Alle 6 Wochen ein neues Handy?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alle 6 Wochen ein neues Handy?

    Anzeige
    Ich kenne einen bei mir auf der Schule, der kauft sich alle 6 Wochen ein neues Handy, weil ihm sein altes nicht mehr gefällt. Aber muss dass echt sein? Er meint außerdem noch das es immer ein Touch-Handy sein muss. Ich habe mir im Februar ein neues Handy gekauft, nachdem mein altes mir fast 5 Jahre treu diente. Ich benutze Handy auch nicht zum zocken. Wenn ich unterwegs zocken will, schnap ich mir meine PSP. Und wo bekommt er eig. das Geld her? Er hat mir mal erzählt das er nur 25€ Taschengeld im Monat bekommt.
    Ist es normal sich alle 6 Wochen ein Handy zu kaufen?

    LG,
    VarTos
  • Diskussionsansatz teilweise gegeben: Daher erstmal Freigegeben.
    Sollte sich das in die entsprechende Richtung entwickeln, folgt ein Move in den Smalltalk.

    Zum Thema:
    Immer aktuell im Standpunkt Technik zu sein finde ich einfach sehr verschwenderisch. Wie du schon sagtest, das Geld spielt immer eine Rolle und ich weiß nicht woher man das allgemein her nehmen soll, gerade als Jugendlicher. Ich selbst bin nie auf den neusten Stand und brauche es auch nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cossy ()

  • Ich habe mein Handy schon sehr lange es kam glaub ich auch nur 30€ oder so, aber ich brauch es nur um ein paar SMS zu schreiben und nicht um irgendwelche spiele zu spielen dafür ist mein 3DS da. Wie er es sich leisten kann, kann ich dir nicht genau sagen vieleicht kauft seine Mutter ihm alles oder er klaut sich einfach etwas von dem Geld seiner Mutter (das hab ich auch schon erlebt) ich will hier aber niemanden etwas unterstellen. Ich finde es einfach unnötig sich so oft ein neues Handy zu holen zum einen weil die heutigen Dinger total überteuert sind, 600€ dafür kann man sich eine Xbox, eine PS3 und eine Wii zusammen holen! Wenn er meint es zwingend zu brauchen soll er es tun aber für mich ist es einfach nur eine Art "Cooler" zu wirken.
  • Anzeige
    Ich denk mal der bekommt das Geld auf Hochdeutsch in den Arsch geschoben für des Handy oder gleich das Handy und meiner Meinung nach ist das auch eher verschwenderisch. Man kann sich von mir aus einmal ein gutes leisten und des hält dann mal ein paar Jahre (bei mir wären des wahrscheinlich 3 ^^). Aber alle 6 Wochen? Ich mein was kommt da an neuer Technik dazu? Ok vielleicht ne kleine Veränderung, aber kein Grund um sich alle 6 Wochen ein neues zu holen. Und um noch die Frage zu beantworten: Nein, es ist nicht normal, sich alle 6 Wochen ein neues Handy zu holen. (Zumindest von meinem Standpunkt aus...)
  • Hm, wahrscheinlich übertreibst du ein wenig, kann das sein?
    Ich gehe mal davon aus, dass er sich 2 Handys im Abstand von jeweils 6 Wochen gekauft hat. Das alte war ihm zu alt, das neuee ging kaputt. Oder so ungefähr.
    Falls es anders ist, frag ihn mal, ob er dir auch ein neues kaufen kann^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheFirgg ()

  • Naja die zeitangebe kommt mir sehr bekannt vor ^^
    ich/wir haben auch alle 6 wochen neue Handys/smartphones, grund ist einfach, wir testen sie für die Hersteller und schrieben dafür ein Review und stellen diese auf unsere website..
    Alle Aktuelle & Beendete Projekte von mir sind in meinem Profil zu finden


    Website: In Planung ...|... Youtube: CruelDaemonLP ...|... Steam: CruelDaemonLP
  • Also alle 6 Wochen ein neues Handy finde ich schon mehr als übertrieben, das nimm fast krankhafte Züge an, vor allem in dem Alter. Alle 6 Monate könnte eventuell noch irgendwo durchgehen, aber ich persönlich hab mein Handy jetzt auch schon wieder fast 2 Jahre.. Schätze auch, dass da mal wieder jemand irgendwas kompensieren "muss", um sich besser zu fühlen. Viel nehmen sich aktuelle Handys sowieso nicht, daher einfach nur krank.

    LG Sinan
    Findet das neue Forum eigentlich ganz schick. :love:
  • was hat ein gutes handy mit schlechten selbstbewusstsein zu tun?

    ich hatte mir mein erstes touch handy damals geholt als ich für längere zeit in ein krankenhaus musste, naja 4 wochen... aber wollte schon länger mal ein neues handy holen, damals war es das galaxy s i9000, damit hab ich dann youtube geschaut, war mit allen in kontakt und mit einem schönen touchscreen geht das doch allemal besser als wie damals mit den zahlen :(

    nun habe ich noch das galaxy s2 und das htc desire, und warte eigentlich nur darauf mir ein neues schönes handy zu holen ^^ eins von den neuen htc onex

    und bevor jemand meckert ich habe alle selber bezahlt -.-

    ich kaufe sie wegen dem nutzen, und weil einige ganz schick sind :p und nicht um damit anzugeben oder ähnliches..aus dem alter bin ich schon raus o.ö aber danke julien für einen einblick in dein weltbild

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xSnowyCatx ()

  • xSnowyCatx schrieb:

    was hat ein gutes handy mit schlechten selbstbewusstsein zu tun?

