"Scharfstellen" der Bereichsregeln

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "Scharfstellen" der Bereichsregeln

    Anzeige
    Da wir demnächst doch wieder ein wenig mehr Ordnung reinbekommen wollen, werden wir in Zukunft die Bereichsregeln der einzelnen Bereiche wieder ernster nehmen und auch danach verwarnen.
    Ihr könnt gerne noch etwas dazu sagen, allerdings werdet ihr das wohl kaum abwenden können. MfG
  • Yoji schrieb:

    Finde ich prinzipiell gut. Wozu sollte es Regeln geben, wenn sie nicht durchgesetzt werden?!

    Was hat es eigentlich mit dieser "Mini-Razia"-Nachricht da oben in rot auf sich? Hat das was hiermit zutun?


    Keine Ahnung, was ochmal die razzia zu bedeuten hatte.
    Meine aber, es ginge um Multiaccounts - oder sowas.

    Und das man sich (anscheinend) mal die Regeln der einzelnen Bereiche zur Brust nimmt und diese auch ausführt, kann man nur positiv sehen.
    Wozu sind diese denn sonst da?
    Man kann sie nicht hübsch angucken und getrost ignorieren.
  • und so geht es hin und her. vom laschen extrem ins strenge extrem und zurück. ^^

    wenn ich mir so ansehe, dass im bereich 1 sehr sehr viel durchgelassen wurde in den lezzten monaten, dann bin ich auf jedenfall erfreut über diese änderung nun.

    allerdings hoffe ich nicht, dass es wie früher wird, dass jeder pieps verwarnt wird und man sich nicht mehr traut zu posten (hab sehr oft schon posts angefangen damals, aber nicht abgeshickt).

    wenn man 1x auf fehlerhaftes verhalten hingewiesen wird und bei der 1. wiederholung dann verwarnt, finde ich das konsequent und richtig. aber bitte nicht wieder aus dem nichts in einen thread 'platzen' und mit verwarnungen um sich werfen, thread schließen und wieder über die verdorbene community jammern, nur weil sich ein paar user ein wenig vom thema entfernt haben.

    und dann wüsste ich gerne, was es nun mit diesem backset modding (immer noch kA ob das die richtige schreibweise ist :p) auf sich hat. offiziell wurde es ja nun abgeschafft, aber immer wieder sehe ich nun, dass exakt solche posts verwarnt werden - nur eben mit der begründung 'offtopic'.

    schön wäre es auch, wenn fehler einfach mal zugegeben werden. ich habe zwar auch schon die eine oder andere verwarnung wieder entfernt bekommen (nach meinem wiederholten nachfragen), aber eine entschuldigung für zB schon abgelaufene sanktionen dadurch o.ä. gab es nicht.

    sowas wie hier zB Intro Template Bearbeiter gesucht! , was elfabio ja so schön in seinem profil verlinkt hat.
    cossy hat seit seiner beförderung schon so manche fragwürdige entscheidung getroffen - was ja nicht so schlimm ist, man muss sich ja erst an die neue verantwortung gewöhnen. aber etwas offenheit wäre wünschenswert. ~beispiel auf wunsch entfernt~

    und das ich jezz den namen eines mods genannt hab, möge mich nun nicht disqualifizieren. es war eben ein sehr naheliegendes beispiel zur zeit. cossys moderative fähigkeiten hab ich bisher meistens als angemessen erlebt. deshalb erlaube ich mir ja auch, ihn direkt zu erwähnen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sam ()

  • Anzeige

    sam schrieb:

    aber bitte nicht wieder aus dem nichts in einen thread 'platzen' und mit verwarnungen um sich werfen, thread schließen und wieder über die verdorbene community jammern, nur weil sich ein paar user ein wenig vom thema entfernt haben.


    Ja bitte !!

