Härteres Durchgreifen bei Warez und Isotalk

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Härteres Durchgreifen bei Warez und Isotalk

    Anzeige
    Ich finde es sehr krass wie offen hier mit warez und iso talk umgegangen wird und das es gedulted wird das solchen leuten geholfen wird und wie sie auch öffentlich hinschreiben das sie sich 15 parts runtergeladen haben etc.
    Ich bin da für härteres Durchgreifen das es bei illegalen Sachen wie zB warez/ Iso/ Rom talk ein thread geclosed wird und das nicht so locker gesehen wird.
    Ich mein klar machen es sicherlich sehr viele hier im forum das sich mal nen spiel geladen wird aber dennoch sollten man nicht zur verbreitung beitragen oder wie wird das hier so gesehen?
  • Also ich bin zu 120% dafür, finde es auch immer seltsam.. das wenn wer drüber schreibt und wenn ich das dan melde, das es noch nicht gemeldet wurde, obwohl schon X antworten darauf im thread stehen, liegt also nicht nur an den Moderatoren, sondern überwiegend auch an die Community..

    ggf noch die leute mit VW bestrafen die darauf antworten, ohne es zu melden, wenn gemeldet wurde, dann vll max ein beitrag das es hier in diesem Forum übersowas nit geredet wurde mit verweis auf die regeln
    Alle Aktuelle & Beendete Projekte von mir sind in meinem Profil zu finden


    Website: In Planung ...|... Youtube: CruelDaemonLP ...|... Steam: CruelDaemonLP

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crueldaemon ()

  • die sache kommt daher das ich ein thema mit zig antworten gesehen habe etc und da wurde nix geclosed etc und ich finde das echt ne frechheit sowas so offen zu fragen ich mein klar mal nen Image ausm net hat sich denk ich jeder schon geladen aber dann sollte man es nicht rausposaunen etc ich selber muss ZB sagen das fast all meine Games die ich habe legal sind bis auf einige ausnahmen die sich zum kauf nicht gelohnt hätten oder die ich erst mal ausprobieren wollte
  • Anzeige
    Image laden != illegal.

    Beispiel Ich kaufe mir Programm x, mache eine Sicherheitskopie, mache ein Backup auf Rapidshare, falls ich den Datenträger verlege.
    Und dann muss ich mir es wieder runterladen, wenn ich das Backup brauche.

    Ich kann den Link sogar an enge Freunde und Verwandte weiterleiten, solange ich ihn nicht öffentlich mache.

    Und richtige Warez Threads sind mir hier noch nicht aufgefallen. Ich finde es schon recht streng.
    Habt ihr ein Beispiel, für einen Thread der geschlossen werden soll, aber es nicht wurde,
    bzw allgemein beispiele wo nicht hart genug durchgegriffen wurde? Dann kann ich es vielleicht nachvollziehen.

    die sache kommt daher das ich ein thema mit zig antworten gesehen habe etc und da wurde nix geclosed etc

    Wenn da 30 Antworten in 2 std kommen, dann passiert es eben, dass ein Mod erst nach einigen Antworten aufmerksam wird.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Serra ()

  • Es ist illegal, sobald das Image unter Aushebelung eines Kopierschutzes erstellt worden ist, was heutzutage in 99% der Fälle so sein dürfte.
    Zudem finde ich es eigentlich schwach, dass man da noch drüber diskutieren muss. So etwas hat im Forum nix zu suchen und ich bin zu 110% der Meinung des TE.

    LG Sinan

    [edit] Dennoch wird sehr schnell auf Meldungen reagiert und entsprechende Links entfernt und der User verwarnt. Da kann man eigentlich nicht meckern. :)
    Findet das neue Forum eigentlich ganz schick. :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SinanGaming ()

  • SinanGaming schrieb:

    unter Aushebelung eines Kopierschutzes erstellt worden ist, was heutzutage in 99% der Fälle so sein dürfte.

    Nein.
    Es ist illegal, wenn es unter Aushebelung eines WIRKSAMMEN Kopierschutzes erstellt wurde.
    Die meisten CD/DVD Laufwerke und Treiber umgehen den Kopierschutzt von werk aus.

