Bücher in Let's Plays Vorlesen oder nicht?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bücher in Let's Plays Vorlesen oder nicht?

    Anzeige
    Wenn man ein Rollenspiel oder ähnliche Typen Let's Played stösst man ja ab und an auf Bücher.
    Skyrim ist da ein super Beispiel, an jeder Ecke findet man 20 davon.

    Wenn ihr ein solches Spiel für Youtube Aufnehmt, wie geht ihr mit solchen Büchern um?

    Ich bin mir immer Uneins darüber. Ich habe mal Versucht sie Vorzulesen, das zieht dann den Part aber extrem in die Länge und dann habe ich, eine Zeit lang, einfach nur das Buch eingesammelt, gelesen, das später rausgeschnitten und kurz Erzählt worum es in der Geschichte ging.

    Irgendwie muss man einen guten Mittelweg finden, denn einfach ignorieren kann man die Bücher nicht, denke ich.

    Ich bin auf eure Meinungen gespannt :)


    -Alex-
  • Yubacca schrieb:

    Gerade bei Skyrim würde ich es lassen, da sind einfach zu viele Bücher. Habe mich ja beim spielen gefragt, ob die überhaupt jemand alle liest.

    In anderen Spielen kann das aber anders aussehen.
    Bei Skyrim habe ich es dann nach einiger Zeit auch aufgegeben und, wie gesagt, die Methode mit dem Schneiden durchgezogen.

    Jetzt habe ich genau das selbe Problem bei Two Worlds 2. Es gibt zwar nicht so viele Bücher wie in Skyrim, dafür sind sie aber mitunter sehr lang.
    Vielleicht wäre es wirklich gut die Bücher zu sammeln und wenn die Zuschauer sie lesen wollen einfach mal einen extra Part zu machen indem ich die Bücher lese oder sie durchblättere.
  • Ich wette mit dir, dass es einige geben wird, die sich das anschauen. Das sind dann aber auch meistens Leute, die sich auch sehr gerne mit der Hintergrundgeschichte oder mit der Story überhaupt auseinandersetzen und für die sowas auch beim Spielen im Vordergrund steht.
    Andererseits gibt es auch Zuschauer, die sowas überhaupt garnicht interessiert, die möglichst viel Action wollen.
    Wenn du also möglichst viele mit deinem Let's Play Konzept überzeugen möchtest, musst du einen Mittelweg finden um den Großteil der breiten Masse ansprechen zu können.
    Natürlich kannst du auch für dich festlegen, was für eine Art Let's Player du sein möchtest. Steht bei dir die Geschichte im Vordergrund, dann zieh es durch und lese Bücher vor, soviel du möchtest. Natürlich wirst du dann nur diesen Adressatenkreis ansprechen.
    Letztendlich liegt es bei dir, wie du deine Let's Plays gestalten möchtest und wen du damit ansprechen willst.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LPShmosby ()

  • Es gibt die Möglichkeit, Anmerkungen zu nehmen, um vor zu spulen. Wenn du deinen Zuschauern was bieten willst, würde ich vorlesen und gleichzeitig ne Anmerkung zur Verfügung zu stellen, die es ermöglicht, das vorlesen zu überspringen. Da können die zuhören, die es wollen, die es nicht wollen können überspringen und alle sehen, wie viel Mühe du dir gibst.
  • Da mich als Let's Player die Story interessiert, würde ich die auf jedenfall vorlesen. Weiß jetzt nicht wie das bei Skyrim ist, aber ich finde der Ende eines Parts eignet sich besonders dafür. Da kann man einfach sagen, dass alle die sich nicht dafür interessieren bei der nächsten Folge wieder einschalten können und alle die die Story mitbekommen wollen eben einfach dranbleiben und man dann anfängt mit dem Lesen. Und mit dem Beginn der nächsten Folge geht es dann einfach weiter mit dem Spiel. Finde ich besser als irgendwelche Zwischenfolgen oder so. Und da Texte meistens Standbild sind, wird die Dateigröße für den Upload sicherlich auch nicht exorbitant in die Höhe schnellen.

    Aber wie gesagt, ich kenne Skyrim nicht und weiß nicht wie da die Bücher verteilt sind, wenn alle 5 Minuten ein Buch kommt, ist das natürlich ungünstig. Ich persönlich würde sie aber auf jedenfall lesen, da eben die Geschichte für mich im Vordergrund steht :) Aber da muss man eben die beste Möglichkeit für sich finden.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

  • Wenn du gern vorliest, dann mache lieber ein Let's read und lese dort die Bücher vor, die du findest. Zweite Möglichkeit wäre die Bücher nur kurz durchzublättern, damit der Zuschauer das Video anhalten und sie selbst lesen kann.

