Thema bei Let's Plays

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Thema bei Let's Plays

    Anzeige
    Hallo alle miteinander,

    ich wollte mal wissen, über was ihr so bei euren Let's Plays redet. ich hab so das Problem, dass ich kein wirkliches Thema habe, sondern das Spiel spiele und versuche zu erklären, wie man am besten durchkommt. (was ich eig auch so unter Let`s Play verstehe) aber irgendwie kommt das nicht so wirklich gut an.

    ich danke euch jetzt schon mal für gute Tipps.

    Grüße

    Benni
  • Hängt wirklich viel vom Spiel an sich ab. Ich z.B. spiele meist ohnehin nur blind und bei Horror/Survival z.B. bzw. jedem anderen Spiel mit einer halbwegs vorhandenen story bietet es sich glaub ich auch ganz gut an ein wenig auf diese einzugehen. Seine eigene Theorie darzulegen.

    Falls du ein Spiel schon kennst würde es sich evt. anbieten ein wenig "Hintergrundwissen" in dein LP einfliessen zu lassen?! Kommt bei Vielen glaub ich auch ganz gut an, wenn man weiß, WAS man spielt, bisschen background liefern kann etc...

    Aber ich denke, das is von LPer zu LPer verschieden, manche halten sich strikt an den Spielablauf, kommentieren das dabei zu Sehende/Geschehen, andere schweifen gern mal n wenig ab, erzählen sogar die ein oder andre Anekdote aus'm RL. Kommt natürlich auch immer darauf an, WAS du wirklich willst. Ein absolut professionell klingendes LP rein auf das Spielgeschehen bezogen oder nach dem Motto: Mikro is an, na und? Ich verscheuch dennoch mal während der Aufnahme die Katze, die sich vor meinem Monitor breitmacht ;)
  • Informiere den Zuschauer über das was in deinem Kopf vorgeht ;) .

    Rede also darüber was du vorhast, wie du gewisse Momente empfindest, schildere deine Meinung zu bestimmten Spieleinhalten, etc.

    Gerne darfst du aber auch mal abschweifen und vllt. etwas aus deinem Privatleben erzählen, etc.
    Auch bei anderen LP'ern Anregungen einholen ist nicht verkehrt, nur sollte man seinem Stil treu bleiben!

    Und ganz wichtig: fleißig üben! Man wird mit der Zeit automatisch besser und sicherer im Commentary ;) .
  • Anzeige
    Manchmal rede ich über das Spielgeschehen aber oft rede ich von was anderem. Wenn ich z.B. aufgeregt oder wütend bin erzähle ich das und dass se sich nicht wundern sollen wenn ich mal bissl anders bin und sowas. Oder wie warm kalt es hier ist und sowas.
    Du musst das einfach fließen lassen.
    Signatur 3.0:

    Gamingkanal:
    -Derzeit Wartungsarbeiten da der Kanal zurückgesetzt wird

    iPractise:
    -Kochkurs Season 4
    -Wie wandert man richtig aus
    -Reviews, Tutorials und Unboxings
    -Rest
  • Hallo,

    vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Hätte nicht gedacht das hier noch so viele um die Uhrzeit online sind.

    Naja, momentan spiele ich Battlefield 3 nach. wirklich viel Background gibt es ja zu so einem Spiel nicht. Wenn ich mit BF3 fertig bin, hänge ich mich an Mass Effect 2+3, wo ich auf jedenfall mehr Background-Wissen einfließen lassen kann.
    Eigentlich hatte ich vorgehabt mein RL von meinen Let's Plays zu trennen, aber wenn das bei den Zuschauern gut ankommt, werde ich es mal versuchen.

