Qualität vom T.Bone SC450 Schlecht und übersteuert ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Qualität vom T.Bone SC450 Schlecht und übersteuert ?

    Anzeige
    So, habe mir mal ein neues Mikrofon gekauft, und habe einfach den T.Bone SC450 Podcast Bundle genommen.
    Habe es seit jetzt seit ca. 1 Woche, und muss sagen, ich bin entäuscht. Ich finde die Qualität sehr komisch.
    Und habe mehrere Probleme :
    1. Sobald ich einen Tick lauter rede Zb. "Oh Mist !! Bin Gestorben !!!" ist es viel zu laut, und fängt an zu kratzen, also sobald ich halt nicht mit einer normalen, ruhigen Stimme rede.
    2. Ich finde, der Ton ist irgendwie so als würde ich in einen Becher reden.
    Zu meinen Einstellungen :
    Am Mikrofon habe ich -10db. an
    Im Windows Sound Mixer ist der Pegel auf 54.
    Hier zwei Sound Proben, einmal mit am Mikrofon "Mehr Bass" oder wofür der Schalter auch genau ist, und eine ohne.
    Mit mehr Bass : youtube.com/watch?v=oCMIhAv8-4Q (Man hört am Anfang schon wie das "Hey abkratzt...)

    Ohne : youtube.com/watch?v=uIvqYlDXuro

    Habe das Gefühl beim zweiten Link ist das übersteuerte schon etwas weniger da. Aber kommt auch da zu oft vor.. Selbst mit meinem alten Headset Mikrofon kam das nicht so stark vor.

    Bilde ich mir das mit der Qualität nur so ein.. oder ?
    Aber das Kratzen, und Zischen beim lauter reden soll zumindest weg, sonst schicke ich das liebe Teil sofort zurück und benutze mein altes Mikrofon, wo ich brüllen konnte wie ich will, ohne das es komisch klingt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Embi ()

  • Das Problem ist ja nicht wirklich das ich nicht reinbrüllen kann, sonder das bei einem dynamischen, und glücklichem Hallo der Sound erstmal abschreckt, und ich persönlich ausschalte wen mir ein LP'er so in die Ohren "schreit" obwohl er halt nur mit etwas Energie und guter Laune Hallo sagt...
    Werde es aber mal mit einem Pegel von nur 25 und ohne -10db testen..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Embi ()

  • Anzeige
    Bei einem so empfindlichen Mikrofon (gilt nicht nur für Großmembraner, sondern allgemein bei Kondensator-Mikros) solltest du sowieso mit ziemlich wenig Pegel und einer einigermaßen gleichbleibenden Lautstärke arbeiten. :) Lieber drehst du den Spielsound noch ein bisschen runter, damit du auch einen Ticken leiser reden kannst. Wie gesagt, es ist eben kein dynamisches Mikrofon.
  • So, habe jetzt zwei Test Aufnahmen nochmal gemacht, lade diese gleich mal hoch.
    Hört sich schon um einiges besser an denke ich.

    EDIT :
    So, hier der neue Test mit einem kleinerem Pegel.
    Erste Aufnahme mit Bass Verstärker Blub Blub zweite ohne :)
    Denke Qualitative ist es jetzt gut ! Aber, welches hört sich besser eurer Meinung nach an ?
    youtube.com/watch?v=HA5qybU5C60&feature=youtu.be
    P.S. Das kleine Rascheln, bin ich, ich bewege meine Füsse x)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Embi ()

  • Mir hat es geholfen, den Pegel mit Audacity zu überprüfen, weil dort die Ausschlags-Skala einigermaßen groß ist. ;) Gibt bestimmt noch bessere Tools dafür, vielleicht weiß ja jemand noch eine ideale Möglichkeit.

    //edit
    Die erste Variante klingt doch schon sehr ordentlich, allerdings glaube ich, dass du noch ein Stück näher ans Mikrofon rangehen könntest oder die Kapsel direkter ausrichten könntest. Es klingt echt ein bisschen so, als würdest du in eine Blechdose reden. :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julien ()

  • Echt, du findest das erste hört sich besser an ? Ich finde eig. das zweite besser, beim ersten wie gesagt, sobald ich einen Tick lauter reden kommt es so als würde ich in eine Blechdose reden...
    Und sonst, denke es ist korrekt ausgerichtet, hier mal nen schnelles Bild mit meiner Webcam gemacht (War zu faul Richtige Kamera dafür zu holen :p)




    EDIT :

    Julien schrieb:

    allerdings glaube ich, dass du noch ein Stück näher ans Mikrofon rangehen könntest
    Ich bin schon grade mal ca. 10cm vom Popkiller weg der 5cm ca. vom Mikrofon weg ist :p Soll ich meine Nase dagegen drücken ? :p

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Embi ()

  • Ganz blöde Idee: Probier doch mal, das Mikro nicht kopfüber, sondern höchstens seitlich aufzuhängen. Ich weiß nicht, ob das SC450 dazu gehört, aber es gibt ein paar wenige Mikrofone, die bei Kopfüber-Ausrichtung auch komisch klingen. ;) Ansonsten fand ich doch die bassige Stimme besser (für Stimmaufnahmen sowieso), das ist aber natürlich Geschmackssache. Aber näher ran kannst du wirklich nicht, das stimmt.
  • Hatte ja beim ersten Video mit dem neuem gefragt ob es sich gut anhört.. Kam nur "Das hört sich gut an bla bla." aber heute Morgen dachte ich mir einfach das es doch Scheisse klingt, kam mir vor wie die Vogelscheuche vom Magier von Oz x)
    Aber werde ich auf jedenfall mal in einem Video wieder ansprechen ;D
  • Wenn es die Leute nicht stört... Ansonsten kenn ich bloß vom Theater, ist die Mikrofonarbeit wichtig... Im richtigen Winkel reinsprechen und wenn du lauter wirst, dich vom Mikro entfernen. Ist natürlich dumm, dabei zu zocken, deswegen würd ich LPs mit solchen Dingern auch nicht machen, aber gut :) Finde aber auch, dass die letzte Hörprobe absolut in Ordnung geht... Aber ich fans schon in dem HaloLP absolut ausreichend xD Ich bin leicht zu beeindrucken und mein Sound ist viel schlimmer, wollte eigentlich nur die Mikroarbeit reinbringen.
  • Im Halo finde ich es ja auch ok.
    In meinen WoW Parts wars halt grotten schlecht...

    Endzeitkind schrieb:

    Kurze Frage: Es war aber schon richtig rum oder? Sprich: der "eingedrückte Kreis" vorne? In dieses Mikro sollte man nämlich nur von einer Seite sprechen
    Ein eingedrückter Kreis ?
    Also, ich sehe keinen, aber ich habe es mit der Schrift zu mir gedreht...
    Denke so ist es schon richtig, oder ? :)

    EDIT : Meinst du den Kreis, der zwischen dem -10db und diesen Strichen ist ?
    Falls ja, ja klar, von dieser Seitehabe ich reingesprochen :)

    EDIT² : Aber ich denke die Komische Qualität kam davon das ich es viel zu laut hatte + Rauschentfernung in Audacity auch noch dazu etwas zu laut hatte, was besonderst den Bass genommen hat, und so die Quali noch weiter runter gegangen ist, weil wie gesagt, in Halo war es eig. ok, nur das ich manchmal übersteuert war ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Embi ()