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



  • Ich würde folgendes vorschlagen:
    Das Buch, was in der Folge vorkommt einfach im Nachhinein vorlesen und als eigenstädiges Video hochladen. Dann in der Stelle vom Lets Play eine Verlinken reinpacken und jeder, der es mitlesen will kann es machen.

    Anderer Vorschlag:
    An der Stelle in der du vorliest einen Link einbauen, der direkt vorspult. Also zu dem Punkt springt, wenn du fertig bist mit dem lesen. Dann können diejenigen, die da keinen Bock drauf haben diesen anklicken.
  • Bei Amnesia lass ich es laufen wenns vorgelesen wird und wenn nicht dann sag ich die Leute können ja stopp drücken;)



    In Skyrim würde ich einfach einmal jede Seite 1sec aufschlagen und dann sagen, dass sie stopp drücken sollen;)

    Außer wenn es mich interresiert, dann lese ich es vor^^



    LG LONDAXX :thumbsup:
    Mein Kanal

    - Kann man sich mal ansehen, wenn man auf schlechte Quantität (aber mehr oder weniger aufwendig produzierte, abwechslungsreiche und kreative Videos) steht.


  • Candron schrieb:

    Wenn ihr ein solches Spiel für Youtube Aufnehmt, wie geht ihr mit solchen Büchern um?

    Ich pausiere immer für ca 3 Sekunden und sage, dass der, den es interessiert nun kurz das Video anhalten möchte um sichs durchzulesen und spiele dann weiter. Wenns mich wirklich auch sehr interessiert gibts eben einen kurzen Schnitt. (:
    Ich denke, so sollte ein schöner Kompromiss gefunden sein.
  • Ich finde lange Textwände so oder so nervig, ob ich sie nun vorlesen muss oder ich ein LP gucke, in dem sehr viel Text vorgelesen wird. Wenn es wirklich zu lange Texte sind, lass ich es kurz durchlaufen und sage den Zuschauern, dass sie kurz pausieren sollen um es sich durchzulesen, wenn sie daran interessiert sind. Bei Blind LPs jedoch lese ich mir die Texte durch bzw. vor, weil ich nicht genau weiß, ob sie nicht evtl. wichtig sein könnten. Dennoch finde ich LPs, in denen nur vorgelesen wird etwas zu langweilig und das ist auch der Grund, warum ich mir kaum RPGs als LP angucken kann.
  • Wenn viel zu lesen ist und ich einfach keine Lust habe, zähle ich von 3.2.1. herunter damit die Leute wissen wann sie pausieren müssen um es selber zu lesen. Danach mache ich weiter. :)
    Signatur 3.0:

    Gamingkanal:
    -Derzeit Wartungsarbeiten da der Kanal zurückgesetzt wird

    iPractise:
    -Kochkurs Season 4
    -Wie wandert man richtig aus
    -Reviews, Tutorials und Unboxings
    -Rest
  • Also wenn es nach mir gingen, würde ich einfach einen Extra Part mit den gesamten Büchern zeigen, weil es sehr interessant ist die gesamte Geschichte von der Elder Scrolls Reihe zusehen.
    Das Problem ist halt, wenn du es machst, werden wenige zuschauen, weil es einfach wenigen gefällt, dass es entweder jemand für sie vorliest oder es gibt auch leider sehr sehr viele die einfach die Bücher stehen lassen und die Geschichte knallhart ignorieren, da sie ja keine Action bietet.

    Also am besten würde es glaubich gehen, wenn man sie für sich liest und es dann in einem kurzen Resumé zusammenfasst.
    Ich lese jetzt auch nicht mehr die Bücher in Skyrim im laufenden Video, da es eh auf Taube ohren kommt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ElPolloDIablo93 ()

  • Ich hab Skyrim nicht geplayt ... *Außenseiter*, daher kann ich dazu nichts direkt sagen.
    Aber z.b. bei meinen Silent Hill LPs lese ich immer die Notizen, oder was man auch immer findet, vor. Bislang hab ich dazu nur positives Feedback bekommen, wo mir auch oft gesagt wurde, dass ich eine der wenigen LPer sei die das vorliest und das eben super wäre. :)
    Ich z.b. hasse es, wenn Leute in einem LP einfach die Sachen so schnell wegdrücken und ich es selber dann nicht mehr lesen kann. (Bzw. zurück muss und dauernd pausieren darf...) Da finde ich das vorlesen ist wenigstens rücksichtsvoll für die Zuschauer, die auch Interesse dran haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kirie ()