    Natürlich bin ich aber auch für jeden anderen Tipp sehr dankbar.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bennib ()

  • Hi Benni,

    also ich denke gut ankommen is wirklich sehr relativ. Viele große LPer treffen einfach den Nerv der Zeit (oder Jugend z.B.) mit ihrer Spiel/Kommentierweise. Bei Einigen merkt man sofort, das ganze LP ist nur auf möglichst hyperaktiv, cool, hektisch, teils schon panisch getrimmt, weil es bei einer sehr sehr großen Gruppe von Menschen gut ankommt. Andere dagegen bevorzugen die ruhige, bestimmte Art zu lp'n und haben genau so ihre fanbase.

    Ich persönlich würde sagen, spiele und kommentiere wie es dir leicht von der Hand geht, scheue auch Emotionen nicht (sprich wenn dich etwas ärgert, drück das ruhig auch aus z.B.) Ebenso scheu dich nicht vor Fehlern/fails, diese bieten oft ein tolles Thema ;) Hm wobei nein warte, das wär zu subjektiv meinerseits, es gibt ja auch viele Zuseher, die es hassen Jemanden failen zu sehen (warum eigentlich, macht uns das alle nicht ein Stück menschlicher, egal ob LP oder RL)

    Ich selbst z.B. habe einen LPer ganz oben auf meiner Liste, der ab und zu mal auf den 1. Blick "dumme" Fehler macht, sich darüber aber derart lustig auslässt, quasi n kommentiertes facepalm von sich gibt, dass ich ihn einfach nur unglaublich sympathisch find. Aber gut, das is Geschmackssache, finde einfach deinen goldenen Mittelweg :)
  • D

    bennib schrieb:

    Hallo alle miteinander,

    ich wollte mal wissen, über was ihr so bei euren Let's Plays redet. ich hab so das Problem, dass ich kein wirkliches Thema habe, sondern das Spiel spiele und versuche zu erklären, wie man am besten durchkommt. (was ich eig auch so unter Let`s Play verstehe) aber irgendwie kommt das nicht so wirklich gut an.

    ich danke euch jetzt schon mal für gute Tipps.

    Grüße

    Benni

    Kollege wenn du nicht weißt was du labbern sollst dann lass es...
    Mein Gott rede über ein Leben (falls du eines Besitzen solltest) erzähl über alltägliches und wenn du im Spiel nen Moslem siehst red über Zalafisten oder sowas (nicht böse gemeint)..
  • MorcLetsPlay schrieb:

    ChrisZockt schrieb:

    Kollege wenn du nicht weißt was du labbern sollst dann lass es...

    Gerade am Anfang fällt das spontane Reden vielen sehr schwer.
    Kein Grund ihn deshalb gleich anzumachen ;) .

    Mein Gott mir hat auch keiner geholfen? Und ich find das erbärmlich jemanden zufragen was manh reden soll... Bevor man das hier macht sollte man schon ein gewisses Talent aufweißen..-.-
    Weißt bevor man sinnlos Threads aufmacht, sollte man sich andere Lper angucken und sie sich eventuell als Leitfaden nehmen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChrisZockt ()

  • bennib schrieb:

    Hallo,

    vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Hätte nicht gedacht das hier noch so viele um die Uhrzeit online sind.

    Naja, momentan spiele ich Battlefield 3 nach. wirklich viel Background gibt es ja zu so einem Spiel nicht. Wenn ich mit BF3 fertig bin, hänge ich mich an Mass Effect 2+3, wo ich auf jedenfall mehr Background-Wissen einfließen lassen kann.
    Eigentlich hatte ich vorgehabt mein RL von meinen Let's Plays zu trennen, aber wenn das bei den Zuschauern gut ankommt, werde ich es mal versuchen.

    Natürlich bin ich aber auch für jeden anderen Tipp sehr dankbar.



    Was du zu Frühstück, Mittag und Abendessen bekommen hast interessiert nur kaum jemanden.
    Aber es passieren hier und da lustige Sachen in RL und die kann man einfach erzählen, oder man verbinden eigene Tatsachen mit dem Spiel um dieses vllh ein wenig realistischer zu gestalten - um sich besser hineinzuversetzen.