    Damit ist Image erstellen wieder kinderleicht, und eine ganz Legale Privatkopie.
  • Was soll denn nun die Korithenkackerei..? Der Kopierschutz ist vorhanden - nur weil ihn die Hersteller von Laufwerken aushebeln und ignorieren gibt das einem nicht das Recht, die Software wild zu kopieren und zu verbreiten. Ob die Aushebelung nun im Laufwerk oder softwareseitig stattfindet, macht doch absolut keinen Unterschied!? Nur weil ein 15 jähriger an Zigaretten kommt, weil der Kiosk auf die Alterskontrolle pfeift, darf er das Zeug trotzdem nicht in sich reinpfeifen..
    Zudem soll das jeder handhaben, wie er möchte. Aber in einem öffentlichen Forum hat so etwas in meinen Augen absolut keinen Platz..
    Findet das neue Forum eigentlich ganz schick. :love:
  • SinanGaming schrieb:

    wild zu kopieren und zu verbreiten.


    Wild verbreiten sowieso nicht. Wie gesagt enge Freunde und verwandte. Und auch nur die Kopie.
    Die Lizenz ist eine andere Sache.

    nur weil ihn die Hersteller von Laufwerken aushebeln und ignorieren gibt das einem nicht das Recht

    Doch

    Wirksame technische Maßnahmen zum Schutz eines nach diesem Gesetz geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes dürfen ohne Zustimmung des Rechtsinhabers nicht umgangen werden, soweit dem Handelnden bekannt ist oder den Umständen nach bekannt sein muss, dass die Umgehung erfolgt, um den Zugang zu einem solchen Werk oder Schutzgegenstand oder deren Nutzung zu ermöglichen.


    dejure.org/gesetze/UrhG/95a.html

    Darunter ist erklärt was ein wirksamer Kopierschutz ist.
    Und wenn dein Laufwerk das ding aufgrund der Fehlerkorrektur umgeht, ist der Kopierschutz NICHT Wirksam.

    Ob die Aushebelung nun im Laufwerk oder softwareseitig stattfindet, macht doch absolut keinen Unterschied!?

    Macht es auch nicht.
    Unterschieden wird, ob der Zweck der Technologie das Aushebeln des Kopierschutzes ist (illegal), oder ein Nebeneffekt der Funktionsweise ist. (Legal)
  • nur weil ihn die Hersteller von Laufwerken aushebeln und ignorieren gibt das einem nicht das Recht

    Doch

    Nein.

    Wirksame technische Maßnahmen zum Schutz eines nach diesem Gesetz geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes dürfen ohne Zustimmung des Rechtsinhabers nicht umgangen werden, soweit dem Handelnden bekannt ist oder den Umständen nach bekannt sein muss, dass die Umgehung erfolgt, um den Zugang zu einem solchen Werk oder Schutzgegenstand oder deren Nutzung zu ermöglichen.

    dejure.org/gesetze/UrhG/95a.html

    Darunter ist erklärt was ein wirksamer Kopierschutz ist.
    Und wenn dein Laufwerk das ding aufgrund der Fehlerkorrektur umgeht, ist der Kopierschutz NICHT Wirksam.


    Lese das Gesetz und du wirst erleuchtet werden... Was ein Schutz ist, hängt auch von der Genehmigung des Rechteinhabers ab. Schutzvorrichtungen bei Spielen sind ja meistens dafür da, dass diese nicht ohne Genehmigung vervielfältigt werde und nicht, dass man sie nicht im DVD-Laufwerk abspielen kann

    Technische Maßnahmen sind wirksam, soweit durch sie die Nutzung eines geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes von dem Rechtsinhaber durch eine Zugangskontrolle, einen Schutzmechanismus wie Verschlüsselung, Verzerrung oder sonstige Umwandlung oder einen Mechanismus zur Kontrolle der Vervielfältigung, die die Erreichung des Schutzziels sicherstellen, unter Kontrolle gehalten wird.


