Was muss er haben?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was muss er haben?

    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Ich hab vor, mir die nächsten Tage nen PC oder Laptop zu kaufen und wollte fragen, was der alles für Daten haben muss, damit alle Emulatoren & Co in Kombinatilon mit Fraps etc flüssig laufen, bzw was er für Daten haben muss, damit so Emulatoren, wie Dolphin oder PCSX2 usw überhaupt mal flüssig laufen... Auch ohne Fraps. usw. Einfach damit alles mal flüssig läuft usw.

    Ja ich weiß, ein selbst zusammengestellter PC / Laptop ist einem gekauften immer Vorraus, aber sooo viel Geld, wie ein selbstzusammengestellter kostet, will ich zur Zeit auch noch nicht ausgeben... :D

    Ich hab jetzt seit 4 oder 5 Jahren nen Samsung R710 Laptop und der pfeifft natürlich auch schon aus dem letzten Loch!

    LG
  • Anzeige
    Leg dich am besten erstmal fest, ob du einen Laptop oder einen Festrechner haben möchtest. Dann überleg dir einen Preisrahmen und sag am besten dazu, ob du jemanden hast, der dir den PC zusammenbaut oder nicht, und ob du ein Betriebssystem hast oder es dazu kaufen möchtest. Dann ziehst du Zusammenbau und Betriebssystem von deinen Preisvorstellungen ab und postest diese hier. Wir schauen dann mal, was für Hardwareteile wir dir so raussuchen können.

    Denn merke: Ein zusammengestellter PC liefert zum selben Preis wie ein Fertigrechner immer bessere, da ausgewogenere, Leistung!
  • um aufs topic zurück zu kommen.. wenn du aktuelle games wirklich gut aufnehmen willst brauchste mehr als nur n dualcore ^^ grafikkarte wäre am besten ab ner geforce 9800gtx aufwärts (ob nun ati oder geforce is egal, hab nur mal n beispielmodell gebracht^^). ram reicht 4gb locker fürs lpen. ich würde dir auf jeden fall empfehlen selbst zusammen zu schustern weil du da mehr sparen kannst und vorallem markenteile hast die nicht gleich probleme verursachen wie die aus den fertig-saturn PCs

    so zum zocken der aktuellsten reicht n dualcore und ne 9800 auch schon aus.. ist aber nicht förderlich wenn man z.b. skyrim auf MAX settings mit full AA unf AF zocken möchte.. da würd ich schon zu nem i5 oder x6 raten^^
  • DerET schrieb:

    Ein zusammengebauter kostet oft noch weniger als ein fertiger, vor allem, da du dort nicht billige Netzteile drin hast, die du jedes halbe Jahr wechseln darfst.
    Für Dolphin und FRAPS reicht jedenfalls schon ein Core2Duo.

    Nicht "oft", sondern immer, sofern man von den gleichen Komponenten ausgeht. Das mit dem Netzteil trifft in den meisten Fällen zu, weshalb man sich in jeder Hinsicht für einen selbst zusammengestellten Desktop-PC entscheiden sollte, sofern man nicht unbedingt ein Notebook möchte. Wenn es denn ein Notebook sein soll, muss man aber damit rechnen, dass das Preis-Leistungsverhältnis stark abnimmt und die Möglichkeit zum einfachen Aufrüsten stark eingeschränkt ist, was man ggf. in Form von Mobilität wieder hinzugewinnt. Falls das Gerät aber ohnehin seinen festen Platz in der Wohnung hat und ansonsten nicht transportiert wird, würde man viel Geld zum Fenster hinauswerfen.

    Yoji schrieb:

    Leg dich am besten erstmal fest, ob du einen Laptop oder einen Festrechner haben möchtest. Dann überleg dir einen Preisrahmen und sag am besten dazu, ob du jemanden hast, der dir den PC zusammenbaut oder nicht, und ob du ein Betriebssystem hast oder es dazu kaufen möchtest. Dann ziehst du Zusammenbau und Betriebssystem von deinen Preisvorstellungen ab und postest diese hier. Wir schauen dann mal, was für Hardwareteile wir dir so raussuchen können.

    Denn merke: Ein zusammengestellter PC liefert zum selben Preis wie ein Fertigrechner immer bessere, da ausgewogenere, Leistung!

    Guter Tipp. Ich würde die Angabe aber nicht nur auf das Betriebssystem reduzieren. Evtl. sind ja schon Gehäuse, Laufwerke (das lohnt sich besonders, da diese aktuell relativ teuer sind) und/oder Netzteil vorhanden, wodurch man zusätzlich den ein oder anderen Euro sparen kann. Den Zusammenbau braucht man nicht groß einzuberechnen, da viele Händler diesen für 15-25€ anbieten. Das sollte drin sein, wenn man sich einen neuen PC zulegen möchte. :)
  • Danke für eure Tipps Leute! :)

    Aber ich hab mir heute doch überstürtzterweise gleich nen Laptop gekauft.
    Wenn ich mir mal was zusammenstellen lasse, dann nen Pc, und für nen PC haben wir aktuell überhaupt keinen Platz und der Laptop musste ganz schnell her.^^

    Also mein letzter hate CoreDuo
    Mein jetziger hat Core i7

    Mein letzter hatte 4GB Ram
    Mein jetziger 16GB Ram


    Damit dürfte eigentlich nix mehr schief gehn oder was das lpn mit Dolphin und Fraps usw betrifft oder?

