Cut oder Uncut?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Cut oder Uncut?

    Anzeige
    Wie der Titel schon verrät geht es um Cut und Uncut in den Filmen/Spielen in Deutschland.
    Ich finde das es eigentlich sinnlos ist ein Spiel/Film zu schneiden. Es gibt nicht umsonst die vorgegebene Einschätzung vom Entwickler.
    Vorallen wenn es um Titel geht die ab 18 Jahren freigegeben sind. Wenn es um sowas geht, das es ab 18 ist, dann find ich es noch bekloppter zu schneiden.
    Wenn man 18 ist weiß man was man macht und ist sich bewusst wie "brutal" oder um welches Thema es geht und weiß normalerweise auch wie man es zu handhaben muss.
    Der Cut ist in Deutschland eigentlich relativ arm dran, weil die meisten doch dann zum Händler des Vertrauens gehen oder es gleich aus Österreich importieren.
    Das ist meine Meinung zu diesem Thema. Mich würde eure Meinung mal interessieren was ihr so davon haltet.

    Wie steht ihr zu dem ganzen geschnibbel an Spielen oder Filmen in Deutschland? Findet ihr die Arbeit gut das geschnitten wird oder eher schlecht?
  • Ich gucke die meisten Filme sowieso über Seiten wo es uncut ist, da cut Filme auch gleich
    wie Kinderfilme behandelt werden können. Genauso wie bei spielen, wenn man eigentlich etwas
    cutet macht man somit das Spiel kaputt und kann deshalb viele Werber verlieren. Ich verstehe es
    soweiso nicht, aber Deutschland ist sowieso so "Das Land der legendären Cuts" so nenne ich es mal.
  • Finde ich genau so. Ist einfach sinnlos. Bestes beispiel ist Saints Row 2. Da fehlt eine komplette zwischensequenz. In der deutschen Fassung hatte man da einen schwarzen Bildschirm wo drauf stand "Hinter dem bild passieren böse dinge" oder irgend so ein Dreck. DA FEHLT DANN DIE STORY!!! Was soll sowas? o_O Man kann doch nicht einfach irgendwo Story relevante Stellen wegschneiden... Aber Deutschland machts möglich.
  • Anzeige
    Mir ist es eigentlich total egal ich kann damit leben das überall Blut rumspritzt und damit das es nicht passiert ( In Spielen).
    Aber in Filmen hasse ich gecutete Szenen denn ich gucke den Film doch aus dem Grund.... Dann zeig mir abgetrennte Köpfe und etc.
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>
  • Immer Uncut.

    Wenn ich ein Spiel nicht uncut bekomme importiere ich es. Cut Versionen sind zwar nicht immer beschissen, aber einfach weil ichs nicht mag.

    Left 4 Dead zum Beispiel mach cut keinen Spaß, das klingt zwar gewaltgeil, ist aber so!

    Edit: upsi brainfail :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LPRodney ()

  • LPRodney schrieb:



    Left 4 Dead zum Beispiel mach uncut keinen Spaß, das klingt zwar gewaltgeil, ist aber so!




    meinst du das ernst das L4D UNCUT kein spaß macht oder hast dich nur verschrieben? ^^



    Naja ingame und in filmen schnibbeln is einfach mist. man bekommt da wirklich relevante stellen nicht mit oder nur ganz abgehackt. Sie sollten alles so lassen wie es ist in meinen augen. der rest ist einfach zeitverschwendung.
  • Wenn ich die Wahl habe, würde ich mich für uncut entscheiden, da mehr Inhalte. Häufig fehlen bei geschnittenen Versionen, ob Spiel oder Film, wichtige Sequenzen für die Handlung und das ist doof. Vor allem ist es dann doof, wenn man einen Film, den man in voller Länge kennt, plötzlich geschnitten sieht.
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“
  • progamerNOT schrieb:

    meinst du das ernst das L4D UNCUT kein spaß macht oder hast dich nur verschrieben? ^^

