DSL 16.000 - Up-Stream-Abweichung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DSL 16.000 - Up-Stream-Abweichung

    Anzeige
    Hallihallöchen liebes LPF,

    ich habe folgende Situation. Montags - Freitags bin ich bei mir daheim. Dort habe ich mein Notebook und eine T-Kom 16.000 DSL Leitung (Glasfaser) mit einem Speedport W504v. Am Wochenende bin ich meist bei Verwandten. Dort habe ich meinen Gamer-PC und eine T-Kom 16.000 DSL Leitung (Glasfaser) mit einem Speedport W501v.

    An sich dürfte ja nicht soooo viel Unterschied bestehen oder? Tja.... falsch gedacht.

    Hier die Daten nach mehrfachem DSL-Test auf beiden Seiten:
    W504v:
    Down: ca. 12Mbit/s
    Up: ca. 1Mbit/s (entspricht ca. 120kB/s beim YouTube-Uploader)

    W501v:
    Down ca. 11Mbit/s
    Up: ca. 0,7Mbit/s (entspricht ca. 80kB/s beim YouTube-Uploader)

    Die Differenz beim Up-Stream bedeutet für mich, dass ich bei einer 800MB großen Datei (Was ja bei 720p nicht gerade unüblich ist, dass sowas vorkommt) eine Zeitdifferenz von mehr als 30 Minuten pro Video habe. Ziemlich ärgerlich wie ich finde.

    Deshalb (nach einer ziemlich langen Herleitung) meine Frage:
    Woran könnte es liegen, dass ich einen Unterschied von 1Mbit beim Up bzw. 0,3Mbit beim Down-Stream habe? Die 2 Haushalte sind maximal 5km voneinander entfernt und in dem selben Ort. Liegt es eher am Router oder meint ihr, dass ich lieber einen T-Kom-Fritzen einladen sollte, dass der mir die Leitung durchcheckt?

    Viele Grüße
    ~Alucard
  • AlucardCanidae schrieb:

    Woran könnte es liegen, dass ich einen Unterschied von 1Mbit beim Up bzw. 0,3Mbit beim Down-Stream habe? Die 2 Haushalte sind maximal 5km voneinander entfernt und in dem selben Ort. Liegt es eher am Router oder meint ihr, dass ich lieber einen T-Kom-Fritzen einladen sollte, dass der mir die Leitung durchcheckt?

    Das liegt höchstwahrscheinlich an der Leitung. Die Dämpfungswerte werden sich unterscheiden, die Länge bzw. die Distanz zum Verteiler wird unterschiedlich sein... Da wird dir auch der Telekom-Kerl nichts anderes sagen als "Tja, in ihrem Vertrag steht ja bis zu!" :S

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julien ()

  • Anzeige

    Pownk schrieb:

    Tut mir leid aber ich verkneif mir das lachen :D Das ist Normal^^


    Was soll bitteschön normal sein?
    Das sind beides Glasfaserkabel - Anschlüsse (wenn man das so sagen kann).
    Nicht Kupfer (!) und somit dürfte kein Verlust entstehen.
    Da ist auch die Entfernung zum Verteiler egal.

    @ Julien:
    Die Länge ist doch bei Glasfaser wayne, da kein bzw. nur ein minimaler Verlust entsteht?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Evolution ()

  • Evolution schrieb:

    Hängen beim zweiten Anschluss eventuell noch andere Leute an der Leitung?

    In beiden Fällen ja. Allerdings waren beide Leitungen, zum Testzeitpunkt, exklusiv für meine beiden Rechner (Beide mit CAT5e verbunden) verfügbar.

    Pownk schrieb:

    Tut mir leid aber ich verkneif mir das lachen :D Das ist Normal^^

    Dann verkneif's dir doch einfach.

    Julien schrieb:

    AlucardCanidae schrieb:

    Woran könnte es liegen, dass ich einen Unterschied von 1Mbit beim Up bzw. 0,3Mbit beim Down-Stream habe? Die 2 Haushalte sind maximal 5km voneinander entfernt und in dem selben Ort. Liegt es eher am Router oder meint ihr, dass ich lieber einen T-Kom-Fritzen einladen sollte, dass der mir die Leitung durchcheckt?

    Das liegt höchstwahrscheinlich an der Leitung. Die Dämpfungswerte werden sich unterscheiden, die Länge bzw. die Distanz zum Verteiler wird unterschiedlich sein... Da wird dir auch der Telekom-Kerl nichts anderes sagen als "Tja, in ihrem Vertrag steht ja bis zu!" :S

    Das habe ich auch befürchtet. Verdammt... werd ich doch die Filme per Stick mit heim nehmen müssen -.-". Anderer Router wird am Datendurchsatz auch nix ändern, oder?
  • Evolution schrieb:

    @ Julien:
    Die Länge ist doch bei Glasfaser wayne, da kein bzw. nur ein minimaler Verlust entsteht?

    Ich würde mal anzweifeln dass das wirklich eine Glasfaserleitung ist, da ADSL2+ auch über Kupferkabel funktioniert und ich mal gehört habe, dass Glasfaser nur für schnellere Anschlüsse (25/50/100/200) genutzt würde (was ich aber bisher nicht belegen kann).


