Der Nutzen von Daumen und Beschreibungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Nutzen von Daumen und Beschreibungen

    Anzeige
    Erste Frage:
    Ich habe mal gehört, dass Daumen (egal ob hoch oder runter) als "Community-Aktivität" gewertet werden, und man daher besser via YT gefunden wird.
    Ist da was dran?

    Zweite Frage:
    Auch gelesen habe ich, dass man durch individuelle Videobeschreibungen in der Infobox besser gefunden wird.
    Quatsch oder stimmt das?

    Würd mich mal interessieren...

    Außerdem: Wie handhabt ihr das? Schreibt ihr für jeden Part eine individuelle Beschreibung?
  • Naja mir wurden schon oft videos empfohlen die fast ausschlieslich daumen runter hatten.

    ich schreibe immer eine zusammenfassung des parts in meine beschreibung. nit zwingend weil ich geunden werden will damit sondern weil ich es möchte. allerdings soll es angeblich helfen weil die stichwort vielfalt deiner beschreibung mit in die suchmaschiene fliest. mehr worte sind mehr treffer.
  • Ja, YouTube misst die Aktivität des Videos und stuft es daran gemessen höher oder niedriger bei den Suchergebnissen ein. Und zu dieser Aktivität zählen eben sowohl die positiven als auch die negativen Daumen (und noch viele andere Faktoren). :)
    Durch die Videobeschreibungen gefunden zu werden halte ich persönlich für nicht richtig - da kommt es wohl eher auf den Titel und vor allem die Tags an. Für die Zuschauer hingegen finde ich eine ordentliche Beschreibung sehr wichtig und mag sie selbst auch viel mehr als nur ein "Horst kriegt auf die Mütze auf -> vollhorst.de/?p=174".
  • Julien schrieb:

    Beschreibung sehr wichtig und mag sie selbst auch viel mehr als nur ein "Horst kriegt auf die Mütze auf -> vollhorst.de/?p=174".
    Das wäre mal ein geiler LP Name :D VollhorstLP.... LOOOL

    Aber ich schreibe auch immer eine kurze Beschreibung.. aber nur soviel, das ich Folge net spoiler :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Moonvile ()

  • Anzeige
    Über den Einfluss vun Bewertungen und Beschreibung hab ich bisher selbst nichts festgestellt. Aber über die Tags. Ich habe bei einem meiner Videos einal die Tags angepasst und erweitert, da das das Video, obwohl gerade topaktuell, nicht in der Videosuche erschien und siehe da, nachdem ich die Tags ausgebessert hatte stand es da ganz oben.
    Also halt ich die Tags für das Wichtigste Instrument, zumindest zum selbersteuern
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“
  • YGNOTY schrieb:

    Ich habe bei einem meiner Videos einal die Tags angepasst und erweitert, da das das Video, obwohl gerade topaktuell, nicht in der Videosuche erschien und siehe da, nachdem ich die Tags ausgebessert hatte stand es da ganz oben.

    Genauso wichtig sind die Tags nämlich auch bei den empfohlenen Videos, die rechts angezeigt werden wenn du gerade schon ein Video offen hast. :) Ist nicht zu verachten, wenn beim Anschauen meiner Videos nur andere meiner Videos empfohlen werden.
  • Julien schrieb:

    YGNOTY schrieb:

    Ich habe bei einem meiner Videos einal die Tags angepasst und erweitert, da das das Video, obwohl gerade topaktuell, nicht in der Videosuche erschien und siehe da, nachdem ich die Tags ausgebessert hatte stand es da ganz oben.

    Genauso wichtig sind die Tags nämlich auch bei den empfohlenen Videos, die rechts angezeigt werden wenn du gerade schon ein Video offen hast. :) Ist nicht zu verachten, wenn beim Anschauen meiner Videos nur andere meiner Videos empfohlen werden.
    Ich nehme an dafür reicht es aus, immer wieder genau dieselben Tags für seine Videos zu benutzen und nur Titel- bzw. Partspezifisch anzupassen.
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“
  • Youtube ermittel für jedes etwas, dass "Interaktion" genannt wird (und sich über analytics ansehen lässt). Da wird die Zahl der Kommentare, Daumen(positive und negative), Favorieten und das Teile zusammen gezählt. Je höher dieser Wert ist, desto interessanter wertet Youtube das Video für andere und setzt es in der Suche daher weiter nach oben.
    Daher gibt es zB Leute die ihre eigenen Videos direkt nach dem Upload liken, da statistisch gesehen die Chancen steigt, dass dein Video geliked wird, wenn es schon einen like hat.