    Habe mich verschrieben ^^

    Mit Cut habe ich meistens ein Problem, ich meine Hallo? Bei Saints Row The Third fehlt ein ganzer Modus und die Rest der Welt lassen sich nicht mit der BRD Version (heißt wirklich so) zusammenspielen...
  • Hat Vorteile in Österreich zu wohnen - daher natürlich Uncut wenn es geht ^^

    Leider hat es sich auch durchgesetzt, das wenn ein Spiel für DE gecutet wird, man es sich einfach macht und für AT und CH auch einfach die gecutete Version raushaut.
    Ganz ehrlich, da könnt ich kotzen.

    Normalerweise wären Cut-Versionen ja kein Problem, aber wenn die Eingriffe dann spielerisch einen den Spaß versauen, einfach nur nervig.
    Julien hat's eh schon angesprochen Half-Life als Beispiel. Oder mein Beispiel Counter-Strike. DEUTSCHE VERSION WAR UNSPIELBAR !!!
    (Ist er tot oder duckt er sich nur???? So nen Hals, sag ich euch!!!)
  • Ich finde es okay, wenn Medien in maßen geschnitten werden. Wenn also z.B. gelbes Blut spritzt (CS 1.6 GER) oder ich einen Gegner nicht in seine Einzelteile zerlegen kann, finde ich es nicht schlimm.
    Wenn allerdings ganze Szenen fehlen, die die Story betrifft und man so nicht die komplette Hintergrundgeschichte eines Charakters/Szenarios mitbekommt, ist es etwas anderes.

    Als Beispiel nehme ich hier den Film "Shaolin Kickers". Dieser ist international ganze 25 Minuten geschnitten. Es fehlen einige Szenen, die die Story besser erklären.
  • kann dir nur zustimmen wen man 18 jahre ist ist man volljährig das heißt jede zensur die dann folgt ist eine bevormundung eines erwachsenen bürgers.
    Ich bin absolut nicht besonders gewaltgeil (es sei den es ist ironisch gemeint) und ich habe auch einen richtigen hass auf diese ganze neue folterporno kacke aber als künstler ist es ihr gutes recht das was sie erschaffen so zu gestalten wie ihnen es gefällt und es ist mein recht die kunst mir so anzuschauen wie sie von seinem macher gedacht ist.
  • Wie schon vorher erwähnt, sind Cuts nicht sinnvoll, wenn man 18 ist und weiß, worauf man sich einlässt. Natürlich kann man Gewalt bis zu einem sehr interessanten Maße übertreiben, aber dann muss man sich das entsprechende Medium auch nicht antun. Besonders schwach finde ich es allerdings, wenn man etwa bei Titeln wie Fallout 3 soweit geht, die Körperteile an den Ragdolls fest zu machen, sodass Gegner sehr exotisch wegfliegen, wenn sie eigentlich ein Körperteil verlieren sollten.
  • Viele Schnitte verstümmeln das Werk einfach. Wenn man in einem Film die Geschichte nicht mehr nachvollziehen kann, weil 20 Minuten weggeschnippelt sind, dann finde ich das eine Frechheit und Betrug.
    Aber auch in Spielen muss man sich häufig mal an den Kopf greifen, wenn:
    • Gegner nicht bluten, wenn man sie beschießt
    • Leichen verschwinden
    • Ragdoll Effekte nicht vorhanden sind
    • Cutscenes fehlen
    • größeres Kaliber keine entsprechende Wirkung zeigt
    • authentische Atmosphäre durch Schnitte zerstört wird.
    Deshalb habe ich mich auch entschlossen, mich vor dem nächsten Kauf über die Schnitte kundig zu machen und dann erst das Spiel zu kaufen.
    Ich merke es jetzt wieder in Singularity. Die Schnitte fallen einfach immer wieder negativ auf. Das Spielgefühl wirkt dadurch einfach nicht mehr so rund. :S