    Außerdem find ichs bissl schade das z.B. im F&A Bereich die Moderation nur rumverwarnt (und das schon ziemlich strikt. Aber ja in Vergangenheit wars schlimmer. Aber trotzdem), aber diese Moderation eig. nie, wirklich nie in dem Bereich etwas postet, was etwas anderes wäre, als eine moderative Handlung.
    Find ich bissl schade, wenn man Moderator in einem Bereich ist, aber sich in dem Bereich scheinbar nicht wirklich auskennt als Moderator, und eig. rein nur moderative Handlungen durchführt.
    Auch finde ich das eine simple Offtopic VW nicht dazu führen sollte, das man eine Woche gesperrt ist, weil man noch Verwarnungen von vor über 6 Monaten noch aktiv hat, wegen dem alten System mit der übertriebenen 3 Monatsverlängerung Ablaufzeit ALLER VWs.
    Eine solche kleine Sache sollte nicht zu einem 1 wöchigen Ban führen, egal wieviel VWs vor x Monaten mal irgendwie fielen.
    Was ich nach wie vor bemängel ist dieses System mit der Verlängerung der Ablaufzeit.
    Es ist zwar jetzt fairer mit einem Monat, statt dreien. Dennoch wäre es viel sinniger, wenn jede VW ihre eigene Ablaufzeit hätte und vllt sollte es auch so sein das Kleinigkeiten schneller ablaufen, als schwerere Vergehen.

    Jedenfalls find ich das mit der globalen Ablaufzeitenverlängerung scheiße.

    Wenn jede VW ihre eigenes Ablaufsdatum hätte und die Sperren auch mal mehr ausm Menschen heraus geschehen würde und nicht aus einem automatisiertem blöden Punktesystem, dann würde man auch nicht für eine billige Offtopic VW 1 Woche nicht schreiben können. Das ist überzogen. Egal wieviel VWs man vor x Monaten mal hatte. Das ist einfach nicht so pralle gelöst.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • @sealsamblubb:
    Backseat Moderation kann man sich merken, wenn man bedenkt, dass jemand aus der hinteren Reihe oder von den billigen Plätzen aus versucht zu moderieren.^^
    Da gibt es eigentlich auch icht viel zu diskutieren. Normalos wie wir können zwar wissen, was richtig ist, aber etwas dagegen tun sowieso nicht. Und der Regelbrecher glaubt einem auch nicht unbedingt. Also macht es keinen Sinn, zu versuchen, selber zu moderieren. Lieber einfach melden und den nächsten Post lesen.

    Zu den Ablaufzeiten kann ich eigentlich nur sagen, wie ich es in einem anderen Forum erlebt habe. Da gab es für fünf Punkte einen 1-Tages-Ban, für zehn Punkte einen 5-Tages-Ban, für 15 Punkte 1-2 Wochen, dann ungefähr einen Monat, dann bis zu sechs Monate und dann einen Permaban bzw. einen 2-Jahres-Ban, wenn man Glück hatte. Die Punkte selbst waren an die Verwarnung gekoppelt. Einige Verwarnungen wie zum Beispiel Spam sind nach einer Woche wieder abgelaufen, andere erst nach 3 Monaten, einige sind nie abgelaufen, je nach schwere des Regelverstoßes.
    Oder so ungefähr. Wurde selber nicht so häufig gebannt. :rolleyes:
    Außerdem wurde sehr oft darauf geachtet, wie lange der Account schon existiert und wie viele Posts er schon gemacht hat. Troll-Accounts sind immer direkt wieder verschwunden. Alte Hasen, die sich mal verschätzt haben, haben einfach eine Woche Pause bekommen.
    Achja, und es gab später noch simple Warnungen. Also statt Infractions oder Bans dann Warnings. Die waren ohne Punkte, sondern nur schriftliches Hinweisen auf das Verhalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheFirgg ()

  • Fand die laxere Umsetzung - gerade im Projektthread - sehr gut.
    Eine gute Community "moderiert" sich ohnehin selbst, d.H. wenn einer Scheiße schreibt, wird er von anderen Mitgliedern darauf aufmerksam gemacht.
    Uns zu "Zuschauern" im Regelkorsett zu machen, halte ich für den falschen Weg, eine Community (dieses Forum) zu stärken.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • Gegen das Regelkorsett habe ich erstmal nichts einzuwenden - wenn es denn konsequent praktiziert würde.
    Regeln können immer unterschiedlich interpetiert werden, doch dieser Interpetationsspielraum sollte eben (besonders von Seiten der Mods) möglichst klein gehalten werden.
    Doch - rein subjektiv - scheint es mir, als sei dieser Spielraum in der letzten Zeit eher größer als kleiner geworden.