    Julien schrieb:

    Durch die Videobeschreibungen gefunden zu werden halte ich persönlich für nicht richtig
    Da möchte ich dir widersprechen. Youtube analysiert nicht nur Titel und Tags, sondern auch die Beschreibung, auch wenn diese weitaus weniger stark gewertet wird. Daher ist eine ausführliche Beschreibung mit guten Keywords nicht nur für deine Zuschauer schön sondern hilft auch dabei, dass deine Videos gefunden werden.
    Daher gibt es auch Leute, die all ihre Tags nochmal unten in ihre Beschreibung kopieren, um deren Wirkung zu erhöhen. Wobei ich es da als sinnvoller erachte, die Beschreibung gut aus zu formulieren und die Keywords, mit denen du gefunden werden möchtest ordentlich mit ein zu bauen, da die Crawler von Youtube mittlerweile sehr gut sind solche "Tricks" auch gerne mal erkennen können.


    Wichtiger als als das empfinde ich übrigens immer noch, womit man gefunden werden will und wann man damit anfängt. Wenn man mit seinen Videos auf seite 1 will, hat man da bei minecraft oder Battlefield 3 keine Chance. Aber: Nen Kollege von mri aht sein erstens LP mit Crusader Kings 2 angefangen und war so ziemlich der erste, der dazu Videos gemacht hat. Seit dem ist er damit auf Seite 1, wenn man nach "Crusader Kings 2" sucht. Mein eigenes LP dazu ging ne Woche später los und obwohl ich den größeren Kanal habe und meine Beschreibung und Tags weiter ausgereift sind als seine, habe ich es nicht geschafft ihn ein zu hohlen und werde es auch wohl nicht mehr, da er damit so viele views sammeln konnte, das er damit auch weiter oben stehen bleiben wird.
  • Jede Interaktion auf ein Video sorgt dafür, dass es höher gestuft wird. Und ja, auch die Videobeschreibung ist nützlich. Warum sollte ein Such- und Rankingalgorithmus darauf verzichten, die Beschreibung durchzugehen? YouTube gehört Google.. Stichworte und Metadaten sind das A und O, somit schneidet sich jeder ins eigene Fleisch, wenn er auf irgendeines der gebotenen Möglichkeiten verzichtet.
    Aber es soll tatsächlich User geben, die die Videos für sich machen und es sie nicht interessiert, ob sie geschaut werden oder nicht.. Kann ich bis heute nicht nachvollziehen. ?( 8| Ich investiere Zeit in die Produktion und deshalb möchte ich diese Arbeit auch gewürdigt sehen. Wenn keiner meine Videos finden kann, dann läuft da was schief.. :) Ich nutze ausgiebig Videotitel, Videobeschreibung und Tags.
    Findet das neue Forum eigentlich ganz schick. :love:
  • Ich glaube das die beschreibung nur ein wenig auf Youtube hilft. Ich glaube eher das man das Video besser in Google findet ^^

    Das mit den Daumen runter glaub ich auch. Ich sehe es selbst sehr oft das ich irgendwas eingebe und dann irgendein schrekliches Video (Viele Daumen runter) und ganz weit unten ein normales ist (ein paar daumen rauf und ein paar runter). ^^
  • Naja klar, wenn du nach Justin Bieber suchst, wirst du auch zuerst ein Video finden, das 100.000 Daumen hoch und 600.000 Daumen runter hat - und dann erst eins, das 200.000 Daumen hoch und 300.000 Daumen runter hat. Wieso? Weil das erste 700.000 Interaktions-"Punkte" hat, das zweite nur 500.000.
  • Das mit den Daumen nach oben und nach unten stimmt schon. Ebenso mit den Kommentaren, deswegen löschen die meisten grossen Youtuber auch Hater-Kommentare nicht, da die Hater dadurch helfen, den Youtuber noch grösser zu machen (Pfeil ins Knie, Hater. :P)

    Das mit der Video-Beschreibung finde ich Humbug. Auch wenn einige die Tags in die Beschreibung klatschen, bezweifle ich stark, das man dadurch ein Video findet. (Man sollte es ja nur anhand des Titels und der Tags finden können).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zorrby ()

  • Zorrby schrieb:

    Das mit der Video-Beschreibung finde ich Humbug. Auch wenn einige die Tags in die Beschreibung klatschen, bezweifle ich stark, das man dadurch ein Video findet. (Man sollte es ja nur anhand des Titels und der Tags finden können).
    Es ist aber kein Humbug, die Crawler von Youtube gucken sich auch deine Beschreibung an, denn das macht nun mal Sinn, möglichst viel über ein Video zu wissen, wenn man dem user ein möglichst angepasstes Ergebnis liefern will. Klar bringen Titel und Tags mehr als die Beschreibung, da sie wichtiger sind, aber die Beschreibung ist trotzdem relevant.