    LG =)
  • Prozessor und RAM sind für Let's Plays nicht die ausschlaggebendsten Argumente, es kommt vielmehr auf die Festplatte(n) an. Und da bist du mit einem Laptop grundsätzlich sehr viel schlechter beraten als mit einem richtigen PC. :) Aber das wirst du ja bestimmt noch früh genug merken, wenn überhaupt. Ich wünsche es dir nicht.
  • Du kannst jetzt ein Benchmark machen.
    Ich nutze dazu DxTory, aber sonst geht bestimmt auch dieses Tool: chip.de/downloads/ATTO-Disk-Benchmark_41802004.html
    Kurz gegooglet: computerwissen.de/hardware/pc-…ste-in-ihrem-rechner.html
    Sollte wohl auch gehen, habe ich aber jetzt nicht getestet.

    Aber sonst müsste der ungefähre Wert auch irgendwo bei den Kaufbeilagen stehen, denke ich. Oder du suchst im Internet nach dem namen der Festplatte.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheFirgg ()

  • LpGirl92 schrieb:

    Also mein letzter hate CoreDuo
    Mein jetziger hat Core i7

    Mein letzter hatte 4GB Ram
    Mein jetziger 16GB Ram


    Damit dürfte eigentlich nix mehr schief gehn oder was das lpn mit Dolphin und Fraps usw betrifft oder?

    Die Produktbezeichnung (Core2 Duo und Core i7) sagt nicht viel aus, außer dass es sich hier um zwei verschiedene Prozessortypen handelt, die eine unterschiedliche Architektur aufweisen und unterschiedlich viele Kerne besitzen. Prinzipiell ist heutzutage ein i7 einem Core2 Duo vorzuziehen, da vier Kerne im Gegensatz zu zwei Kernen gerade beim Rendern einen großen Unterschied machen und der i7 ist dabei aufgrund des Hyper-Threadings nochmal deutlich schneller als ein anderer Vierkernprozessor mit gleichem Takt. Ansonsten kommt es aber auf den Anwendungsbereich an. Ein i5 kann bei Spielen oder anderen Anwendungen besser abschneiden als ein i7 und ist zudem auch noch günstiger.
  • Ich hatte selbst mit 5400rpm Festplatten noch nie Probleme. Naja ich habe ja auch erst 1200 Videos auf meinem Channel :)
    Und Prozessor und RAM sind sehr wohl ausschlaggebend für Let's Plays.
    In diesem Fall sogar höchste Priorität. Schaut doch erstmal seine Situation an, bevor ihr ihm wilde Vorschläge macht. Er will hauptsächlich Spiele von Emulatoren aufnehmen schätze ich mal.
    Was brauchen Emulatoren? Richtig! Einen starken Prozessor um die aufwändige Emulation flüssig über die Bühne zu bringen. Was noch? Richtig! RAM wird auch sehr viel benötigt für die Emulation der beiden genannten Konsolen.
    Und da die Emulatoren auf sehr hohen Auflösungen sowieso nicht flüssig laufen, egal welcher Rechner, braucht man sich auch nicht große Gedanken machen um die Festplatte. Mehr als 1080p auf den beiden genannten Emulatoren ist selbst auf High-End Rechnern kaum möglich.
    Ok mehr als 5400rpm sollten es schon sein, aber von der Größe her, kommt es ja auch auf deine Gewohnheiten an. Wieviel man am Stück aufnimmt. Selbst von der Windowspartition zocken und aufnehmen kann ich noch prima ... zwar nie mehr als 720p aber sonst keine Probleme.

    Selbst wenn die Festplatte rumzickt, kostet eine externe nicht die Welt. Da muss man vllt nen 1-2 Tage arbeiten gehen und man hat das Geld zusammen.
  • @THC
    Ich kenne mich nicht so mit Emulatoren aus, aber heutzutage ist die GPU sehr wichtig und wird wahrscheinlich auch das "Herzstück" des PCs, es gibt nämlich schon Erste Versuche mit der GPU zu encodieren (die CPU ist zwar noch überlegen, aber wer weiß, wie das in fünf Jahren so aussieht).
    Damals war die CPU das Herzstück; deshalb könnte die CPU am wichtigsten für einen Emulator sein, aber ich kenne mich damit wie schon gesagt nicht so gut aus. Bei Retro Spielen ist jedoch alle mal die CPU wichtig, da diese keine hohen Anforderungen haben, sondern die Encodierung ist dort deutlich "lästiger" (natürlich nicht so wie das neue Call of Graphic, aber dennoch wäre für Retro eine sehr gute CPU relevant).
  • @THC
    Soviel zum Thema "Schaut doch erstmal seine Konfiguration an" - ich bin mir ziemlich sicher, dass LpGirl92 kein Kerl ist. :whistling:


    @LpGirl92
    750GB ist zwar einigermaßen groß, aber die Schreibgeschwindigkeit und auch die Zugriffszeit sind da entscheidender. Auf deinem Screenshot kann ich leider so gut wie nichts erkennen, insofern würde ich vorschlagen, dass du lieber mal im Internet nach der Modellbezeichnung des Laptops nachschaust, da sollte das ja drin stehen (sofern es kein Saturn-Krempel ist).
  • Jetzt mal ohne Scheiß was ist da am wichtigsten?

    Ich hab mir heute zwei Laptops angeschaut, eben den was ich hab mit 750GB Festplatte und 16GB Ram und einen anderen, der genausoviel gekostet hat mit 1500 GB und 8GB Ram, währe Option zwei dann doch besser gewesen...? -.-

    LG =)