    ich hatte mir mein erstes touch handy damals geholt als ich für längere zeit in ein krankenhaus musste, naja 4 wochen... aber wollte schon länger mal ein neues handy holen, damals war es das galaxy s i9000, damit hab ich dann youtube geschaut, war mit allen in kontakt und mit einem schönen touchscreen geht das doch allemal besser als wie damals mit den zahlen :(

    nun habe ich noch das galaxy s2 und das htc desire, und warte eigentlich nur darauf mir ein neues schönes handy zu holen ^^ eins von den neuen htc onex

    und bevor jemand meckert ich habe alle selber bezahlt -.-

    ich kaufe sie wegen dem nutzen, und weil einige ganz schick sind :p und nicht um damit anzugeben oder ähnliches..aus dem alter bin ich schon raus o.ö aber danke julien für einen einblick in dein weltbild

    Halt halt, du verdrehst ja alles total! Ich hatte selber auch ein Galaxy, bis ich's verkauft hab, weil ich günstig einen iphone-Vertrag bekommen habe.
    Ich habe nichts gegen smartphones. Ich finde das sind tolle Spielzeuge.
    Aber so ein technisches Meisterwerk, wie smartphones es sind, kann man doch ein paar Jahre behalten.
    Alle paar Wochen - das ist Prahlerei.
    Geltungsbedürfnis durch materielle Güter. Das ist für mich ein Zeichen sozialer Inkompetenz.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moe ()

  • Wenn er das Geld hat, wieso nicht?
    Man hat ja nicht gleich Probleme oder anderweitige psychische Defizite.

    Ganz ehrlich? Wenn ich das Geld hätte, würd ich es auch tun. Ich würd auf die Meinung von anderen einen Feuchten geben und mein Leben in Saus und Braus führen. Alles Neider und Hater.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von THC ()

  • Warum kümmert es dich, ob jemand alle sechs Wochen ein neues Mobiltelefon besitzt?
    Wie dem auch sei: Ich persönlich kriege immer von meiner Schwester ein neues Handy und habe meines ehrlich gesagt noch nie genutzt - ich kann kostenlos über Skype telefonieren (gut, Internet und Stromkosten entstehen, aber ich bin meinen Eltern dankbar, dass diese die Kosten übernehmen - auch wenn dies vielleicht für andere selbstverständlich ist, was wiederum ein anderes Thema ist).


    Nun zu dem "Drang" alle sechs Wochen ein neues Mobiltelefon zu erwerben oder anderweitig in den Besitz eines derartigen Produktes zu gelangen:
    Für viele ist dies sicherlich eine Art ihre Wohltätigkeit in Form von Sachgütern auszudrücken und sich ein wenig Respekt von anderen Personen einzuräumen - jedoch gibt es wohlhabende Leute, die sich dies leisten können und denen kann man nichts moralisches verwerfen, so würden sicherlich viele aus diesem Forum, falls sie im Besitz des nötigen Geldes sind, des Öfteren einen aktuellen Computer zusammenstellen.
    Allerdings sollte man im Wissen sein, dass durchaus wohlhabende Individuen existieren, die zwar im Besitz der nötigen Finanzen sind und "alle sechs Wochen" einen Erwerb eines Mobiltelefons einleiten, jedoch dies mit dem Hintergedanken, vielleicht sogar Hauptgedanken, sie können dadurch ein wenig Respekt erlangen.
    Dies ist jedoch auf andere Sachgüter zurückzuweisen - gleiches könnte auch auf einem Wohlhabenden, der sich häufig einen neuen Computer erwirbt, zurückzuführen - manche sind der Meinung sie benötigen ein aktuelles Mobiltelefon/ einen aktuellen Computer, manche nicht. Die relevanten Gründen für die jeweiligen Standpunkten wurden schon teilweise innerhalb meines Beitrags erwähnt, andere können durchaus selbst erschlossen werden und andere können auch über Umfragen erlangt werden.

    Ich betone mit dieser letzten Aussage noch, dass man sich nicht um etwas Derartiges kümmern solle - ich folge diesen Standpunkt zumindest...
  • Ich habe momentan mein zweites Handy. Mein erstes habe ich vor sieben Jahren bekommen und dieses hatte ich noch bis vor 2 Monaten benutzt. Der Akku war allerdings kaputt und ich habe schließlich das alte Handy meiner Schwester bekommen, da sie sich ein neues zugelegt hat. Jede 6 Wochen ein neues Handy ist etwas heftig. Ich halte meine Schwester ja schon für ein wenig merkwürdig, da sie jedes Jahr ein neues Handy braucht. Besodners schlimm ist das aber mal bei einem Kumpel von mir gewesen. Der hatte alle 2 Monate ein neues Handy. Das ging aber auch nur so lange, bis er pleite war und dann hat er selbst gemerkt, dass er so nicht weitermachen kann. ^^
  • Also das aktuelle Handy ist ein Touch-Handy, was nicht zur Smartphone-Kategorie gehört (Samsung Star 2). Das Teil habe ich im Sommer 2011 geschenkt bekommen, aber ist ziemlich schrott. (Gibt viele Probleme damit) Das letzte von mir gekaufte Handy ist mittlerweile 5 Jahre alt. Aber kaufe mir bald so ein High-End-Smartphone wofür ich lange sparen muss/musste. Wenn jetzt einer so viel Geld hat, alle 6 Wochen ein neues Handy zu kaufen, bitte schön. Mir eigentlich egal aber der Sinn dahinter ist etwas fragwürdig.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zanriko ()