    @AlucardCanidae
    Ein neuer Router bringt nur selten wirklich viel für die Geschwindigkeit. Bei mir hat der Wechsel von einer Fritzbox 7110 auf 7390 auch nur ein paar KB mehr gebracht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Julien ()

  • AlucardCanidae schrieb:

    Evolution schrieb:

    Hängen beim zweiten Anschluss eventuell noch andere Leute an der Leitung?

    In beiden Fällen ja. Allerdings waren beide Leitungen, zum Testzeitpunkt, exklusiv für meine beiden Rechner (Beide mit CAT5e verbunden) verfügbar.

    Pownk schrieb:

    Tut mir leid aber ich verkneif mir das lachen :D Das ist Normal^^

    Dann verkneif's dir doch einfach.

    Julien schrieb:

    AlucardCanidae schrieb:

    Woran könnte es liegen, dass ich einen Unterschied von 1Mbit beim Up bzw. 0,3Mbit beim Down-Stream habe? Die 2 Haushalte sind maximal 5km voneinander entfernt und in dem selben Ort. Liegt es eher am Router oder meint ihr, dass ich lieber einen T-Kom-Fritzen einladen sollte, dass der mir die Leitung durchcheckt?

    Das liegt höchstwahrscheinlich an der Leitung. Die Dämpfungswerte werden sich unterscheiden, die Länge bzw. die Distanz zum Verteiler wird unterschiedlich sein... Da wird dir auch der Telekom-Kerl nichts anderes sagen als "Tja, in ihrem Vertrag steht ja bis zu!" :S

    Das habe ich auch befürchtet. Verdammt... werd ich doch die Filme per Stick mit heim nehmen müssen -.-". Anderer Router wird am Datendurchsatz auch nix ändern, oder?
    Wenn dein Router nicht allzu veraltet ist, bringt es dir, wie Julien schon gesagt hat, fast nichts.
  • Julien schrieb:

    Evolution schrieb:

    @ Julien:
    Die Länge ist doch bei Glasfaser wayne, da kein bzw. nur ein minimaler Verlust entsteht?

    Ich würde mal anzweifeln dass das wirklich eine Glasfaserleitung ist, da ADSL2+ auch über Kupferkabel funktioniert und ich mal gehört habe, dass Glasfaser nur für schnellere Anschlüsse (25/50/100/200) genutzt würde (was ich aber bisher nicht belegen kann).


    Wer sagt denn, dass da nicht mehr möglich ist? Ist halt ein 16k Vertrag. Wieso sollte kein Glasfaser sein? Versteh die Logik nicht.
    Bei nem Kumpel ist auch über Glasfaser, aber er hat nur nen 6k Vertrag, weil die Eltern die höheren Kosten nicht haben wollen.
  • THC schrieb:

    Julien schrieb:

    Evolution schrieb:

    @ Julien:
    Die Länge ist doch bei Glasfaser wayne, da kein bzw. nur ein minimaler Verlust entsteht?

    Ich würde mal anzweifeln dass das wirklich eine Glasfaserleitung ist, da ADSL2+ auch über Kupferkabel funktioniert und ich mal gehört habe, dass Glasfaser nur für schnellere Anschlüsse (25/50/100/200) genutzt würde (was ich aber bisher nicht belegen kann).


    Wer sagt denn, dass da nicht mehr möglich ist? Ist halt ein 16k Vertrag. Wieso sollte kein Glasfaser sein? Versteh die Logik nicht.
    Bei nem Kumpel ist auch über Glasfaser, aber er hat nur nen 6k Vertrag, weil die Eltern die höheren Kosten nicht haben wollen.


    Sehe das genauso.
    Es wird Glasfaser verlegt und ab wann man 'ne "Sperre" kriegt entscheidet dann der Vertrag.
  • Zur Aufklärung über das Wirrwarr mit Glasfaser.

    T-Kom bietet 16k mit Kupfer und 16k mit Glasfaser an. Das Glasfaser allerdings nur in Verbindung mit Entertain (übers Internet Fernsehen) und genau diesen Tarif haben wir gebucht.
    Klar, dass im Haus Kupfer verlegt ist. Kauf mir doch keine Lichwellenleiter für daheim. Und sofern sie Monomode verlegt haben, dürfte so ne Abweichung nicht passieren meines Wissens nach.

    Dann noch Router technisch: für den W501v (Der Ältere von beiden) gibt es noch ein Handbuch Stand 2006 bei T-Online zum Download. Also mind. 6 Jahre hat das Ding schon aufm Buckel. Der W504 ist einer der neueren und hat mich angenehm überrascht muss ich sagen.
  • AlucardCanidae schrieb:

    T-Kom bietet 16k mit Kupfer und 16k mit Glasfaser an. Das Glasfaser allerdings nur in Verbindung mit Entertain (übers Internet Fernsehen) und genau diesen Tarif haben wir gebucht.

    Ah okay, dann ist das was anderes, als mir mal von einem Telekom-Mitarbeiter gesagt wurde (das ist aber auch schon etwas her).
    Gut, wenn es weiterhin diese Abweichungen gibt, würde ich einfach mal die Hotline bemühen. Vermutlich werden die eh wieder sagen "Joa, ist halt so, bis zu 16000", aber vielleicht schauen sie ja tatsächlich mal nach. ;)