    Daher ist praktisch jeder Kopierschutz wirksam

    Tipp.: Lesen dann denken dann noch mal ganz fest nachdenken dann google.de benutzen und dann vielleicht schreiben.

    Grüße
    Domi
  • Schokodomi schrieb:

    Schutzvorrichtungen bei Spielen sind ja meistens dafür da, dass diese nicht ohne Genehmigung vervielfältigt werde und nicht, dass man sie nicht im DVD-Laufwerk abspielen kann


    Nein.

    Es kann Natur bedingt keinen Kopierschutz geben, der eine Binärkopie der DVD verhindert. Der Computer muss das ganze schließlich verarbeiten können. Und somit ist es kein Problem ein Image zu machen.

    Online Registrierung, CD/DVD abrage ist was anderes. Aber ein Image, ist nun mal ein CD abbild. Und dass kannst du nicht verhindern, wenn die CD noch irgendwie gelesen werden soll.

    Was ein Schutz ist, hängt auch von der Genehmigung des Rechteinhabers ab.

    Es geht aber um einen Wirksamen Schutz...

    Daher ist praktisch jeder Kopierschutz wirksam

    Nein. Nur die Registrierung ist wirksam. Nicht der KOPIER Schutzt.

    Tipp: Wikipedia Kopierschutz

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Serra ()

  • Okay, bin zu faul nen Thread aufzumachen oder zu suche. Will einer einen aufmachen? :D

    Wikipedia:
    Nach dem deutschen Urheberrechtsgesetz ist es seit dem 13. September 2003 verboten, „wirksame technische Maßnahmen zum Schutz eines nach diesem Gesetz geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes" zu umgehen (§ 95a Abs. 1 UrhG). Auch die Herstellung und Verbreitung von Programmen und sonstigen Hilfsmitteln, die der Umgehung dienen, sind verboten (§ 95a Abs. 3 UrhG). Verstöße, die nicht zum eigenen privaten Gebrauch geschehen, können als Straftaten (§ 108b UrhG) oder Ordnungswidrigkeiten (§ 111a UrhG) verfolgbar sein.
    Wann ein Schutz „wirksam“ ist, ist trotz der gesetzlichen Definition in § 95a Abs. 2 UrhG unter Juristen umstritten. Grundsätzlich jedoch werden Mechanismen, die eine Verschlüsselung beliebiger Art, sei sie noch so leicht zu entschlüsseln, verwenden, schlicht als wirksam definiert (siehe eben diesen Absatz im UrhG).
    Dieses Verbot greift vor allem für Bild- und Tonträger ein und gilt gemäß § 69a Abs. 5 UrhG nicht für Computerprogramme. Nach § 69d UrhG hat dort der berechtigte Benutzer vielmehr unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf Ermöglichung einer Kopie.
    Nach (§ 95d UrhG) sind technisch geschützte Werke deutlich sichtbar mit Angaben über die Eigenschaften des technischen Schutzes zu kennzeichnen. Das Gesetz meint (Stand 2009 Januar) mit Werk im Fall der CD und ähnlicher Bild- und Tonträger offenbar das Vervielfältigungsstück und dessen Verkaufsverpackung. Durch Angaben über die Eigenschaften des technischen Schutzes kann der Besitzer bzw. Käufer erkennen, welche Nutzungstechnik wie beeinträchtigt sein soll. Nur durch Überprüfung dieser Beeinträchtigung kann er ggf. denjenigen technischen Schutz erkennen, den er u.U. nicht umgehen darf.
    Wo die Nutzungstechnik des Kaufgegenstands nur als Behinderung festgelegt ist, ist möglicherweise die Bindung des Käufers eingeschränkt, etwa durch das Recht auf Anfechtung des Kaufvertrags wegen Irrtum.
    Das Bundesverfassungsgericht hat eine Verfassungsbeschwerde, die sich gegen die Neuregelungen der § 95a ff. UrhG richtete, aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung angenommen und zunächst auf die Erschöpfung des Rechtswegs verwiesen.[1]


    Bitte mehr als nur die ersten zwei Zeilen lesen.

    Grüße
    Domi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schokodomi ()