Sony Vegas Pro 11 - Videogröße?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sony Vegas Pro 11 - Videogröße?!

    Anzeige
    Hallo Community,

    Ich bin neu in der Community & habe ein problem.
    Ungerändert mit fraps aufgenommen sind 8 Minuten Minecraft bei mir 2,4 GB.
    Dann will ich es 720p rendern und es kommt ein 50GB Film raus.. DAFUQ?
    Kann mir jemand helfen, was ich falsch mache?
  • Du solltest dir vielleicht mal ein Sony Vegas Tutorial anschauen um zu sehen welche Einstellungen du machen mußt.

    Schau einfach mal auf dem Forum-Kanal vorbei, den du rechts am Bildschirmrand aufrufen kannst.

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



  • Wie gesagt. Brauchst nur rechts von den drei Tasten die mittlere zu drücken, wo Youtube drauf steht.

    Dann findest du das Video: youtube.com/watch?v=N5YB6a7AiKk&feature=plcp

    Nachtrag. Dort findest du auch Tutorials von alternativen Bearbeitungsprogrammen.

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SheratanLP ()

  • Anzeige
    Das Video hilft mir nicht wirklich weiter, außer das die codecs mit sind.
    Und im Video wird nicht wirklich gezeigt wie man es jetzt am besten rendert bzw unkromprimiert rendert.
  • Mein Vorschlag: Mach dich erstmal ein bisschen überhaupt mit den Grundlagen von Rendern und so Zeug vertraut. Du scheinst nicht wirklich viel Ahnung zu haben, und bevor wir dir hier jeden einzelnen Begriff erklären müssen, wäre es echt hilfreich, wenn du ein bisschen Eigeninitiative zeigst und dich selbst ein bisschen hier durch den Tutorial-Bereich liest oder in YouTube ein bisschen rumsuchst.
  • Julien schrieb:

    Mein Vorschlag: Mach dich erstmal ein bisschen überhaupt mit den Grundlagen von Rendern und so Zeug vertraut. Du scheinst nicht wirklich viel Ahnung zu haben, und bevor wir dir hier jeden einzelnen Begriff erklären müssen, wäre es echt hilfreich, wenn du ein bisschen Eigeninitiative zeigst und dich selbst ein bisschen hier durch den Tutorial-Bereich liest oder in YouTube ein bisschen rumsuchst.
    Ich kenne mich sehrwohl damit aus. Ich bräuchte lediglich einen Tipp, wie ich die Dateigröße meines gerendertem Videos schrumpfe.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prime ()

  • Prime schrieb:

    Ich kenne mich serwohl damit aus. Ich bräuchte lediglich einen Tipp, wie ich die Dateigröße meines gerendertem Videos schrumpfe.

    Genau diese Aussage zeigt mir, dass du dich eben nicht damit auskennst. Bereits gerendertes Material schrumpft man nicht nochmal, das ist sehr unsinnig. Achte gleich beim Rendervorgang auf einen guten Encoder, einen guten Codec und ordentliche Einstellungen, dann musst du nur einmal rendern. Fertig.
  • Julien schrieb:

    Prime schrieb:

    Ich kenne mich serwohl damit aus. Ich bräuchte lediglich einen Tipp, wie ich die Dateigröße meines gerendertem Videos schrumpfe.

    Genau diese Aussage zeigt mir, dass du dich eben nicht damit auskennst. Bereits gerendertes Material schrumpft man nicht nochmal, das ist sehr unsinnig. Achte gleich beim Rendervorgang auf einen guten Encoder, einen guten Codec und ordentliche Einstellungen, dann musst du nur einmal rendern. Fertig.
    Ich will ein gerendertes Video nicht nochmal rednern, das ist mir klar, dass das mist ist.
    Encoder, Codex und orderntliche Einstellungen. Das ist der Tipp den ich suche, hast du einen Vorschlag?
  • Anders kannst du aber die Dateigröße eines gerenderten Videos nicht noch weiter verkleinern. Komprimieren geht nicht.
    Und ja, ich hab einen Tipp für dich. Installier dir den DebugMode Frameserver für Vegas, lade dir MeGUI runter, schau dir das Tutorial von De-M-oN an (findest du im Tutorial-Bereich) und mach das damit. So kriegst du die kleinstmögliche Dateigröße mit der besten Qualität und in der kürzesten Zeit.