufnehmen. Mit dieser Einstellung machst du den Vorteil zunichte.
    Habe früher immer mit Fraps und PanaX aufgenommen aber ich muss sagen, dass ich DxTory nun weitaus besser finde.

    Man kann eigene Codecs einstellen (Lagarith), kriegt effektiv mehr FPS beim Zocken raus, hat nur eine Datei und kann aus der die Audiokanäle rausfiltern und einzeln bearbeiten,...uvm.

    PlayClaw kenne ich gar nicht.



    und was sollte es bringen ein schnelles spiel zu haben das in der aufnahme framedrops hat?
    wenn ich synce müsste er mir ja eine art "what you see ist what you get" liefern. wieso sollte ich also flüssiger spielen als aufnehmen, das kann schlimmsten falls zu mehr problemen führen als das es löst.
  • panade schrieb:

    Xaramas schrieb:

    panade schrieb:

    ... da ich fps sync drinne habe ...
    Eine der größten Stärken von DxTory ist, dass du mit mehr FPS spielen kannst, als aufnehmen. Mit dieser Einstellung machst du den Vorteil zunichte.
    Habe früher immer mit Fraps und PanaX aufgenommen aber ich muss sagen, dass ich DxTory nun weitaus besser finde.
    und was sollte es bringen ein schnelles spiel zu haben das in der aufnahme framedrops hat?
    wenn ich synce müsste er mir ja eine art "what you see ist what you get" liefern. wieso sollte ich also flüssiger spielen als aufnehmen, das kann schlimmsten falls zu mehr problemen führen als das es löst.
    Warum setzt du schnelles Spiel mit FPS-Drops gleich? Ich kann z.B. mit 50 FPS spielen und das mit flüssigen 30 aufnehmen.
    Probiers doch einfach mal aus, bevor du es verdammst. :)
  • Ich verdamme es nicht, nur ich würde eine längere Testaufnahme machen müssen um das effektiv bewerten zu können.
    Die frage die sich mir stellt ist: Woher kommen die Framedrops bei Aufnahmen. Diese müssen ja durch eine besondere Belastung entstehen, verschwindet diese bei getrennten FPS zahlen ist die gefahr von Asynchronität größer als wenn ich die FPS Synce ;)
    So rein von der Logischen überlegung her, und scheinbar haben das auch nur wenige ausgiebig getestet bisher.

    Wenn ich ein Spiel Aufnehme möchte ich ja Maximale Aufnahmequalität haben, wenn ich dafür weniger FPS in kauf nehmen muss dann sei das so. Will ich volle FPS spiel ichs eh ohne aufzunehmen, aber ich möchte keine Asynchronitäten haben, denn diese zu beheben ist meistens ein gefrickel sondergleichen.