Neues Fraps 3.5.0 mit optionalen AVI Support größer als 4 GB

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neues Fraps 3.5.0 mit optionalen AVI Support größer als 4 GB

    Anzeige
    Ich weiß zwar nicht ob ihr es schon mitbekommen habt aber auf Fraps.com gibt es wieder eine neue Version von Fraps und die Neuerungen sind erstaunlich :thumbup:
    Da es aber eine größere Änderung ist, dachte ich mir, es wäre gut euch zu informieren.

    hier erst mal das Offizielle Changelog:
    26th April 2012 - Fraps 3.5.0 Released

    Fraps 3.5 adds the much requested feature to allow AVI movie files larger than 4 gigabytes. Fraps will now write hybrid OpenDML/AVI files and allow large movies on NTFS drives. There's still an option to split at 4 gigabytes for legacy AVI 1.0 support.

    Please be aware that the minimum system requirements have changed in Fraps 3.5.0. We now require a CPU with SSE2 instructions (Pentium 4 & above). Windows XP or higher is also now required. If you have an older system (Win2K or non-SSE2 CPU) you can still download the previous Fraps 3.4.7 release from the download page.

    Changelog

    Fraps 3.5.0 - 26th April 2012

    - Support for large AVI movie files (above 4 Gigabytes) on NTFS drives
    - Added option to split AVIs at 4 Gigabytes for legacy AVI 1.0 support
    - Fixed loop recording using large amounts of disk space for short clips
    - Fixed benchmark logs not being saved if game was quit before benchmark ended
    - Fixed View folder not opening window on some machines

    - NEW MINIMUM SYSTEM REQUIREMENTS: CPU with SSE2 required (Pentium 4 & above)
    - Windows 2000 is no longer supported (Windows XP & above)

    Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber die optionale Änderung auf AVIs mit mehr als 4GB Größe ist zwar schön und viele von euch wird das sicher stark interressieren,
    aber für mich klingt die Änderung, das jetzt SSE2 mit benutzt wird beim Encodieren, wie eine Geschwindigkeitssteigerung für Fraps (hab es zwar noch nicht ausprobiert aber das werde ich in ein paar Minuten nachholen).
    Für mich klingen diese Neuerungen sehr gut (natürlich auch die Fixes, wobei eigentlich nur die wenigsten damit Probleme hatten)
    Außerdem kann ja auch weiterhin die gut funktionierende Fraps Version 3.4.7 herunter geladen werden (für die paar Leute die noch kein SSE2 haben in ihrer CPU (also alle CPUs vor Pentium 4 und Athlon 64))

    damit ist diese Diskussion wohl eröffnet,

    viel Spaß euer Maestrocool 8)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • Ich hab mir natürlich direkt die neue Version runtergeladen und finde es eigentlich recht schick. :)
    - Die wegfallende 4GB-Begrenzung spart mir nochmal zwei Sekunden in meinem eh schon superschnellen Workflow.
    - Die bessere Performance ist mir bisher nicht aufgefallen, aber ich hatte auch mit 3.4.7 eine perfekte Performance.

    //edit
    "Optional" würde ich den AVI-Support für 4+GB-Dateien aber nicht nennen, immerhin ist der Haken standardmäßig draußen und man kann eher optional wieder 4GB-Dateien draus machen. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julien ()

  • Ich finds auch super dass des nur als setup is!
    wenn ich für neuere Versionen immer zahlen müsste...

    Hab mirs gerade runtergeladen und hoffe es wird noch besser!
    ich war aber mit fraps immer zufrieden...

    Nur manchmal konnte ich nicht auswählen dass fraps nur die audiospur aufnimmt, also für einen potcast oder so... das war schon ziehmlich nervig...


    Aber sonst höhren sich die änderungen echt gut an!
    :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DanHuwa ()

  • DerET schrieb:

    Wenn sie jetzt noch anbieten, den Codec frei zu wählen und Soundkanäle in einzelne Spuren zu packen werden sie wieder Marktführer für mich.

    Mit dem Fraps-Codec bin ich absolut zufrieden, und was die Soundspuren angeht bin ich einfach deswegen bei Fraps geblieben, weil es automatisch mischt und mir somit einen Arbeitsschritt erspart. Wenn überhaupt, dann sollte es eine Option geben, entweder mehrere Tonspuren (nicht Kanäle) zu schreiben oder gleich alles in eine Spur zu mischen. :)
  • Julien schrieb:

    DerET schrieb:

    Wenn sie jetzt noch anbieten, den Codec frei zu wählen und Soundkanäle in einzelne Spuren zu packen werden sie wieder Marktführer für mich.

    Mit dem Fraps-Codec bin ich absolut zufrieden, und was die Soundspuren angeht bin ich einfach deswegen bei Fraps geblieben, weil es automatisch mischt und mir somit einen Arbeitsschritt erspart. Wenn überhaupt, dann sollte es eine Option geben, entweder mehrere Tonspuren (nicht Kanäle) zu schreiben oder gleich alles in eine Spur zu mischen. :)

    Genauso sehe ich das auch, 2 Soundspuren um Ingamesound und Mikrofon neu abzumischen, wäre für mich die einzige Sache die noch an Fraps fehlt, mit allem anderen bin ich hoch zufrieden :)
    Auch die Performance hat gefühlsmäsig etwas zugenommen (Fraps ist bei meiner NFS U2 Aufnahme deutlich öfter auf 50 FPS festgestanden als auf 25 FPS und das Spiel hat in meinen Augen deutlich weniger Mikroruckler und gar keine Lags gehabt, die vorher immer wieder mal auftraten, allerdings kann das auch am neuen Grafikkartentreiber liegen, was ich aber weniger glaube)
    Allerdings ist die Performance- Zuname nicht so stark wie ich gedacht hatte, aber die Prozessorentlastung bei der Wiedergabe ist deutlich besser, hatte vorher eine Auslastung so um die 60% bei der Wiedergabe und jetzt nur noch so um 20%, also scheint SSE2 tatsächlich zu helfen.

    mfg Maestrocool

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • Naja das mit dieser 4 GB Grenze hat mich ehrlich gesagt nie ernsthaft gestört. Hatte teilweise in Sachen Navigation sogar Vorteile, man konnte in einem Programm dank dem Bild direkt sehen wo die Einzeldatei anfängt :D. Fand man eben beim Schneiden schneller die richtige Stelle.
    Daher gut, dass ich das so wie bisher lassen kann :).

    So wirklich Performanceprobleme hatte ich mit Fraps auch nie, ist bei fehlen von wirklichen Multicore Spielen auch nicht verwunderlich. Mir ist noch kein Spiel untergekommen was irgendwie 4 Kerne von der CPU effektiv nutzt, von meinen 6 gar nicht zu reden. Fraps hat bei mir einen eigenen Kern für sich... aber natürlich ist es besser für die Zukunft vorzusorgen als irgendwann hinterher zu hinken. Mit dem Codec als solcher bin ich auch zufrieden, das mit den mehreren Tonspuren, ist auch kein Must-Have finde ich. Eine Mikrospur die zu leise ist, hört sich lauter gemacht auch schlecht an. Ich denke die Lautstärkeeinstellungen müssen so oder so einfach passen. Egal ob bei Fraps mit einer Tonspur oder DxTory mit mehreren Tonspuren.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()