    Von paar guten Freunden von mir, welche mit in RL gut kennen bekomme ich immer gesagt, dass ich in meinen LPs total langweilig bin, und nicht mal die Hälfte von den Sprüchen, Witzen und Wortdrehern in Spielen bringe, wie ich diese in RL tue. Mir fallen dann später die Sprüche durchaus ein, welche ich in gewissen Situation bringen könnte - aber das ist dann zu spät. (Meistens fallen mir diese beim Duschen ein - meine erste Anlaufstelle wenn ich nachdenken muss - muss man nicht verstehen^^) Ich hoffe, dass dies nachm Urlaub wieder "normal" wird.
    Rainbow Six Siege News | ARMA III
    Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
  • Kommt wirklich aufs Genre an. Meist versuche ich erstmal ausführlich die Prinzipien der Games zu erklären (je nachdem wie viel ein Spiel hergibt). Häufig erzähl ich dann auch von meinen Erfahrungen in der Vergangenheit (je nachdem wenns logischerweise kein Blind LP ist). Ansonsten red ich meist über allgemeines blabla und versuche stets Witze zu machen. Aus Spontanität fällt mir immer was ein was denk ich auch im Rahmen des akzeptablen ist.
  • Ich setzte da gewisse Priotitäten und versuche zu jedem Spiel von beginn an ein Konzept zu entwickeln.
    Beispielsweise ist die Story (dazu gehört bei Cutscenes nicht dumm reinquatschen) wirklich auf prio 1, wenn es ein Story lastiges Spiel ist.
    Dann sollten Situationen die Kritisch sind, bzw in denen was passiert durchkommentiert werden. Der rest wird mit dem Konzept krams gefüllt.
    Du kannst sowiso nicht allzuviel auf einmal machen, beispielsweise wirst du bei einer wilden hektischen schiesserei kaum zeit finden über irgendwas andres als die Situation zu reden. Dann in solchen Situationen neben der Konzentration auchnoch mehr als nur gestammel rauszuhauen ist die "kunst" :D

    Das Konzept zeugs ist von Spiel zu Spiel unterschiedlich. Beispielsweise kann man bei manchen Spielen komplett random Themen raushauen (hust mc hust), da man als Rolle eigentlich nur sich selbst verkörpert. Bei anderen Spielen wird das schwieriger.
    Battlefield beispielsweise würde ich garnicht mit random Zeugs großartig füllen, denn wer will denn schon jemandem zuschauen der umsich ballert und dabei über Fussball redet. ^^
    Bei Battlefield würde ich mir eine Art vorzeige Hero ausdenken und diesen möglichst gut verkörpern. Das schafft atmo, allerdings kann der schuss auch nach hinten losgehen wenn man das nicht auf die Kette bekommt. ^^
    Aber bei Actionreichen Spielen würde ich empfehlen sich in eine Rolle einzufinden und diese zu Spielen, damit man einen gewissen Flair erzeugt.

    Bei nem Spiel wie Mass Effect kann man vieles machen, sich in eine Rolle einfinden oder eben man selbst sein. Passt beides, allerdings würde ich auch da alles in eine Richtung gehen lassen. Das heist nicht über deine Tapete reden und dabei Aliens niederstrecken. ^^ Aber villeicht so thema Sci-Fi, da kann man zur Not schön ausholen und es passt immernoch zum Spiel. Hattest du lieblings Sendungen oder Bücher?
    Das Problem an Hintergrundwissen ist, man sollte nicht Spoilern und man muss genug haben. Sagen wer das Spiel wann wo aus welchem Grund hergestellt hat, nützt niemandem was. Verbindungen zum Vorgänger sind da besser, genauso wie einzelheiten oder anlehnungen die man erkennt oder eben interpretiert.
  • Ich plapper einfach vor mich hin, was mir gerade in den Sinn kommt. Meist ist es auf das Spiel bezogen aber manchmal geht es auch in eine total andere Richtung. Irgendwelche Planungen darüber, was ich im LP sage gibts bei mir nicht. Würd ich mir eh nicht merken. :D

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