    Wenn es ohne Regelkorsett klappt - um so besser.
  • Crueldaemon schrieb:

    Diesbezüglich warte ich persönlich eigentlich noch auf das angepriesene Härtere Durchgreifen was glaube ich seit Dienstag vor paar wochen in kraft treten wollte..
    denn so langsam finde ich es etwas sehr lasch

    Das deckt sich meinem Eindruck eines zu großem Interpretationsspielraums der Regeln durch die Moderatoren.
    Generell kann ich aber nicht sagen, dass es zu lasch ist.
    Es gibt Extrema in beide Richtungen.
  • Ich habe mich nur einmal nicht an eine Grundregel gehalten, dass man Ironie und Sarkasmus lieber kenntlich machen sollte, um nicht verwarnt zu werden, aber ich finde schon, dass die Posts, die verwarnt werden sollten, auch verwarnt wurden.
  • Wenn man eine Weile dabei ist, merkt man auch einfach, was die Regeln sind und man weiß, bzw. merkt ebenfalls, was man sich ''erlauben'' kann...

    Wenn unser Admin das sagt, dann wird er einen Grund haben. Er wird es nicht ohne Grund sagen... denk ich mal.
    Außerdem ist es ja sowieso wahrscheinlich schon beschlossene Sache, denk ich mal.

    Man wird schon schon dran gewöhnen..
    Feedback von mir für euch 2.0 | erneute Feedbackfee!
  • "Das ist hier denk ich im falschen Bereich." - Das von den Admins/Moderatoren ernannte "Backseat-Modding"
    Ich weiß nicht wirklich was an gutgemeinter Hilfe schlecht ist. :wacko: Und jetzt kommt mir nicht mit "Jajaja das ist aber Off-Topic" Ich habe genug Leute gesehen wo unten drunter noch was Stand ,was recht nützlich bzw. On-Topic war.

    Achja Tammy ,ich bin hier ein halbes Jahr länger als du bzw. auch recht lange hier und finde so manche Verwarnungen relativ unnötig.
    Zudem ,was ist "Hilfe" ,wie ich es nenne, für ein Verstoß?!

    Trotzdem find ch aber die Mods der Projekte-Abteilung sehr gut. Gut organisiert und haben auch durchblick. Zu den anderen: Die meisten sind gut aber einparr sind so...naja... (Keine Namen)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Assassino ()

  • Assassino schrieb:

    "Das ist hier denk ich im falschen Bereich." - Das von den Admins/Moderatoren ernannte "Backseat-Modding"
    Ich weiß nicht wirklich was an gutgemeinter Hilfe schlecht ist. :wacko: Und jetzt kommt mir nicht mit "Jajaja das ist aber Off-Topic" Ich habe genug Leute gesehen wo unten drunter noch was Stand ,was recht nützlich bzw. On-Topic war.


    Wird nicht mehr verwarnt.
    Ist dir aber bestimmt aufgefallen =)
    Und wenn noch On-Topic drunterstand, wurde das auch sonst nicht verwarnt.


    They weren't bad people, they were just... insignificant. And I wanted to be different. Special. I wanted to change. A new name; a new life.
    -Sylar
  • Assassino schrieb:

    Das kenn ich anders bzgl. des On-Topics...

    Ich würde mich nicht mehr hier über etwas beschweren, was eh nichts bringt.

    Ist hier wie im Bundestag - hauptsache es geht in irgendeine Richtung; ob sie sinnvoll ist, muss da jeder für sich selber entscheiden.
    Und so oft, wie hier schon vor- und zurückgerudert wurde, hat jeder schon ein Schleudertraume erlitten.

    @Tammy100131:
    Also, ich kann mich an Dinge von k4Zz erinnern, die er besser hätte nicht posten sollen, nichtmal als Admin. Die findest du dummerweise nicht mehr - gelöscht.
  • Cylance schrieb:

    Assassino schrieb:

    "Das ist hier denk ich im falschen Bereich." - Das von den Admins/Moderatoren ernannte "Backseat-Modding"
    Ich weiß nicht wirklich was an gutgemeinter Hilfe schlecht ist[...]

    Wird nicht mehr verwarnt.
    Ist dir aber bestimmt aufgefallen =)
    [...]

    Wird also nicht mehr verwarnt?

    Klar, trägt nicht zum Thema bei, aber dafür 2 Punkte rauszuhauen. :rolleyes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moe ()